Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1,
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bauen
Nabend,

ich finde im Netz leider keine hilfreichen Antworten auf meine Fragen.Ich würde gerne nach der erteilten Erlaubnis meines Vermieters auf seiner kleinen Dachterasse eine drehbare vertikale Fullsize Loop aufbauen. Es handelt sich nicht um ein Flachdach sondern die Terasse ist quasi auf Höhe der Traufe.Wenn man auf der Terasse steht dann beträgt der Höhenabstand Terassenboden<-->Dachfirst circa 4m.Ich beabsichtige circa 22m Umfang für die Drahtschleife damit sie auf 14mhz resonant wird.Es wird DX-wire FL genutzt. Es soll keine quadratische Schleife werden,auch keine diamond Form sondern [b:3lhtcwyq]rechteckig hochkant[/b:3lhtcwyq].Grund:der Drehradius ist beschränkt, daher geht keine quadratische Form egal ob normal oder Diamantenform. Hier auf dieser homepage gibts einige Fotos als Beispiel zu sehen
http://www.qsl.net/dk7zb/DK7ZB-Quad/Oblong.htm

Gespeist soll mit symmetrischer HL 12cm spreizabstand mit einem symmetrischen ATU.Der ATU soll direkt unten in der Nähe am Mastfuß sitzen.Von dort aus gehts dann mit ca. 25m Highflexx7 bis zum Shack.Multibandbetrieb von 30-10m für 40m kann man sie für EU-Verkehr auch noch ganz gut nutzen.

Terassenbodenhöhe circa 15m,Dachfirst bei circa 19m, Altbau 1907 mitten in der Stadt

Probleme:
* kein Blitzschutz vorhanden, keine oberirdischen Stromleitungen(als quasi schutz) der Strom kommt unterirdisch ins Hausinnere.
* auf dem Dach sind keine Antennen installiert,weder terrestrisch noch SAT.Direkte Nachbargebäude haben jedoch beide Varianten installiert auf dieser Höhe
* keine Erdungsmöglichkeit dort oben gesichtet,ist auch nichts bekannt laut Mieter.

Das bereitet mir Kopfschmerzen denn es geht mir um die Sicherheit des Gebäudes nicht um meine Gerätschaften.Ich schraube so oder so alle Kabel ab wenn ich das Haus verlasse und insbesondere wenn Gewitter im Ansturm ist.Aber wenn da ein Blitz in einen leitfähigen Mast einschlagen würde und das Haus beschädigt wird oder abfackeln würde,das bereitet mir Kopfweh.Deshalb dachte ich dass ich meinen vorhandenen spiderbeam 12m Fiberglasmast nutzen könnte.Wenn ein Blitz einschlagen würde dann könnte er doch lediglich den Antennendraht treffen und über ATU und Koaxkabel bis kurz ins shack gelangen wo das Kabel abgesteckt ist und sich auf Fensteraußenseite befindet.Würde dann der Draht nicht vorher schmelzen oder ist dieser Gedanke falsch und es ist genauso gefährlich?

bevor ich weitere Fragen stellen würde zum mechanischen aufbau würde ich erstmal dieses ganz wichtige und kritische thema klären wollen.Bin für jede empfehlung und rat ganz Ohr.

danke


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
Hallo Denis,
ich würde auf alle Fälle die Antennenleitung und Spannungsversorgung vom Tuner (wenn der draussen ist) auch drassen abkoppeln und die Kabel weit weg legen. Also dafür sorgen, dass eine eventuelle Blitzspannung erst gar nicht ins Haus reinkommt. Und das egal, wie geerdet ist!

Zur Blitzbetrachtung ist hier im Forum schon seitenweise was geschrieben worden, such einfach mal nach Blitzschutz oder Blitzerdung.

Gruß Stefan


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
hallo Stefan - es geht mir in erster Linie die frage zu klären wie sich das bei einem Fiberglasmast verhält.Es geht nicht darum daß ich einen Blitzschutz ans Gebäude anbringe denn das kann ich natürlich nicht machen.Ich bin Mieter und kann und werde sicherlich nicht tausende von teuros in das Gebäude meines Vermieters investieren :roll: die Frage ist ob ich mit den aktuellen Gegebenheiten wie vorgeschlagen etwas erzielen könnte oder ob ich das lieber ganz schnell vergesse selbst mit Fiberglasmast.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
Wenn es um Blitzschutz geht, ist es eigentlich egal, ob Glasfiber oder Metallmast - die Antenne ist auf alle Fälle da oben. Wegen Blitzableiter müsste man den Vermieter konsultieren und sich über Preise bei den Firmen informieren, so um die 1000€ könnten es schon werden


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
[quote]Wegen Blitzableiter müsste man den Vermieter konsultieren und sich über Preise bei den Firmen informieren, so um die 1000€ könnten es schon werden[/quote]

Das reicht vielleicht gerade für die Anbringung der Erder aber nicht für eine Blitzschutzanlage.

Die Antenne verdampft sowieso bei einem Einschlag in sie, ich würde da gar nichts machen.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
hallo rejection.Könnte ich also tatsächlich wie ursprünglich von mir angenommen die 22m Schleife bedenkenlos auf einem Fiberglasmast montieren?Wenn der Blitz dort direkt einschlagen sollte dann schmilzt der Antennendraht und höchstems mein ATU am Fußpunkt plus eventuell noch angeschlossene TRX plus Zubehör nehmen Schaden? damit könnte ich leben,hauptsache es passiert nichts am Gebäude und keine Schäden oder Feuer entstehen.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
[quote]hallo rejection.Könnte ich also tatsächlich wie ursprünglich von mir angenommen die 22m Schleife bedenkenlos auf einem Fiberglasmast montieren?Wenn der Blitz dort direkt einschlagen sollte dann schmilzt der Antennendraht und höchstems mein ATU am Fußpunkt plus eventuell noch angeschlossene TRX plus Zubehör nehmen Schaden? damit könnte ich leben,hauptsache es passiert nichts am Gebäude und keine Schäden oder Feuer entstehen.[/quote]

Das ist trotzdem nicht auszuschliessen, der Blitz sucht sich ja einen Weg zur Erde.
Aber vermutlich würde er auch ohne die Antenne dort einschlagen wenn die Ladungsverhältnisse entsprechend sind.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
[quote]der Blitz sucht sich ja einen Weg zur Erde. Aber vermutlich würde er auch ohne die Antenne dort einschlagen wenn die Ladungsverhältnisse entsprechend sind.[/quote]
dann hätte ich quasi durch die Loop keine zusätzliche Gefahr für einen potentiellen Blitzeinschlag geschaffen.Das ist ja schon mal etwas und könnte mich zu weiteren Aktionen ermutigen.

Dann hab ich aber weitere Hürden.

* Wie könnte ich einen 12m Spiderbeam Fiberglasmast an einem Rotor am Fusspunkt befestigen, damit der gesamte Mast gedreht werden kann?Die Gesamtkonstruktion wird ja ziemlich leichtgewichtig der Rotor kann klein dimensioniert sein. Mit den üblichen Klemmen darf man an Fiberglas nicht ran,der könnte brechen bzw. die Stelle stark beschädigt werden.

* Ich habe mir überlegt wie ich so eine Oblong mit Fiberglasmast aufbauen könnte. Spiderbeam bietet folgendes [url=https://www.spiderbeam.com/product_info.php?info=p225_Spreizer%20Set%20f%FCr%201ele%20Quad.html:6emp3tah]Spreizerset[/url:6emp3tah] hierzu an.
[attachment=1:6emp3tah]YM0T.jpg[/attachment:6emp3tah]
[i:6emp3tah]Quelle: [url=https://www.spiderbeam.com/pdf_files/quadspreizer_bauanleitung_deutsch.pdf:6emp3tah]Anleitung PDF[/url:6emp3tah] auf Spiderbeam Webseite[/i:6emp3tah]
Da ich weder 12m voll ausfahren möchte noch eine Loop in Diamantform wie hier gezeigt nutzen kann überlegte ich mir Folgendes - ich würde den Mast nur 8m ausfahren und die oberen dünnen 4 Elemente des Fiberglasmasts entfernen.Am höchsten Punkt 8 Meter wird dieses Kreuz befestigt.Die seitlichen Ausleger wären normalerweise je 4m lang aber auch das ist mir zu lang.Ich nehme jeweils die zwei letzten dünnen Segmente heraus so daß pro Ausleger 2m seitlich rausschauen am Kreuz.

Angenommen ich könnte ein zusätzliches Kreuz am dickeren Rohr auf 3m Höhe anbringen so könnte ich dasselbe auch dort befestigen.Müsste ich mit Spiderbeam vorher abklären ob sie solch ein Kreuz anfertigen könnten oder verfügbar haben.Hier mal ein Fotomontagebild wie das aussehen würde:
[attachment=0:6emp3tah]18m-Umfang-oblong_5x4.png[/attachment:6emp3tah]
Die Spitze ist 8m, das untere Kruez auf 3m Höhe installiert.Diese Oblong Loop hätte jedoch lediglich 18m Umfang - 5m Vertikalanteil und 4m Horizontalanteil.Es dient nur als Beispiel.

Denkt ihr solch eine Konstruktion könnte als stationäre Festinstallation auch bei Wind und Wetter ausreichen oder auf keinen Fall? Als Stütze am Fuß des Fiberglasmastes hätte ich einen 2m hohen sehr dicken Holzbalken mit circa 15cm Kantenlänge.

Könnte ich also den Fiberglasmast dort irgendwie befestigen so daß er sich auch mit Rotor drehen lässt - würde das funktionieren oder eher Finger weg? Zusätzlich könnte ich Abspannleinen anbringen, aber maximal auf 2,70m Masthöhe denn bei 3m wäre der Speisepunkt wie auf dem foto zu sehen.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
[quote]

* Wie könnte ich einen 12m Spiderbeam Fiberglasmast an einem Rotor am Fusspunkt befestigen, damit der gesamte Mast gedreht werden kann?Die Gesamtkonstruktion wird ja ziemlich leichtgewichtig der Rotor kann klein dimensioniert sein. Mit den üblichen Klemmen darf man an Fiberglas nicht ran,der könnte brechen bzw. die Stelle stark beschädigt werden.

[b:ptl51a4v][i:ptl51a4v]Dazu klebt man das untere Ende in ein passendes Alurohr.[/i:ptl51a4v][/b:ptl51a4v]


Denkt ihr solch eine Konstruktion könnte als stationäre Festinstallation auch bei Wind und Wetter ausreichen oder auf keinen Fall? Als Stütze am Fuß des Fiberglasmastes hätte ich einen 2m hohen sehr dicken Holzbalken mit circa 15cm Kantenlänge.

Könnte ich also den Fiberglasmast dort irgendwie befestigen so daß er sich auch mit Rotor drehen lässt - würde das funktionieren oder eher Finger weg? Zusätzlich könnte ich Abspannleinen anbringen, aber maximal auf 2,70m Masthöhe [/quote]

Ohne Abspannung wird das nicht lange halten, Du miüsstest zumindestens ähnlich einem Bootsmast mittels Saling abspannen.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
mit dem begriff kann ich nichts anfangen mußte deshalb Google fragen
[attachment=0:3v8gvahj]360px-Mast_eines_Segelschiffs_mit_Salingen.jpg[/attachment:3v8gvahj]
Du meinst ich müsste an einigen Segmenten des Spiderbeam Mastes solche seitlichen Doppelausleger irgendwie befestigen und dann mit einer durchgehenden Leine festziehen damit das stramm wird?puh wie soll man sowas realisieren?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
wie sähe es mir einem VDL Master 10m GFK Mast aus? Sieht irgendwie stabiler aus,würde der eventuell für das Vorhaben ausreichen ?
[img:2ae5resz]https://vdl-fiberglas.de/wp-content/uploads/2016/07/image-e1467646914206-768x1024.jpeg[/img:2ae5resz]
https://vdl-fiberglas.de/masten-und-preise/


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
[quote]mit dem begriff kann ich nichts anfangen mußte deshalb Google fragen
[attachment=0:ij34bv7m]360px-Mast_eines_Segelschiffs_mit_Salingen.jpg[/attachment:ij34bv7m]
Du meinst ich müsste an einigen Segmenten des Spiderbeam Mastes solche seitlichen Doppelausleger irgendwie befestigen und dann mit einer durchgehenden Leine festziehen damit das stramm wird?puh wie soll man sowas realisieren?[/quote]

Was ist denn daran schwierig?
Zwei Glasfaserstäbe überkreuz angebracht und vier Abspannleinen von oben darüber laufen lassen und unten per Seilspanner Auf Spannung bringen?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
Aber obacht! Der Mast am Boot ist aus einem Stück, da kann ich diese Seile richtig spannen, weil sich da nix zusammenschiebt. Bei einem Schiebemast oder Kelemen-Mast kann das schief gehen. Oder man verklebt die Teile.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
[quote]Aber obacht! Der Mast am Boot ist aus einem Stück, da kann ich diese Seile richtig spannen, weil sich da nix zusammenschiebt. Bei einem Schiebemast oder Kelemen-Mast kann das schief gehen. Oder man verklebt die Teile.[/quote]

Normalerweise wird pro Segment eine Schelle um das dünnere Element montiert womit das verhindert wird.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oblong Loop - rechteckige Schleife mit Fiberglasmast bau
Wenn ich anfange auf dem Spiderbeammast noch weitere Kunststücke anfange wie das Anbringen von Kreuzen,Querstreben und so.. dann doch lieber einen stabileren VDL Mast.

wie sähe es denn mit dem [url=https://vdl-fiberglas.de/masten-und-preise/:3ucx3f9n]VDL Mast[/url:3ucx3f9n] aus den ich weiter oben gezeigt hatte?würde es mit dem funktionieren dann wäre er meine erste Wahl.Der Durchmesser am oberen Element beträgt satte 23mm und eine Wandstärke von circa 2mm wenn er voll auf 10m ausgefahren wird.Ist zwar etwas teuer der Mast aber wenn es damit funktioniert?


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum