Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1,
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die richtige Antenne für SAQ
Hallo zusammen,

der 1. Mai ist vorbei und manche hier haben mit mehr oder weniger Erfolg die Aussendung von SAQ zugehört. Ich war eher Erfolglos, hat meine doch recht begrenzte Antenne einfach nicht genug Signal generiert. Per Web-SDR konnte ich dann wenigstens ein paar Zeichen mitschreiben, aber so kurz vor 12 war alles nicht mehr so einfach.

Jetzt habe ich mir ein paar Gedanken darüber gemacht, wie man SAQ und eventuell andere Sender besser empfangen kann.

1. Mini-Whip - Antenne
So eine Antenne hatte ich schon mal, wollte die aber nicht für SAQ verwenden, sondern für einen anderen Zweck, hat aber dafür dann nicht so geklappt wie erhofft. Diese Antenne mag zwar gut funktionieren, aber wenn man mal sehr viel darüber im Netz liest, ist sie auch keine Wunderantenne und man kann beim Aufstellen durchaus auch noch gravierende Fehler machen.

2. Rahmenantenne
Mit dieser Antennenform wollte ich zuerst ins Rennen gehen, aber so eine richtige Bauanleitung habe ich nirgends gefunden. Entweder grobe Abmessungen des Rahmens und kaum Angaben zu Windungsanzahl, Windungsausführungen und Kapazität, oder aber Angaben zu "Windungen erste Spule, Windungen zweite Spule ohne Abmessungen und keine ordentliche Angabe, wie alles verschaltet sein soll und warum L1 Drehbar gegenüber L2.

Eine optisch schöne Lösung habe ich gefunden, bei der Spinnennetzartig der Draht auf einem Holzrahmen mit ca. 6 bis 7 Windungen aufgewickelt wurde bei einem diagonalen Maß von 1m. Im Vergleich zu den anderen Antennen, bei denen von 400m Draht aufgewickelt gesprochen wurde, schon etwas komisch.

3. Loopantenne
Eine liegende Loop (Schleife) ist sicherlich toll, aber die fällt wegen den Abmessungen aus. Eine Magnetic Loop ebenso, denn auch die würde die Handhabung und den Platz sprengen.


Habe ich eine handhabbare Lösung vergessen? Wenn ja, bitte nennen!

In näherem Fokus steht die Rahmenantenne, weil ich die bei Bedarf auf den Balkon stellen kann und danach wieder abbauen. Wer hat Erfahrung mit so einer Antenne und welche Abmessungen bzw. relevanten Angaben hat diese Antenne, dass man sie für SAQ einsetzen kann? Selbst wenn ich die nachher nur für SAQ verwenden kann, wäre mir schon geholfen.

Und noch zur Info: Ich bin kein Freund von " ein paar Windungen reichen" oder wie es gerade passt. Etwas konkretere Angaben helfen mir mehr. Und auch nein, meine Bastelkiste ist recht begrenzt, sodass ich so manche Dinge immer erst besorgen muss, um was auszuprobieren.

Danke für die Mühe, die Ihr euch machen werdet, mir eine halbwegs nachvollziehbare Bauanleitung zu nennen... :-)

Gruß
Stefan


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Hallo Stefan,
-Whip Antenne: bauen, ausprobieren, darauf achten das die für VLF optimiert wird bei den Koppel-C / Spulen, wohl stark vom Aufstellort abhängig

-Rahmenantenne: Kannst du in erster Näherung als Luftspule berechnen, 50 cm Durchmesser oder mehr -> Mini-Ringkernrechner
http://www.dl0hst.de/mini-ringkern-rechner.htm
Über ca. 5% der Hauptwindungen niederohmig auskoppeln oder FET Impedanzwandler verwenden

-Ferritstabantenne: Wie bei alten Schiffspeilempfängern, hier kannst du einig Ferritstäbe bündeln, Anleitung gibts auch im Netz, handlicher als eine Rahmenantenne
http://www.elektronikbasteln.pl7.de/vlf ... erter.html
http://www.elexs.de/drm15.htm
http://www.spezialantennen.eu/ferritant ... /index.php
und diverses anderes..selber suchen ;)


-Breitband-Loop: Wird ziemlich unhandlich bei VLF..

Ferritstabantennen wollte ich auch mal probieren, die musst du aber genau ausrichten. Kann auch lokalen Müll von TFT Monitoren oder PC "aufsaugen"..


73 de DL3FOX Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Hallo Uwe,
danke für die Links, einige davon kenne ich, die hatte ich auch schon gefunden.

Nun zur Lösung mit der Rahmenantenne:
Durchmesser 50cm... okay, passt.
Luftspulenrechner... auch okay, vor langer zeit auch mal von Hand rechnen gelernt.
Kopplung bei ca. 5% der Windungen leuchtet soweit ein.

Aber mit dem Rest der Spule bin ich genauso weit wie vorher. Welche Induktivität soll ich hier annehmen? Klar, Parallel - Resonanzkreis, aber welche Ansätze bezüglich der Kapazität soll ich ungefähr nehmen, um hier nicht ganz daneben zu liegen? 100pF, 500pF, 1000pF? Was wäre ratsam?

Gruß
Stefan


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Hi Stefan,
durch die Eigenkapazität der Spule wirst du mit 50 pF oder so eh nix abstimmen können..
Die DCF 77 Empfänger haben so 7 nF drinnen.
Ich würde mal auf Ebay nach einem Drehko 3*500 pF suchen. Dazu kannst du dann paar nF C über Einzelschalter zuschalten. z.B. 1,2,4,8 nF

Kannst ja mal 10 nF als Kreiskapazität ansetzen und dann die Spule berechnen. Abstimmung siehst du ja mit dem RSP1 wie sich die Rauschkurve übers Band schiebt.
Einstellbereich 10-20 Khz machen dann kannst du auch mal gucken ob die Alphas rein kommen wenn die wieder senden..

https://www.youtube.com/watch?v=Dpdi-kEHR58

73 de DL3FOX Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Hallo Stefan,
eine symmetrische aktive Breitband-Loop Antenne von LZ1AQ hilft über einen großen Frequenzbereich, das Empfangssignal von Gleichtaktsignalen zu bedämpfen und man sendet mit einer anderen Antenne. OM Günter dl4zao hatte dieses Dokument dazu erstellt:
http://www.dl4zao.de/_downloads/Whip_un ... mpfang.pdf (LZ1AQ Seite 40)

73
Gerhard


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Bei einer Breitband Loop sind die Übertrager gern ein Problem..die müssen ja bis 10 KHz runter funktionieren.
Die abgestimmte Rahmenantenne hat auch den Vorteil sehr selektiv zu sein. Die dicken Datensender sind ja nur paar KHz weiter..

73 de DL3FOX Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Danke für eure Beiträge! Das Dokument schaue ich mir mal an. Danke auch Uwe für die Richtwerte für die Antenne. Damit kann ich jetzt was anfangen.

Ich werde dann hier berichten, wie ich weiter gekommen bin. Die nächste Sendung soll ja schon im Juli stattfinden, wenn ich richtig gehört habe.

Gruß
Stefan


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Noch ne Idee: Da der Standort der Loop wichtig ist (ev. Dachboden) kannst duch auch ferngesteuert über AM-Kapazitätsdioden abstimmen.
RSP1 und Laptop gehen auch um einen guten Standort zu finden. Dabei sollte man sich von Stromleitungen fern halten...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Drehko geordert, 600m Draht geordert.

Gibt es an die eventuellen Kondensatoren parallel zum Drehko irgendwelche besondere Anforderungen, wenn man die Antenne nur für Empfang nutzt? Ich hab in der Bastelkiste die typischen Scheibenkondensatoren, die man auch zur Entstörung von Modellbaumotoren nimmt. 470p Je Stück.

Gruß


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Hi Stefan,
die normalen langen hier auch für den Testaufbau. Schwarze mit NP0 wären bei hochwertigen Anwendungen besser, die sind verlustärmer.

73 de DL3FOX Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Danke. Dann reicht das für den ersten Versuch.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Zur Info an alle, die auch probieren wollen:

Nehmt nicht solche kleinen Keramik Kondensatoren für Tests. Sie taugen für diese Anwendung nicht und versauen einem den Spaß!
Aktuell habe ich jetzt einen Rahmen 1m x 1m mit 2,8m Umfang gebaut, darauf 37 Wdg Kupferdraht mit 1mm Durchmesser, als Drehko einen alten Radiodrehko mit gesamt 1000pF + 330pF aus einem alten Radio. Damit funktioniert der Aufbau recht gut und geht laut Spektrum am SDR runter bis ca. 30 bis 40 Khz.

Nach ersten Versuchen geht das Ding wirklich gut und ich probiere jetzt mal heute Abend, was man so alles hören kann.

Gruß
Stefan


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
[quote]
Jetzt habe ich mir ein paar Gedanken darüber gemacht, wie man SAQ und eventuell andere Sender besser empfangen kann.

1. Mini-Whip - Antenne
So eine Antenne hatte ich schon mal, wollte die aber nicht für SAQ verwenden, sondern für einen anderen Zweck, hat aber dafür dann nicht so geklappt wie erhofft. Diese Antenne mag zwar gut funktionieren, aber wenn man mal sehr viel darüber im Netz liest, ist sie auch keine Wunderantenne und man kann beim Aufstellen durchaus auch noch gravierende Fehler machen.

[/quote]

Hallo Stefan
Ein paar kurze Anmerkungen zur Mini Whip.
Ich nehme an es ist die PA0RDT Antenne bzw. deren Abkömmlinge gemeint.
Ja, sie geht, ist aber für VLF nicht optimal.
Die Widerstände am Gate des Eingangsfets sind viel zu klein, da die Impedanz für VLF bei so kurzen Antennen wie der Whip extrem hochohmig ist. Ist der nachfolgende Verstärker hinter der Antenne nicht hochohmig genug, bricht das Signal zusammen, es kommt nur wenig Pegel. So wie bei der Whip im unteren VLF Bereich. Besonders tragisch für VLF ist bei der Whip, daß sie sehr breitbandig ist. Sender auf höheren Frequenzen werden unverhältnismäßig besser verstärkt, weil mit zunehmender Frequenz die Impedanz des kurzen Antennenstäbchens niederohmiger wird. Bei nahezu gleichbleibender Eingangsimpedanz des Verstärkers liegen also deutlich höhere Pegel bei Signalen höherer Frequenz (AM Rundfunk, diverse Datensender, usw.) und blasen u.U, den Verstärker der Whip beziehungsweise den Eingang des nachfolgenden Empfängers zu, was die VLF Performance abermals verschlechtert.
Abhilfe schafft es, die Widerstände am Gate deutlich (!) zu erhöhen. Ich habe gute Erfahrungen mit mindestens (!) 10 MOhm, besser 22MOhm oder gar 44MOhm gemacht. Im Grunde reicht ein BF245 FET, mit einem >22MOhm Widerstand von Gate nach Masse, das Antennenstäbchen direkt ans Gate, den Drainwiderstaqnd irgendwo zwischen 1-2,2kOhm, und ein Auskoppelkondensator von irgendwas oberhalb 10nF, und daran dann den Nachsetzer. 9-12V Betriebsspannung. Mehr braucht es nicht, und man hat eine Super Aktivantenne für den VLF Bereich. Quick and dirty, und wirkungsvoll. Dann reicht sogar ein 8cm kurzes Antennenstäbchen, und man kann SAQ in ausreichender Lautstärke empfangen. Ich habe so eine supersimpel Vorstufe an meinem Eigenbau Konverter dran, geht UFB.
https://www.youtube.com/watch?v=ZCm2Fw- ... Smo0lSyr0w
Es empfiehlt sich, die Masse irgendwie mit dem Erdboden zu verbinden, es reicht ein 10cm Stück blanker Draht im Erdboden, und den über eine kurze Strippe an die Masse des VV. Das reduziert Störungen durch Komponenten innerhalb des nachfolgenden RX, Ohne diesen minimalen Erddraht hörte ich immer das Schnarren des IC706 Displays.
Im Grunde kann man sich die ganzen Klimmzüge mit langen Drähten, Loops, was auch immer sparen. Wichtig ist ein einigermaßen ruhiges Spektrum im VLF Bereich. Aber das braucht man für andere Antennenformen auch, denn Störungen auf der Nutzfrequenz filtert auch die beste Loop nicht heraus.
Vy 73
Wilfried, DJ1WF


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Hallo Wilfried,
danke für deine Beschreibung. Das sind schöne Informationen über den Umbau dieser MiniWhip-Antenne. Ja, genau die meinte ich vom Holländer. Aktuell geht meine Rahmenantenne recht ordentlich. Hier werde ich noch etwas experimentieren und optimieren. Sicherlich wird es auch nochmal irgendwann eine MiniWhip werden, aber im Moment gibt es andere Prioritäten.

Gruß Stefan


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die richtige Antenne für SAQ
Hi,
ich hab direkt am Ausgang der Whip einen Tiefpass für 500 KHz eingebaut, da fliegen dann schon mal die starken Mittelwellensender raus. Den RSP1 kann man dann auch mit der Option "hohe ZF" betreiben. Das reduziert auch deutlich Spurs im VLF Bereich.

Bei mir gits noch paar NDB um 400 Khz rum, wer nur SAQ will kann auch einen 40 KHz Tiefpass einbauen. Da ist dann der Gewitter-RX Bereich um 30 KHz noch dabei.

Bei lokalen Störungen kann man auch probieren die Whip im Garten zu betreiben und auch da zu erden. Das Signal geht dann über einen Breitband Trafo ans Koax weiter. Dadurch vermeidet man 50 Hz Schleifen...
Stromversorgung dann übern kleinen Akku.

73 de DL3FOX Uwe


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum