Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 19.2.2018 18:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 13.2.2018 10:03 
Offline
S2
S2

Registriert: Di 6.2.2018 12:19
Beiträge: 8
Wohnort: Wiesbaden
mangels DAB+ Empfänger hätte ich mal ne Frage an die User:

hier im hessischen MUX variiert die Bitrate laut Wiki-Liste zwischen 144kbps (HR2) und 56kbps
bei den Hippie-Happy-Plärr-Sendern.
Wie hört sich dieser Unterschied (mit kritischem Ohr betrachtet) denn eigentlich auf DAB an?

Mir ist schon klar, dass manche Sender eine miese Grundqualität haben.
Antenne Frankfurt 95.1 z.B. sendet auf allen UKW-Füllsendern in Mono und
mit extremer Kompression, so dass die Musik völlig ohne Dynamik ist, und
jeder Schnaufer der Moderatoren wie ein Tornado klingt. Aber das meinte ich
mit obigem Vergleich jetzt nicht....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 13.2.2018 13:40 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 16.6.2005 22:35
Beiträge: 1125
Wohnort: Gehrden bei Hannover JO42SH
Hallo
ich empfinde den Unterschied als extrem.
Während die Sender mit 144kBit/s eigentlich ganz gut klingen für die geringe Bitrate, ist die Qualität unter 100kBit/s für meine kritischen Ohren inakzeptabel. Manche sehen das anders, das haben die teils intensiven Diskussionen hier bereits verdeutlicht. Aber was man nicht wegdiskutieren kann ist der technische Hintergrund, warum man keinen brauchbaren Klang unter Verwendung extremer Datenreduktion erzielen kann.
Stichwort ist Spektralbandreplikation, eine mathematische Trickserei, um bei den winzigen Bitraten überhaupt noch etwas halbwegs anhörbares zu synthetisieren. Synthetisieren deshalb, weil aus einer sehr geringen Nutzdatenmenge und ein paar Steuersignalen versucht wird sowas wie Musik oder Sprache zu errechnen. Das Ergebnis ist entsprechend und hat mit dem Original nicht sehr viel zu tun.
Für einen Küchenbrüllwürfel mag das reichen, für eine Hintergrundberieselung im Supermarkt oder im Fahrstuhl auch, aber nicht um das immer wieder beworbene "digitale Klangerlebnis" in "CD-Qualität" zu erzielen.
Wenn man Wikipedia bemüht und mal nach dem Begriff Spektralbandreplikation sucht, dann liest man: Zitat:..."das Verfahren seiner Natur nach Signalanteile unabhängig vom entsprechenden Anteil des Ursprungssignales synthetisiert. Der Hauptanwendungsfall liegt im Kodieren von mittleren Datenraten bei mittlerer Qualität..." Das beschreibt es sehr treffend.
Dabei ginge es, auch das wurde bereits geschrieben, ohne diese Trickserei mit etwas mehr Bandbreite pro Sender wesentlich besser.
Aber leider opfert man im DAB insbesondere bei den privaten Sendern die Qualität der Quantität, damit man ein paar mehr zahlende Sender in einen Transponder pressen kann.
Das Beste ist, es sich einfach mal selbst anzuhören. Vielleicht fallen Dir die Übertragungsfehler nicht so sehr auf oder stören Dich nicht, mir stehen aber immer die Haare zu Berge, wenn ich versehentlich mal Sunshine Live oder BOB! oder sonst einen Sender aus dem Bundesmux einschalte. Insofern bleibt bei mir der DAB Teil im Autoradio meist ungenutzt.
Vy 73
Wilfried, DJ1WF


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating