Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Do 18.1.2018 14:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: So 18.6.2017 13:52 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 666
ist das Ziel die Anschaffungskosten gegen 0 zu treiben? dann hätte ich noch einen Vorschlag: einfach ein "für seine Zwecke ausreichend dimensioniertes LC-Meter bei 'nem Bekannten ausleihen" kostet außer einem "Dankeschön" sonst nicht viel. Ein Bier beim nächsten OV-Abend wäre zumindest angebracht.

73 und schönen Sonntag
Miro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: So 18.6.2017 14:33 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Der Sinn ist etwas zu erwerben was für die eigenen Zwecke genau genug ist.

Das kan mehr oder weniger kosten.

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: So 18.6.2017 17:36 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 2.3.2010 11:49
Beiträge: 678
Wohnort: Berlin
@Hertzilein :wink: :wink:
Der Sinn ist nicht wie Du schreibst, den Preis gegen 0,- zu drücken, sondern eventuell mal etwas anderes zu probieren.
Wenn der Aufwand dann auch noch so gering ist, ist es das ideale Batelprojekt für Leute, welche nicht zu den "Steckdosenamateuren" gehören.
Wenn Du nachts um 23.30 Uhr aus Deinem "Sammelschrott" etwas heraussuchen wiollst, ist es kein Tip auf den nächsten OV Abend zu warten, um dann das Hin-und-Her mit Geräteleihen zu veranstalten.
Sharing ist eine schöne Lösung, aber viele wollen das Gerät ständig präsent haben. Warum kaufen denn viele oder gehen, wie es sich früher für einen richtigen Funkamateur gehörte :headphones: :wink: :!: auf die nachstehenden Seiten :?:
http://www.kerrywong.com/2010/10/16/avr-lc-meter-with-frequency-measurement/
http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/lcmeter/lcmeter.htm
Wir können ja alle gleich zu CQ100 gehen, dann benötigen wir keine Messgeräte mehr :twisted:
73 Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Mi 28.6.2017 18:25 
In der Zeitschrift Funkamateur findet man auf der Werbeseite von BOX73 dieselben Module wieder.

.... warum wird hier wegen des Themas eigentlich so giftig miteinander umgegangen?
Das verstehe ich nicht! Den Thread mag ich nicht mehr lesen!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Mi 28.6.2017 18:36 
Know How ist meist nicht eine Frage des Preises, sondern des Verstandes :D
Man kann auch mit wenig oder als veraltet angesehenem Material viel machen.
Was gibt es dahingehend Neues?
Jetzt muss man sich keinen "NRD525" mehr kaufen oder Ähnliches.
Jetzt reicht für 30 EUR ein Gerät mit RTL-Chip aus China oder Hongkong.
Die kochen auch alle nur mit Wasser!
Die Preise in EBAY purzeln.
Früher gab es Weltkriege, jetzt haben wir Welthandel. --> siehe eter Kafka "Gegen den Untergang"


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Mi 28.6.2017 18:50 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Die 8 Bit Sticks taugen aber nix. Unter 12 Bit sollte man nicht anfangen für KW.

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Mi 28.6.2017 19:08 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
teltow-215 hat geschrieben:
Jetzt muss man sich keinen "NRD525" mehr kaufen oder Ähnliches.
Jetzt reicht für 30 EUR ein Gerät mit RTL-Chip aus China oder Hongkong.


Ja, zum anschauen reicht das.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 29.6.2017 13:16 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 2.3.2010 11:49
Beiträge: 678
Wohnort: Berlin
"Ja, zum anschauen reicht das." :wink:
Schauen, was will man mehr? Bei den meisten unserer Selbstbaugeräte ( Sorry an die K2 Experten) arbeiten wir ja doch nach dem "Versuch und Irrtum-Prinzip"
und freuen uns, wenn wir es doch geschafft haben.
Immerhin hat realHans ja sein schönes Variometer mit den Kanalrohren sauber hinbekommen.
Vielleicht hat er die von mir bewunderte Skalierung auf dem Drehstab :wink: auch schon verbessert und damit bewiesen, dass man im Jahre 2017 auch noch etwas selber bauen kann.
Weil ich neulich mal als Anmerkung gepostet habe, dass es auch schon für 2-Euro mit der Soundkarte geht, hier noch der z.Zt. preiswerteste Tip für 6,11 Euro frei Haus :!:
Allerdings ohne Gehäuse, aber wie viele alte Plastik-Kartoffelsalatbehälter fallen in unseren Küchen an 8) :wink:
http://www.ebay.de/itm/LCR-T4-Transistor-Tester-Kondensator-ESR-Induktivitat-Widerstand-Meter-Mega328/272356840266?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIM.MBE%26ao%3D2%26asc%3D20140117130753%26meid%3D346475cb79b9445b8436cc17d52a99ba%26pid%3D100005%26rk%3D6%26rkt%3D6%26mehot%3Dpp%26sd%3D272483041145
Für das Material der weiter obenerwähnten AVR Selbstbaugeräte bezahlt man schon mehr.
In diesem Sinne und Abwandlung des alten Spruches "Seefahrt tut Not" als Motto "Selbstbau tut Not" (An die Altsprachler bitte das mit Navigare.... auf "Selbstbau" übersetzen, damit wir uns das dann als Motto ins Shack hängen können), denn sonst stirbt der Amateurfunk aus. Um die Welt kommen wir heute schneller mit dem Computer!
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 29.6.2017 13:49 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
Funkonaut hat geschrieben:
"Ja, zum anschauen reicht das." :wink:
Schauen, was will man mehr? Bei den meisten unserer Selbstbaugeräte ( Sorry an die K2 Experten) arbeiten wir ja doch nach dem "Versuch und Irrtum-Prinzip"
und freuen uns, wenn wir es doch geschafft haben.


Das mag ja bei Dir so sein, was aber nicht heisst, dass es bei "uns" auch so ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Fr 30.6.2017 12:04 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 13.12.2011 20:45
Beiträge: 1412
Funkonaut hat geschrieben:
Weil ich neulich mal als Anmerkung gepostet habe, dass es auch schon für 2-Euro mit der Soundkarte geht, hier noch der z.Zt. preiswerteste Tip für 6,11 Euro frei Haus :!:
Allerdings ohne Gehäuse, aber wie viele alte Plastik-Kartoffelsalatbehälter fallen in unseren Küchen an 8) :wink:
http://www.ebay.de/itm/LCR-T4-Transisto ... 2483041145
Für das Material der weiter obenerwähnten AVR Selbstbaugeräte bezahlt man schon mehr.

Hallo,

das würde ich nicht wohl empfehlen, der untere Bereich hört zu früh auf.

Aufgrund der kürzlich mitgeteilten Erfahrungen von Vortestern erstand ich dieses Modell:
http://www.ebay.de/itm/LC100-A-Digital- ... 2749.l2649
Also, meine Abschätzeffizienz ist damit unvergleichlich besser, als vorher.

Selbst meine verstaubte Spulenantenne mit einer Rahmenfläche von 1#m weist nach dem Gerät 2,3H auf (sind immerhin 800 Wdg. drauf),
die Frequenz wird mit 333Hz angezeigt (was vermag der Wert mir sagen, ist das die Resonanzfrequenz?)
und hat ca. Ra 675 Ohm.
Jedenfalls kann ich mit den jüngst erhaltenen Angaben wesentlich mehr anfangen, als vorher ohne diese Angaben.

Irgendwie bin ich neugierig, wie das Gerät funktioniert. Irgendwann, in ruhiger Stunde, werde ich mal versuchen den Code aus dem Gerät auszulesen und die Hardwareverdrahtung feststellen.


Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Fr 30.6.2017 12:16 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 13.12.2011 20:45
Beiträge: 1412
rejection hat geschrieben:
Funkonaut hat geschrieben:
"Ja, zum anschauen reicht das." :wink:
Schauen, was will man mehr? Bei den meisten unserer Selbstbaugeräte ( Sorry an die K2 Experten) arbeiten wir ja doch nach dem "Versuch und Irrtum-Prinzip"
und freuen uns, wenn wir es doch geschafft haben.


Das mag ja bei Dir so sein, was aber nicht heisst, dass es bei "uns" auch so ist.

Hallo,

doch, bei uns allen, ganz bestimmt.
Und wer das nicht erkennt, dem fehlt genau diese Fähigkeit, um das zu erkennen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

Erzähl uns doch mal von deiner Schote, wie du mir und allen anderen Ahnungslosen weiss machen wolltest eine Antennenerde, groß wie ein Doppelbett, auf ein 2 oder 2,5m schmales Plaste-Segelboot transplantieren wolltest.
Sollten nach deiner Ansicht alle Rundungen vom Boot platt geklopft werden?


Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Fr 30.6.2017 16:27 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
dl6lat hat geschrieben:
Erzähl uns doch mal von deiner Schote, wie du mir und allen anderen Ahnungslosen weiss machen wolltest eine Antennenerde, groß wie ein Doppelbett, auf ein 2 oder 2,5m schmales Plaste-Segelboot transplantieren wolltest.


Mit wem verwechselst Du mich denn jetzt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Fr 30.6.2017 16:53 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 2.3.2010 11:49
Beiträge: 678
Wohnort: Berlin
@rejection :wink: :wink:
Ja, man sollte nicht von sich auf andere schließen, aber der Großteil der OM's die ich kenne, benutzen ihre Messtechnik meist überwiegend in den Maßeinheiten für Flüssigkeiten. C2H5OH wir meist in ml oder Liter als in mH oder Henry angegeben und in den Somermonaten wird in den Lauben und Datschen mehr die Zusammensetzung der Bowle diskutiert als über die schöne realhans Sonderanfertigung eines Variometers.
Als wir uns das Bild ansahen, wurde stattdessen überlegt, -da er ja etwas übrig hat, weil die Rohre als kürzestes in 1m Enden verkauft werden -, ob es für die Kanalrohre auch eine Endabdeckung gebe (so wie Blindflanschung), dann könne man das Teil ja hochkant stellen, das Rohr mit dem kleineren Durchmesser hinein, den Zwischenraum mit Eis füllen.... und man hätte ja einen schönen Sektkühler! :roll: Die Abstimmung glaube ich, ist sicherlich dahin...oder?
Daraus abgeleitet, wurde die Diskussion erweitert, wie groß eigentlich die Dielektrizitätskonstante von Eis wäre und inwieweit in der Arktis Schnee als Gegengewicht statt Radials genommen werden könnte. Den Sinngehalt der Diskussion einige Zeit später und nach Vernichtung der vorhandenen Flüssigkeiten poste ich lieber nicht.
Dass es auch andere gibt, weiß ich, und meine K2 Anmerkung sollte der Hinweis darauf sein. Funkamateure decken eben das ganze repräsentante Spektrum der Bevölkerung ab.
Also sorry, mit "uns" beziehe ich mich nur noch auf die, die das Wort ungefähr in ihrem Sprachschatz verwenden und die, wenn sie sich an die Formulierung "einpfeifen" erinnern, sagen, so schlimm war es auch nicht !
@Peter -Danke für den Hinweis auf den "Dunning-Kruger-Effekt". Kannte ich noch nicht--Man sieht, dass man immer noch etwas dazulernen kann :D :)- wir oder präziser ICH habe verstanden 8)
Bild
:wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Fr 30.6.2017 17:58 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
Funkonaut hat geschrieben:
@rejection :wink: :wink:
Ja, man sollte nicht von sich auf andere schließen, aber der Großteil der OM's die ich kenne, benutzen ihre Messtechnik meist überwiegend in den Maßeinheiten für Flüssigkeiten.


Dann solltest Du Dir mal Gedanken über Deinen Umgang machen. ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: So 2.7.2017 11:02 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 13.12.2011 20:45
Beiträge: 1412
rejection hat geschrieben:
dl6lat hat geschrieben:
Erzähl uns doch mal von deiner Schote, wie du mir und allen anderen Ahnungslosen weiss machen wolltest eine Antennenerde, groß wie ein Doppelbett, auf ein 2 oder 2,5m schmales Plaste-Segelboot transplantieren wolltest.


Mit wem verwechselst Du mich denn jetzt?

Hallo,

mit Tölpel, Contest in jedem Satz für dringend benötigte Prominenz.
Und der hat hier mehrere Nicks durch.
Ich beziehe mich auf die Person hinter den Nicks.

Dauerhaft gelitten hat sein Vermögen zur Selbstreflektion, sie gibt es einfach nicht:
Super hohe Zinsen auf Null Vermögen.
Aber Hauptsache seine Antennen sind hoch:
Die Lizenz zum Siegen im Leben und im Forum, egal wie dusselig verbraten das Endergebnis ist.


peter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating