Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Di 16.1.2018 8:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: APRS Frust
BeitragVerfasst: Fr 20.1.2017 22:33 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: So 19.5.2013 18:38
Beiträge: 118
Wohnort: Wolfsburg
Ich schreibe hier, weil ich frustriert bin. Dieses Mal nicht von Powerlines oder LED-Netzteilen, sondern von meinen OM-Freunden mit gekauften APRS-Trackern, die die APRS Frequenz sekündlich mit S9++ Telemetriedaten zumüllen. Falsche Pfadeinstellungen erledigen noch den Rest, damit ja noch die letzten Polenstationen (Enfernungsmäßig gemeint) ihre Telemetriedaten bis nach Niedersachsen digipeaten.

Bitte, bitte, liebe OMs, schaltet eure NICHTBENUTZEN Telemetriedaten aus!

So hat man keine Chance, mit 1W irgendwo gehört zu werden!

FRUST Pur.

_________________
afublog.de
darc-h24.de
notfunkforum.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: APRS Frust
BeitragVerfasst: Fr 20.1.2017 22:56 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 12.12.2012 17:30
Beiträge: 53
Guten Abend Alex,

ich kann deinen Frust durchaus verstehen, wenn auch ich keine Ahnung von diesem Digitalkram habe.
Wie wäre es denn mal an CW zu denken, Klopfer oder Schlackertaste angeschlossen und mit kleinster Leistung schöne Verbindungen herstellen.
Mache ich seit nun gut über vierzig Jahre und bisher ist kein Frust aufgekommen und das Gehirn wird zudem auch noch Frisch gehalten.

Grüße sendet,

Wurzel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: APRS Frust
BeitragVerfasst: Sa 21.1.2017 0:52 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 28.10.2016 10:27
Beiträge: 288
....ja, oder einfach Orchideen züchten...

40 Jahre CW können auch nicht gesund sein, bei solchen Tipps.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: APRS Frust
BeitragVerfasst: Sa 21.1.2017 7:48 
Offline
S8
S8

Registriert: So 18.3.2007 15:37
Beiträge: 2449
Wohnort: Langerringen
Tja Alex......es ist ja nun auch schon einige Jahre her als "new paradigma" eingeführt wurde und man an viele OM appellierte ihre Parameter mal vernünftig und sinnvoll einzustellen. Es ist ja auch sehr wichtig von einer APRS-Feststation, jede Minute eine Bake abzusenden - könnte ja sein dass sich das Haus bewegt und man sehen will wie schnell und in welche Richtung es unterwegs ist :mrgreen:
Alle Aufrufe haben aber anscheinend bis zum heutigen Tage niemanden interessiert - so wird auch dieser hier mehr oder weniger "sang- und klanglos" untergehen. Wenn ich ab und zu mal den Suchlauf starte und dieser auf 144.800 stehenbleibt - ich brauche nichtmals was zu sehen - allein dieses Dauergerödel der APRS-Signale sagt schon alles, hihi....das wird sich aber sicherlich nicht ändern.

Mit einem Watt APRS....naja....von zuhause aus an einer dicken Antenne - gerade noch machbar. Vom Auto aus - und das vielleicht noch mit einer "garagenfreundlichen" Antenne - da kannst fast davon ausgehen dass von 100 ausgesendeten Baken etwa 5 irgendwo glücklich ankommen und auch weitergeroutet werden. Ich habe es gesehen als ein Bekannter von Augsburg in die Oberpfalz gefahren ist. Leistung 5 Watt, 20-cm-Mobilantenne auf Magnetfuss - bei der Abfahrt im Stadtgebiet Augsburg wurden etwa 10 Baken erfolgreich gesendet. Kaum aus der Stadt draußen gab es bis nach Amberg etwa noch zwei Baken die durch das Gerödel durchkamen..........

Ich hab "analoges" APRS schon lange aufgegeben und das Equipment rausgeschmissen......ab und zu sende ich noch ein paar via D-PRS ab wenn ich ein D-Star-QSO fahre - das war´s dann auch schon....

Trotz allem viel Spass in APRS..

73 Mike

_________________
http://do1mde.synthasite.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: APRS Frust
BeitragVerfasst: Sa 21.1.2017 12:15 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1016
Die Bitte wird wenig nutzen, weil ...... ich habe hier im nördlichen Großraum München den APRS-Mitschnitt aufgegeben. Es sind nicht einmal die falschen Parameter im Sekundentakt, der Unsinn legt sich bei Newbees bald, wenn sie denn überhaupt mithören. Mich haben in erster Linie die "Objekte" gestört (nicht von Trackern, sondern per S/W generiert), d.h. wenn pausenlos aus München berichtet wird: mein Parkplatz, mein Boot, mein Wohnwagen, (meine XYL, mein Hund,.....), OV Abend Hintertupfingen heute 17.00, bei APRS 2m werden dann alle 70cm Relais gemeldet (sehr interessant),.............. D.h. nach 1-2 Std. habe ich eine Relais-Map 2m/70cm, ein Dutzend freilaufende XYLs und Hunde sowie ein paar leerstehend geparkte Wohnwagen (zum Ausräumen) und ähnliches. Früher habe ich gerne die WX Stationen angeklickt und mit Mobilstationen per msg kurz ausgetauscht, aber ...........

Früher kamen via Münchner FS-Turm dann auch noch die Italiener und OE mit dem gleichen Müll, d.h. Parkplatz in Venedig besetzt, Treffen in Tirol um 16.00, ............. (War schon länger nicht mehr auf der QRG, Stand heute unbekannt).

Nachdem der ganze Schotter auch noch in's Internet läuft und mir bei einem QSO ein OV-Freund aus dem Urlaub berichtet hat, wo ich am Vortag überall herumgefahren bin (hat er im Internet gesehen), hat mir APRS gereicht. Da kann ich gleich ein Schild an die Hautür hängen, Afu-OP abwesend, bitte eintreten.

Technisch ist auch nichts mehr neu, also APRS ....... nur Frust oder Gähn.
73 Peter
(im Prinzip wie mein Vorposter Mike, der die gleiche Entfernung westlich von München hat, bei mir nördlich ~50km Stachus, nur die Geräte auf 2m sind noch qrv - im Prinzip jedenfalls.....aber off. Irgendwann werde ich den Tracker mit Handfunke mal dem Hund umschnallen und die Spaziergänge nachvollziehen, aber sicher nicht auf 144.800)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: APRS Frust
BeitragVerfasst: Sa 21.1.2017 13:04 
Offline
S6
S6

Registriert: Di 15.12.2015 20:42
Beiträge: 49
Ich kann den Frust über APRS so nicht bestätigen - ich nutze/höre bei allerdings auch nur ab und an rein. Hauptsächlich bin ich im Rheinland unterwegs, also in einer durchaus dichtbesiedelten Ecke Deutschlands.
Meines Erachtens entsteht die Hauptvermüllung in der Tat durch Leute, die mit ihren ohne CSMA arbeitenden Tracker im Auto durch die Gegend fahren und wirklich alle 5 Sekunden mit hoher Leistung eine Bake absenden. Wenn diese Leute bekannte OV-Kollegen sind sollte sich das ganze doch recht einfach lösen lassen.
Dass Standorte von Relais und ähnliches in sinnvollem zeitlichen Abstand (>10min!) mal per Bake auf 144,8Mhz bekanntgegeben werden ist für mich mit ein Sinn von APRS.

Ein Problem bei APRS ist - und das ist eine ganz natürliche Sache - dass in dicht besiedelten Gebieten viele Leute sich ein RX-only i-gate hingestellt haben, in nicht wenigen Gegenden Deutschlands (speziell bei schwieriger Topographie) die Baken aber meist ungehört verhallen. Da ich selber in einem Ballungsraum wohne kann ich da leider nicht wirklich zur Abhilfe beitragen :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: APRS Frust
BeitragVerfasst: Sa 21.1.2017 19:26 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1016
Da gehen wir schon etwas auseinander. Ich war viel unterwegs und gerade bei Mobilisten ist es mit dem CSMA leicht daher gesagt. @funkfux: lies Dir mal die "hidden Terminal"-Problematik in Ruhe durch. Ein Mobilist hört zwangläufig weniger, als eine Feststation .... und dann ist eben ist kein Carrier da. Es zählt ja nicht die reine HF, sondern es muß ein NF-Signal da sein. Deshalb ist auch (was viele nicht wissen) bei APRS "ohne Squelch" wichtig, und den setzen sehr viele auch noch. APRS wurde außerdem für bewegliche "Ziele" erfunden und nicht für Relais, deren Standort sich alle 10 Jahre mal ändert (oder für die XYL, die man noch seltener wechselt). Während der Fahrt wird außerdem im Tracker bei Richtungsänderungen gesendet, eigentlich als Standard. Ein Senden per Timer alle 2-5 Minuten per PKW ist witzlos. Insofern sind Deine 5 sec im Stadtverkehr durchaus üblich.

Nochmal: für Feststationen wurde APRS nicht erfunden, auch nicht für deren Mitteilungsbedürfnis über Eigentum und Termine. WX ok, Mobil ok, aber der Rest bitte den Kokolores woanders abladen, maximal die Feststation alle 30 min oder länger.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: APRS Frust
BeitragVerfasst: Sa 21.1.2017 19:44 
Offline
S6
S6

Registriert: Di 15.12.2015 20:42
Beiträge: 49
Um vielleicht eine Idee zu bekommen wofür APRS gedacht ist und was man damit alles machen kann ist dieser Vortrag recht hilfreich: Klick. Gehalten wird der Vortrag von Bob Bruninga/WB4APR (dem "Erfinder" von APRS in Dayton 2016).
In kurz ab 4min19sec:
"I'd like to say that APRS is not a vehicle tracking system... So when you tune anywhere in the country, you arrive in a motel room, you turn on your radio, you monitor for 10 minutes, you should then have all the information of everything that's going on in amateur radio in that area."

Der Vortrag (wie auch einige andere Vorträge aus Dayton 2016) ist in Gänze sehenswert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: APRS Frust
BeitragVerfasst: Sa 21.1.2017 20:03 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1016
Ja, das ist die Theorie. Und wenn man Bob's Anfänge kennt, dann hat er speziell für die Marine einige Feature im APRS Packet (z.b. für Standortbestimmung auch ein Feature zur Einbeziehung von Rundstrahlern - wäre zB. für Fuchsjagden verwendbar). Also alles andere als nur für Feststationen, sondern für Navigation und Übersicht. Außerdem ist die USA flächenmäßig weitaus größer und meine Aussage spricht ja nun nicht generell gegen die Tatsache, daß nicht jeder Firlefanz über Amateurfunk auf der APRS-Landkarte erscheinen muß. Für Relais gibt es Relaiskarten und Scanfunktionen auf den Mobil- und Handfunkgeräten. Wenn jeder Repeater auf der APRS-Karte erscheint, kannst Du die gleich wegwerfen. Es ist Humbug, wenn in DL - dazu noch in Ballungsgebieten - jede Blähung per APRS auf einer Landkarte erscheint. Es war die erste Zeit recht interessant mit APRS, bis dann einige Leute mit digipeaten übertrieben haben und mit Infos alles zu gemüllt haben. Die technischen Parameter werden heute noch genau so bescheiden eingestellt, wie zu den X25 Anfängen .... womit PR ebenfalls kaputt gemacht wird. Wenn natürlich jeder seine Handfunke unbedingt per APRS.fi auf den Weltkarten wiederfinden muß, dann passieren eben solche Sachen, die hier kritisiert werden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating