Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Fr 19.1.2018 6:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 20.12.2014 19:57 
Offline
S1
S1

Registriert: Sa 20.12.2014 19:47
Beiträge: 2
Wohnort: Rosenheim
Hallo zusammen,

ich heiße Ferdinand, bin Schüler und mache in der Freizeit meinen Segelflugschein. Ich bin kein Amateurfunker und habe bis jetzt nur rudimentäre Kenntnisse was Funken angeht. Trotzdem möchte ich euch ein interessantes Projekt vorstellen, bei dem ich eure Hilfe benötige. Es handelt sich um das Empfangen und Aufbereiten von Segelflugpositionen.

Natürlich gibt es soetwas ähnliches schon...
Bei Verkehrsflugzeugen ist es das http://www.flightradar24.com und bei Schiffen ist es https://www.marinetraffic.com, http://shipfinder.co oder https://www.vesseltracker.com. Nur für Segelflugzeuge gibt es das noch nicht so verbreitet. Abhilfe schafft nun:
"Open Glider Network" (OGN).

Das Prinzip ist simpel: die meisten Segelflugzeuge haben ein Kollisionswarngerät (FLARM), das eine anonyme ID mit den Positionsdaten aussendet. Dieses Signal ist extrem schwach, da nur vor Flugzeugen im näheren Umfeld gewarnt werden soll. Das führt natürlich auch dazu, dass man viele Empfangsstationen benötigt, die überall verteilt aufgestellt werden müssen.

Ein Empfänger ist relativ günstig. Man braucht einen PC (Raspberry PI reicht) und einen USB DVB-T-Stick. Die passende Antenne kann man sich selbst bauen, wer will, kann auch noch Verstärker und Filter einbauen, aber wie gesagt: ich kenne mich in dem Gebiet nicht so aus. Ein Budget von 50€ reicht aber für den Anfang aus.

Warum ich das jetzt schreibe: es gibt in Deutschland noch viel zu wenig Empfangsstationen. Segelflieger basteln zwar gerne, aber Amateurfunker kennen sich mehr aus. Ich würde mich freuen, wenn ihr dieses Projekt unterstützen würdet, indem ihr eure Stationen mit einem OGN-Empfänger erweitert. Es wäre sehr cool, wenn zum Start der Segelflugsaison (ungefähr April) in Deutschland flächendeckend Empfänger aufgestellt sind...

Noch ein paar Informationen:

http://wiki.glidernet.org Projektseite vom OGN
http://live.glidernet.org Live-Map mit den Segelflugzeugen (im Winter gibts leider nur sehr wenig zu sehen...)
http://flarmrange.onglide.com Map mit den Empfangsstationen und den Empfangsreichweiten

Noch etwas: auf meinem Flugplatz habe ich mit ein paar Leuten gesprochen. Einige meinten, dass wäre gegen den Datenschutz, andere meinten, da die Sendungen auf einer öffentlichen Frequenz ausgesandt werden, die ID anonym und beliebig änderbar ist und eine Positionsmeldung urheberrechtlich irrelevant wäre, wäre das völlig legal. Ich denke, dass es legal ist, so wie die Tracker für Schiffe und Verkehrsflugzeuge. Aber ihr als Amateurfunker kennt euch besser in der Materie aus.

Ferdi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22.12.2014 21:36 
Na das is doch mal was schönes


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 25.1.2015 14:06 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Di 16.7.2013 14:52
Beiträge: 103
Wohnort: nähe Potsdam JO62LJ
Hallo Ferdi,
Erklär mal kurz den Sinn vom Projekt. Ich habs nicht ganz verstanden. Wenn zwei Segelflugzeuge ein FLARM Gerät an Bord haben und auf Crashkurs sind wird bei beiden gewarnt. So weit so gut. Nun hat ein Segler von beiden kein Gerät; was dann? Sind beide am Ar…. Da nützt doch auch kein flächendeckendes Netz an Bodenstationen wo Daten untereinander verteilt werden. Klar ich spiele auch regelmäßig Daten von ADS-B Transpondern bei Flighradar ein. Ist aber nur „just for fun“. Schön ist wenn man die Maschinen auf dem Monitor sieht… Aber für mich kein praktischer Nutzen. Ok, für SAR könnte ich es noch verstehen. Aber bei der geringen Sendeleistung der Geräte würdest du nur noch das Segelflugzeug im eigenen Garten finden sollte das Gerät nicht beschädigt sein.

Gruß Alex


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 29.1.2015 22:02 
Offline
S1
S1

Registriert: Sa 20.12.2014 19:47
Beiträge: 2
Wohnort: Rosenheim
Hi Alex,

das OGN ist für Flarm das, was Flightradar24 für ADS-B ist. Wobei die Reichweite viel größer ist, als du denkst. Es gibt Receiver, die bekommen mit Verstärker und Filter Reichweiten von über 100km hin, siehe z.B. die Station EDMC. Frag mich jetzt aber nicht, wie das funktioniert :P. Normalerweise hat man so ungefähr 20km Radius, also wenn man die "Billig-Variante" (RPi+DVB-T-Stick+Standardantenne) nimmt. Neben dem Auffinden von verunglückten Segelflugzeugen (der französische Luftfahrtverband investiert massiv in dieses System: alle Vereine in den Alpen bekommen einen Receiver gratis) ist natürlich das Interesse, wer wo fliegt ein Grund für das System.

Ferdi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating