Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Do 18.1.2018 14:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Mi 14.6.2017 10:35 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Keien Lust auf sinnlose Streiterei..

Ich hab ;) drann gemacht, das sollte also jedem klar sein.

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 10:05 
Also vom DAU würde ich nicht reden. Gute Messtechnik ist richtig teuer und zuweilen kann sich das nicht Jeder leisten.
Amateurfunk sollte ja auch mehr eine bildungsmäßige und kreative Sache sein, als eine des Habens.
Zweifellos ist Derjenige gut dran, für den 3.000 € ein kleines Taschengeld sind und trotzdem noch Etwas selbst tut.
Ich kann es leider nicht mehr. Ob sich das noch mal ändern lässt, weiß ich jetzt noch nicht.

Wenn Jemand z.B. Christ ist und auch das Buch "Haben oder Sein" von Erich Fromm liest, der wird auch über sogenannte
"Steckdosenamateuere", die den "Porsche" unter den Geräten haben einerseits und Amateure, die sich mit dem Wenigen, das sie haben
ein Maximum herausholen und vieles selbst machen anders denken.

Ehrlich gesagt, war der Amateurfunk in der Form, wie sie bis in die 80er Jahre zu beschreiben war eher das, was das alles interessant machte.
Immer schneller, höher weiter lässt den Blick versanden für die kleinen Dinge.

Einige Dinge, wie den PC einzusetzen und digitale Verarbeitung zu nutzen, mögen ja nicht verkehrt sein.
Da gehe ich noch mit. Vieles kann man selbst nicht mehr bauen, aber das Zubehör dazu.
Aber wenn man schon mal Etwas hat, kann man sich zurücklehnen und die einfacheren Dinge in Ruhe in Angriff nehmen.


Es gibt ja leider auch unsinnige Dinge, die richtig teuer und kompliziert sind.

Wie in der PC-Technik, wo es pragmatische Anwender gibt, vernünftige Anwender einerseits und ex orbitant verspielte überkandidelte
Playerfreaks auf der anderen Seite, die sich darüber definieren, was sie für einen PC haben und das gibt es auch im Amateurfunk.

Conteste mit automatischen Geräten - das ist Stress und macht alles unpersönlich.
Und das Hobby soll Spaß machen und entspannen. Vielleicht wird doch noch Etwas erfunden und entdeckt.
Und dabei auch Mathematikmuffeln das Rechnen auf praktische Weise wieder nahebringen.

Das ist vergleichweise auch so anschaulich zu machen: Wenn ich noch früher Klavierspielen gelernt habe und handgemachte Musik kannte, aber jetzt arbeiten viele an elektronischen Klaviaturen mit Automatiken und für die linke Hand nur noch Kurzgriffe, dann denek ich - abgesehen von den Effekten, welche ja möglich sind und durchaus schön, dass man sich nicht zu viele Krücken zulegen sollte, um sich selbst noch trainieren und am Laufen halten zu könenn. Sonst landen wir wirklich mal dort, worauf der Film "Matrix" z.B. zeigt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Mittelalter mussten Menschen in einem Jahr gerade mal so viele Informationen aufnehmen und verarbeiten, wie wir heute in wenigen Stunden verarbeiten können müssen! Das führe man sich mal vor Augen! - Wir müssen immer mehr unter Spannung leben und unserern natürlichen inneren Widerstand mit Gewalt immer weiter herunterdrücken.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 10:14 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Was du beschreibst, ist doch überall so - es gibt alle Spielarten, je nach persönlichem Gusto.
Und selbst bauen kann man auch heute noch; selbst mit Digitaltechnik und SDR ist immer noch Selbstbau möglich. Fürs erste gibt es noch eine ausreichende Auswahl an bedrahteten Bauteilen und selbst mit SMD kann man mit der Lötinsel-Frästechnik wunderbar selbst bauen; ich hab nen 5-Band-Transceiver so gebaut, bis auf den Micpreamp, einen SA602 und die BFO-Quarze ist alles in SMD.
Ich muss sagen, ich finde die Möglichkeiten, die uns heute schon rein an der Bauteilauswahl und deren Preise zur Verfügung steht um Welten besser als damals Ende 80er, als ich meine ersten Elektronikschritte zurückgelegt habe.

Was die moderne Technik und Kommunikation mit unserem Alltagsleben macht, ist eine andere Geschichte. Da will ich aber auch erwähnt haben, dass sich ganz viele selbst und aus freiem Willen zum Sklaven ihrer Technik machen und nicht, weil sie dazu gezwungen wären. Da soll sich also bitte jeder mal selbst bei der Nase nehmen, bevor gejammert wird.


Zuletzt geändert von HB9EVI am Do 15.6.2017 10:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 10:15 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Mir gings da um "Genauigkeitsangaben" in den Verkaufsanzeigen bei 10-20€ Geräten die NIE stimmen können...sowas sollte man nicht glauben.

Wenn da was von 0,01uH steht..so genau können die nicht sein.

z.B.
http://www.ebay.de/itm/ELE-LC100-A-Mult ... 2515849724

1.C mode...... Capacitance (0.01pF-10uF).
2.L mode...... Inductance (0.001uH-100mH).
3.HL mode...... Large inductance (0.001mH-100H)
4.HC mode...... Large capacitance (1uF-100mF)

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 10:21 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
HB9: Ich finde die besten Zeiten für Bastler sind so um 2000 gewesen..da gabs noch alles mit Draht und alle PLL ICs..TDA1572 gabs auch noch, J310, NE612 zu nicht-Wucherpreisen..

Inzwischen muss man wirklich schon "Torschlusspanik" Käufe machen wenn wieder mal Bauteile aus der Produktion genommen werden. Finde ich wirklich schade.
Quarzfilter z.B.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 10:24 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Ach, ich hab vor einiger Zeit glaub 10 Stück NE612 in DIP aus China geordert, für maximal 5$ zusammen; 50 $-cent pro Stück ist ein bargain würd ich doch sagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 10:34 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
DL3KCZ hat geschrieben:
Mir gings da um "Genauigkeitsangaben" in den Verkaufsanzeigen bei 10-20€ Geräten die NIE stimmen können...sowas sollte man nicht glauben.

Wenn da was von 0,01uH steht..so genau können die nicht sein.


Die Genauigkeit ist mit 1% angegeben, nicht in µH.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 10:36 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Allerdings.Würfelt doch nicht immer Genauigkeit mit maximal möglicher Auflösung durcheinander


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 10:41 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Was hab ich von einer "tollen" Auflösung wenn die zu nix nütze ist ?

Kan ich mit dem Teil 50 nH Spulen messen ? Auf 1 % ?

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 11:05 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
DL3KCZ hat geschrieben:
Was hab ich von einer "tollen" Auflösung wenn die zu nix nütze ist ?

Kan ich mit dem Teil 50 nH Spulen messen ? Auf 1 % ?


Wie soll das gehen mit nur 3 Stellen hinterm Komma und µH als kleinstem Messbereich?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 11:09 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Ich hab ein vermutlich +/- baugleiches LC-Meter; wenn ich damit eine RK-Spule auf T50-6 messe, stimmen die meist ganz gut mit den tabellarischen Werten überein; trotzdem wickle ich nach Tabelle bzw. RK-Rechner und messe dann bei einem Filter die S-Parameter; das Gerät ist einfach ein Schätzeisen für den groben Überblick, für den Preis ist die Accuracy an sich ganz ok, aber dann ist auch schon gut. Wer mehr will, muss halt auch mehr bezahlen. Und welches zeitgenössische Produkt wird nicht mit Superlativen angepriesen. Es ist am Kunden, diese Masche zu durchschauen und das Gerät auf dem Boden der Realität zu betreiben. Wer sich täuschen lässt oder auch sich gerne selbst was vormacht, dem ist das freigestellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 11:17 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
HB9EVI hat geschrieben:
Ich hab ein vermutlich +/- baugleiches LC-Meter; wenn ich damit eine RK-Spule auf T50-6 messe, stimmen die meist ganz gut mit den tabellarischen Werten überein; trotzdem wickle ich nach Tabelle bzw. RK-Rechner und messe dann bei einem Filter die S-Parameter; das Gerät ist einfach ein Schätzeisen für den groben Überblick, für den Preis ist die Accuracy an sich ganz ok, aber dann ist auch schon gut.


Genau, mir reicht es schon Spulen kleiner 1µH auf 0,1µH genau messen zu können.

Uwes Forderung von 50nH auf 1% genau zu messen zu wollen ist nur lächerlich, 1% von 50nH entspricht einem 2mm langen Draht von 1mm Durchmesser..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 11:58 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Ja..und genau das wird von der Anzeige suggeriert..das das Gerät sowas zustande bringt...

Ich kann auch 10 Stellen Anzeige bauen wenn der Sensor nur 3 Stellen her gibt...seriös ist sowas nicht.

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: Do 15.6.2017 12:26 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
DL3KCZ hat geschrieben:
Ja..und genau das wird von der Anzeige suggeriert..das das Gerät sowas zustande bringt...


Lesen alleine nutzt nichts wenn man das gelesene nicht versteht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp: RCL Meter für 33 Euro,
BeitragVerfasst: So 18.6.2017 13:44 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 2.3.2010 11:49
Beiträge: 678
Wohnort: Berlin
Will den Thread nicht weiter aufblähen, trotzdem der Hinweis, dass es noch preiswerter geht!
(linke Maustaste vergrößert für Brillenträger) Weiteren Text gern als PN oder Mail!
Hatte mir schon das allgemein bekannte AVR Teil gebaut, wollte mal das Computerteil bauen und testen,
bin aber nicht dazu gekommen :roll: . Vielleicht macht es mal ein anderer und berichtet :?:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating