Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: VLF von 0 HZ bis
Hat jemand erfahrung beim empfängerbau im sferik bereich
für 0 absolut also auch 0.01 Hz bis max 1 Khz!?
magentisch wie auch elektrisch!

bitte PN mit 600 ohm nummer zum gedankenaustausch
!



bitte keine blöden bemerkungen ! oder unwissende fragen, wer nichts fachliches weis ist auch nicht gefragt!!!!


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hallo,
Ich hab das zwar noch nie gemacht, aber trotzdem ein paar Überlegungen:
Dafür könnte man eine einfache Soundkarte nehmen, wenn sie nicht bei ca. 20Hz zumachen würde.
Aber das sollte eigentlich nur ein Filter sein den man entfernen kann.
Dann baust du dir eine Antenne und einen rauscharmen Vorverstärker, rennst möglichst weit aus der Stadt, und ja nicht zu nahe an jegliche 50Hz Quelle und probierst aus. Ein DSP Filter das eine scharfen Notch bei 50Hz hat wirst du aber trotzdem brauchen. Das kann aber ja der PC.

Grüße
Simon


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hallo,
vielleicht kennst Du die Seite schon. Wenn nicht:

www.vlf.it

Die geballte Ladung an Infos für diesen Frequenzbereich.

Viel Spass


Wilfried


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hi,
für deine ganz tiefen Frequenzen brauchste ein Gleichsspannungsverstärker mit a-d Wandler oder Schreiberausgang.
Speicheroszi z.b.
Das ganze Teil sollte auch möglichst kein Temperaturdrift haben...

Was willst du überhaupt unterhalb 1 Hz messen ?
Welche Antennenanlage ?

73 de DL3KCZ


  
 
 Betreff des Beitrags:
Ok sehe schon

zum bestehenden Testaufbau.

E Feld antenne = eine Metallscheibe (V4A) 30 cm durchmesser , 2 m überm Boden
Kupfer Erdungsstab 2 M im Boden und ständiger bewässerung

Magnetische Antenne :
resonanzfreie dreispulen differenz erdmagnetfeldsensoren vom militär.
aus minensuchgeräten entnommen.
2 mal horizintal als kreuz und einmal vertikal


Datenbearbeitung:
Eingangsverstärker = Fet OPAmps mit R / C / L filtern und künstlicher variablen induktivitäten und kapazitäten (aus mehreren OPamps gebaut so bis ca. 100 Farad und ca. 100 Henry).

Aufzeichnung mit variabler Abtastrate über 64 Bit A/D wandler, datenspeicherung auf SD carte 4 GB (PIC16F4620)

Die elektrische anlage ist wegen dem E -Feld nur mit 5 V Power und im doppelt geschirmten metallgehäuse geerdet.


VLF.IT ist bekannt. Hilft aber nicht wirklich in meinem Fall

Dinge wie PC, soundkarte, Hochspannungleitung, 50 Hz .... und so weiter
hat entweder keine nennenswerte auswirkung oder kann einfachst durch syncronisierung der abtastrate eliminiert werden.
so zum beispiel durch sync mit nulldurchgang der netzleitung. bei drei phasen strom durch sync auf jeweils den gleichen phasenwinkel jeder einzelnen phase also mit 150 Hz .

hauptbroblem:
wie eliminieren der statischen Felder vom PKW's auf der Strasse. Da diese besonderst im Sommer bei trockenem Wetter zum teil sehr hohe statik aufbauen. je nach geschwindigkeit. und die strasse ist nur 25 m entfernt. auserdem ist diese störung nicht permanent und zuverlässig wiederkehrend. also willkürlich auftretend.

Ebenso durch ihren eisenanteil verbiegen die Fahrzeuge kurzeitig die strahlen des Erdmagnetfeld und wirken so sehr stark auf die magnetfeldaufzeichnung. Dieses kann aber durch die dreidimensionale abtastung einigermasen ausgeschnitten werden.

sinn des ganzen:
aufzeichnung der natürlichen veränderung des natürlichen E und H Feld im im verlauf des Tages aber auch Monat und Jahreszeit.

Besonderst im bewohnten Gebiet.


  
 
 Betreff des Beitrags:
Die Idee hatte ich auch mal und per zwei Erdspieße umgesetzt. Im Endergebnis bin ich bei "Elektrosmog" Messungen im Haushaltsbereich gelandet, weil via Erdung Ausgleichsströme fließen und ich hervoragend die Prime Time (FS-Zeit) der Nachbarn eingrenzen konnte. Spherics sind im kHz Bereich, Deine Angaben gehen schon bis nach ULF -- mit ULF mal suchen, da gibt es einiges an Info.

Ich habe mich hier im Landkreis vor Jahren mit einem Fachmann für Spherics unterhalten, der in Zusammenarbeit mit dem Max Planck Institut auf dem Sperics-Gebiet arbeitet. Eines seiner Hauptprobleme waren weniger die Antennen (Spulen), sondern eine sehr niederohmige Erde. Da hat er über eine Blitzschutzfirma richtig Geld reingesteckt., um mit Haus und Anlage in den 0,.... Ohm Bereich zu kommen. Ohne extrem gute Erde kriegst Du Netz-Störungen (EVU) nicht in den Griff -- daß konnte ich per meiner Messungen ihm nur bestätigen.

73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags:
[quote]

Kupfer Erdungsstab 2 M im Boden und ständiger bewässerung
[/quote]

Wozu soll das denn gut sein?

73
Peter


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hi,
entweder: 2 Sonden bauen , eine nah an der Straße, eine weit weg. Dann kanst du die Autos rausrechnen.
Oder du suchst dir ein militärisches Sperrgebiet, Naturschutzgebiet oder sonstwas was weit genug von Autostraßen weg ist...
Ausserdem solltest du Freileitungen nicht als reine 50 Hz Felder betrachten da ist massig "Schmutz" drauf.

73 de DL3KCZ


  
 
 Betreff des Beitrags:
zum thema o ohm zwischen haus und messeinrichtung.

die messeinrichtung hat keine galvaniche verbindung, weder zum haus noch untereineander. jede messeinheit hat eine eigene 6 Voltbatt. und sendet per 433 mhz seine daten auf anforderung.

leider besitze ich kein MIL Gelände. also muss ich da bleiben wo mein geldbeutel mich hingedrückt hat.


Eine zweite sond bauen macht keinen sinn da das gelände nicht grösser wird und somit auch nicht mehr abstand sich ergibt


  
 
 Betreff des Beitrags:
[quote]
leider besitze ich kein MIL Gelände. also muss ich da bleiben wo mein geldbeutel mich hingedrückt hat.
[/quote]

Es gibt in D'land genügen TrÜPl die außerhalb von Übungen frei zugänglich sind und als Naherfolungsgebiete zum Wandern, Radfahren, etc. verwendet werden können.


  
 
 Betreff des Beitrags:
Hi,

man könnte auch mal mit Rad und Laptop was durch die Gegend fahren. Hab hier nur massig Störungen duch Energiesparlampen, Plasma TV , kaputte Dimmer..allen möglichen HF Mist..

Vom Grundstück aus wirds wohl nix.

73 de DL3KCZ


  
 
 Betreff des Beitrags:
[quote]zum thema o ohm zwischen haus und messeinrichtung. die messeinrichtung hat keine galvaniche verbindung, weder zum haus noch untereineander. jede messeinheit hat eine eigene 6 Voltbatt. und sendet per 433 mhz seine daten auf anforderung.[/quote]Es geht nicht um die galvanische Verbindung, sondern um Impulse und Oberwellen elektrischer Geräte. Die EVUs überwachen die imzwischen direkt auf der Phase, weil zu starke Störungen die Netzsynchronisation gefährden. Du hast in Bebauungsgebieten auf jeden Fall Erdströme (Grundwasser, leitende = feuchte Schichten, etc.). Du kriegst ULF nicht nur von oben, sondern auch von unten und und brauchst für die Meßeinrichtung eine sehr gute Erde. Mit Filtern und Kompensation verfälscht Du - in begrenztem Umfang - die Messung, das macht man nur, wenn es garnicht anders geht.

Probier es einfach aus, ein paar Eckwerte siehe .. http://www.mydarc.de/db6zh/tttn0/emrppen.htm .. , das war das Ende und die Folgehandlung meiner Versuche. Ich habe per Scope und PC-Aufzeichnung (Spannung) gemessen, später noch zusätzlich bis 20MHz per Spektrumanalyzer.

73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags:
das mit den EVU überwachungen kann ja schon sein.
und gerätestörungen gibt es sicher genug

aber für meine technik ist das alles viel (um mehrere dekaden) zu schnelles zeug und flieg spätestens beim ersten lowpass filter (120 db dämpfung bei 10 KHz) mit einer grenzfrequenz von 1 Hz raus.

es geht also nicht um das was den funk normaler weise stört , sondern nur um ultralängstwellingen ereignissen.


  
 
 Betreff des Beitrags:
Ich bin mir nicht sicher, ob Du überhaupt weißt, was Du messen willst und und tatsächlich reinkriegst. Spherics ("Wetterstrahlung", wenn wir das gleiche Thema meinen) werden in der Regel bis 50kHz ausgewertet, nicht zu verwechseln mit der Spherics-Pulsfolgefrequenz -- die geht bis 150Hz. Ich beziehe mich jetzt auf Hans Baumer, Spherics, Rowohlt Verlag, 1987, ISBN 3498004875. Der Autor wohnt in PAF (nördl. München) und ich habe mir seine Anlage vor Jahren angesehen und erklären lassen. Er macht das ganze halbprofessionell (arbeitet mit der Max Plank Ges. zusammen).

Wenn Du bei >10kHz abschneidest, hast Du noch EVU Frequenzen (x*50 Hz) satt drin und bei den Spherics fehlen Dir einige wichtige Bänder. Spherics sind "ULF/VLF-Impulse" und dazu solltest Du bis 50kHz messen. evtl noch höher. Falls es ein Typo war und Du 10Hz gemeint hast, dann ist das ULF, aber hat nichts mehr mit Spherics zu tun. Dann bist Du eher bei "tektonischer Grundlagenforschung" (es gibt in dem Bereich Forschungen zur Erdbebenvorhersage).

73 Peter

Nachtrag: im ersten Post hast Du bis 1kHz geschrieben, wie gesagt, da liegen Spherics drüber bzw. fangen gerade erst an -- und die EVUs liegen drunter.
eine URL für den unteren Bereich: .. http://www.spaceweather.com/glossary/inspire.html ..


  
 
 Betreff des Beitrags:
also nochmal:

wo zu? zur persöhnlichen belustigung!

was ich messe sind E + H Feld von 0.01 Hz bis max 1KHz.

siehe oben was das ausfiltern von störungen angeht!

Wie ihr das nennt ist mir egal! Sferic, VLF, ULF oder was auch immer!

eines meiner gossen probleme hab ich beschrieben.

Diskusionen die an diesem them vorbeigehen sind mir auch egal!

zur all-gemeinheit:
bitte keine blöden bemerkungen ! oder unsinnige fragen die am thema vorbei gehen, wer nichts fachliches bei zu tragen hat ist auch nicht gefragt!!!! fragen die den sinn der zerstreubung oder blödsinnigem haben werden nicht beantwortet.


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum