Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Di 16.1.2018 8:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Mo 14.9.2015 22:59 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3.4.2015 23:43
Beiträge: 267
Oftmals streife ich durchs Forum und finde nur wenig technisches. Deshalb möchte ich mal posten mit was ich mich beschäftige. Der eine oder andere findet dies vielleicht Interessant. Ein "Tipp:" im Betreff könnte solche Posts kennzeichnen.
Mach doch mit und poste auch deine Tipps.

Für den Bau eines Variometers habe ich mir in der Bucht ein RCL Meter (aus Holland) für 33 Euro incl. Porto geleistet. Dieses DM4070 geistert unter verschiedenen Firmennamen durch's Netz, es steckt wohl ein Asiatischer Hersteller dahinter, der für wenig Geld den Namen eines jeden aufs Gerät druckt :)

Nachdem ich die 5,9 und 16uH Spulen für G3XBMs Transverter mit einem Spulenrechner auf 25mm Installationsrohr rechnete und wickelte, war es natürlich interessant die Spulen richtig zu Messen und siehe da, es stimmte sogar halbwegs :)

Meine Wahl unter einer Handvoll RLC Metern die ich im Netz fand fiel auf das hier genannte, da ein 200pF und ein 200 uH Messbereich vorhanden ist. Natürlich habe ich das Messgerät mit verschiedensten RCL Bauteilen getestet deren Werte ich kannte oder annähern konnte und kam zu dem Ergebnis, dass die Genauigkeit für eine amateurhafte Verwendung doch mehr als ausreichend ist. Auf genaue Messungen mit soll- und Ist Vergleich verzichte ich mal, da keine Referenz vorhanden und wahrscheinlich auch nicht nötig. Bei dem Preis kann man auch nicht viel kaputt machen.

Mein Fazit: Wenn noch kein RCL meter vorhanden, kann man mit dem hier nur wenig falsch machen.

Hier noch ein Bild.

Schönen Abend noch.
der Hans

_________________
:D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 10:40 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Hallo Hans

Kannst du etwas über die maximale Messfrequenz des Geräts sagen? Bei vielen happert es da, weil pF-Kondensatoren kaum mit 2kHz gemessen werden können.

73
Pascal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 12:08 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Für halbwegs echte Messungen im Afunk Bereich braucht man schon die definierten 100 KHz..

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 12:21 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 20:18
Beiträge: 3668
Wohnort: Elmshorn
Hallo Hans,
in DL gibt diesen Bausatz, der sehr genau messen kann:
http://www.ascel-electronic.de/bausaetz ... s-lc-meter

73
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 13:28 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 21.3.2009 18:22
Beiträge: 168
@ DC4LO

Guter Tipp !
Das Gerät werde ich mir bestellen.

73 de Volker, DL3LK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 13:57 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Messfrequenz: 15kHz - 750kHz Sinus
was auch immer da genormt sein soll...

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 15:06 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3078
DC4LO hat geschrieben:
Hallo Hans,
in DL gibt diesen Bausatz, der sehr genau messen kann:
http://www.ascel-electronic.de/bausaetz ... s-lc-meter


Habe ich auch, ist das Einzige im low cost das ich kenne mit dem kleine Induktivitäten sehr genau gemessen werden können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 15:23 
Offline
S5
S5

Registriert: So 28.12.2014 18:47
Beiträge: 37
Hallo Uwe,
DL3KCZ hat geschrieben:
Für halbwegs echte Messungen im Afunk Bereich braucht man schon die definierten 100 KHz..

wie kommst du denn darauf? Welche "Norm" soll denn das sein?

Die Dinger abeiten nach dem Resonanzprinzip mit einem relativ großen C. Hat den Vorteil, dass die Eigenkapazität von HF-Induktivitäten praktisch keinen Messfehler verursacht. Bei Quarz-Cp's muss die Messfrequenz auch weit unter der Resonanzfrequenz liegen. Bei der L-Messung sind übrigens die Unterschiede von L zwischen der niedrigen Mess- und KW-Betriebsfrequenz selbst bei den üblichen Toroids erstaunlich gering und meist vernachlässigbar. Das kann man sehr gut überprüfen.
Ich messe seit Jahren mit dem AADE mit sehr guter Genauigkeit. Die Bausätze bzw. Geräte arbeiten praktisch alle exakt nach dem gleichen Prinzip.
73, Horst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 18:00 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Wenn ich meine L Werte mit denen anderen Leuten vergleichen will braucht man auch die gleiche Messfrequenz. z.B. bei Pollin Kernen aus der Wühlkiste.

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 18:33 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3078
DL3KCZ hat geschrieben:
Wenn ich meine L Werte mit denen anderen Leuten vergleichen will braucht man auch die gleiche Messfrequenz. z.B. bei Pollin Kernen aus der Wühlkiste.


Entweder misst ein Messgerät den Wert einer Induktivität richtig oder man kann es die die Tonne kloppen.
Wen interessiert dabei die Messfrequenz?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 20:08 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3.4.2015 23:43
Beiträge: 267
DC4LO hat geschrieben:
in DL gibt diesen Bausatz, der sehr genau messen kann:
http://www.ascel-electronic.de/bausaetz ... s-lc-meter
Jau, das ist ein nettes (und günstiges) Teil, kann aber leider keine Elkos messen und auch nicht über einem uF. Doch ist es wohl bei Induktivitäten genauer da ein sehr kleiner Messbereich vorhanden ist. Dies Messgerät ist wohl die bessere Wahl für die UKW Bastler.


aim65 hat geschrieben:
DL3KCZ hat geschrieben:
Für halbwegs echte Messungen im Afunk Bereich braucht man schon die definierten 100 KHz..

wie kommst du denn darauf? Welche "Norm" soll denn das sein?
Das ist die Kczbrocken Norm LMAO ;) :mrgreen:
Ich hab mal versucht einen 3 pF Kondensator zu messen. Da muss man mit dem 'ADJ' Regler arbeiten (oder das Offset mitrechnen) - das klappt ganz gut. Also egal mit welcher Frequenz es misst, es scheint für unsere Amateurzwecke ausreichend zu sein.

Hier ein Bild.

MfG
der Hans

_________________
:D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 21:03 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3078
realHans hat geschrieben:

DC4LO hat geschrieben:

Doch ist es wohl bei Induktivitäten genauer da ein sehr kleiner Messbereich vorhanden ist. Dies Messgerät ist wohl die bessere Wahl für die UKW Bastler.


10m Spulen für KW Endstufen liegen ebenfalls häufig unter weit 1µH


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 21:28 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Wenn man Spulen MIT Kern misst ist die Induktivität nun mal frequenzabhängig.

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 21:32 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
http://www.pollin.de/shop/dt/MDc0OTYxOT ... 0_kHz.html

Wie wärs damit ?

Und "Realhans" : Dein Benehmen ist immer noch unterirdisch...

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Di 15.9.2015 22:18 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3.4.2015 23:43
Beiträge: 267
DL3KCZ hat geschrieben:
Und "Realhans" : Dein Benehmen ist immer noch unterirdisch...
Kczbrocken aber nur bei Dir. Außer halbseidenes, dümmliches, falsches, off topic und mit Gewalt und Purzelbaum Rückwärts den nicht abgedekten Bereich eines Posts herausstellen zu wollen habe ich noch nicht viel von Dir gesehen.

_________________
:D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating