Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3,
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
@Josef...

Du hast doch innerhalb dieses Threads eigentlich genügende vernünftige Antworten bekommen. Wenn Du dann die Antworten ignorierst und jedem entgegnest "nein, das kann ja gar nicht sein" - und - "ist nicht möglich, das sagt mir schon mein Bauch" - was erwartest Du denn dann für Gegenreaktionen?
Zuerst schreibst Du - "Frage an die Experten" - die zeigen Dir dann auf was Sache ist...und deren Ergebnisse zweifelst Du dann mit Deinem "Bauchfühlargument" an. Du solltest schonmal drauf schauen mit welchen Antworten und Argumenten Du den Leuten wiederum begegnest....dann brauchst Du Dich doch eigentlich nicht über so manche sarkastische oder patzigere Antwort wundern. Das dazu......

Zum Thema:
Ich bestätige hiermit offiziell daß eine Verbindung mit einem Signal von S7 über eine Entfernung von 242 Kilometern sehr wohl möglich ist - bei passendem Standort beider Stationen ist das gar kein Problem. Ich hatte sogar mehrere Verbindungen über solche und größere Entfernungen.
Mein Standort war in diesem Falle der Döbraberg in Oberfranken. Gerät eine Kaiser KA 9040 FM in unmodifiziertem Zustand - Antenne eine Sirtel S 2000 die oben auf dem Aussichtsturm montiert war. Von dort aus hatte ich Verbindungen nach München, Berlin, Rostock - nur um ein paar zu nennen - und das in den Nachtstunden in denen sogut wie gar keine Störungen oder Überreichweiten die QSOs beeinflusst haben. Die Signale waren allesamt mindestens S7, wenn nicht sogar häufig stärker.....das hatte astrein funktioniert.
Man darf sich hier sicherlich nicht nur auf die trockene Berechnungstheorie verlassen. Das mag mit manchen Berechnungsprogrammen schon einigermassen gehen, aber die Praxis sagt oft was ganz anderes. Bevor man sich dann in Foren einen abdiskutiert und es bis zum Streit kommt - wenn Du es unbedingt wissen willst kannst Du es doch selbst probieren. Was steht Dir denn da im Weg? Du sprichst von "Dir hat man erzählt dass es geht" - präsentierst den Fall im Internet - bekommst eigentlich bestätigt dass es geht - und dann glaubst Du den Leuten nicht, selbst wenn sie Berechnungen präsentieren.
Die einzige Chance die Du hast.....versuchs einfach selbst....der CB- und auch Amateurfunk sind für technisch interessierte Menschen genau DAS Experimentierfeld um solche Fragen "live" umzusetzen und DANN Nachweise/Ergebnisse zu erbringen. Seitenweise Streiterei mit dem Ergebnis dass man am Ende als beleidigte Leberwurst dasteht - aber trotzdem seine Frage nicht als beantwortet sieht, ist sicherlich nicht das was man sich erhofft hat...

By the way - Verbindung auf 145.500 MHz FM, 5 Watt, Kenwood TH-D7, Aufsteckantenne, Standort in 1780 m/NN auf dem Wank bei Garmisch. Gegenstation bei Ludwigsstadt in Oberfranken auf dem Rennsteig - Distanz etwa 330 Kilometer - Signal über S9.


73 Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
Hallo Hans Josef,

nicht "oder auf dem Meer" sondern das Gelände dazwischen auf "Seehöhe"

Es gibt so eine Faustformel für den Radiohorizont:

Entfernung in [km] = 4 * ( Wurzel (Höhe Sender) [m] + Wurzel (Höhe Empfänger [m]) )

Wenn du da deutlich darüber kommst, gehts nahezu immer, wobei zu berücksichtigen bleibt, dass beim streifenden Berühren des Erdreiches in der Mitte dazwischen es zu erheblichen Bodenverlusten kommen kann.

Diese sind über dem Meer deutlich niedriger.

So, das ist der optimale Fall.

Jetzt hat aber das Gelände dazwischen auch eine Höhe. Eben weil du dich nicht auf dem Meer befindest.

Dann gilt die Formel nicht mehr, weil ja dann deine Welle im Bereich dazwischen auf den Boden trifft und weg ist. Deswegen ist das Höhenprofil dazwischen wichtig.

Dann musst du noch höher.

Wenn du insgesamt sowieso tiefer bist, spielen ganz andere Ausbreitungsmechanismen eine Rolle, die dann Wetterabhängig sind.

Auch können z.b. Hindernisse auf dem Boden den Radiohorizont deutlich erweiter, durch Beugung des Strahls am Hindernis ( z.b. ein Gebirgszug)

Da gibts viele Mechanismen, die sich überlagern können.

Usw. Es ist eigentlich alles gesagt,

Grüsse, Alfred.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
Josef, vielleicht liegt es auch an der Formulierung Deiner Postings, dass hier Missverständnisse entstehen. Vielleicht bist Du zu Unrecht am Schimpfen über die vielen Leute, die es gut meinen mit Dir.

Schau Dir mal Deinen ersten Beitrag an. Das ist nicht wirklich klare Kommunikation und fördert Missverständnisse. Da hilft alles Schimpfen nicht.

73, Peter - HB9PJT

[quote]Hallo,
eine Frage an die Spezialisten.
Angenommen ein Empfänger der in 1km vom Sender weit weg ist bekommt das Signal mit +10 S-Wert herein.
Ich weis es gibt eine Pi mal Daumen-Formel wo mal rechnen kann mit was für einen Signalwert laut S-Meter in 10km Entfernung es anzeigt.
Klar, Senderleistung und Empfangsantenne usw. bleiben unverändert.
Bei normalen Gelände.
Über die Bodenwelle natürlich.

73
Josef[/quote]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
[quote]
Wenn beide Stationen 1300m hoch stehen mit freier Sichtverbindung oder auf dem Wasser sich befinden ist eine S7 möglich und es gibt darüber nichts zu diskutieren.

[b:ig3ovlnk][i:ig3ovlnk]Auf dem Wasser geht das natürlich nicht, da wirkt der Radiohorizont der Erdkrümmung.[/i:ig3ovlnk][/b:ig3ovlnk]

Ich hätte eine Antwort so erwartet:
in der Regel ich das nicht oder kaum möglich bei dieser Entfernung.

[b:ig3ovlnk][i:ig3ovlnk]Und das wäre eine falsche Antwort gewesen.[/i:ig3ovlnk][/b:ig3ovlnk]

Wenn sich beide Stationen sehr Hoch mit theoretischer Sichtverbindung oder sich auf dem Meer befinden , dann ja weil hier optimale Wellenausbreitung vorhanden ist.
Sonst ist das nicht möglich mit 4W in D eine S7 auf 242km zu empfangen.
[/quote]

Das ist falsch.
Auf dem Meer ist das völlig unmöglich, es sei denn zwischen zwei Schiffen mit extrem hohen Masten an denen die Antennen sind.
Über Land ist es jederzeit möglich wenn Sichtverbindung besteht, die Fresnelzone frei von Hindernissen ist und bei klarer Luft ohne Hindernisse durch Wolken, Nebel, Regen etc.

Richtfunk funktioniert ebenfalls nur unter solchen Umständen.

Nochmals:

Mach einen Geländeschnitt, geht zum Beispiel mit Google Earth sehr einfach und stelle fest ob Sichtverbindung besteht und die Strecke sowie Fresnelzone frei von Hindernissen ist.
Wenn das gegeben ist geht das jederzeit

[url:ig3ovlnk]https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/5c/FresnelSVG1.svg/350px-FresnelSVG1.svg.png&imgrefurl=https://de.wikipedia.org/wiki/Fresnelzone&h=175&w=350&tbnid=N5Dif27xvXsHZM:&vet=1&tbnh=90&tbnw=180&docid=GpjyJ695uX__uM&usg=__68irrXuoqaCTp-pFqgGevo2Yr0Y=&sa=X&ved=0ahUKEwj3_eyszKDQAhXGPRQKHZTcDbcQ9QEIOzAG[/url:ig3ovlnk]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
[quote]Hatte das in verschiedenen Foren angegeben um eine Hilfe zu erwarten.
Ergebnis null und ich wurde als Blödmann hingestellt.[/quote] Das wird Dir auch noch öfter passieren, wenn Du in dem Stil weitermachst. Niemand kann für eine Ferndiagnose mit den mageren Angaben von Dir etwas anfangen, es sei denn, sie können (Deine) Gedanken lesen oder per Kaffeesatz Zufallstreffer landen. Noch dazu hast Du bereits eine Erwartungshaltung, die sich zu 80% mit der Antwort decken soll, sonst protestiert Dein Bauch und Du behauptest schlichtweg (ohne es besser zu wissen), daß das (die Antwort) nicht stimmen kann.

Du operierst haarscharf an der Linie "Bei meinen FT4711xz brennt ein rote Lampe. Was ist kaputt ??". Hier ist kein Kasperle-Theater im Rätselraten.
73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
Bei Popcorn und Cola bin ich wieder bestens unterhalten worden #mademyday. Danke an all die Profis für die kurzwei(l)lige physikalische Untermalung. #hfgehtmanchmalseltsamewege

In diesen Sinne 73


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum