Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
Aufgrund der immensen Zusatzaufände und der drohenden Rechtsunsicherheit durch die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung), wird das Forum ab dem 24.05.2018 nicht mehr zur Verfügung stehen.
irc
Aktuelle Zeit: Mi 23.5.2018 18:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Rechenprobleme...
BeitragVerfasst: Mi 16.3.2016 18:14 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 23.9.2015 12:17
Beiträge: 141
Da bin ich wieder einmal, nachdem ich das mit den Hochzahlen verstanden habe, :shock:
stolpere ich über diesen Rechenweg von Günter Lindemann †

http://www.dl9hcg.a36.de/loesungenA/TD215.pdf

Es geht konkret um die Zeile 5 im Rechenbeispiel:

6,28318 • 114 528 792 Hz • 2^-6 H = = 182,5 Ohm

Ich habe das jetzt mehr als ein dutzend Mal in den Taschenrechner eingegeben, bei mir kommt immer

1439.35 Ohm dabei heraus, was mache ich blos falsch ? :shock:

73 Heinz

_________________
Ach wie schön, dass es die "Ignor"-Liste gibt...
Habe jetzt auch eine erstellt und zwar am 18.05.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Rechenprobleme...
BeitragVerfasst: Mi 16.3.2016 18:29 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3025
Wenn du die Frequenz nach der Thomsonschen Schwingkreisformel selbst berechnest, stellst du fest, dass dort bei der Frequenz eine 1 zuviel am Anfang steht. Die Frequenz ist 14528792Hz und nicht 114528782Hz; dann stimmt auch der Blindwiderstand von 182 Ohm.
Eine Zeile weiter oben stimmt die Frequenz, offenbar hat sich da beim Erstellen des Dokuments jemand vertippt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Rechenprobleme...
BeitragVerfasst: Mi 16.3.2016 18:33 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 23.9.2015 12:17
Beiträge: 141
OK,

dann ist die Lösung von Günter an dieser Stelle falsch, und ich dachte schon ich kapiere nix :mrgreen:

_________________
Ach wie schön, dass es die "Ignor"-Liste gibt...
Habe jetzt auch eine erstellt und zwar am 18.05.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Rechenprobleme...
BeitragVerfasst: Mi 16.3.2016 20:19 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3462
donnersberg hat geschrieben:
OK,

dann ist die Lösung von Günter an dieser Stelle falsch, und ich dachte schon ich kapiere nix :mrgreen:


Die Lösung ist richtig. Q=5,47


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating