Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1,
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verkaufe um jeden Preis ...
... gerade bei Hamradio.de im Flohmarkt gesehen das da jemand einen "oberflächlich geprüften"
Yaesu FT-2800 M, der auf "Werkszustand zurückgesetzt wurde" für "schlappe 160.- €uronen anbietet.

Das Ding kann 2 m FM mit 65 Watt und selbst der Nachfolger (FT-2900) wird bei iihhbää und Co. für knappe
100 €uros angeboten.

Bei der genannten Offerte wird bsplw. gleich mitgeteilt das der interne Lautsprecher nicht funktiniert aber
das man, als Privatverkäufer, auch keine Rücknahme und Garantie bewilligt.

Who to hell kauft sowas ?

Kohle über alles ??


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
Sorry, war/ist natürlich auf funkboerse.de und nicht auf hamradio ...
mein Fehler ...

:wink: :wink:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
Über so etwas stolpert man ziemlich häufig finde ich.
An sich habe ich nichts gegen gebrauchte Teile. Ich habe mir aber beim AFU angewöhnt nichts gebraucht zu kaufen, weil wirklich sehr häufig der Angebotspreis zu unwesentlich unter dem Neupreis liegt. Auch für technisch "veraltete" Teile, die sicher schon etliche Betriebsstunden gesammelt haben.
Ausnahme: man kennt den Geschäftspartner auch einfach so schon und macht ein Geschäft unter Kumpels.

Bald ist wieder Hamradio in Friedrichshafen. Da habe ich auch den Eindruck ich sehe in den Flohmarkthallen jedes Jahr gefühlt die gleichen Klamotten. Vermutlich wird da der Umsatz am Freitag morgen gemacht (mit ein paar wenigen Schnäppchen, die neu auftauchen), später wird nur noch geguckt und sich am Kopf gekratzt/Kleinkram gekauft.
Wer kauft dort wohl einen Laptop, der als 3-jähriger Firmenrückläufer von unbekannten Händlern auf Tapeziertischen dargeboten wird?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
Tja, es ist halt so: jeden morgen steht einer auf, der kaufts halt. Ob das Erwachen am nächsten Tag dann mental ungünstiger ist, kann man hier nicht diskutieren... Kommt hier immer wieder mal, kann man aber nicht ändern. Wenns nicht verkauft werden würde, würds auch keiner probieren.

Das auf der HAM beobachtete ich schon vor über 10 Jahren. Schrott (!)-Oszis für 500 Euro - gut erhaltene Geräte sind oftmals auch überteuert, außer man findet wirklich einen, der dort sein eigenes Zeug anbietet und sich verkleinern möchte. Ich hatte damals durchaus den Eindruck, daß es eher Haushaltsentrümpler waren, die versucht haben, auf der HAM bei den "Experten" den Schein zu lockern. Selten konnte man eine Frage beantworten und nachdem mir ein altes Tektronix-Oszi als Überwachungsmonitor für ein KW-Gerät angedichtet wurde, hab' ich die Halle fluchtartig verlassen... Falscher Film und so.

Seither war ich auch nicht mehr dort! Schade um den Rest - irgendwann mal wieder, aber noch zieht es mich nicht. Dieses Jahr gehts sowieso nicht, das WE ist schon verplant.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
Hallo Jürgen,

das ist nicht nur in der Funkbörse so. Auch bei eBay und Co. sind die Geräte meist völlig überteuert.
Wenn ich dort Geräte kaufe, gehe ich generell davon aus, dass damit etwas nicht stimmt. Ich hatte auch kein Gerät, welches genau wie beschrieben, bei mir angekommen ist. Aufregen werde ich mich deswegen nicht. Es ärgert einen schon ein wenig aber man muss das Beste daraus machen. Wie dir Verkäufer auf die Preise kommen, weiß ich nicht. Das ist auch in anderen Bereich so. Ich kaufe nur Geräte gebraucht, unter der Hälfte vom Neupreis. Alles andere halte ich für überteuert.
Zur HamRadio kann man auch nur Recht geben. Ich habe vor Jahren auch festgestellt, dass es eher ein Oszimarkt ist als ein Amateurfunkflohmarkt. Meist kaufe ich auf diesen Märkten nur ein paar Stecker oder Kabel. Der Rest der angebotenen Ware ist entweder alter Militärkram oder Hausmüll vom Wertstoffhof. Dreckig, speckig und abgegrabbelt. Meist auch ohne Zusammenhang zum Amateurfunk.

Tino


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
Ich bin öfter auf Afu-Flohmärkten z.B. in Weinheim, Friedrichshafen und Durmersheim. Ganz so kritisch wie ihr sehe ich die Sache allerdings nicht. Man kann immer noch ein Schnäppchen zu einem fairen Preis machen wenn man rechtzeitig zur Stelle ist. Mittags um 14 Uhr geht das natürlich nicht mehr. Allerdings will ich immer den Grund des Verkaufes wissen. Wenn mir der nicht plausibel ist, dann lass ich es. Nachvollziehbare Gründe etwas zu verkaufen gibt es immer: Nachlass, Hobbyaufgabe, Neuanschaffung. Zudem findet der Funkbastler auf diesen Märkten immer Teile, die man sonst nur schwer bekommt.

Bei größeren Anschaffungen kaufe ich aber auch lieber innerhalb des OV oder von Bekannten.

Patrick -DH2PA-


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
[quote]... gerade bei Hamradio.de im Flohmarkt gesehen das da jemand einen "oberflächlich geprüften"
Yaesu FT-2800 M, der auf "Werkszustand zurückgesetzt wurde" für "schlappe 160.- €uronen anbietet.

Das Ding kann 2 m FM mit 65 Watt und selbst der Nachfolger (FT-2900) wird bei iihhbää und Co. für knappe
100 €uros angeboten.

Bei der genannten Offerte wird bsplw. gleich mitgeteilt das der interne Lautsprecher nicht funktiniert aber
das man, als Privatverkäufer, auch keine Rücknahme und Garantie bewilligt.

Who to hell kauft sowas ?

Kohle über alles ??[/quote]

Moin Jürgen....
Ich hatte vor einigen Jahren einen uralten MFJ 971 "portable tuner" nach einem Umzug in einem der vielen Kartons wiedergefunden - wusste gar nicht dass ich das Ding noch irgendwo herumliegen hatte. Das Teil war 13 Jahre alt, hatte einige Kratzer und gröbere Abnutzungsspuren und die Skalenbeleuchtung war auch im Eimer...
Ich hab den Tuner dann für einen Euro Startpreis auf eBay eingestellt...in der Erwartung dass schon noch jemand kommt und mir das Ding für 10 - 15 Euro abkauft, dann muss ich ihn nicht wegschmeissen.
Am Ende bekam ich die Mail, dass die Auktion "erfolgreich beendet" wäre und das Teil für 92 (!!!!!!) Euro weggegangen ist.
Du siehst - es gibt IMMER irgendjemanden der irgendwas kauft - und ich werde den Käufer sicherlich nicht fragen warum er so dämlich ist, so einen Schrott für das Geld zu kaufen obwohl er anhand der detaillierten Beschreibung und der Fotos ganz klar darüber aufgeklärt war dass das Ding das Geld sicher nicht wert ist.....
Warum also darüber nachdenken warum irgendwas soundsoviel kostet? Man KANN kaufen, man MUSS aber nicht.......

73 Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
[quote]Ich bin öfter auf Afu-Flohmärkten z.B. in Weinheim, [...] und Durmersheim.[/quote]

Das ist ein anderes Umfeld. In Weinheim und Durmersheim habe ich selbst auch schon geschaut und durchaus Schönes zum guten Preis gefunden! Friedrichshafen wird m.E. nach von der Massendrückerkolonne okupiert. Da wird es schwer, VOR dem maximalen Entnervungsgrad das zu finden, was man möchte und noch zum angemessenen Preis ;-)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
Moin Leute,

das Problem bei den ganzen Flomärkten ist doch, dass die Schnäppchen schon vor der Öffnung für das normale Volk weg sind.
Als Anbieter kommst Du halt schon Stunden vor dem Publikum in die Halle und dann guckt man halt rum und packt ein was man brauchen kann.
Wenn dann die Tore öffnen bleibt nur noch Schrott und Überteuertes
Wir sind eben alle immer noch "Jäger und Sammler"

73 Joe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
[quote]
Who to hell kauft sowas ?

Kohle über alles ??[/quote]Ebenso wie die fragwürdigen Angebote selbst, kreisen solche Anmerkungen mit schöner Regelmäßigkeit durch die Foren :shock:
Jeder Käufer kauft (hoffentlich) im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte und freiwillig.
Ich kann diese allgemeine Einschätzung nicht teilen.
Mit ein wenig Geduld lassen sich durchaus immmer wieder vernünftige Angebote finden.
Beispiele gefällig?
Afu-Flohmarkt Dortmund im Dezember.
TS940 gepflegt mit bekanntem PLL-Fehler. VB400€.
Ich habe das Gerät am Ende für 250€ mitgenommen. Reparatur weniger als eine Stunde. Das ist doch OK.
ebay
Testoszillator HP652A und Klirranalyzer HP334A für 30€.
Geräte nur verstaubt. Nach 30min. funktionieren sie wie neu :-)
Macht einfach Spaß mit diesen Oldies zu spielen. :D
Und wer glaubt das ein 30 Jahre altes Gerät dauerhaft ohne Wartungsaufwand zu betreiben ist, der glaubt auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet :lol:
[quote]Wir sind eben alle immer noch "Jäger und Sammler"[/quote]Yep. Das kann ich nur so unterschreiben. :-)
73, André


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
Schön zu beobachten sind die Ebay- "Wanderpokale", die dann 4 Wochen später wieder zum Verlauf stehen, garantiert unverbastelt.... :roll:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
Ebucht-Schnäppchen:
Skalenlampe leuchtet noch , sonst geht nichts. Für Bastler sicher kein Problem..

Da hat mal wieder jemand die Kiste verpolt angeschlossen und hat nun Totalschaden.
Das wird dann natürlich zu Mondpreisen verkauft.

Ebucht macht einfach kein Spass mehr.

73 de DL3FOX Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufe um jeden Preis ...
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Offensichtlich überteuerte Angebote erreichen gar nicht mein Bewusstsein und werden schon vorher gefiltert. Sich über zu teure Angebote aufzuregen muss ein ganz spezielles Hobby sein :-|

Tipp: Viele Online Gerümpel-Börsen bieten die Möglichkeit einer Benachrichtigung wenn ein Artikel mit einer bestimmten Beschreibung eingestellt wird. Das nennt sich "Suche speichern". Auf diese Weise habe ich auch schon Schnäppchen gemacht.

73, der hans


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum