Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 21.5.2018 19:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Talk: ältester Ortsverband?
BeitragVerfasst: Di 8.5.2018 7:21 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2369
Wohnort: Ludwigshafen
Gibt es eigentlich irgendwo Hinweise, welches die ältesten "Ortverbände" im Land sind?
Wobei es vor 1950 ja noch keine Ortsverbände gab, da hießen die z.B. "Funker-Stammtisch", so wie mein Ortsverband Ludwigshafen K06, der dieses Jahr
seinen 85. feiert.
Gibt es noch ältere regelmäßige Ansammlungen von Funkinteressierten in DL?

Achim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Talk: ältester Ortsverband?
BeitragVerfasst: Di 8.5.2018 7:35 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3453
dj3ue hat geschrieben:
Gibt es eigentlich irgendwo Hinweise, welches die ältesten "Ortverbände" im Land sind?
Wobei es vor 1950 ja noch keine Ortsverbände gab, da hießen die z.B. "Funker-Stammtisch", so wie mein Ortsverband Ludwigshafen K06, der dieses Jahr
seinen 85. feiert.
Gibt es noch ältere regelmäßige Ansammlungen von Funkinteressierten in DL?


OV Kiel zum Beispiel wurde 1930 gegründet: http://www.darc-m06.de/

Von "Funker-Stammtischen" im DASD/DARC habe ich noch nichts gehört.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Talk: ältester Ortsverband?
BeitragVerfasst: Di 8.5.2018 13:55 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 20.2.2008 17:05
Beiträge: 293
Also in Coburg wurde der erste Radio Verein 1919 gegründet, daraus entstand dann der DARC OV Coburg B19.
Im kommenden Jahr gibt es daher ein 100-jähriges Jubiläum :-)

Nachzulesen hier:
https://www.darc-coburg.de/modules/wiwi ... ge=chronik
vy73


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Talk: ältester Ortsverband?
BeitragVerfasst: Di 8.5.2018 16:06 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2369
Wohnort: Ludwigshafen
Sehr interessant, da gibts sicherlich auch ein Sonder-DOK so wie "85LU", der dieses Jahr aktiv ist?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Talk: ältester Ortsverband?
BeitragVerfasst: Di 8.5.2018 17:42 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1246
Laut Körner "Geschichte des Amateurfunks" von/Stand 1963 war der erste OM in DL, der um eine "Genehmigung einer Privatfunkanlage" nachsuchte, Richard Dagartz (später DL1XA). Es gab bis Anfang der 20er Jahre nur eine kleine Handvoll "Schwarzfunker". 1920 waren es dann DL1XA und Slawyk, DL1XF, letzerer funkte vom stillen Örtchen der Familie. Zu Kaisers Zeiten war Funk ein hoheitliches Recht. 1923 wurde Rudolf Horkheimer, Rottenburg am Neckar, recht kräftig vom Amtsgericht verdonnert (Infaltionsgeld 3 Mio. Mark).

Insofern ist wohl Coburg B19 im Jahre 1919 ........ Laut Körner, gedruckt 1963, jedenfalls so nicht erwähnt. Danach wurden 1922/23 die ersten "Radioverbände" in DL gegründet, die sich 1924 in Hamburg zu einem Kartell zusammen schlossen. 1924 gab es eine offizielle "Audionversuchserlaubnis" (update einer Verfügung von Nov.1/23). In einer Senderliste von 1925 sind 34 Senderstandorte mit Call verzeichnet, Coburg (KW5) nicht dabei. Der DASD wurde 1927 gegründet.

Es gibt sicher noch mehr Quellen, Körner war allerdings sehr gründlich und kannte die meisten OMs noch persönlich.

73 Peter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating