Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 21.5.2018 19:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 1.5.2018 13:29 
Offline
S7
S7

Registriert: So 13.12.2015 4:26
Beiträge: 99
Hallo,

gibt es irgendwo im Netz eine öffentlich einsehbare Statistik in der ich nachschauen kann, wieviele Mitglieder welcher DARC-Ortsverband hat (sprich wo ich z.B. sehen kann das OV XY 52 Mitglieder hat)?

73,
Micha


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 1.5.2018 13:34 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5568
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Nein, die gibt es selbst für DARC Mitglieder nicht und auch nicht für Inhaber von Ehrenämtern
wie bspw. OVV oder sonstige Vorstandsmitglieder (zumindest auf OV - und Mitgliederebene).
Die Distrikte haben sicher entsprechende Zahlen dürfen diese aber vermutlich auch nicht weitergeben.

Würde mich, als OVV, zwar auch interessieren was die "Nachbarschaft" so hat aber wenn es
ein OV nicht auf den eigenen Seiten veröffentlicht wird man nicht fündig.

:wink: :wink:

P.S.

Der OV Altenkirchen (K50) hat derzeit 25 Mitglieder aber 2 Austritte zum Jahresende. Alsi ab 1.1.2019
dann "nurnoch" 23. Wir sind aber eher ein ländlicher OV und haben seit Bestehen immer irgendwo
zwischen 20 und 30 Mitglieder gehabt. Schnitt 25 +/- über 30 Jahre.

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 1.5.2018 13:41 
Offline
S7
S7

Registriert: So 13.12.2015 4:26
Beiträge: 99
Nachdem meine Googlesuche erfolglos war, habe ich mir so etwas schon fast gedacht...

Vielen Dank für die Info!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 1.5.2018 13:57 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5568
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Keine Ursache.

Ich wäre, wie gesagt, auch interessiert aber das ganze existiert offiziell wohl
eher noch nicht. Ich kann mir nicht vorstellen dass das Datenschutzrechtliche
Ursachen hat, es geht ja nur um simple Zahlen, aber wer weis.

Auf unserer HP haben sich bspw. 4 Mitglieder mit einer "Vorstellung" verewigen
lassen aber das halt auch mit deren Einwilligung. Sind aber m.A. nach anders
gelagerte Umstände wo dann der DS greifen würde. Von daher eben nur mit
deren persönlicher Einwilligung. Bei reinen Zahlen sähe das ganze anders aus
da ja keinerlei persönliche Daten zur Vfg. gestellt würden.

Als Webmaster von K50 kann ich aber gerne mal eine entsprechende Frage
an Gianni von der IT stellen falls Dir das hilft.

:wink: :wink:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 1.5.2018 16:01 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1246
Die DVs haben die Zahlen von Ihrem Distrikt und legen die manchmal auch bei Versammlungen auf. Im Mittel ist es klar, bei rund 1.000 OVs etwa 35± , mit erklecklicher Bandbreite. In C haben wir vermutlich die Spitze mit einem OV knapp über 200, jetzt mal unverbindlich aus dem Gedächtnis. Wir haben jedenfalls zu viele OVs, weil es ursprünglich mal bei 60.000 Mitgliedern so hoch gewachsen ist. Für eine Gründung waren es früher mal mindestens 16 Mitglieder und ich befürchte, daß einige OVs inzwischen da drunter liegen.

Genaueres beim DV erfragen, 73 Peter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 1.5.2018 16:09 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5568
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Hallo Peter,

wieviel "früher" waren es mal mindestens 16 ? (Reines Interesse). Bei der Gründung von K50 brauchte man 7 (Vereinsrecht)
und wir waren 10+ .... Aber ich gebe Dir insofern Recht das es zu viele OV´e gibt. Es gibt da welche da teilen sich 2 Mitglieder
sämtliche OV Ämter weil keiner sonst mehr da, oder halt komplett inaktiv, ist.

Versuche ich mit allen Mitteln zu vermeiden aber selbst bei höheren MGL-Zahlen (20+) wird das heute schon schwer.
Die "Schläfer" überwiegen halt. Jeder möchte drin bleiben aber am liebsten ohne eigenes Zutun.

Schade, abba so isses ...


Bild

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 1.5.2018 17:28 
Offline
S5
S5
Benutzeravatar

Registriert: Do 2.3.2017 16:38
Beiträge: 27
Wohnort: Erde
Nach über 40 Jahren habe ich heute meine Kündigung geschrieben.
100 EUR im Jahr für Nichts ist mir zu viel.

Auch wollte ich mal im Mitgliederbereich nachsehen wofür die Mitgliedsbeiträge ausgegeben werden und finde dort: NICHTS.

Sinnvoll Funkbetrieb kann ich auch nicht machen bei dem Störpegel auf den KW-Bändern bei mir im Mehrfamilienhaus.
Nicht einmal lauschen geht sinnvoll.

Zitat:
Jeder möchte drin bleiben aber am liebsten ohne eigenes Zutun.

Ich möchte nicht mehr drin bleiben.
Unser OV ist dazu auch noch komplett vergreist (zähle mich auch dazu, obwohl einer der Jüngeren).
Nun wird unser OV um noch eine Person kleiner. Zurzeit sind wir ca. 15.

Gruß, Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 1.5.2018 17:45 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 16.7.2014 19:07
Beiträge: 2027
Klaus, schade, ich kann deine Aussagen und Handeln nachvollziehen. Nur denke ich: Wenn alle Greise gehen, wenn all die gehen, die sonst was reißen und keiner mehr bleibt, wie lange wird wohl dann der Funk noch bleiben?

Dass du Störungen im haus hast, ist schlecht, hab ich aber auch. 80m mit "Stummelantrenne" und Grundrauschen bei 9+ macht keine Freude, besser wird es erst oberhalb 20m. Dennoch werfe ich die Flinte nicht ins Korn, weil ich so denke:

Je mehr im Verein bleiben, selbst wenn sie nur "zahlendes Mitglied" sind, desto eher wird unsere Meinung vertreten werden können. Wenn nachher niemand mehr da ist, wofür dann Frequenzen freihalten und Störungen unterbinden??

Ich bin seit März stellv. OVV und war all die Jahre davor Gerätewart und mit bei nahezu allen Veranstaltungen dabei. Wir haben mit unseren Aktivitäten alleine sicher nichts bewegt, aber Zeichen gesetzt! Die Stadt kennt uns und so manche Leute um uns herum auch. Wir sind aktuell noch knapp über 100 Leute, in den 80-ern hatten wir mal doppelt so viele. Dennoch klein Grund für mich, die Flinte ins Korn zu werfen.

_________________
Gruß Stefan

"Amateurfunk ist die Technik einer längst vergangenen Zukunft! "


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 1.5.2018 20:20 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1246
@Jürgen: Die Gründungsgröße hat nichts mit Vereinsrecht zu tun (da sind es 7), sondern mit der Satzung des DARC (GO oder was weiß ich, mag nicht nachschauen). Unsere Gründung C22 war 1979 und da waren es 16 Leute, die als Gründer unterschreiben und versammelt sein mußten. Meine XYL war am Gründungstag krank und wirft mir bis heute vor (an gelegentlichen Krachtagen - soll es ja mal ab und an geben :-) ), daß ich zur Gründung in das 100m entfernten Gründungslokal ging. Wir waren aber auch auf den Punkt 16 und ich war designierter Stellvertreter des OVVs. Aber ..... keine gutes Argument für die XYL. Das sind übrigens nach Satzung die beiden einzigen Pflichtämter im OVV, die offiziell gewählt werden müssen und vorhanden sein müssen. Alle anderen Ämter sind optional, inkl. Kassier und der Rest - d.h. die beiden könnten ganz legal alle anderen Posten ebenfalls machen.

@Klaus(i): ist zwar verständlich, aber ........ Man kann auch ohne jede Aktivität einen Verein nur mit seinem Beitrag unterstützen. Ich sehe da keinen negativen Touch und der Ausdruck "Karteileiche" innerhalb eines Vereins ist für mich das Unwort des Jahrtausends. Das muß jeder für sich entscheiden. So blöd kann es im DARC (und Funk) gar nicht laufen, daß ich kündige. Ich habe zuviel Freunde im Verein und über ein paar Dummbeutel kann ich hinweg sehen. Das sind halt persönliche Entscheidungen und ich habe auch "Austreter", die nach wie vor meine Freunde sind und mit denen ich über Wiedereintritt oder ähnliches nicht rede, nachdem einmal darüber gesprochen wurde.

@Stefan: Wenn alle Greise gehen, ............. definiere das mal. Wenn alle ab 61+ gehen, geht eine komplette DARC-Hälfte.

73 Peter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2.5.2018 1:23 
Offline
S7
S7

Registriert: So 13.12.2015 4:26
Beiträge: 99
Ich gehöre mit Anfang 40 wohl noch zu den Jungspunden im DARC.
Da ich allerdings mit Vereinen generell nichts anfangen kann und ich jemand bin der sein Hobby lieber allein im stillen Kämmerlein ausübt, habe ich mich bewußt für die Mitgliedschaft in einem virtuellen OV entschieden.
Ich bekomme regelmässig die CQ-DL nach Hause, ich hoffe das ich durch meine Mitgliedschaft die Leute stärke, die hoffentlich meine Intressen vertreten und ich habe einen QSL-Manager dem ich meine abgehenden Karten zusenden und der mir die eingehenden zuschickt.
Ich bekomme dort genau das was ich wollte und finde die Mitgliedsgebühr fürs Gebotene okay.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2.5.2018 7:52 
Online
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 838
Bandito hat geschrieben:
Da ich allerdings mit Vereinen generell nichts anfangen kann und ich jemand bin der sein Hobby lieber allein im stillen Kämmerlein ausübt, habe ich mich bewußt für die Mitgliedschaft in einem virtuellen OV entschieden.


? P62 ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2.5.2018 9:13 
Offline
S8
S8

Registriert: So 19.4.2015 13:05
Beiträge: 123
Klaus(i) hat geschrieben:
......
Sinnvoll Funkbetrieb kann ich auch nicht machen bei dem Störpegel auf den KW-Bändern bei mir im Mehrfamilienhaus.
Nicht einmal lauschen geht sinnvoll.

Gruß, Klaus


Dieses Problem haben mehr oder weniger alle OMs. Oder fast jedes Wochenende Contest. Wer da kein Interesse dran hat, hat auch Pech gehabt.

Ich hab das Problem so gelöst, dass ich mein Mobilgerät mitnehme und mich 2 Stunden beim Bauern auf die Wiese stelle. Für Europa reicht es allemal, nach USA oder Asien ist es selbst von zu Hause bei den aktuellen Bedingungen schwierig bis unmöglich.

Viele weichen halt auch auf Digitalfunk oder Digimodes aus.

Aber alles kein Grund, den Verein zu verlassen. Wenn man die CQDL schon mal mit einem Wert von 60 Euro bewertet, ist der Rest auch nicht mehr sooooo viel.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2.5.2018 10:14 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5568
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Hallo Klaus(i).

Selbstverständlich findet man im Mitgliederbereich Zahlen über die Einnahmen und Ausgaben
des DARC. Hierzu musst Du Dir nur mal die Mühe machen Dir die Protokolle der Mitgliederversammlungen
anzuschauen. Dort findet sich jedesmal auch ein Kassenbericht drin.

Störungen hat im übrigen jeder der mit einem gewissen Handicap bei den Antennen zurecht kommen
muss. Ich kann bspw. nur mit Indoor was machen und bin trotzdem QRV.

Der DARC kann weder an Antennenverboten etwas ändern noch kann er die, dadurch bedingten,
Störungen beseitigen. Der DARC bzw. der RTA können lediglich versuchen die Störsituation in
Grenzen zu halten indem man immer wieder die Behörden tracktiert.

Das man mit einer Clique von etwa 40.000 Männeken aber kaum gegen wirtschaftliche Interessen
anstinken kann dürfte auf der Hand liegen. Dem DARC dort einen schwarzen Peter zuschieben zu
wollen wäre eher der falsche Weg.

Für mich, wieder mal, Standardbegründungen um seinem Gewissen, und anderen gegenüber, den Austritt
zu erklären.

Man nimmt sich schnell noch Ehrennadel und Urkunde für 40 Jahre DARC mit und sagt Ciao ...

:roll: :?

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2.5.2018 11:24 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 16.7.2014 19:07
Beiträge: 2027
db6zh hat geschrieben:

@Stefan: Wenn alle Greise gehen, ............. definiere das mal. Wenn alle ab 61+ gehen, geht eine komplette DARC-Hälfte.

73 Peter


HAllo Peter,
dann trifft es ja ziemlich genau das, was ich damit ausdrücken wollte. Viele sehen darin ein riesen Problem, ich sage aber mal, dass das täuscht!

Kinder und Jugendliche lassen sich noch für Bastelarbeiten unter guter Anleitung zu etwas bewegen, aber dann kommt die Pupertät. Da juckst zwischen den beiden großen Zehen und die Kinder, egal ob männlich oder weiblich, haben andere Flausen im Kopf. (Denkt mal an eure Pupertätszeit zurück...)

Dann mit 18, 20 ist die Schule vorbei und es beginnt die Ausbildung / Studium. Da lebt man zwischen Lernen, Studieren, Frauen, Partys und schöner Zeit. Amateurfunk? Okay, vielleicht ein paar lassen sich noch zu etwas anderem begeistern. Nach dem Studieum / Ausbildung kommt dann das erste Geld. Hurra, endlich Kohle im Überfluß im Vergleich zum Taschengeld von vorher. Auto, eigene Wohnung, Urlaub, alles wichtiger wie Altherrengespräche auf 80m.

Partnerschaft, Ehe, erstes, zweites Kind, berufliche Verwirklichung, alles Nummer 1, Amateurfunk irgendwo ganz hinten im Umzugskarton...
(Ehekrise, Finanzielle Krise, Berufskrise lasse ich mal weg, auch wenn es nicht zu vernachlässigen ist)
Kinder selber in der Pupertät, viel Aufregung, viele Sorgen, aber hier fängt man so langsam wieder an sich daran zu erinnern, dass es da auch noch was anderes gab... und die Meisten, die diesen Lebensabschnitt erreicht haben, Kinder überwiegend versorgt, teils auf eigenen Beinen, Haus fertig renoviert und ausgebaut, pünktlich zum Auszugstermin der Kinder, Geld wieder einigermaßen planbar verfügbar, und schon geht man auf die 50 zu!

Also warum sind viele im OV älter als 50 / 60 Jahre?
Weil jetzt erst die Zeit dafür da ist! Weil jetzt erst das Geld für die Schätzchen da ist, die man gerne haben will! Und vielleicht ist auch erst jetzt die Prisanz gegeben, wieder was machen zu wollen.

Und ehe man sich versieht, gehört man zu den "Alten Säcken", die regelmäßig am OV-Abend vorbeikommen, die Zeit für langwierige Bastelprojekte haben und auch mal nen Hunni so einfach auf den Tisch legen können, weil man "dringend" etwas braucht.

Mit 60+ fängt doch eigentlich erst das Klientel der Funkamateure an, denjenigen, die von der Jugend aus durchgehalten haben und nicht vergessen haben, dass es uns gibt und viele brauchten jeden Groschen für den Kern der Lebenszeit, um selber zu überleben und den Kindern und den Baken was zu bieten.

DARC = Deutscher Amateur - Rentner - Club

Ganz normal in der heutigen Zeit.

_________________
Gruß Stefan

"Amateurfunk ist die Technik einer längst vergangenen Zukunft! "


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2.5.2018 12:08 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3453
Klaus(i) hat geschrieben:
Sinnvoll Funkbetrieb kann ich auch nicht machen bei dem Störpegel auf den KW-Bändern bei mir im Mehrfamilienhaus.
Nicht einmal lauschen geht sinnvoll.


Und die Bundesnetzagentur hast Du natürlich nicht in Marsch gesetzt...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating