Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 19.2.2018 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mo 5.2.2018 15:41 
Offline
S5
S5

Registriert: Mo 9.10.2006 23:04
Beiträge: 37
Funkonaut hat geschrieben:

Bei aller Bewunderung für das Engagement sei trotzdem noch eine Anschlußfrage erlaubt:?
Was bringt das eigentlich in der heutigen Zeit noch....? (ein DXCC mehr?)



Wer solch eine Frage stellt, wird die Antwort mit Sicherheit nicht verstehen.

Herbert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mo 5.2.2018 15:50 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5389
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Bild

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mo 5.2.2018 16:08 
Offline
S7
S7
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17.6.2015 10:32
Beiträge: 73
Hertz hat geschrieben:
Schön für dich, das sehen viele Tausend jedoch anders (wie deutlich bewiesen ist). Oder meinst du die 750.000 Kröten sind vom Himmel gefallen und stammen lediglich von den Sponsoren? Hallo? Das ist ein Hobby! und so sinnlos es für dich oder manch anderen erscheint, so sinnlos hört sich das für jemanden in eurem Bekanntenkreis an wenn ihr dem erzählt dass ihr Funkamateure seid. Die werden dann sicherlich auch mit den Achseln zucken und sich denken ... "und ihr gebt hunderte und tausende von Euros für euer Equipment aus damit ihr mit jemand unbekanntem irgendwo auf der Welt quatschen könnt?" Kauf oder bau dir 'ne NVIS Antenne und werd glücklich. Und wehe du rufst das DX-cluster auf. Das ist ein HOBBY mit allem was dazugehört. Jedem Tierchen sein Pläsierchen



Hallo Hertz,

das klingt ziemlich verbissen und irgendwie gar nicht nach Hobby was Du so schreibst. Was frustriert Dich denn derart? Übrigens, meine Bekannten wissen inzwischen relativ gut was Amateurfunk ist. Das ist auch immer das erste Thema wenn Leute auf mein Grundstück kommen.
Entspannt euch doch wenigstens bis zur nächsten Top-DX-Ped. Dann dürfen auch wieder die Ellbogen ausgefahren und die PA's hochgeheizt werden, genauso wie die Gemüter. Wer das braucht - warum nicht. Aber man darf ja evt. Fragen stellen dazu...

73
Mark

_________________
Ich bin ein Ossi - bitte erklärt mir die Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mo 5.2.2018 16:44 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5389
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Hallo Mark,

er hat es einfach nicht begriffen. Die 75.000 Öre stammen eben nicht nur von den Sponsoren
sondern die Teilnehmer setzen eigene Kohle ein um teilnehmen zu dürfen. Klar gibt es Sponsoren
aus dem Lager der "Händler und Hersteller" aber ohne das geht es halt eben nicht. Antennen,
Geräte und auch Sonderzubehör kosten halt eben auch Kohle. Wenn ich dann sehe das zur gleichen
Zeit 5 Stationen aus diesem DX on Air" sind kann ich mir schon vorstellen was es, pro Teilnehmer,
kosten würde wenn die Sponsoren nicht da wären.

Bzgl. "Kohle machen und $$". Klar möchten diese Leute auch gerne direkte QSL´s per $ abhandeln.
Gerade diese $$ finanzieren aber nicht die DXped sondern nur den Direktversand. Gute DXpeds laden
nach x Monaten zu LotW hoch. Das kostet dann keine extra $$.

:wink: :wink:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mo 5.2.2018 16:46 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1058
Zitat:
... Bei aller Bewunderung für das Engagement sei trotzdem noch eine Anschlußfrage erlaubt:? Was bringt das eigentlich in der heutigen Zeit noch....? (ein DXCC mehr?) ...
Zitat:
So etwas Zweifel habe ich da auch was den Sinn solcher Expeditionen angeht. .....
Wir haben ein breit gespanntes Hobby und viele unterschiedliche Interessen, die den Betreffenden einfach Spaß machen. Wir können ja gleich nach dem Sinn des Lebens Fragen - oder:
--- wieso klopfen viele noch nach dem Morsealphabet, wo das doch auch ......
--- wieso rennt da einer bei Sch....wetter durchs Unterholz und sucht versteckte "Stör"-Sender ??
--- wieso heizt jemand mit Geräten von 1944 sein Shack ??
Zu den Kosten:
--- wieso kauft jemand einen TRX für 10.000 TEuro ??
--- wieso funkt jemand heute noch mit 5 Watt Output ??

DXpeditionen gehören einfach dazu und die Leute mögen es einfach, inklusive Kosten und Mühen. Auch nichts anderes als mal eben auf den Mt.Everest klettern oder in der Stratosphäre per freien Flug nach unten (mit Fallschirm für die letzten 10m) ......

Es ist doch gerade das schöne am Amateurfunk, daß jeder seine Nische findet und glücklich werden kann. Sogar für die Meckerer ist immer etwas dabei: Niemand ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

73 und der DXpedition noch viel Glück, Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mo 5.2.2018 17:18 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 712
Mark750 hat geschrieben:
das klingt ziemlich verbissen und irgendwie gar nicht nach Hobby was Du so schreibst. Was frustriert Dich denn derart?

Nunja, wenn du all die DX-Begeisterten mit solchen Bemerkungen quasi als "sinnlos" bezeichnest, dann frägt man sich welcher Teufel dich gereitet hat.
Mark750 hat geschrieben:
So etwas Zweifel habe ich da auch was den Sinn solcher Expeditionen angeht. Nur damit ein paar tausend Funker weltweit ein weiteres Kreuzchen in der DXCC Liste machen können.

Ich interessiere mich (noch) nicht für ATV oder für EME oder für PSK contests oder ... Trotzdem mache ich mich nicht lustig über diejenigen, die das mit Liebe und Begeisterung machen. Deshalb "Jedem das Seine". Armselig wenn du den Sinn deren Interesse in Frage stellst, denn das das tust du mit solchen Bemerkungen.

Mark750 hat geschrieben:
Aber man darf ja evt. Fragen stellen dazu...

Du hast lediglich eine einzige Frage in deinem Schlamassel gestellt und die lautete:
Mark750 hat geschrieben:
Und das muss man sich immer wieder neu beweisen ?"


DF5WW hat geschrieben:
Die 75.000 Öre stammen eben nicht nur von den Sponsoren sondern die Teilnehmer setzen eigene Kohle ein um teilnehmen zu dürfen. Klar gibt es Sponsoren aus dem Lager der "Händler und Hersteller" aber ohne das geht es halt eben nicht. Antennen, Geräte und auch Sonderzubehör kosten halt eben auch Kohle. Wenn ich dann sehe das zur gleichen Zeit 5 Stationen aus diesem DX on Air" sind kann ich mir schon vorstellen was es, pro Teilnehmer, kosten würde wenn die Sponsoren nicht da wären.

In meinem vorherigen Beitrag meinte ich mit der Frage "Oder meinst du die 750.000 Kröten sind vom Himmel gefallen und stammen lediglich von den Sponsoren?" nichts weiter als dass Hunderte OM da draußen in der Welt gespendet haben, damit so etwas überhaupt stattfinden kann. Die Teammitglieder selbst haben ihren Anteil bezahlt, hierzu hat rejection schon am Anfang des Threads eine Angabe gemacht dass das um die 15.000 wohl seien. Als Intelligenzbestie schlägst du mal die Bouvet DXpedition Seite auf und zählst mal die team members und rechnest ein wenig. Und dann spulst du weiter runter und schaust dir mal an wie das mit den Spenden funktioniert, wieviel der Mindestbetrag ist und die Spendeneinnahmenverteilung nach Kontinenten.
Dateianhang:
donation.jpg

Dateianhang:
individual_contributions.jpg


DF5WW hat geschrieben:
Bzgl. "Kohle machen und $$". Klar möchten diese Leute auch gerne direkte QSL´s per $ abhandeln. Gerade diese $$ finanzieren aber nicht die DXped sondern nur den Direktversand. Gute DXpeds laden nach x Monaten zu LotW hoch. Das kostet dann keine extra $$.

Wenn jemand der Ansicht ist, dass diese Leute ihr Leben riskieren und diese Tortur auf sich nehmen, um sich daran zu bereichern ... dem ist nicht mehr zu helfen. Wenn hier jemand etwas nicht kapiert hat, dann sicherlich du.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mo 5.2.2018 17:22 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5389
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Lies mal richtig ... wenn Du schon zitierst :o

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mo 5.2.2018 17:52 
Offline
S4
S4

Registriert: Fr 12.1.2018 11:23
Beiträge: 19
Ich fange gerade erst an mit dem Amateurfunk aber solche DXpeditionen finde ich einfach genial. Schön dass es sowas gibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mo 5.2.2018 18:06 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5389
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
hcy hat geschrieben:
Ich fange gerade erst an mit dem Amateurfunk aber solche DXpeditionen finde ich einfach genial. Schön dass es sowas gibt.



Bild

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mo 5.2.2018 21:32 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2122
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
dass diese Leute ihr Leben riskieren und diese Tortur auf sich nehmen, um sich daran zu bereichern ...

Das machen Extremsportler seit Jahrzehnten! Und die machen RICHTIG Kohle damit!

Nebenbei ist es mit dem Bereichern nicht wirklich weit her beim Amateurfunk. Bei DXPeditionen bekommt man im wenigstens eine Antwort auf seinen Dollar. Bei den vielen anderen sogenannten DXern, die den Dollar kassieren und dann nichts kommt, sieht das anders aus. Deshalb habe ich das Verschicken von Moneten und Greenstamps auch komplett eingestellt.

Eine ernsthafte DXPedition hat auch immer eine Möglichkeit über einen Vermittler und das Büro. Dauert halt unter Umständen ein bis zwei Jahre, weil die erstmal sammeln, aber das ist dann eben so. Bei KP5 hats auch zwei Jahre gedauert, dann hatte ich das Kärtchen. Frag mich aber nicht, wo es heute ist...

_________________
73, Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Di 6.2.2018 8:53 
Offline
S4
S4

Registriert: Do 20.7.2017 5:54
Beiträge: 16
DL6IB hat geschrieben:
Zitat:

Eine ernsthafte DXPedition hat auch immer eine Möglichkeit über einen Vermittler und das Büro. Dauert halt unter Umständen ein bis zwei Jahre, weil die erstmal sammeln, aber das ist dann eben so. .


Pardon, das sehe ich anders: Es hat sich so viel geändert in unserem Hobby, auch alte Zöpfe werden mittlerweile abgeschnitten.

Hochladen nach LotW, entweder schon live (wenn's die Anbindung hergibt) oder nach Ende der Aktivität
Wer eine Karte benötigt schickt einen SAE mit dem entsprechenden Porto in greenstamps, die unsäglichen IRC's sind ja mittlerweile gottsdeidank out
Wer per Clublog/Paypal anfordert spart Briefumschlag, Porto und Zeit, greenstamps müssen auch nicht gesammelt werden.
Wer eine Buerokarte schickt bekommt auch eine zurück.


Der letzte Punkt ist immer wieder kritisch, es bedarf dazu nämlich eines ops, der im Club ist und somit dessen Dienste in Anspruch nehmen kann. Es darf geraten werden wie viele Clubs es weltweit noch gibt, die diesen Service überhaupt anbieten...

Aber wir entfernen uns vom Thema.

73


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Di 6.2.2018 11:23 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 2.3.2010 11:49
Beiträge: 687
Wohnort: Berlin
"Wir haben ein breit gespanntes Hobby und viele unterschiedliche Interessen, die den Betreffenden einfach Spaß machen. Wir können ja gleich nach dem Sinn des Lebens Fragen - oder:"
Hallo Peter, alles richtig, ich hatte ja auch meinen Respekt zum Ausdruck gebracht - aber:
Ist nicht bei allem Verständnis trotzdem die Frage erlaubt, ob es nicht auch hier eine "Obergrenze" gibt, wo die Frage nach dem Sinn doch berechtigt ist? Ich für mich stelle sie, aber o.k. - jeder muß es für sich entscheiden.
In der Anlage eine nicht ganz ernst gemeinte Information, wie weit unser Hobby gehen kann. Natürlich hat er recht, wenn er auf QSL Karten mehr Wert legt als auf die ursprüngliche gestellte Frage. :wink:
73 Mario


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Di 6.2.2018 11:49 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1058
Mario, richtig, persönliche Entscheidungen. Wenn jemand 15.000+ "übrig hat" (manche zahlen das für Urlaubsreisen oder TRX) und er es einfach mal erleben möchte, warum denn nicht ?? In den Himmel kann er es nicht mitnehmen, essen kann er die Euro auch nicht, und ob dann Erben oder der Staat das Geld auf den Kopf hauen ---- da ist bei entsprechenden Vorlieben eine DXpedition sicher sinnvoller. Wir beide müssen ja nicht mitreisen und/oder zahlen, schauen gerne zu und hören mit (wenn's was wird).

Dein Beispiel gab es auch schon früher als Cartoon (bei Körner als QSL-Vorlage oder in alten DL-QTCs). Wenn ich es mal wieder finde ....
73 Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DXpedition Bouvet abgesagt.
BeitragVerfasst: Mi 7.2.2018 10:07 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 2.3.2010 11:49
Beiträge: 687
Wohnort: Berlin
:wink: Who the fuck is KÖRNER :wink: Ja, ja DL1CU und die alte QRV-das waren noch Zeiten, aber ich glaube der ist schon SK oder?
Wollte das gepostete Bild auch schon als QSL-Bild nehmen, aber kommt nicht so an, da grenzwertig :wink:
Hier noch ein Beispiel, wie Hobbys ausarten können. Diesmal als Direktbild, da nicht so sexistisch.
Bild
Strickt mal wieder, das trainiert die Hände auch für die Taste!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating