Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
Aufgrund der immensen Zusatzaufände und der drohenden Rechtsunsicherheit durch die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung), wird das Forum ab dem 24.05.2018 nicht mehr zur Verfügung stehen.
irc
Aktuelle Zeit: Mi 23.5.2018 8:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 12:28 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3025
Jaja, der Notfunk... Wir hatten gestern Abend einen längeren Stromausfall; auch das Mobilnetz war tot; das letzte, was mir da in den Sinn gekommen wäre, wäre die Funke einzuschalten; stattdessen hab ich die LED-Stirnlampe gepackt und das Abendessen auf dem Campinggaskocher zu Ende gekocht; damit waren auch fürs erste alle menschlichen Bedürfnisse gestillt. Ansonsten ist es mir wichtiger zu wissen, dass im Keller 20kg Kartoffeln, 5kg Teigwaren, dutzende Konserven und 30l Mineralwasser lagern; ein voller, grosser 6-Zell LiPo + Spannungswandler wäre dann für den Fall der Fälle auch noch griffbereit zur Hand, aber dann eher, um mal Tagesaktualitäten über den Aether zu erhalten, als selbst etwas in den Aether abzusetzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 15:01 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
HB9EVI hat geschrieben:
Jaja, der Notfunk... Wir hatten gestern Abend einen längeren Stromausfall; auch das Mobilnetz war tot; das letzte, was mir da in den Sinn gekommen wäre, wäre die Funke einzuschalten; stattdessen hab ich die LED-Stirnlampe gepackt und das Abendessen auf dem Campinggaskocher zu Ende gekocht; damit waren auch fürs erste alle menschlichen Bedürfnisse gestillt. Ansonsten ist es mir wichtiger zu wissen, dass im Keller 20kg Kartoffeln, 5kg Teigwaren, dutzende Konserven und 30l Mineralwasser lagern; ein voller, grosser 6-Zell LiPo + Spannungswandler wäre dann für den Fall der Fälle auch noch griffbereit zur Hand, aber dann eher, um mal Tagesaktualitäten über den Aether zu erhalten, als selbst etwas in den Aether abzusetzen.

Aaah!

Erleuchtung! Nee, das, warum mich das Thema CW interessiert, hat mit dem, was man in AFu-Kreisen unter Notfunk versteht, überhaupt nichts zu tun... Da geht es nicht um die heldenhaften Amateurfunker, die in Zeiten einer Apokalypse Kommunikationsleistungen bieten, voll des patriotischen Geistes wie in den USA...

Für die Handvoll Zeichen ist der Lernaufwand allerdings überraschend hoch, erinnert auch eher an Gehörschulung aus dem Bereich der Musik als an das Erlernen einer Sprache. So langsam sickern die ersten Zeichen allerdings in das Unterbewußtsein ein. :D Ich nehme an, daß ich noch in aller Ruhe einige Monate üben werde. Hören ist ja mit entsprechender Software gut zu üben, bei Geben fällt mir noch nicht viel ein.

Aber wir sind langsam reichlich vom Thema "K-Lizenz" weg. Ich hätte für mich da keinen Bedarf gesehen, fand E relativ simpel und habe dann gleich direkt A gemacht. Sollte das Teil mehr Interesse am Hobby wecken? Wo wäre da das staatliche Interesse? Große Industrie hängt nicht daran, der DARC hat es noch nicht geschafft, mir den Beitritt irgendwie verlockend erscheinen zu lassen, was sich mit K nicht ändern würde. Sprich: Wer will das? Was soll man damit?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 16:43 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 16.5.2015 20:31
Beiträge: 194
HB9EVI hat geschrieben:
[...] 20kg Kartoffeln, 5kg Teigwaren, dutzende Konserven und 30l Mineralwasser lagern; ein voller, grosser 6-Zell LiPo + Spannungswandler wäre dann für den Fall der Fälle auch noch griffbereit zur Hand,


Sowas nennt man neudeutsch wohl einen "Prepper". ;-)

73 de Peter

_________________
Selbstbaukram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 17:01 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 29.12.2008 22:00
Beiträge: 2574
Wohnort: Schleswig-Holstein
DK7IH hat geschrieben:
Sowas nennt man neudeutsch wohl einen "Prepper". ;-)


Jetzt wird's interessant. Zwar mächtig OT aber es ist ja "mein" Thread und daher gebe ich ihn mal für diese Exkurse frei! :)

Was nützt einem eigentlich das Preppen, wenn man im Ernstfall binnen kürzester Zeit eine hungrige Meute vor der Tür stehen hat, die alles daran setzen an die Vorräte zu kommen und dabei über Leichen gehen?

In einem solchen (echten) Ernstfall, wären sämtliche Regeln, jegliche Zivilisation binnen Stunden den Bach runter. Ich glaube nicht, dass man sich (wirklich) sinnvoll davor schützen kann. Für lokale, zeitlich begrenzte "Krisen" reicht die normale Speisekammer und in einem solchen Fall nutzt man eben das was da ist und was geht. Dafür brauche ich aber keinen extra Alukoffer mit einem FT817 und Bleigelakku, um ganz toll "Notfunk" zu machen.

_________________
73
Karsten
DL8LBK


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 17:22 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3461
DK7IH hat geschrieben:
HB9EVI hat geschrieben:
[...] 20kg Kartoffeln, 5kg Teigwaren, dutzende Konserven und 30l Mineralwasser lagern; ein voller, grosser 6-Zell LiPo + Spannungswandler wäre dann für den Fall der Fälle auch noch griffbereit zur Hand,


Sowas nennt man neudeutsch wohl einen "Prepper". ;-)


Die müssen wohl mehr bevorraten.
Würde für mich als Einzelperson vielleicht für 3 Wochen reichen wenn ich sparsam bin.
Mit einschneien muss ich hier auch rechnen und dann kann ich auch nichts mehr einkaufen.
Ist zwar längere Zeit nicht mehr vor gekommen, aber einen gewissen Vorrat halte ich mir durchaus in der Winterperiode.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 17:36 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 29.12.2008 22:00
Beiträge: 2574
Wohnort: Schleswig-Holstein
rejection hat geschrieben:
Ist zwar längere Zeit nicht mehr vor gekommen, aber einen gewissen Vorrat halte ich mir durchaus in der Winterperiode.


Hmm, Du bist doch binnen Minuten zu Fuß an der Autobahnraststätte ...

_________________
73
Karsten
DL8LBK


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 17:47 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
DL8LBK hat geschrieben:
Was nützt einem eigentlich das Preppen, wenn man im Ernstfall binnen kürzester Zeit eine hungrige Meute vor der Tür stehen hat, die alles daran setzen an die Vorräte zu kommen und dabei über Leichen gehen?

Deshalb horten amerikanische Prepper ja im Allgemeinen auch sowas wie Schußwaffen und vergraben Notreserven irgendwo im Wald. :)

Aber schon richtig: über einen gewissen Vorrat für ein paar Tage hinaus ist das Ganze hierzulande fragwürdig. Und bei der BNetzA anzeigen kann man diese Art von Störern auch nicht...
Hier ist übrigens die offizielle Liste der zu hordenden Vorräte. Einen Transceiver sehe ich da nicht... :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 18:02 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1250
jensstark hat geschrieben:
.....Hören ist ja mit entsprechender Software gut zu üben, ....
Als CW-Faulenzer und um es nicht zu verlernen, horche ich öfter mal (zum Verschnaufen von Alltagsachen) auf KW bei CW zu. Dazu lade ich dann verschiedene S/W-Tools oder aktiviere auch mal den alten PK232 und freue mich diebisch, wenn S/W und H/W Fehlschriften hat. In aller Regel packen die keinen Tempowechsel oder bei Hand-CW z.B. di-di-di- daaaaaaaaaaa-di-daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, was manche OPs zum Schluß machen. D.h. solche Betriebszeichen am Stück mit wechselnden Strichlängen.

Einfach nur mal so, Kopfhören üben .................... auf dem Band kurzweiliger als per S/W,
73, frohes Fest, Peter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 18:10 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
db6zh hat geschrieben:
Einfach nur mal so, Kopfhören üben .................... auf dem Band kurzweiliger als per S/W,
73, frohes Fest, Peter

Noch bin ich bei Koch - und kann noch nicht alle Zeichen. Aber dann!
Danke für den Tip!

73 und ebenso schöne Feiertage, Jens


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 18:18 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3461
DL8LBK hat geschrieben:
rejection hat geschrieben:
Ist zwar längere Zeit nicht mehr vor gekommen, aber einen gewissen Vorrat halte ich mir durchaus in der Winterperiode.


Hmm, Du bist doch binnen Minuten zu Fuß an der Autobahnraststätte ...


Versuch das mal wenn hier ordentlich Schnee liegt mit hohen Verwehungen und tiefen Gräben rechts und links der Strasse die Du nicht mehr siehst!
Sind so schon 15 Minuten...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 18:35 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 16.5.2015 20:31
Beiträge: 194
DL8LBK hat geschrieben:
Was nützt einem eigentlich das Preppen, wenn man im Ernstfall binnen kürzester Zeit eine hungrige Meute vor der Tür stehen hat, die alles daran setzen an die Vorräte zu kommen und dabei über Leichen gehen?


Dafür hat der "richtige Prepper" dann natürlich einen Ballermann und entsprechend Munition. "Homo homini lupus" wie Rousseau einst sagte.

73 de Peter

_________________
Selbstbaukram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 18:45 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 29.12.2008 22:00
Beiträge: 2574
Wohnort: Schleswig-Holstein
DK7IH hat geschrieben:
Dafür hat der "richtige Prepper" dann natürlich einen Ballermann und entsprechend Munition. "Homo homini lupus" wie Rousseau einst sagte.


Nur dumm, dass die Meute damit rechnet und entsprechend gerüstet anmarschiert und der Prepper muss ja auch irgendwann mal schlafen ...

@rejection: OK, 1978 gab's das mal. Dann tut's aber auch ein paar Schneeschuhe oder Ski, zumindest wenn Du noch gut zu Fuß bist.

_________________
73
Karsten
DL8LBK


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 18:55 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 16.5.2015 20:31
Beiträge: 194
DL8LBK hat geschrieben:
Nur dumm, dass die Meute damit rechnet und entsprechend gerüstet anmarschiert und der Prepper muss ja auch irgendwann mal schlafen ...


Was sicher eine Ursache dafür ist, dass man seitens der Behörden die Szene in letzter Zeit etwas kritisch beäugt.

_________________
Selbstbaukram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.12.2017 22:10 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 28.10.2016 10:27
Beiträge: 311
DK7IH hat geschrieben:
DL8LBK hat geschrieben:
Nur dumm, dass die Meute damit rechnet und entsprechend gerüstet anmarschiert und der Prepper muss ja auch irgendwann mal schlafen ...


Was sicher eine Ursache dafür ist, dass man seitens der Behörden die Szene in letzter Zeit etwas kritisch beäugt.


... und da wo es kocht, schaut man weg. Nicht immer....aber immer öfter.

Oh, war das jetzt schon wieder braun......?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 11:08 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 19.4.2011 11:20
Beiträge: 216
Ich weiß nicht warum das "braun" sein soll. Der rechte Terror insbesondere in Sachsen ist ein Problem, und es passiert viel zu wenig. Da hast Du schon recht.
Dagegen sind Aktionen gegen "Prepper" mindestens genau so albern wie die Aktionen der betrunkenen Jugendlichen, die auf Grund der Abstinenz der Polizeikräfte beim G20 irgendwann Handyläden plünderten und Schnaps aus den Supermärkten klauten als "linken Terror" zu bezeichnen und diesen sogar noch mit dem, was da von rechts kommt, gleichzustellen. Schon komisch.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating