Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Di 16.1.2018 8:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 8:06 
Offline
S4
S4

Registriert: Di 21.1.2014 18:46
Beiträge: 20
Wohnort: Bei Köln
Hallo,
eine Frage an die Spezialisten.
Angenommen ein Empfänger der in 1km vom Sender weit weg ist bekommt das Signal mit +10 S-Wert herein.
Ich weis es gibt eine Pi mal Daumen-Formel wo mal rechnen kann mit was für einen Signalwert laut S-Meter in 10km Entfernung es anzeigt.
Klar, Senderleistung und Empfangsantenne usw. bleiben unverändert.
Bei normalen Gelände.
Über die Bodenwelle natürlich.

73
Josef


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 8:32 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 20.7.2016 7:44
Beiträge: 264
Wohnort: JO52gk
Setze 10km und 1km ins Verhältnis, also hier V = 1:10 = 0,1.

Der S-Meter-Unterschied ist dann log(V)/log(2), also hier: log(0,1)/log(2) = -3,32.

10 - 3,32 = 6,68. Also 6,68 wäre hier die Antwort.

_________________
Liebe Grüße,
Torsten, DO5TO, QRV auf der TG Chaoswelle (Info).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 11:19 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2075
Wohnort: Karlsruhe
Der Ausgangswert stimmt nicht ganz. 9+10 ist nicht gleich S 10 - das wäre S 9+6 (6db = 1 S-Stufe). Der Ausgangswert wäre also etwa 10,66, dann landet er bei einer Differenz von 3,411 und einem Endwert von 7,249.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 12:35 
Offline
S4
S4

Registriert: Di 21.1.2014 18:46
Beiträge: 20
Wohnort: Bei Köln
Hallo,
Vielen dank für die Rückmeldungen.
Es ging mir einfach darum das behauptet wurde, dass von einem Sender 4W ( CB) mit guten sehr hohen Standort die Gegenstation die auch einen freien optimalen Standort hat in einer Entfernung von einer Luftlinie von 242 km die Gegenstation sie mit einem S-Wert von 7 empfängt.
Ich zweifel diesen Wert an, 4W , 242km und einen S-Wert von S7.
Wohlgemerkt über die Bodenwelle.
Sicher möglich in meinen Augen schon ein Empfang , aber nicht mit S7 vielleicht mit S1 wäre das in meinen Augen schon möglich.
Nun man geht natürlich von einem S-Meter aus was einigermaßen genau ist.
Ich wollte einfach wissen ob ich da richtig liege.
Würde mich freuen hier eine eindeutige Antwort zu bekommen.

73
Josef


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 12:47 
Offline
S6
S6

Registriert: Do 13.11.2014 19:43
Beiträge: 52
Hier

http://www.meconet.de/de/service/hochfrequenz/freiraumdaempfung/index.html

wird die Berechnung der Freiraumdämpfung kurz und knapp erklärt.

Brauchst du dann nur noch in S-Werte umzurechnen.

- 73 -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 13:45 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 25.8.2008 16:36
Beiträge: 553
Bei Sichtverbindung und freier Fresenzone ist das Signal S9 mit 4 Watt, 242 km und Antennen mit 0 dBi Gewinn. Kannst Du hier selbst rechnen: http://df1iar.darc.de/formel.html

36 dBm (=4 Watt) - 109 dB (errechneter Wert der Dämpfung) = -73 dBm = Signal von S9

73, Peter - HB9PJT


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 14:03 
Offline
S4
S4

Registriert: Di 21.1.2014 18:46
Beiträge: 20
Wohnort: Bei Köln
Hallo Peter,
Du schreibst S9, dass heist bei 4 W Senderleistung und Entfernung zum Empfänger von 242km bekomme ich ein Signal in Höhe vom S9

Hier stimmt doch was nicht, dass sagt schon mein Bauch.
Ich bitte noch die Anderen die mir dass bitte ausrechnen können, gibt es die hier überhaupt?

73
Josef


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 14:14 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 20.3.2010 22:13
Beiträge: 663
Also ich bekomme:

+ 36 dbm (4 W) - 108 db (Dämpfung) = - 72 dbm.

also ca. 58 uV, also gute S9.

Wenn du es nicht glaubst, bitte..

Grüsse, Alfred.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 14:22 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 20.3.2010 22:13
Beiträge: 663
Nachtrag:

Das ist natürlich die "Freiraumdämpfung". In deinem Fall spielen noch Faktoren rein, die wir hier nur schlecht reinrechnen können. Erdkrümmung, Witterung, genaue Höhen der Antennen, usw.

Ich halte S7 für möglich.

Grüsse, Alfred.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 14:33 
Offline
S4
S4

Registriert: Di 21.1.2014 18:46
Beiträge: 20
Wohnort: Bei Köln
Danke,
ich stelle Euer Rechnung nicht in Frage, aber ich glaube es immer noch nicht.
Vielleicht bin ich ausser der Reihe, aber wenn ich mit meinem S-meter was fast einiger massen genau ist und die vielen Stationen empfangende S-Werte die in nicht bei einer so großen Entfernung andere Werte mir anzeigen.
Sicher es gibt denn Faktor der Umgebung usw. trotzdem glaube ich es bis jetzt nicht.
Ich muss mich noch anderweitig umhören um mich zu überzeugen.

Trotzdem Danke für Eure Rückmeldungen!

73
Hans Josef


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 14:46 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 25.8.2008 16:36
Beiträge: 553
Ein Bauch weiss das nicht.

73, Peter - HB9PJT

Hans-Josef hat geschrieben:
Hier stimmt doch was nicht, dass sagt schon mein Bauch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 14:49 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 28.10.2016 10:27
Beiträge: 288
und: Theorie und Praxis sind 2 völlig verschiedene Dinge.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 14:53 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 20.3.2010 22:13
Beiträge: 663
Hallo Hans Josef,

das mit der Freiraumdämpfung ist natürlich nur ein theoretischer Wert, bei verlustfreiem Aufbau / Strecke usw.

Das setzt vorraus, dass deine Sendeenergie vollständig abgestrahlt wird, keinerlei Hindernisse dazwischen sind, usw.

Der Punkt ist der, solange nicht behauptet wird, dass er ein Signal hatte, dass besser ist wie es sich aus der Freiraumdämpfung + Leistung / Antennengewinn usw, usw, ergibt, kann man das schlecht abstreiten.

Von sehr hohen Standorten, mit perfekt angepassten Antennen, mindestens Dipole, eventuell mit Reflektor, über gut leitenden Boden, halte ich S7 für möglich. Das Wetter kann da auch noch eine Rolle spielen.

Du müsstest uns die genauen Höhen der Antennen, sowie Art der Antennen, eventuell noch Beschaffenheit des Geländes dazwischen mitteilen. Dann kann man mehr dazu sagen.

Wenn du im praktischen Betrieb nicht solche Werte erzielst, dann ist das einfach den vielen dämpfenden Einflüssen geschuldet.

Schlecht angepasste Antennen mit niedrigem Wirkungsgrad, Dämpfung durch Boden und Gebäude, usw.

Grüsse, Alfred.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 15:31 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2075
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
aber wenn ich mit meinem S-meter was fast einiger massen genau ist


Eben FAST einigermaßen genau. Wie kommt es zur Annahme, daß ausgerechnet dieses S-Meter genau sein soll? Wieviele Meßpunkte hast Du genommen? ;-)

Der Wert von S7 über 242 km ist möglich! Wenn es exponierte Standorte sind (nicht der 10. Stock eines Hauses, sondern beidseits ein Berg und eine freistehende Antenne - siehe Peter), dann ist das auf 10/11m drin. Von exponierten Standorten, wenn nichts Störendes dazwischen steht. Siehe Pters Berechnung - im Idealfall sogar mehr. Es gibt auch bestimmte Wetterlagen, die die Ausbreitung auf Bodenwelle unterstützen. Zu meinen Funkanfangszeiten auf CB hab ich selbst auch schonmal 110 km auf Bodenwelle ohne "Hilfsmittel" mit S8 überbrückt. Die Gegenstation war allerdings auf etwa 900m mit einer (damals noch verbotenen) vertikalen 3-Element-Yagi.

Mit dem richtigen Standort und Werkzeug geht viel, was schwer zu glauben ist.

Zitat:
Sicher es gibt denn Faktor der Umgebung usw. trotzdem glaube ich es bis jetzt nicht.


Vor 130 Jahren glaubten die Menschen noch, daß man bei Geschwindigkeiten von mehr 30km/h verrückt wird und 80km/h nicht überleben kann. Heutzutage gilt das nur noch für die Aufprallgeschwindigkeit :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funk reichweite
BeitragVerfasst: Mi 2.11.2016 17:30 
Offline
S4
S4

Registriert: Di 21.1.2014 18:46
Beiträge: 20
Wohnort: Bei Köln
Hallo,
schon komisch wie man an einander vorbei redet.
Nun hat es sich aufgeklärt das Ganze.
Das heist das im Jahr 1-2 eine Verbindung mit S7 empfangbar war.
Das heist das im normalen diese Station meist mit S1-2 und R3 hörbar ist und Teilweise gar nicht.
Wie mein Bauchgefühl es schon sagte, eine Ständige Verbindung mit S7 ist nicht möglich.
So kann man eine Diskussion herbei führen wenn man nicht alles vorher schreibt.
Also hat sich das Ganze von alleine aufgeklärt.
Und ich musste mir anhören, dass ich keine Ahnung habe.
Und Unterstützung oder Beistand mit meiner Meinung," Keiner" und das ist traurig.
Und wäre ich im Unrecht gewesen hätte ich mich dafür bei der Person entschuldig.

73
Josef


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating