Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 21.5.2018 20:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigter Akku
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 13:15 
Online
S8
S8

Registriert: Mo 25.8.2008 16:36
Beiträge: 639
Hallo DK2BR

Danke für den Hinweis. Das empfinde ich aber genau umgekehrt.

73, Peter - HB9PJT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigter Akku
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 13:22 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 8.12.2010 18:23
Beiträge: 267
Wohnort: Leipzig
Hallo,
ich habe in meinem Leben auch immer mit Bleiakkus zu tun gehabt (und die waren damals knapp und relativ teuer), und meine Erkenntnisse sind:
- konventioneller Bleiakku 24h tiefentladen, und er lässt sich maximal auf 5% Kapazität aufpeppeln, egal ob Wasserladung oder andere Langzeitmethoden. Die einzige Reparaturmethode, die ich aus der Praxis kenne, war das Austauschen von Zellen. Aber das macht wohl heute auch kaum noch einer, es "rechnet" sich einfach nicht.
- An Bleigelakkus habe ich auch schon einiges versucht, bis hin zu aufbohren und nachfüllen. Neben geringfügigen Verbesserungen bekommt man gratis oft Säureschäden, irgendetwas blubbert immer mal daneben. Und für Funkzwecke mit großem Strombedarf hatte ich auch deutliche Probleme mit dem ansteigenden Innenwiderstand bei älteren Exemplaren
- Fernmeldebatterien sind ja nun eine Spezialform stationärer Bleiakkus, besonders optimiert auf lange Lebensdauer. Sie erreichen halt 20 Jahre Nutzungsdauer aufgrund größerer Plattenabstände, großer Schlammräume und in der Regel gut überwachter Betriebsbedingungen. Dafür haben sie auch beachtliche Abmessungen und Preise. Ob man die regeneriert (Zellenwechsel?) entzieht sich meiner Kenntnis, unsere gingen beim Anlagentausch einfach in den Schrott, und das war richtig teuer.
Lediglich bei NiMh konnte ich bisher an "Langzeitgelagerten - ca. 8 Jahre" Teilerfolge mit Konstantstromladung (bei anfangs recht hohen Spannungen) erreichen, die nutzbare Zellen ergaben.
Letztlich kann jeder selbst entscheiden, ob er einen tauben Akku noch tagelang bearbeiten will, bevor er ihn entsorgt, oder wie im Fall Bleigel, gleich für relativ wenig Geld einen Neuen kauft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigter Akku
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 14:06 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3453
hb9pjt hat geschrieben:

Danke für den Hinweis. Das empfinde ich aber genau umgekehrt.


Ist so ähnlich wie mit dem Geisterfahrer der die Verkehrsnachrichten gehört hat:

"EIN Geisterfahrer? Viele!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigter Akku
BeitragVerfasst: Do 19.4.2018 15:52 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9584
Also mir ist es auch nie gelungen "vergessene Regalakkus" wieder zu regenerieren...
Man sollte seine Bleigel-Schätze alle 3-6 Monate einmal durchladen.
In der DDR galt das ( 6 Monate) auch für eingemottete Hand-Funkgeräte.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beleidigter Akku
BeitragVerfasst: Mo 7.5.2018 9:21 
Offline
S5
S5

Registriert: Di 2.9.2014 18:06
Beiträge: 33
Man kann solche "vergessene" Akkus schon regenerieren.
Aber meine Vorschreiber habe es schon richtig beschrieben: solche Akkus haben einen erhöhten Innenwiderstand und sind nur noch sehr eingeschränkt nutzbar.

Wobei ich sagen möchte das ein 3 monatlicher Zyklus beim nachladen schon zu lange ist.
Wenn ich die Motorradbatterie (Blei Gel) im Winter 3 Monate unberührt lasse, dann ist sie im Frühling hinüber.

73 Bertel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating