Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk

Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
Hallo zusammen,

Ich möchte mal grundlegend nachfragen wie es denn eigentlich mit der Sicherheit hier im Forum und auch mit dem Datenschutz aussieht, [b:1004h2hz]bevor hier am 25.05.2018 die Lichter ausgehen![/b:1004h2hz]

HTTPS-Verschlüsselung ist heute kein Thema mehr, dazumal es kostenlose Anbieter gibt. Eine vernünftige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist heute sehr schnell umgesetzt und hilft dabei auch mit den Spam einzuschränken, indem man entsprechende CRLs installiert.

Das Thema Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist aber wesentlich interessanter: Auch Forenbetreiber haben sich ab dem oben genannten Termin an die DSGVO zu halten, sonst riskieren sie sehr hohe Bußgelder. Die Konsequenz daraus ist, dass viele Forenbetreiber die Foren schließen, weil sie sich eine rechtssichere Beratung bzgl. DSGVO und die Umsetzung auf den Systemen finanziell und zeitlich nicht leisten können.

Ich sehe hier im Forum leider noch keine Hinweise, die mir anzeigen dass Cookies gespeichert werden und welche Daten von mir erfasst, verarbeiten, zu welchen Zwecken verarbeitet werden und wie und wie lange diese gespeichert werden. - Viele Leute meinen, dass das ein Wust ist und klicken die Cookie-Meldungen und die Datenschutzhinweise einfach weg, aber das sind [u:1004h2hz]gesetzliche[/u:1004h2hz] Vorgaben, die man einfach zu erfüllen hat, auch wenn das Forum einen nichtkommerziellen Zweck verfolgt. Ausgenommen sind von dieser Regelung private Webseiten zu nichtkommerziellen Zwecken.

Es wäre schön, wenn wir sachlich über das Thema diskutieren könnten und einen Weg finden das Forum in Zukunft bestehen zu lassen. Ansonsten sehe ich hier nach dem 25.5.2018 wirklich schwarz!

73!

Sven


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
Ich denke diese Anfrage solltest du lieber [b:36hva8nd]direkt an den Forenbetreiber senden[/b:36hva8nd].

Oben im rechten Bereich gibt es den Knopf [Impressum] der direkt zu den [url=http://www.db3om.de/kontakt.htm:36hva8nd]Verantwortlichen[/url:36hva8nd] führt.

Notfalls hier die Benutzerlisten der Administratoren und Moderatoren:
[url=http://forum.db3om.de/memberlist.php?mode=leaders:36hva8nd]Amateurfunk-Forum TEAM[/url:36hva8nd]

Ansonsten werden sich hier unzähliche selbsternannte Juristen und Internetsheriffs melden und jeder seinen Quark abgeben, nützt aber keinem was (im Gegenteil). Sende lieber dem lieben Michael eine Nachricht und weise ihn daraufhin. Normalerweise sollte er das selbst wissen und managen, aber ein freundlich und gutgemeinter Hinweis kann sicherlich nicht schaden.

73
Miro


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
??
Das ist eine Verordnung ab dem Mai wird's nur schärfer.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
Ich habe den "Registrierungstext" mal kopiert und hänge ihn an. Nach meiner Meinung steht da klar und deutlich, was gespeichert wird und wofür Cookies da sind. Abgesehen von möglicher Selbstauskunft ....................... Hier wird nichts verkauft oder irgendwie gewerblich gearbeitet. Ich habe keinen Bock, mir die neue EU-Datenschutz-Gurke im Zusammenhang mit diesem Forum durch zu lesen. Ich fasse es bisher als ein reines privates "Ratsch-Forum" auf.

Anders als bei anderen Foren brauche ich hier Javascript nicht zum Posten, Cookies sind beschrieben und nur Session-bezogen erforderlich, und mir ist auch im Firewall noch keine Datensendung nach Virginia aufgefallen, wie in einem anderen Forum (bei Javascript aktiv nötig zum Posten).

73 Peter

[quote]Die Administratoren und Moderatoren dieses Forums bemühen sich, Beiträge mit fragwürdigem Inhalt so schnell wie möglich zu bearbeiten oder ganz zu löschen; aber es ist nicht möglich, jede einzelne Nachricht zu überprüfen. Du bestätigst mit Absenden dieser Einverständniserklärung, dass du akzeptierst, dass jeder Beitrag in diesem Forum die Meinung seines Urhebers wiedergibt und dass die Administratoren, Moderatoren und Betreiber dieses Forums nur für ihre eigenen Beiträge verantwortlich sind. Erstellt ein Benutzer einen Beitrag im Forum, so erteilt er damit dem Betreiber ein einfaches Nutzungsrecht für den Beitrag. Dies beinhaltet insbesondere das Recht, den Beitrag im Rahmen dieses Forums unbeschränkt und lizenzfrei zu vervielfältigen und zu verbreiten. Bei einer Löschung des Accounts besteht somit kein Anspruch auf die Löschung der dazugehörigen Beiträge.

Du verpflichtest dich, keine beleidigenden, obszönen, vulgären, verleumderischen, gewaltverherrlichenden oder aus anderen Gründen strafbare Inhalte in diesem Forum zu veröffentlichen. Verstöße gegen diese Regel führen zu sofortiger und permanenter Sperrung. Die Betreiber behalten sich vor, Verbindungsdaten u. ä. an die strafverfolgenden Behörden weiterzugeben. Du räumst den Betreibern, Administratoren und Moderatoren dieses Forums das Recht ein, Beiträge nach eigenem Ermessen zu entfernen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu sperren. Du stimmst zu, dass die im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten in einer Datenbank gespeichert werden.

Dieses System verwendet Cookies, um Informationen auf deinem Computer zu speichern. Diese Cookies enthalten keine der oben angegebenen Informationen, sondern dienen ausschließlich dem Bedienungskomfort. Deine Mail-Adresse wird nur zur Bestätigung der Registrierung und ggf. zum Versand eines neuen Passwortes verwendet.

Durch das Abschließen der Registrierung stimmst du diesen Nutzungsbedingungen zu.[/quote]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
Es tut mir leid Dich enttäuschen zu müssen lieber Peter, aber die Nutzungsbedingungen haben in keiner Weise etwas mit der DSGVO zu tun.

Der Gesetzgeber macht hier klare Vorgaben, so zum Beispiel dass bei jedem Besuch der Seite ein entsprechender Datenschutzhinweis wie auch ein Hinweis darauf, dass Cookies benutzt werden, angezeigt werden müssen. Und zwar genau so, dass diese für den Nutzer nicht zu übersehen sind!

Das Forum verarbeitet personenbezogene Daten von EU-Bürgern:
- Namen
- Rufzeichen
- Adressen (Anschriften, Email-Adressen, sonstige Kontaktdaten)

Das die Daten nicht genutzt (sprich: verkauft) werden, sollte man bei so einem Forum erwarten und der gesunde Menschenverstand sagt mir das auch, aber trotzdem hätte ich ganz gern eine konkrete Aussage des Betreibers dazu und zwar in Form einer Datenschutzerklärung.

Die Strafen, welche bei Nichtbeachtung der DSGVO fällig werden können, sind drakonisch hoch: 20 Millionen EUR oder 4% des Jahresumsatzes, je nachdem welcher Betrag größer ist. - Es ist Euch sicherlich klar, dass keine Privatperson [b:2z6ei7cn]das[/b:2z6ei7cn] finanziell tragen kann.

Klar sind das Fragen, die an den Admin des Forums gerichtet werden müssen, aber ich will die Diskussion öffentlich führen. Dazu gehört es aber auch, dass diejenigen, die etwas dazu beitragen wollen, sich mit dem Thema auch auseinandergesetzt haben und mir nicht irgendwelche Nutzungsbedingungen / AGBs zitieren. - Es reicht eben jetzt [b:2z6ei7cn]nicht[/b:2z6ei7cn] mehr solche Informationen in Nutzungsbedingungen / AGBs zu "verstecken". - Der Grund für die öffentliche Diskussion ist es, herauszufinden wie man eine im Sinne der DSGVO rechtssichere (!) Datenschutzerklärung für das Forum hinbekommt, ohne dass der Admin finanziell in Schieflage gerät!?

Hier scheiden sich dann die Geister: Einen YeaComWood irgendwas für zig tausende Euros in der Bude stehen haben, aber das Forum, das täglich das eigene Geseier aushalten muss, bekommt keinen Cent...

73!

Sven


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
[quote]... aber ich will die Diskussion öffentlich führen.[/quote]Das kannste hier aus eigener Erfahrung vermutlich vergessen. Denn sowas wird häufig versucht gleich im Keim zu ersticken bzw. in eine Richtung abzustempeln. Siehe zum Beispiel:
[quote]... werden sich hier unzähliche selbsternannte Juristen und Internetsheriffs melden und jeder seinen Quark abgeben, nützt aber keinem was (im Gegenteil).[/quote]Aber vielleicht ist ja dennoch eine sachliche Diskussion zum Thema möglich. Das würde mich sehr freuen. Denn es interessiert mich ebenfalls (siehe u.a. Thread "[url=http://forum.db3om.de/ftopic27448.html:39thi4ji]Datenschutz[/url:39thi4ji]" hier im Forum). Denn schließlich ist ein Forum doch zum Diskutieren da, oder? ;-)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
Hallo Sven,
mir ist schon klar, was raus kommt, wenn Juristen, Beamte und Politiker eine neue Ordnung schmieden ...... :-) (ab hier etwas sachlicher,hi). Der zitierte Text kommt bei jedem LOGIN, wenn man die Nutzungsbedingungen liest. Ich würde die allenfalls noch in das Impressum kopieren, wo sie meiner Meinung nach besser aufgehoben sind (und ich auch zuerst hinsehe, wenn ich Datenschutz & Co Info möchte).

Eigentlich ..... zwei Problem-Kreise: gilt das Forum als "privat" oder explizit nicht ?? Du hast geschrieben:[i:50kr86xr] Ausgenommen sind von dieser Regelung private Webseiten zu nichtkommerziellen Zwecken.[/i:50kr86xr] Das sollte zuerst hieb- und nagelfest stehen.

--- #2: Mich nervt es inzwischen fürchterlich, wenn auf fast jeder kommerziellen Seite ein dicker Balken das Bild versaut: "Wir ....blablabla..... cookies .... blablabla" und ein X zum Löschen. Dazu muß ich dann extra Javascript anmachen, was ich ansonsten Null bei dem Anbieter brauche (den meisten jedenfalls), um diesen Balken weg zu bringen. Seine Cookies hat er längst gesetzt, weil ich die im Browser explizit zugelassen habe. Geht bei Seamonkey (Mozilla) via alle Cookies blocken und Ausnahme angeben. Ich sehe es noch ein, wenn ich LOGIN mache und/oder etwas bestellen will, aber bei reiner Info nervt das einfach nur noch.

Schlechtestes Beispiel ist für mich Conrad, bei dem ich Stammkunde bin, die meisten Teile im Shack bestellt habe, aber via dessen Seiten treibt der mich in den Wahnsinn. Inzwischen suche ich nur noch per Suchmaschine "+Conrad +gewünschtes Teil" und wenn wenigsten die Bestellnr. lesbar ist, der Rest per Telefon. Was nutzt mir denn das ganze Angebot, wenn der halbe Schirm voll Juristenkram ist und ich (auf der HTML-Page) einen Lötkolben nicht mehr von einer Bohrmaschine unterscheiden kann. Irgendwann mache ich doch noch einen Screenshot und schicke den zu Conrads Vertrieb.

Bei den anderen ist es ähnlich, nur nicht ganz so kraß. Es kann m.E. nicht auf jeder Seite kleingedruckt der ganze Datenschutz-Krempel stehen. Das muß via einer Link aufrufbar sein, aber nicht in jedem Bild, außer einem einmaligem Hinweis bei erstem Aufruf der Hauptseite (und dazu muß schon wieder ein Cookie gesetzt sein, oder der Hinweis plempert fix auf dem Schirm herum).

Inzwischen ist "Eurokrat" für mich eine passende Steigerungsform von "Bürokrat", zwar immer noch knapp unterhalb "Politiker", aber nur noch in µm meßbar.

Schaun wir mal, was ander meinen .......... 73 Peter

PS HTTPS ist jetzt eine andere Baustelle, ich bin einfach nur beim Datenschutz - gespeicherte Daten und deren Verwendung)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
[quote]Schaun wir mal, was ander meinen[/quote]Zunächst würde mich mal interessieren ob diese Richtlinie auch für nicht kommerzielle Dienste/Webseiten/Foren gilt. Also so wie dieses Forum. Bisher habe ich in dem Zusammenhang immer nur von "privaten Unternehmen und öffentlichen Stellen" gelesen.

Und dann schließt sich gleich die nächste Frage an (wenn gleich es auch ein wenig OT ist): Gilt das auch für personenbezogene Daten, welche "öffentlich verfügbar" sind. Wobei diese Frage insbesondere auf den o.g. Datenschutz-Thread abzielt.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
Hier im Forum wird Werbung angezeigt (ich sehe sie aber nicht). - Es wird schwierig werden Werbeanzeigen mit "nicht kommerziell" in Einklang zu bringen.

Eine private Webseite (ohne Werbeanzeigen), auf der ich die neuesten Bilder meines Wauwau für meine Familie und Freunde online stelle, fällt unter private Webseite. Wie auch der Internetblog, auf dem ich meine Meinung kundtue und keinerlei Werbung oder Verlinkungen auf "soziale Netzwerke" habe. Es geht ja sogar so weit, dass ich einen Vertrag mit Google / Alphabet abschließen muss, wenn die Daten von meiner Seite verarbeiten, weil ich zum Beispiel gern Google Analytics nutzen will.

Alles nicht so einfach...

Sven


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
Ja ok. Allerdings kann man auf einer privaten Webseite ja auch personenbezogene Daten von Dritten veröffentlichen/verarbeiten. Und auch in einem privaten Forum. Auch wenn dieses nicht kommerziell (also z.B. ohne Werbung) sein sollte.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
[quote]Es tut mir leid Dich enttäuschen zu müssen lieber Peter, aber die Nutzungsbedingungen haben in keiner Weise etwas mit der DSGVO zu tun.

Der Gesetzgeber macht hier klare Vorgaben, so zum Beispiel dass bei jedem Besuch der Seite ein entsprechender Datenschutzhinweis wie auch ein Hinweis darauf, dass Cookies benutzt werden, angezeigt werden müssen. Und zwar genau so, dass diese für den Nutzer nicht zu übersehen sind!

Das Forum verarbeitet personenbezogene Daten von EU-Bürgern:
- Namen
- Rufzeichen
- Adressen (Anschriften, Email-Adressen, sonstige Kontaktdaten)

Das die Daten nicht genutzt (sprich: verkauft) werden, sollte man bei so einem Forum erwarten und der gesunde Menschenverstand sagt mir das auch, aber trotzdem hätte ich ganz gern eine konkrete Aussage des Betreibers dazu und zwar in Form einer Datenschutzerklärung.

Die Strafen, welche bei Nichtbeachtung der DSGVO fällig werden können, sind drakonisch hoch: 20 Millionen EUR oder 4% des Jahresumsatzes, je nachdem welcher Betrag größer ist. - Es ist Euch sicherlich klar, dass keine Privatperson [b:3u0a2agy]das[/b:3u0a2agy] finanziell tragen kann.

Klar sind das Fragen, die an den Admin des Forums gerichtet werden müssen, aber ich will die Diskussion öffentlich führen. Dazu gehört es aber auch, dass diejenigen, die etwas dazu beitragen wollen, sich mit dem Thema auch auseinandergesetzt haben und mir nicht irgendwelche Nutzungsbedingungen / AGBs zitieren. - Es reicht eben jetzt [b:3u0a2agy]nicht[/b:3u0a2agy] mehr solche Informationen in Nutzungsbedingungen / AGBs zu "verstecken". - Der Grund für die öffentliche Diskussion ist es, herauszufinden wie man eine im Sinne der DSGVO rechtssichere (!) Datenschutzerklärung für das Forum hinbekommt, ohne dass der Admin finanziell in Schieflage gerät!?

Hier scheiden sich dann die Geister: Einen YeaComWood irgendwas für zig tausende Euros in der Bude stehen haben, aber das Forum, das täglich das eigene Geseier aushalten muss, bekommt keinen Cent...

73!

Sven[/quote]

Hallo Sven,
dieses Forum wird rein privat von OM Michael DB3OM auf seiner privaten Homepage betrieben:
http://www.db3om.de

Das Forum ist eine Unterrubrik davon, auch privat. Alle Kosten trägt OM Michael selbst. Es gibt keinen kommerziellen Hintergrund, da OM Michael Arbeitnehmer ist und dieses wegen seinem Hobby Amateurfunk der Öffentlichkeit vorstellt.

Ich habe den Admin über diesen Thread informiert.

73
Gerhard


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
Soweit ok. Gehen wir also davon aus das dieses Forum eine rein private Einrichtung ohne jegliches kommerzielles Interesse ist. Aber es verarbeitet ganz klar personenbezogene Daten. Ist die DSGVO hierfür nun anzuwenden oder nicht?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
Dann rechnet doch sicher gleich noch jemand der obigen Spezialisten die maximale Höhe der Strafe anhand des Umsatzes aus. :P


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
[quote]Ansonsten werden sich hier unzähliche selbsternannte Juristen und Internetsheriffs melden und jeder seinen Quark abgeben, ...[/quote]
[quote]Es tut mir leid Dich enttäuschen zu müssen lieber Peter, aber die Nutzungsbedingungen haben in keiner Weise etwas mit der DSGVO zu tun. Der Gesetzgeber macht hier klare Vorgaben, so zum Beispiel dass[/quote]

hab ich das nicht prophezeit? Achtung, jetzt kommen die Juristen und die Korinther mit fachschlägigen Antworten. Damit wird dem lieben OM Michael sicherlich sehr geholfen und auch der Rest des Forums profitiert davon. Wo kämen wir denn hin, wenn die Internetsheriffs nicht aufpassen und darauf mit dem Finger zeigen, nicht wahr?

-facepalm-


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HTTPS und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)???
[quote]Soweit ok. Gehen wir also davon aus das dieses Forum eine rein private Einrichtung ohne jegliches kommerzielles Interesse ist. Aber es verarbeitet ganz klar personenbezogene Daten. [/quote]

Und welche personenbezogene Daten sollten das sein?


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum