Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
Schau dir mal "UR5CDX - KEYS & PADDLES" an. Ich benutze seit einigen Jahren die CT 599MB und bin sehr zufrieden damit.

73 de Walter, DK2WW


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
Tja - interessante Meinungen.

Mein CW-Werdegang ist von ETM über Vibroplex, Bencher, Sensortaste zur derzeitigen Schurr.
Qualität kann ich in dieser Reihenfolge "bestätigen" - ETM naja bis Schurr sehr gut.

Die Aussage "versuche trotzdem nicht allzu viel Geld für eine dummen Kontaktgeber (Taste) zu versenken.
Was hier vorgestellt wurde, ist eher etwas für snobs" bezieht sich sicher auf die Junkers - mehr wohl nicht.

Eine Taste ist schon eine Philosophie für sich - mein derzeitiger Favorit wäre eine M0AGA Taste - aber die kostet gleich 2mal Schurr :)

Wichtig ist eine gute Elektronik - heute würde ich mir auch wieder eine SensorTaste selbst bauen und dazu die Elektronik nach DJ5IL nehmen - bzw. vor eine K1EL Elektronik packen.

Falls Du was preisgünstiges brauchst - ich hätte noch eine Vibroplex 1arm Taste zu verscherbeln (Seriennummer 4098) :) Die Bencher ist schon länger weg.

73 Peter DF1LX

HSC - VHSC - SHSC - EHSC


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
[quote]Die Aussage "versuche trotzdem nicht allzu viel Geld für eine dummen Kontaktgeber (Taste) zu versenken.
Was hier vorgestellt wurde, ist eher etwas für snobs" bezieht sich sicher auf die Junkers - mehr wohl nicht.[/quote]
Hallo,

nein, nie Junkers. Das hast du dir so selbst aus den Fingern gesogen, um mich maximal in den Mißkredit zu rangieren.
Ein Werdegang für Tasten hat auch etwas mit dem Alter zu tun, bei dem der Toleranzkorridor bis zur Pflegestufe abzunehmen pflegt.

Aber hauptsächlich mit Schönreden, vordergründig als "Qualität" betitelt. Aus der Inkonsequenz heraus kann es dann zum erstaunlichen Paradigmenwechsel kommen.
[quote]Wichtig ist eine gute Elektronik - heute würde ich mir auch wieder eine SensorTaste selbst bauen und dazu die Elektronik nach DJ5IL nehmen - bzw. vor eine K1EL Elektronik packen.[/quote]
nicht wahr?
Ok, viele Geräte haben Elektronik bereits intus.


peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
[quote]Ok, viele Geräte haben Elektronik bereits intus.
peter[/quote]

... aber bitte darauf achten, mit welcher Elektronik man gelernt hat. Ich habe mit der ETM-3 gelernt und arbeitet nach Lambic B und die TRX haben die Lambic A integriert. Ein Anfänger mag sich noch schnell umgewöhnen, bei mir ist das Hopfen und Malz verloren... :mrgreen:

MAn kommt auch mit dem Smart einmal um die Welt. Mit einem Mercedes Mittelklasse sicherlich bequemer und mancher zieht den Rolls Roce vor. Jedem nach seiner Fasson. Deswegen braucht man hier nicht gleich wieder wie wild aufeinander herumhacken wie im Hühnerstall, sondern jeder darf seine Meinung frei äussern. Es reicht, wenn andere Threads geschreddert werden... :roll:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
[quote]... doch auf diversen Internetseiten sah ich Preise über 200 EUR, sogar teilweise über 300 EUR wenn ich mich recht entsinne :shock: Das will ich als Erstanschaffung für eine Morsetaste definitiv nicht ausgeben...
[/quote]Vielleicht hättest du besser auch mal die Suchfunktion des Forums bemüht. Auch dieses Thema ist schon x-mal dagewesen... :shock:
Ich hatte da auch schon mal etwas zu geschrieben. Es gibt keine ideale Taste die jedem OM gleichermassen liegt, ebenso gilt das auch für den Keyer.
Klar ist auch, dass ein Handtasten-Betrieb auf die Dauer sehr belastend ist. Also macht es Sinn sich mit der Anschaffung einer elektronischen Taste zu beschäftigen.
Am besten versucht man dabei möglichst viele verschiedene Bauformen auszuprobieren um dann für sich die passende zu finden. Ich persönlich komme z.B. mit der Bauart der Bencher-Taste überhaupt nicht zurecht. Auch ein Keyer mit Punkt-Strich-Speicher ist für mich völlig ungeeignet (es sei denn er lässt sich abschalten).
Bei dem konkreten Hersteller gibt es, Gott sei Dank, immer noch eine sehr große Auswahl. :-)
Da sollte sich für jeden etwas passendes finden lassen. Internet sei Dank. :-)

73, André


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
Ich danke euch allen wirklich für eure Meinungen, Empfehlungen und persönlichen Ansichten. Auch wenn das etwas aus dem Ruder geraten ist, bitte ich doch alle sich wieder zu beruhigen und kann nur das bestärken was Stefan bereits gesagt hat: jeder darf seine freie Meinung äußern und das ist auch gut so. Meiner Bitte eure Erfahrungen und Meinungen zu posten, seid ihr nachgekommen. Deshalb nochmals [b:itsev25w]DANKE[/b:itsev25w].

[u:itsev25w]Mein Resumée bisher:[/u:itsev25w]

Die Handtaste soll günstig sein, d.h. unter 50 EUR. Denn ich will die nur als Ausweichmöglichkeit besitzen und darauf zugreifen, wenn ich nunmal was mit der Handtaste geben oder testen möchte. Mein Hauptgerät soll ein Iambic Squeeze Paddle werden und der soll gut funktionieren aber mir auch optisch sehr gut gefallen. Und hiermit wären wir am wohl wichtigsten Punkt, den DK7BY vollkommen richtig erkannt und ehrlich angesprochen hat:

[quote]Du musst Dir die Gelegenheit schaffen, diese Tasten auszupobieren. Bedenke: Als "blutiger Anfänger" kannst Du noch nicht beurteilen was Dir am Ende am besten liegt, deshalb kannst Du Dich jetzt ruhig "verkaufen" . Vielleicht geht es ja gut. [/quote]

Danke für's Zurückholen in die Realität lieber OM. Denn ich selbst kann (noch) nicht eine Taste bewerten und sie als gut oder schlecht bezeichnen da ich absolut keine Erfahrung und Vergleichsobjekte betrieben habe. Ich denke ich werde mir deshalb erstmal eine "günstige" Morsetaste besorgen damit ich was zum "Drücken" habe :p und dann Gelegenheiten nutzen, um bei Freunden, Bekannten, Flohmärkten, Treffs, Fielddays, usw. die verschiedenartigsten Paddles auszuprobieren. Mit dem Paddlekauf werde ich also erstmal abwarten, vllt. ergibst sich ja bis dahin sogar eine gute Einkaufsmöglichkeit und somit Schnäppchen.

In diesem Sinne nochmals r[b:itsev25w]echt herzlichen Dank euch Allen[/b:itsev25w].


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
[quote]... aber bitte darauf achten, mit welcher Elektronik man gelernt hat. Ich habe mit der ETM-3 gelernt und arbeitet nach Lambic B und die TRX haben die Lambic A integriert. Ein Anfänger mag sich noch schnell umgewöhnen, bei mir ist das Hopfen und Malz verloren... :mrgreen:
[/quote]Lambic ist eine belgische Bierbrauart :-)
Die ETM3 arbeitet mit Iambic A. Iambic B ist eigentlich durch einen Programmierfehler entstanden :mrgreen:
Der Begriff kommt von Iambus einem Versfuß aus der antiken Lyrik.
In der angelsächsischen Literatur kann man aber L und I nicht unterscheiden. Daher hält sich in DL recht hartnäckig der Begriff Lambic...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
[quote][quote]... aber bitte darauf achten, mit welcher Elektronik man gelernt hat. Ich habe mit der ETM-3 gelernt und arbeitet nach Lambic B und die TRX haben die Lambic A integriert. Ein Anfänger mag sich noch schnell umgewöhnen, bei mir ist das Hopfen und Malz verloren... :mrgreen:
[/quote]Lambic ist eine belgische Bierbrauart :-)
Die ETM3 arbeitet mit Iambic A. Iambic B ist eigentlich durch einen Programmierfehler entstanden :mrgreen:
Der Begriff kommt von Iambus einem Versfuß aus der antiken Lyrik.
In der angelsächsischen Literatur kann man aber L und I nicht unterscheiden. Daher hält sich in DL recht hartnäckig der Begriff Lambic...[/quote]

Ich weiß, dass es da noch einen anderen Begriff gibt, aber der fällt mir nicht ein. Aber auch "Lambic" wird auf so manchen Seiten immer noch gebraucht.

Wer also dieses "B" braucht, im QRP-Shop gibts eine gute Elektronik, die auch einen Mithörton hat, den man zum Üben nutzen kann.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
Für "Low-Medium Speed" langt ein ETM Geber oder ähnliches für 40 Euro auch...
Die teuren Dinger sind entweder Designerkram für Leute mit zu viel Geld oder einfach HighTech vom feinsten oder beides ;)

Ist für jeden was dabei, kein Grund zum Köfpe einschlagen...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
Hallo,

https://picasaweb.google.com/1174031544 ... ktronGeber

Jede Zeit hat ihre preiswerten Tasten. Im Moment ist es wohl
http://www.ebay.com/itm/NEW-Automatic-P ... SwstxVEoCp
http://www.eham.net/reviews/detail/10449
Beachte, es schwingen aufgrund der viel zu kleinen Unterschiede beachtlich hohe gefühle mit (Placebo-Effekt).


Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
[quote]Für "Low-Medium Speed" langt ein ETM Geber oder ähnliches für 40 Euro auch...
[/quote]

Mit der ETM Mechanik lässt sich schneller geben als die meisten hören können.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
@DL6LAT: Danke für den Link :-)

*[url=https://picasaweb.google.com/117403154439667883789/ElektronGeber#5449635663083269842:15rvj5z3]HABEN-WILL[/url:15rvj5z3]* :P


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
Du wolltest doch vernünftig beraten werden. Kannste haben: Lass die Finger davon !
Ich habe so eine Taste von innen gesehen, echt bemerkenswert. Billig verarbeitet , Plastik und einfachste Mechanik, keine vernünftigen Lager und echt schöne Kontakte. Für die Vitrine sicher schön anzusehen.

P.Pinkus


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
kann ich mir gut vorstellen. Sonst wäre die Taste bei meinen Recherchen auch aufgetaucht und ich hätte sie bereits in reviews gesichtet. So wie du sagtest --> für das Auge sehr schön anzusehen.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morsetaste und Paddle Auswahl
Wenn ich mir die Vorschläge für Paddles und sonstige Tasten in diesem Thread so anschaue, haben viele OMs (und die Produzenten der Geräte) einen gewissen Hang zum Steampunk. Diverse dieser Tasten wären in einer Jules-Verne Neuverfilmung (wenn Jules Verne schon Funk gekannt hätte) keineswegs fehl am Platze. ;-)

Mir persönlich gefallen diverse Begali-Produkte am besten (zumindest optisch, hatte noch keine in den Fingern...)

Martin DB2MJ


  
 

Sitemap Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum