Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 17.1.2018 3:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 18.11.2017 16:32 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 20:18
Beiträge: 3668
Wohnort: Elmshorn
Hallo zusammen,
als Beispiel hier noch einen Stream den NDR-Plus über die DAB+(berichigt) verteilt. Ich empfange über das Internet mit einem Lenovo T400 Laptop und die Wiedergabe erfolgt über den kleinen BOSE Brüllriegel. Der Pegel ist lauter und auch komprimiert mit weniger Dynamik. Höre https://www.ndr.de/ndrplus/epg/stationn ... layer.html .

Schönes WE
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 18.11.2017 17:13 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2270
Wohnort: Ludwigshafen
hb9pjt hat geschrieben:
Joachim, das kann ich bestätigen, digitale Artefakte höre ich keine.
Die Aussendung hat furchtbare Audio-Einstellungen. Sowas ist aber auch bei FM Sender sehr weit verbreitet. Vor allem bei den privaten Anbieter. Jeder will der lauteste sein.
Ja, genau so meinte ich es auch.


HB9EVI hat geschrieben:
Mich würde insbesondere eine reine Klassikaufnahme interessieren, eine Klaviersonate z.B.
Ich hätte noch zwei Beispiele:
https://www.dropbox.com/s/k0f1i4fwv6kbcxn/Klassik%20Radio%20-%2072kbit.mp3?dl=0
https://www.dropbox.com/s/lw8v8fun7qlhqhb/KLASSIK%20RADIO2%20-%2072kbit.mp3?dl=0

Ausserdem noch:
SWR2 (128kbit)
https://www.dropbox.com/s/uvr7bxshjup0abw/SWR2%20-%20128kbit.mp3?dl=0

Schlagerparadies (64kbit)
https://www.dropbox.com/s/sk37dwus4m6fhgu/SCHLAGERPARADIES%20-%2064kbit.mp3?dl=0

Radio Horeb mit 48kbit, das Spektrum hört spätestens bei 8khz auf
https://www.dropbox.com/s/yjb3y2y67oori77/Radio%20Horeb%20-%2048kbit.mp3?dl=0

Laser-TV hat geschrieben:
Naja...also ich höre die Fehler, die durch die geringe Bandbreite entstehen sehr deutlich. Ich begreife nicht wie man das "überhören" kann. Bei den langgezogenen Violinentönen in dem Mini-Beispiel fällt mir das besonders auf. Der Grundton ist konstant, aber die Obertöne sind nicht gleichmäßig sondern "zwirbeln" irgendwie. Manch einer sagt auch "es schmirgelt..."
Wie gesagt, ich gratuliere dir nach wie vor für dein Ultraschall-Gehör.
Ich verstehe vollkommen, das DAB für dich klingt wie eine D-Star-Übertragung.
So jedenfalls hört sich für mich deine Beschreibungen an....

Es hat ja niemand behauptet, das es DAB mit einer Studioqualität aufnehmen kann.
UKW wird ebenfalls auf der Luft-Schnittstelle komprimiert.
Für mein unqualifiziertes Gehör klingt beides einfach nach "kann man anhören" zum Berieseln, wenns nicht gerade Radio Horeb ist....nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Wer bessere Qualität sucht, bedient sich ohnehin eher in Richtung CD mit 1,4Mbit oder einem Internetstream mit 320kbit.

So, genuch diskutiert hier, die Fronten sind längst abgesteckt, und es gibt noch genuch andere Themen zu Beackern ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 18.11.2017 19:47 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3083
dj3ue hat geschrieben:

Ausserdem noch:
SWR2 (128kbit)

Es hat ja niemand behauptet, das es DAB mit einer Studioqualität aufnehmen kann.

UKW wird ebenfalls auf der Luft-Schnittstelle komprimiert.

Erzähl mal wie, wäre neu für mich.

Für mein unqualifiziertes Gehör klingt beides einfach nach "kann man anhören" zum Berieseln, wenns nicht gerade Radio Horeb ist....nicht mehr, aber auch nicht weniger.


So etwas könnte ich mir keine 5 Minuten anhören, diese Verzerrungen könnte ich nicht ertragen, hörst Du die etwa nicht?

Warum sich die 128kBit Aufnahme auch noch so grauenhaft anhören muss verstehe ich allerdings nicht.
Der Frequenzgang ist äusserst bescheiden und die Dynamik erreicht keine 20dB.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 18.11.2017 20:18 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 16.7.2014 19:07
Beiträge: 1909
So, das waren jetzt ordentliche Files, dass auch ich es hören konnte. Vielleicht nicht so extrem wie eure geschulten Ohren, aber es hört sich nicht klar an. Und in der Tat klingt hier unsere Antenne 1 auf FM deutlich besser an.

_________________
Gruß Stefan

"Amateurfunk ist die Technik einer längst vergangenen Zukunft! "


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 29.11.2017 19:57 
Offline
S6
S6
Benutzeravatar

Registriert: So 29.10.2017 9:47
Beiträge: 54
Wohnort: Wien
Einen einzigen (aber großen) Vorteil hätte es, wenn UKW langsam abgeschaltet werden würde. Und zwar fürs DXen, dann wenn der Störnebel lokaler Sender weg fällt :idea:

Viele Grüße,
Walter

_________________
„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 1.12.2017 9:24 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 16.6.2005 22:35
Beiträge: 1113
Wohnort: Gehrden bei Hannover JO42SH
Es würde ja schon helfen wenn man die aktuelle Überbelegung durch die "Platzhirsche" etwas zurückfahren würde. Denn es wäre evtl. in Bezug auf die mangelnde Sendervielfalt im UKW Bereich, die ja immer wieder als Argument pro DAB genannt wird in der Tat nicht schlecht, die bestehende Situation "auszudünnen". Ich fahre viel durchs Land, und es gibt kaum eine Ecke, in der nicht ein und derselbe Sender mit identischem Programm auf mehreren Frequenzen mit brachialer Feldstärke zu hören ist. Muß nicht sein. Dabei tun sich die ÖR und die großen Privaten besonders negativ hervor. Wobei die Privaten da eher noch harmlos sind. Denn das ist jeweils "nur" ein Inhalt, der mehrfach überredundant transportiert wird. Die ÖR haben pro Landesanstalt gleich mehrere Programme in der Luft (z.B. WDR: 2-5, 1Live, Cosmo...SWR:1-4, das Ding...HR: 1-4, Info, YouFM usw...usw...), und die wie gesagt jeweils mit fettesten Feldstärken auf mehreren Frequenzen an einem Ort gleichzeitig. Das hat mit einer Grundversorgung, die die ÖR im Auftrag haben nichts mehr zu tun. Das ist reines Plattmachen potenzieller Alternativanbieter. Die sind jedenfalls sowas von überpräsent, daß man da zu Gunsten kleinerer Lokalradios und auch wirklich alternativer Programme jenseits der Dudel-und Laberprogramme ordentlich Raum im Spektrum schaffen könnte. Dem Gebührenbedarf bekäme das nebenbei bemerkt auch ganz gut.
Vy 73
Wilfried


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating