Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
[quote]...Zusammen mit den Unterlagen der RegTP bekam ich eine Formelsammlung "HB9 Formelsammlung V1.43 (c) Stephan Bolli 2006 "

Und die habe ich gründlich durchgesucht - das wird mir nicht wirklich augenfällig.

Ich habe den kompletten Fragenkatalog und [b:1oej5d1t]noch eine anderes Form da zum Trainieren,[/b:1oej5d1t] woraus sich die Fragen auch ergeben,
weil die zugehörigen PDF-Erklärungen theoretisch, aber zuweilen mit dem Taschenrechner praktisch nicht passen!
Ich raffe es nicht, warum drei Taschenrechner ("topwrite", "Genie 52SC", "SR1") drei verschiedene Ergebnisse bringen und verrückter Weise nur der Rechner auf dem Smatphone korrekt funktioniert, und das ist ja nicht in der Prüfung erlaubt! ....[/quote] Jetzt habe ich die HB-Formelsammlung ebenfalls gesucht und geblättert. Dort ist µ0 ebenso wie in den BNetzA Prüfungsfragen korrekt geschrieben.

@funkmechaniker: wäre wirklich gut zu wissen, woher Du die irreführende Schreibweise bzw. Eintipp-Empfehlung her hast. Ich hätte kein Problem, dem OM dann zu schreiben und um Korrektur zu bitten.

73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
Ich habe zumindest eine Unterlage gefunden, die diese Frage so beantwortet, wie funkmechaniker es gemacht hat.

http://www.dl9hcg.a36.de/loesungenA/TB402.pdf

Die Taschenrechnereingabe ist natürlich falsch, bzw. funktioniert auf meinen Tachenrechner so nicht. Anmerkung: scientic mode habe ich nicht getestet, Rest steht bereits im Thread. Auch ein Lichtblick kann einen blinden Fleck haben :-) .

73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
[quote]Hier fehlt es ganz ordentlich an den rechnerischen Grundlagen. Von mathematisch will ich hier noch nicht reden. Krieg das erstmal auf die Reihe. In den Lichtblicken wird auch der Umgang mit dem TR erklärt. Wenn Du einen neuerer Generation nimmst, geht das aber teilweise anders, schneller, besser. Darum auch die Abweichungen. Du verstehst die Arbeitsweise der TR nicht, jeder der TR rechnet für sich sicher richtig. Tippst Du Scheiße ein, kommt Scheiße raus. Nimm sowas: http://www.casio-schulrechner.de/de/pro ... 991deplus/ und arbeite Dich gründlich ein. Dann klappt das auch.

Und dann informierst Du Dich, welche Unterlagen es gibt und welche Du brauchst. Wie kommst Du auf die grandiose Idee, eine HB9-Formelsammlung zu verwenden?

Wieso weißt Du nicht, dass am Ende des offiziellen Fragenkatalogs eine Formelsammlung anhängt und Du genau eine derartige in der Prüfung vorgesetzt kriegst?
Wieso sprichst Du von RegTP? In welchem Jahrtausend lebst Du? Arbeitest Du mit dem HamRadio Trainer? Wenn nicht, warum nicht?

Ich fürchte, die Hürde ist für Dich sehr hoch. Das wird ein ordentliches Stück Arbeit.

73 + 55 de Michael[/quote]

Um es mit Verlaub zu sagen: Es ist mir nicht mehr möglich, da freundlich zu bleiben! Das ist für mich als Jemanden, der im Formelumstellen bisher immer gut war und sogar Gymnasialschülern helfen konnte einen unglaubliche Kränkung, Solches zu lesen! Sorry! Da hast du dich zu weit aus dem Fenster gelehnt! Die "73 + 55" sind wie ein falsches "Hochachtungsvoll".

Ich dachte immer, Funkerfreunde sind tolerant und respektvoll! Jedoch hat wohl Eckart Moltrecht mehr als recht damit, was er an Nebenbemerkungen dazu geschrieben hat, wie sich die Mentalität unter den Amateurfunkern gewandelt hat!


Ich habe selbst GWBASIC-Programme geschrieben und damit gearbeitet und das hätte ich ganz und gar garantiert nicht gekonnt, wenn es um meine mathematischen Fähigkeiten so schlecht stehen würde, wie du dir erlaubst, mich hinzustellen! Ich komme nicht weg davon, je öfter ich das lese, eine Respektlosigkeit zu sehen, statt nur eine Meinung und das macht mich echt wütend!

Und die Tatsache, dass das Rechnerprogramm auf den Smartphone richtig rechnet nach meinen Eingaben, mag - von deiner als Beleidigung ankommenden Äußerung entlastend - beweisen, dass es stimmt, dass Taschenrechner unterschiedlich arbeiten.
Indessen der Text noch auf dem alten Stand war, habe ich schon längst herausgefunden, dass dies mit teureren Rechnern nicht passiert. Aber es scheint die Eingabegeschwindigkeit auch zu sein.


Und was heißt hier "grandiose Idee eine HB9-Formelsammlung" zu nehmen? Hast du dich mit dem Absender dieser pdf vielleicht gegen mich veschworen, oder was? Ich bekam das alles zusammen mit den anderen pdf der RegTP per Mail zugesandt und habe mir letzendlich doch die Unterlagen als Druckversion aus Erfurt kommen lassen. Die Formelsamlung, in der Form, wie sie bei der Prüfung beiliegen soll und von der da geredet wird, war nicht dabei ! Was bleibt mir denn da übrig, hm??? Es bringt Nichts, nur die Lösungen als Tabelle zu haben! Und ich nutze zwei aktuelle Trainingssysteme.

Also DL2MIK, halte dich gefälligst ab sofort zurück, sonst könnte man dir Überheblichkeit ankreiden, In Fachkreisen "Narzißtische Persönlichkeitsstörung"! Mit solchen Leuten kann einem ja echt die Lust vergehen, überhaupt noch hier weiter zu machen.

Klar ist es schwer, sich mit Manchem zurückzuhalten und kann auch darauf hinweisen, wie weit jemand eine Selbstwahrnehmung hat.
Der Eine hat den einen Sichtwinkel und der Andere einen Anderen. In einem trüben Spiegel findet man sich jedoch selbst nicht wieder!

Sei dir dessen bewußt, dass auch Texte Momentaufnahmen sind und einen begrenzten Rahmen bieten, der ein darüber Hinaussehen nicht immer erlaubt. Ferner sind Denkweisen bei jedem Menschen anders.
Ein reiner Mathematikleher kam noch nie gut an. Jeder denkt anders und hat andere Vorstellungen. Der Eine visuell und der Andere fast schon modular aber leider im Schubladenprinzip.

Während ein Autist mit seiner Inselbegabung fasziniert, ist er ebenso behindert, wie Jemand mit Trisomie.
Und wer von ihm fasziniert ist, kann froh sein, durch seine Fähigkeit, Prioritäten zu setzen und das Naheliegendste sehen zu können.

Und so, wie ich mich hier ausdrücken kann, auch wenn ich das sonst nie sage - weil es wie Eigenlob peinlich wirken kann -, kann sich ein Debiler mit unter IQ80 bestimmt nicht ausdrücken, Herr DL2MIK !!

Zitat: "Ich fürchte, die Hürde ist für Dich sehr hoch. Das wird ein ordentliches Stück Arbeit." Überheblich und borniert! Zu bist mir zu nahe getreten und damit sehr auf die Füße!
[size=150:10zcc7pe]Takt ist, Jemandem auf die Beine zu helfen, ohne ihm auf die Füße zu treten! [/size:10zcc7pe]

Und ich bin mir gänzlich sicher, dass du trotz früher bestandener Prüfung niemals zu 100% nochmals total fehlerfei durch alle 1600 Fragen kommen würdest!!! Das ist so sicher, wie kein Kraftfahrer, der seit 33 Jahren seinen Führeschein hat unter heutigen Prüfungsbedingungen wirklich 100% fehlerfrei durchgeht! Und dann müßte ich dich mal bei so Etwas erwischen und die Keule zurückgeben, wie böse es bei dir mit Grundlagen aussieht!


Für heute hat sich das Thema Lernen mit AfuP und online geerdet! Das muss ich erst mal verknuspern!

Und noch Etwas: Es gibt unter den Moderatoren Einen, der mir in PN aufbauende Dinge geschrieben hat und selbst weiß, wie es ist, was hier nicht ins Forum gehört, aber leider im Hintergrund mitspielt!


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
[quote]
Jeder Rechner gibt als Ergebnis von 1 * 1,2566^-6 aus: 0,253990613 - Irrtum ausgeschlossen!
[/quote]

Da bin ich aber anderer Meinung. Bereits rein überschlägig kann das Ergebnis nicht stimmen. Ich erhalte mit verschiedenen Taschenrechnern:

TI-30XIIS: 0,000001256
CASIO fx-115n: 1,256E-07

Und da scheint mir die Crux zu liegen. Hast Du einen Rechner mit wissenschaftlicher Anzeige und hast die Exponentenausgabe ("-07") übersehen?

vy 73 de Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
@dk7ih: Bei Lichtblicke http://www.dl9hcg.a36.de/loesungenA/TB402.pdf ist es ohne weitere Hinweise so als Taschenrechnereingabe geschrieben. DL9HCG hat sehr schöne Unterlagen erstellt, die vom OV A36 vermutlich weiter gepflegt werden (hatte kurz Kontakt mit dem OVV). Ich bin dabei, eine Mail an deren Admin zu schreiben, daß die Lösung TB402 evtl. einen Hinweis erhält.

scientific mode habe ich noch nicht getestet, weil ich - wie DL6IB - fast nur mit Klammer arbeite. Wenn ich beim Casio im Normal-Modus so eingebe, kommt der Wert vom TO raus, beim TI ohne Klammern = syntax error. Ansonsten wie bereits gepostet.

73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
0,253 hab ich auch aufm casio

1,2566 Taste (x hoch y ) -6 = 0,25399..

Was wohl gemeint ist :

1,2566 (exp Taste) -6 = 1,2566 *10 hoch -06= 0,000001256

Einfach mal nachdenken ob "Formeln" sinnvoll sind.. ;)

73 de DL3FOX Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
[quote]0,253 hab ich auch aufm casio

1,2566 Taste (x hoch y ) -6 = 0,25399..

Was wohl gemeint ist :

1,2566 (exp Taste) -6 = 1,2566 *10 hoch -06= 0,000001256
[/quote]

Wenn das gemeint war aber nicht da steht kommt halt ein anderes Ergebnis heraus.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
[b:st3cgljm]Du[/b:st3cgljm] hast ein Problem, Herr funkmechaniker, nicht ich und nicht die anderen hier. Du allein mußt die Prüfung bestehen. Niemand macht das für Dich.

Hör auf, mir beleidigende PN zu schreiben und meine Texte im Zitat auch noch zu verändern. Dein Problem, wenn Du etwas hineininterpretierst, was ich nicht gesagt habe. Hat das etwas mit Deinem behaupteten IQ von 164 zu tun?

Ich füttere den Troll hier nicht mehr.

73 an die anderen,
Michael


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
Hallo Uwe,
die exp - Taste ist sau-gefährlich, bei der lese ich echt erst im TR-Handbuch nach. Manchmal ist es Ersatz für das Hoch-Zeichen, dann wieder implizit als Basis e (=2.7...) und nicht 10, dann ist es wiederum nur der Eingabehinweis für den Exponenten (nach der Mantisse). Ich probiere mal auf meinen beiden die Exponenten-Einstellung (scientific), aber vorher Handbuch, hi. Ich habe wegen Programmierarbeiten in Hex extra diese beiden eierlegenden Wollmilchsäue (TI und Casio) und deshalb gehe ich manchmal lieber an den PC. Bei den TR brauche ich gutes Licht und die Lesebrille, und beim ein oder anderen einen Stift zum Drücken, weil die Finger so dick sind. Alles dreifach belegt und dann muß ich aufpassen: Grad oder Bogenmaß, bin, okt, hex oder dezimal, und dann kommt noch scientific mit der Gleitkomma-Darstellung - und die kann wieder normalisiert oder nativ sein.............

Inzwischen ... die Hex-Rechnerei ist inzwischen so intus, daß der Hex-Rechner nur noch Angabe ist, hi. Geht im Kopf bei Programmarbeiten schneller als eintippen. Ich nutze ihn eigentlich nur noch zum Konvertieren von größeren Zahlen Hex <-> Dez.

73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
Darum sag ich ja..bei den Formeln mit-denken...seine Rechenkiste kennen lernen...dann klappts auch mit der Nachbarin :=)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
[quote]Ich habe zumindest eine Unterlage gefunden, die diese Frage so beantwortet, wie funkmechaniker es gemacht hat.

http://www.dl9hcg.a36.de/loesungenA/TB402.pdf

Die Taschenrechnereingabe ist natürlich falsch, bzw. funktioniert auf meinen Tachenrechner so nicht. Anmerkung: scientic mode habe ich nicht getestet, Rest steht bereits im Thread. Auch ein Lichtblick kann einen blinden Fleck haben :-) .

73 Peter[/quote]

Ja, genau! Das war auch Eines von mehreren Beispielen! Ich bin ja nicht nur am Training mit dem "Lichtbblick" Afu Offline-Trainer, sondern auch online, damit ich etwas unabhängig von der gebotenen Darstellung mich trainieren kann.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
[attachment=0:2ze6bje7]test.jpg[/attachment:2ze6bje7][quote][b:2ze6bje7]Du[/b:2ze6bje7] hast ein Problem, Herr funkmechaniker, nicht ich und nicht die anderen hier. Du allein mußt die Prüfung bestehen. Niemand macht das für Dich.

Hör auf, mir beleidigende PN zu schreiben und meine Texte im Zitat auch noch zu verändern. Dein Problem, wenn Du etwas hineininterpretierst, was ich nicht gesagt habe. Hat das etwas mit Deinem behaupteten IQ von 164 zu tun?

Ich füttere den Troll hier nicht mehr.

73 an die anderen,
Michael[/quote]

Zahlendreher und andere Wiedergabeprobleme bei dir: 164 ???? Gibt es doch gar nicht!


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
https://hoechster-iq-der-welt.plakos.de/

bis 230..


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
[attachment=0:3a59d1oi]test.jpg[/attachment:3a59d1oi][quote][b:3a59d1oi]Du[/b:3a59d1oi] hast ein Problem, Herr funkmechaniker, nicht ich und nicht die anderen hier. Du allein mußt die Prüfung bestehen. Niemand macht das für Dich.

Hör auf, mir beleidigende PN zu schreiben und meine Texte im Zitat auch noch zu verändern. Dein Problem, wenn Du etwas hineininterpretierst, was ich nicht gesagt habe. Hat das etwas mit Deinem behaupteten IQ von 164 zu tun?

Ich füttere den Troll hier nicht mehr.

73 an die anderen,
Michael[/quote]

Zahlendreher und andere Wiedergabeprobleme bei dir: IQ 164 ???? Gibt es doch gar nicht! Ist vielleicht deine Konfektionsgröße nach all dem, was ich hier von dir geboten bekam. Ich habe Teenager gekannt, die waren so. Trolle - der Begriff ist mir ab und an bei Leuten begegnet, die absichtlich, um Andere zu verblüffen, Blödsinn schreiben. Dieser Wortschatz ist mir fremd. Man muß schon versuchen, zu unterscheiden, ob etwas echt ist oder nicht und ob es Blödsinn ist oder eine Stolperfalle, wie hier auch aufgedeckt wurde.

Ich kann mich daran erinnern, als früher Arno DL9AH als Dozent mit anderen OM's auf der Kilowattrunde im Ruhrgebiet über einige spezielle Themen und Phänomene diskutierte und gemeinsam nach Lösungen gesucht wurde. Da wurde es in einem paradoxen Falle auch mal zu bunt für Einen als ihm entgegnet wurde: "Was denn, wenn der die Röhre zieht, ist der Träger da? Das gibt's doch nicht!". Es gab ein Hin- und Her Auf einmal klinkte sich einer der "Gelehrten" als Betroffener aus. Das Phänomen wurde eine Woche später gelöst: Er hatte einen umgebauten alten Röhren-Transceiver ersteigert, den Jemand umgebaut hat und das so, das zwei Montageplätze für Röhrenfassungen der kürzeren Leistungsführung wegen vertauscht waren, aber die auf dem Chassis eingeprägte Röhrenbezeichnung nicht ausgeschliffen und geändert oder überklebt wurde. Und im Eifer des Gefechts das Gerät neu zu bestücken, steckte er alles nach Beschriftung. Zufällig ergab sich aber eine Konstellation mit der falschen Bestückung, dass irgend Etwas ging und noch logisch erschien, aber eben doch nicht alles. Eine Fassung sollte demnach wegen Schaltungsänderung unbenutzt bleiben und die Andere hatte eine Verbundröhre drin. Die alte Fassung wurde als Lötleiste benutzt und sollte frei bleiben. Aber weil nicht sein kann, was nicht sein darf, blieb er solange in Opposition und hinzugekommene OM's machten sich über ihn lustig, bis eben Einer bei ihm zu Besuch war, sich das Gerät anschaute und selber staunte. Nach 4 Stunden sendete er damit sogar. Er gab zu, dass es ihm bestimmt auch so gegangen wäre.

Aber wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Und das passiert auf jeder Niveauebene - selbst unter Dozenten.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verständnisproblem TB402
Klären wir doch mal die Taschenrechnerfrage und ansonsten TB402, oder ??

In einer Kneipe hätte ich jetzt gesagt, geht vor die Tür und regelt es draußen.

73 Peter


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum