Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 21.5.2018 19:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ICOM IC-7300 Pfeifton auf 96khz
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 10:47 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 28.12.2016 13:22
Beiträge: 43
Ohne angeschlossene Antenne -also SO239 Buchse ist frei- empfange ich auf exakt 96khz einen Träger mit S 7.5 ohne Vorverstärker.Schalte ich den PRE1 ein dann fällt der der S-Wert auf 6,5 in der Skala. Schalte ich den PRE2 ein dann steigt der S-Wert um einen kleinen Balken etwas über 6,5.

Wie erklärt sich das?Die 96khz sind sicherlich was internes oder? Spiegelfreq.? Niquistfreq. ? ist das bei allen anderen IC-7300 Besitzern auch so?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM IC-7300 Pfeifton auf 96khz
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 13:30 
Offline
S8
S8

Registriert: So 7.8.2005 23:19
Beiträge: 107
Wohnort: Grossraum Hannover
Könnte von einem Schaltnetzteil kommen...
Mach mal die Wohnung stromlos,bis auf den Raum wo der
TX steht und ziehe in diesem Raum alle anderen Verbraucher
aus der Steckdose.
Dann nach und nach die anderen Geräte wieder einstecken
und die anderen Räume zuschalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM IC-7300 Pfeifton auf 96khz
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 14:09 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 8.12.2010 18:23
Beiträge: 267
Wohnort: Leipzig
Hallo,
habe mal meinen IC7300 auf 96kHz gestellt und kann bestätigen:
- stabiler Träger in CW auf 96kHz mit knapp S9, Zuschalten von Vorverstärkern verringert ihn geringfügig.
In SSB ändert sich die Tonhöhe etwas (CW-Ablage ist raus), RTTY dann noch etwas höher, AM und FM natürlich nicht zu hören, aber im S-Meter zu sehen.
Ich würde sagen, irgendein inneres Signal, das hier empfangen wird, Ursache für mich nicht feststellbar, sicher systembedingt.
Bei 192 kHz ist übrigens eine Oberwelle zu empfangen, allerdings deutlich schwächer (keine S-Meteranzeige)
Wo es herkommen könnte, stand nicht in meiner Glaskugel, ein flüchtiger Blick in die Unterlagen hat es auch nicht gezeigt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM IC-7300 Pfeifton auf 96khz
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 14:36 
Online
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 838
bei mir gerade auch ausprobiert, exakt dasselbe. Ich war im CW-Modus mit sehr schmalem Filter von 100Hz. Ich denke auch daß das systembedingt ist, zumal die Zahl 96 kHz sehr verdächtig hierfür ist. Könnte mit irgendeiner Samplingrate zu tun haben, das wissen die Profis aber sicherlich besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM IC-7300 Pfeifton auf 96khz
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 14:53 
Online
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 838
Auf 192 kHz höre ich die 2. Harmonische von 96 ebenfalls, natürlich etwas schwächer aber trotzdem deutlich hörbar. Im Audio Scope sieht man auch eine saubere Sinuswelle. Dann habe ich mal im Scope auf CENTER geschaltet und mit SPAN die Bandbreite auf +- 50 kHz gesetzt und habe noch weitere Signale gesichtet. Wenn man z.B. den VFO auf die kleinstmögliche Frequenz 30 kHz dreht dann sieht man bei -30 im scope ein starkes sattes Signal.

43,83 --> S0 (sichtbar und deutlich hörbar)
51,95 --> S4

Diese zwei Signale sind nicht fix, die driften einige Hertz hin- und her. Akkustisch klingt das wie ein Sturm, ich vermute das kommt von irgendwelchen Netzteilen oder ähnliches. Und dessen zweite Harmonische ist ebenfalls deutlich wiederzuerkennen auf

87,64 --> S0 (sichtbar und deutlich hörbar)
103,88 --> S 2-3

dann gibts einen sauberen Sinus auf
288 kHz --> S0 (das ist die 3.Harmonische von 96)
384 kHz --> S0 (das ist die 4.Harmonische von 96)

usw...

73
Miro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM IC-7300 Pfeifton auf 96khz
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 15:30 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3453
marc73 hat geschrieben:
Wie erklärt sich das?Die 96khz sind sicherlich was internes oder? Spiegelfreq.? Niquistfreq. ? ist das bei allen anderen IC-7300 Besitzern auch so?


Möglicherweise befinden sich Oszillatoren in der Kiste? ;-)
Vielleicht ein 48MHz Quarzoszillator?
Zumindest die CPU muss ja irgendwie getaktet werden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM IC-7300 Pfeifton auf 96khz
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 16:47 
Offline
S8
S8

Registriert: So 1.10.2006 14:03
Beiträge: 511
Wohnort: Hannover
rejection hat geschrieben:
Vielleicht ein 48MHz Quarzoszillator?
Nennt sich X301.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating