Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: So 23.7.2017 22:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Mo 3.8.2015 9:10 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 3.8.2015 6:26
Beiträge: 189
Wohnort: Herzberg/E
Hallo,
ich bin neu hier.
Ich heiße Frank und komme aus Herzberg/E Bundesland Brandenburg. Ein eignes Haus habe ich auch, also Platz für Antennen.
Ich bin gelernter Elektroniker.
Meine Hobbys sind Computer, Röhrenradios und Meßtechnik.

Ich bereite mich auf die Amateurfunkprüfung vor. Technik ist fast kein Problem aber Vorschriften und Betrieb da habe ich Probleme. Software habe ich im Internet gefunden.

Gib es Eselsbrücken für diesen Bereich?

Stupides auswendig lernen kann es nicht sein, man muß es verstehen.

Für Tipps wäre ich dankbar.

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Mo 3.8.2015 10:39 
Hallo Frank, ich bereite mich zur Zeit auch auf die Prüfung vor und nutze die Bücher von Eckart Moltrecht da gibt es auch den Teil Betriebstechnik und Vorschriften besonders bei den Gesetzen kann man es eigentlich nur Auswendig lernen in Betriebstechnik habe ich keine Probleme hier hilft es auch z.b mal Ausbildungsfunkbetrieb bei einem Funkamateur oder in eine OV zu machen der DARC bietet auch einen guten Online Lehrgang an.
http://www.darc.de/referate/ajw/ausbildung/darc-online-lehrgang/
Abfragen kannst du dich auch AfuP
http://www.afup.a36.de
Wen du Technisch eher gut im Rennen bist kannst du ja auch schon die Klasse A machen


Viel Erfolg!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Mo 3.8.2015 21:33 
frank_w hat geschrieben:
Ich bin gelernter Elektroniker.
Meine Hobbys sind Computer, Röhrenradios und Meßtechnik.


na dann

https://www.youtube.com/watch?v=kZkex5jHvuI

Prüfung online, im Nichtschwimmerbecken bis Deine Leiche oben schwimmt! :mrgreen:
http://www.afup.a36.de/

ich hab mit ähnlichen Voraussetzungen im Februar begonnen, E im April und A im Juli

"Do what You feel what You need to do"
73


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Di 4.8.2015 7:04 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 3.8.2015 6:26
Beiträge: 189
Wohnort: Herzberg/E
also ab ins Nichtschwimmerbecken bis meine Leiche oben schwimmt!

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Di 4.8.2015 9:27 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 3.8.2015 6:26
Beiträge: 189
Wohnort: Herzberg/E
Lektionen online
Vorschriften 5 Lektionen
Betrieb 9 Lektionen
Technik E 15 und A 19 Lektionen

Stimmt das so?

Prüfung ist am 14.12.2015 in Berlin

Nun habe ich ein Ziel das erfüllt werden muß.


Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Di 4.8.2015 16:53 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 21:18
Beiträge: 3495
Wohnort: Elmshorn
Hallo Frank,
zum Lernen sind auch die Dokumente von OM Günter Lindemann ex. DL9HCG der leider im März verstarb. Siehe:
Lichtblicke http://www.dl9hcg.a36.de/ .

Gruß
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Di 4.8.2015 18:03 
Offline
S8
S8

Registriert: So 19.4.2015 14:05
Beiträge: 102
Es gibt für Tablets/Smartphones kleine Apps für E und A, damit habe ich mich auf meine Prüfungen vorbereitet. Besonders hilfreich fand ich jeweils die simulierten Prüfungen.

73 Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Mi 5.8.2015 14:53 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 25.7.2013 15:12
Beiträge: 1699
frank_w hat geschrieben:
Technik ist fast kein Problem aber Vorschriften und Betrieb da habe ich Probleme. Software habe ich im Internet gefunden.

Gib es Eselsbrücken für diesen Bereich?

Für Q-Gruppen hier, für Landeskenner hier. Stellenweise ziemlich sinnfrei, bleiben aber im Gedächtnis.

Zitat:
Stupides auswendig lernen kann es nicht sein, man muß es verstehen.

Wie der Jurist sagt: Ein Blick ins Gesetz fördert das Rechtsverständnis. Also, auch wenn es trockener Stoff ist, sollte man das AFuG und die AFuV (inkl. 1. Änderungsverordnung) ein- oder zweimal durchlesen und zu verstehen versuchen, was der Gesetz- bzw. Verordnungsgeber darin erreichen wollte. Die Texte stehen bei der BNetzA zum Download bereit.

Wichtig für etliche Fragen sind u.a. die Stellen, in denen Gesetz und Verordnung bestimmte Begriffe definieren. Hat man diese – durchaus logischen – Definitionen verstanden und im Kopf, kann man zahlreiche Anworten sofort als richtig identifizieren bzw. als Blödsinn ausschließen. Auch die Absicht, die hinter den Regelungen steht, sollte man zu verstehen versuchen. Das klärt wieder eine Reihe von Fragen.

73
Hans

_________________
„Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, dass jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt.“ (T. Pratchett)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Mi 5.8.2015 17:45 
Offline
S8
S8

Registriert: So 28.12.2014 12:54
Beiträge: 581
DO5AGL hat geschrieben:
Ein Blick ins Gesetz fördert das Rechtsverständnis


Das stimmt Hans. Gerade im Recht zeigt sich der gesunde Menschenverstand des Einen und die Totale Verwirrung beim anderen

_________________
http://www.dd8pu.de
VFDB e.V. DOK: Z22
FAN e.V. Funkamateure Neustadt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Do 6.8.2015 9:50 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 3.8.2015 6:26
Beiträge: 189
Wohnort: Herzberg/E
Hallo Hans,
sollte man das AFuG und die AFuV (inkl. 1. Änderungsverordnung)

Kannst du mal einen Link posten?

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Do 6.8.2015 10:50 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 25.7.2013 15:12
Beiträge: 1699
frank_w hat geschrieben:
Kannst du mal einen Link posten?

Ja, kann ich, war aber nicht auf der AFu-Übersichtsseite der Netzagentur (da sind etliche Verfügungen und Mitteilungen der Agentur zu finden), sondern bei juris.de hier und hier.

73
Hans

_________________
„Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, dass jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt.“ (T. Pratchett)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Do 6.8.2015 11:50 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 3.8.2015 6:26
Beiträge: 189
Wohnort: Herzberg/E
Danke.

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: So 9.8.2015 19:37 
Hallo Frank,
falls du noch Probleme mit BT + V für die Prüfung hast, schau dir meine HP an, die es für einige Tage noch gibt - www.DL7BLN.de .
Auf dieser sind u.a. einige Lernhinweise für AFu-Prüflinge. Im BT+V-Fragenkatalog der BNetzA ist das wichtigste vom AFuG und AFuV enthalten. Ansonsten gibt es als Hilfe für Landeskenner noch www.funkwelle.com. Am besten über www.afup.a36.de .
Harald DL7BLN


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Mo 10.8.2015 6:21 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 3.8.2015 6:26
Beiträge: 189
Wohnort: Herzberg/E
Danke Harald.

Welchen Frequenzplan muß ich können?

Bei Landeskenner klemmt es am meisten.

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Neuer Amateurfunkprüfung
BeitragVerfasst: Mo 10.8.2015 9:16 
Hallo Frank,
konzentriere dich auf die Fragen im Katalog der BNetzA. am besten über afup.a36.de herunterladen.
Nur die Prüfungsfragen sind der Schwerpunkt. Sowohl hinsichtlich der Frequenzen/Bandbreite als auch für die Landeskenner und alles andere.

Für die Landeskenner gibt es bei www.funkwelle.com gute Eselsbrücken.

Frequenzplan nach Lehrbuch BT+V. Mit Frequenzbereiche, Bandbreite usw. Hierbei am besten das ganze in Gruppen aufbauen. Die klassischen AFu-Bänder: 80m, 40m, 20m, 15m, 10m, 2m und 70cm. Danach kommen die Bandbreiten für CW, SSB (2,7 kHz) . . .
In meinem Lehrbuch war das die Seite 76. Hierbei auch nur die Frequenzbereiche, die in den Prüfungsfragen vorkommen - für beide Klassen versteht sich. Beim 160-m-Band beachten, daß dieses 3-geteilt ist.

Und daran denken, eine Stunde am Tag lernen bringt mehr als den ganzen Tag über den Büchern sitzen.

73
Harald
DL7BLN
www.DL7BLN.de


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating