Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk

Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2,
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
[quote]

Bei aller Bewunderung für das Engagement sei trotzdem noch eine Anschlußfrage erlaubt:?
Was bringt das eigentlich in der [b:nejpqdr9]heutigen[/b:nejpqdr9] Zeit noch....? [b:nejpqdr9][i:nejpqdr9](ein DXCC mehr?[/i:nejpqdr9][/b:nejpqdr9])

[/quote]

Wer solch eine Frage stellt, wird die Antwort mit Sicherheit nicht verstehen.

Herbert


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
[img:2jfcjiv8]http://www.smilies.4-user.de/include/Grosse/smilie-gross_321.gif[/img:2jfcjiv8]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
[quote]Schön für dich, das sehen viele Tausend jedoch anders (wie deutlich bewiesen ist). Oder meinst du die 750.000 Kröten sind vom Himmel gefallen und stammen lediglich von den Sponsoren? Hallo? Das ist ein Hobby! und so sinnlos es für dich oder manch anderen erscheint, so sinnlos hört sich das für jemanden in eurem Bekanntenkreis an wenn ihr dem erzählt dass ihr Funkamateure seid. Die werden dann sicherlich auch mit den Achseln zucken und sich denken ... "und ihr gebt hunderte und tausende von Euros für euer Equipment aus damit ihr mit jemand unbekanntem irgendwo auf der Welt quatschen könnt?" Kauf oder bau dir 'ne NVIS Antenne und werd glücklich. Und wehe du rufst das DX-cluster auf. Das ist ein HOBBY mit allem was dazugehört. Jedem Tierchen sein Pläsierchen[/quote]


Hallo Hertz,

das klingt ziemlich verbissen und irgendwie gar nicht nach Hobby was Du so schreibst. Was frustriert Dich denn derart? Übrigens, meine Bekannten wissen inzwischen relativ gut was Amateurfunk ist. Das ist auch immer das erste Thema wenn Leute auf mein Grundstück kommen.
Entspannt euch doch wenigstens bis zur nächsten Top-DX-Ped. Dann dürfen auch wieder die Ellbogen ausgefahren und die PA's hochgeheizt werden, genauso wie die Gemüter. Wer das braucht - warum nicht. Aber man darf ja evt. Fragen stellen dazu...

73
Mark


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
Hallo Mark,

er hat es einfach nicht begriffen. Die 75.000 Öre stammen eben nicht nur von den Sponsoren
sondern die Teilnehmer setzen eigene Kohle ein um teilnehmen zu dürfen. Klar gibt es Sponsoren
aus dem Lager der "Händler und Hersteller" aber ohne das geht es halt eben nicht. Antennen,
Geräte und auch Sonderzubehör kosten halt eben auch Kohle. Wenn ich dann sehe das zur gleichen
Zeit 5 Stationen aus diesem DX on Air" sind kann ich mir schon vorstellen was es, pro Teilnehmer,
kosten würde wenn die Sponsoren nicht da wären.

Bzgl. "Kohle machen und $$". Klar möchten diese Leute auch gerne direkte QSL´s per $ abhandeln.
Gerade diese $$ finanzieren aber nicht die DXped sondern nur den Direktversand. Gute DXpeds laden
nach x Monaten zu LotW hoch. Das kostet dann keine extra $$.

:wink: :wink:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
[quote]... Bei aller Bewunderung für das Engagement sei trotzdem noch eine Anschlußfrage erlaubt:? Was bringt das eigentlich in der [b:zjmc8mhb]heutigen[/b:zjmc8mhb] Zeit noch....? [b:zjmc8mhb][i:zjmc8mhb](ein DXCC mehr?[/i:zjmc8mhb][/b:zjmc8mhb]) ...[/quote][quote]So etwas Zweifel habe ich da auch was den Sinn solcher Expeditionen angeht. ..... [/quote]Wir haben ein breit gespanntes Hobby und viele unterschiedliche Interessen, die den Betreffenden einfach Spaß machen. Wir können ja gleich nach dem Sinn des Lebens Fragen - oder:
--- wieso klopfen viele noch nach dem Morsealphabet, wo das doch auch ......
--- wieso rennt da einer bei Sch....wetter durchs Unterholz und sucht versteckte "Stör"-Sender ??
--- wieso heizt jemand mit Geräten von 1944 sein Shack ??
Zu den Kosten:
--- wieso kauft jemand einen TRX für 10.000 TEuro ??
--- wieso funkt jemand heute noch mit 5 Watt Output ??

DXpeditionen gehören einfach dazu und die Leute mögen es einfach, inklusive Kosten und Mühen. Auch nichts anderes als mal eben auf den Mt.Everest klettern oder in der Stratosphäre per freien Flug nach unten (mit Fallschirm für die letzten 10m) ......

Es ist doch gerade das schöne am Amateurfunk, daß jeder seine Nische findet und glücklich werden kann. Sogar für die Meckerer ist immer etwas dabei: Niemand ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

73 und der DXpedition noch viel Glück, Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
[quote]das klingt ziemlich verbissen und irgendwie gar nicht nach Hobby was Du so schreibst. Was frustriert Dich denn derart?[/quote]
Nunja, wenn du all die DX-Begeisterten mit solchen Bemerkungen quasi als "sinnlos" bezeichnest, dann frägt man sich welcher Teufel dich gereitet hat.
[quote]So etwas Zweifel habe ich da auch was den Sinn solcher Expeditionen angeht. Nur damit ein paar tausend Funker weltweit ein weiteres Kreuzchen in der DXCC Liste machen können.[/quote]
Ich interessiere mich (noch) nicht für ATV oder für EME oder für PSK contests oder ... Trotzdem mache ich mich nicht lustig über diejenigen, die das mit Liebe und Begeisterung machen. Deshalb "Jedem das Seine". Armselig wenn du den Sinn deren Interesse in Frage stellst, denn das das tust du mit solchen Bemerkungen.

[quote]Aber man darf ja evt. Fragen stellen dazu...[/quote]
Du hast lediglich eine einzige Frage in deinem Schlamassel gestellt und die lautete:
[quote]Und das muss man sich immer wieder neu beweisen ?"[/quote]

[quote]Die 75.000 Öre stammen eben nicht nur von den Sponsoren sondern die Teilnehmer setzen eigene Kohle ein um teilnehmen zu dürfen. Klar gibt es Sponsoren aus dem Lager der "Händler und Hersteller" aber ohne das geht es halt eben nicht. Antennen, Geräte und auch Sonderzubehör kosten halt eben auch Kohle. Wenn ich dann sehe das zur gleichen Zeit 5 Stationen aus diesem DX on Air" sind kann ich mir schon vorstellen was es, pro Teilnehmer, kosten würde wenn die Sponsoren nicht da wären.[/quote]
In meinem vorherigen Beitrag meinte ich mit der Frage "Oder meinst du die 750.000 Kröten sind vom Himmel gefallen und stammen lediglich von den Sponsoren?" nichts weiter als dass Hunderte OM da draußen in der Welt gespendet haben, damit so etwas überhaupt stattfinden kann. Die Teammitglieder selbst haben ihren Anteil bezahlt, hierzu hat rejection schon am Anfang des Threads eine Angabe gemacht dass das um die 15.000 wohl seien. Als Intelligenzbestie schlägst du mal die Bouvet DXpedition Seite auf und zählst mal die team members und rechnest ein wenig. Und dann spulst du weiter runter und schaust dir mal an wie das mit den Spenden funktioniert, wieviel der Mindestbetrag ist und die Spendeneinnahmenverteilung nach Kontinenten.
[attachment=0:1eaz9e6e]donation.jpg[/attachment:1eaz9e6e]
[attachment=1:1eaz9e6e]individual_contributions.jpg[/attachment:1eaz9e6e]

[quote]Bzgl. "Kohle machen und $$". Klar möchten diese Leute auch gerne direkte QSL´s per $ abhandeln. Gerade diese $$ finanzieren aber nicht die DXped sondern nur den Direktversand. Gute DXpeds laden nach x Monaten zu LotW hoch. Das kostet dann keine extra $$.[/quote]
Wenn jemand der Ansicht ist, dass diese Leute ihr Leben riskieren und diese Tortur auf sich nehmen, um sich daran zu bereichern ... dem ist nicht mehr zu helfen. Wenn hier jemand etwas nicht kapiert hat, dann sicherlich du.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
Lies mal richtig ... wenn Du schon zitierst :o


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
Ich fange gerade erst an mit dem Amateurfunk aber solche DXpeditionen finde ich einfach genial. Schön dass es sowas gibt.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
[quote]Ich fange gerade erst an mit dem Amateurfunk aber solche DXpeditionen finde ich einfach genial. Schön dass es sowas gibt.[/quote]


[img:1ft8d55z]http://www.smilies.4-user.de/include/Grosse/smilie-gross_358.gif[/img:1ft8d55z]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
[quote] dass diese Leute ihr Leben riskieren und diese Tortur auf sich nehmen, um sich daran zu bereichern ... [/quote]
Das machen Extremsportler seit Jahrzehnten! Und die machen RICHTIG Kohle damit!

Nebenbei ist es mit dem Bereichern nicht wirklich weit her beim Amateurfunk. Bei DXPeditionen bekommt man im wenigstens eine Antwort auf seinen Dollar. Bei den vielen anderen sogenannten DXern, die den Dollar kassieren und dann nichts kommt, sieht das anders aus. Deshalb habe ich das Verschicken von Moneten und Greenstamps auch komplett eingestellt.

Eine ernsthafte DXPedition hat auch immer eine Möglichkeit über einen Vermittler und das Büro. Dauert halt unter Umständen ein bis zwei Jahre, weil die erstmal sammeln, aber das ist dann eben so. Bei KP5 hats auch zwei Jahre gedauert, dann hatte ich das Kärtchen. Frag mich aber nicht, wo es heute ist...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
[quote][quote]
Eine ernsthafte DXPedition hat auch immer eine Möglichkeit über einen Vermittler und das Büro. Dauert halt unter Umständen ein bis zwei Jahre, weil die erstmal sammeln, aber das ist dann eben so. .[/quote][/quote]

Pardon, das sehe ich anders: Es hat sich so viel geändert in unserem Hobby, auch alte Zöpfe werden mittlerweile abgeschnitten.

[i:23csb9ma]Hochladen nach LotW, entweder schon live (wenn's die Anbindung hergibt) oder nach Ende der Aktivität
Wer eine Karte benötigt schickt einen SAE mit dem entsprechenden Porto in greenstamps, die unsäglichen IRC's sind ja mittlerweile gottsdeidank out
Wer per Clublog/Paypal anfordert spart Briefumschlag, Porto und Zeit, greenstamps müssen auch nicht gesammelt werden.
Wer eine Buerokarte schickt bekommt auch eine zurück.[/i:23csb9ma]

Der letzte Punkt ist immer wieder kritisch, es bedarf dazu nämlich eines ops, der im Club ist und somit dessen Dienste in Anspruch nehmen kann. Es darf geraten werden wie viele Clubs es weltweit noch gibt, die diesen Service überhaupt anbieten...

Aber wir entfernen uns vom Thema.

73


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
[b:2rw3e4y1][i:2rw3e4y1]"Wir haben ein breit gespanntes Hobby und viele unterschiedliche Interessen, die den Betreffenden einfach Spaß machen. Wir können ja gleich nach dem Sinn des Lebens Fragen - oder:[/i:2rw3e4y1][/b:2rw3e4y1]"
[b:2rw3e4y1]Hallo Peter,[/b:2rw3e4y1] alles richtig, ich hatte ja auch meinen Respekt zum Ausdruck gebracht - aber:
Ist nicht bei allem Verständnis trotzdem die Frage erlaubt, ob es nicht auch hier eine "Obergrenze" gibt, wo die Frage nach dem Sinn doch berechtigt ist? Ich für mich stelle sie, aber o.k. - jeder muß es für sich entscheiden.
In der Anlage eine nicht ganz ernst gemeinte Information, wie weit unser Hobby gehen kann. Natürlich hat er recht, wenn er auf QSL Karten mehr Wert legt als auf die ursprüngliche gestellte Frage. :wink:
73 Mario


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
Mario, richtig, persönliche Entscheidungen. Wenn jemand 15.000+ "übrig hat" (manche zahlen das für Urlaubsreisen oder TRX) und er es einfach mal erleben möchte, warum denn nicht ?? In den Himmel kann er es nicht mitnehmen, essen kann er die Euro auch nicht, und ob dann Erben oder der Staat das Geld auf den Kopf hauen ---- da ist bei entsprechenden Vorlieben eine DXpedition sicher sinnvoller. Wir beide müssen ja nicht mitreisen und/oder zahlen, schauen gerne zu und hören mit (wenn's was wird).

Dein Beispiel gab es auch schon früher als Cartoon (bei Körner als QSL-Vorlage oder in alten DL-QTCs). Wenn ich es mal wieder finde ....
73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
:wink: Who the fuck is KÖRNER :wink: Ja, ja DL1CU und die alte QRV-das waren noch Zeiten, aber ich glaube der ist schon SK oder?
Wollte das gepostete Bild auch schon als QSL-Bild nehmen, aber kommt nicht so an, da grenzwertig :wink:
Hier noch ein Beispiel, wie Hobbys ausarten können. Diesmal als Direktbild, da nicht so sexistisch.
[img:joqlud3z]http://www.kaczmirek.lima-city.de/images/Hobbyextrem.JPG[/img:joqlud3z]
Strickt mal wieder, das trainiert die Hände auch für die Taste!


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum