Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 21.5.2018 19:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Mo 2.4.2018 14:02 
Offline
S2
S2

Registriert: Sa 31.3.2018 18:28
Beiträge: 8
Weiß jemand, wo im Tal des Sonnenfleckenminimums wir uns statistisch befinden. In welcher Zeit könnte man damit rechnen, dass es wieder auffwärts geht? Also, theoretisch ... :D

_________________
"Der Mensch ist kein rationales Wesen. Der Mensch ist ein rationalisierendes Wesen."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Mo 2.4.2018 16:59 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 16.7.2014 19:07
Beiträge: 2027
Marquesas hat geschrieben:
Weiß jemand, wo im Tal des Sonnenfleckenminimums wir uns statistisch befinden. In welcher Zeit könnte man damit rechnen, dass es wieder auffwärts geht? Also, theoretisch ... :D


Also so ganz Theoretisch haben wir 2020 das Tal der Tränen durchschritten. Aber wer weiß, ob sich die Sonne an die Regel hält... :busch:

_________________
Gruß Stefan

"Amateurfunk ist die Technik einer längst vergangenen Zukunft! "


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Mo 2.4.2018 21:22 
Offline
S2
S2

Registriert: Sa 31.3.2018 18:28
Beiträge: 8
Ah, danke Stefan. Tja, hoffen wir mal, dass die Sonne in einer Zeit, in der alles flexibel sein soll (also auch die Zuverlässigkeit), nicht ganz so flexibel ist ... :lol:

_________________
"Der Mensch ist kein rationales Wesen. Der Mensch ist ein rationalisierendes Wesen."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Mo 2.4.2018 21:46 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1246
https://solarscience.msfc.nasa.gov/predict.shtml , auf das Bild klicken gibt ein super farbiges Bild, Poster - geeignet.

habe ich als Bookmark gesetzt, ab und an gibt es updates, ebenso via http://www.spaceweather.com/ , da schau ich eigentlich fast jedesmal rein, wenn ich im Netz bin.

73 Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Di 3.4.2018 8:49 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 5.11.2015 9:24
Beiträge: 175
Wohnort: JO42ui
Marquesas hat geschrieben:
Weiß jemand, wo im Tal des Sonnenfleckenminimums wir uns statistisch befinden. In welcher Zeit könnte man damit rechnen, dass es wieder auffwärts geht? Also, theoretisch ... :D


Jetzt gerade. :wink:
Das Doofe am Sonnenfleckenminimum ist ja, dass man es immer erst nachträglich erkennt. Aber es gibt eine Prognose des belgischen STCE, dass das Minimum wenn nicht jetzt, zumindest in wenigen Wochen passieren könnte. Drücken wir uns die Daumen.

Ahoi!

_________________
Play radio outdoors and always get the shack with the best view and the least QRM at the most DX'ish QTH!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Di 3.4.2018 9:39 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5568
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Derzeit sind wir vom Minimum noch etwas weg. Gerade erst Sonntag (12) und Samstag (11) waren noch
Fleckenregionen zu vermelden. Beim Minimum bleibt die 0 eher für eine ganze Weile eher unangetastet.

Ich kann mich daran erinnern das ich mit dem letzten Minimum eingestiegen bin. Widereinstieg war 2008
und die Zeit ohne Flecken war auch 2010 noch nicht am Ende. Wir sind also derzeit eher noch am absteigenden
Ast und das "vermutlich" noch bis um 2019. Danach geht es dann 5 - 7 Jahre laaangsam wieder hoch bis zum
Maximum im 25. Zyklus.

Das aber eher meine persönliche Prognose .... :wink: :wink:

Berechnen kann man da eher nix sondern nur Messergebnisse auswerten. Und wie bereits festgestellt wurde
kann man das eher nur wenn wir durch´s Minimum durch sind.

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Di 3.4.2018 11:00 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 5.11.2015 9:24
Beiträge: 175
Wohnort: JO42ui
Is' doch eh' ein Soellethema...

_________________
Play radio outdoors and always get the shack with the best view and the least QRM at the most DX'ish QTH!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Di 3.4.2018 13:15 
Offline
S6
S6

Registriert: Mo 9.10.2006 23:04
Beiträge: 50
Einfach mal funken, dann weis man ob`s geht oder nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Di 3.4.2018 13:22 
Online
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 838
DK2BR hat geschrieben:
Einfach mal funken, dann weis man ob`s geht oder nicht.

:headphones: :P

Nunja, man kann nicht leugnen dass die Sonnenaktivität in den letzten Tagen (und inklusive heute und zum jetzigen Zeitpunkt) nicht so der Kracher ist. Das merke ich nicht nur die deutlich weniger Antworten auf CQ-Rufe oder den merklich geringen DXcluster spots, sondern auch ganz klar in den WSPR Resultaten. Gestern jedoch gabs mal zur Mittags-/Nachmittagszeit einen kurzen Anstieg und VK war in WSPR mit 200mW mit sehenswerten SNR erreichbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Di 3.4.2018 15:17 
Offline
S7
S7

Registriert: Mi 17.7.2013 0:11
Beiträge: 64
Einfach mal in diesem Sinne weiterzeichnen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
73 Herbert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Di 3.4.2018 17:47 
Offline
S2
S2

Registriert: Sa 31.3.2018 18:28
Beiträge: 8
Hertz hat geschrieben:
DK2BR hat geschrieben:
Einfach mal funken, dann weis man ob`s geht oder nicht.

:headphones: :P

Gestern jedoch gabs mal zur Mittags-/Nachmittagszeit einen kurzen Anstieg und VK war in WSPR mit 200mW mit sehenswerten SNR erreichbar.


Ich denke auch, dass uns nur das Einfach-Mal-Probieren bleibt. Ich werde mein DX-Bedürfnis aber nicht über das Internet stillen (DMR & Co.). Da lügt OM sich in die eigene Tasche :lol:

Macht von Euch eigentlich noch jemand JT9?

_________________
"Der Mensch ist kein rationales Wesen. Der Mensch ist ein rationalisierendes Wesen."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Do 5.4.2018 6:31 
Offline
S4
S4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17.3.2018 11:36
Beiträge: 15
Wenn wir pech haben ist es bald sowieso Essig mit der kurzen Welle...
Wir könnten auf ein neues "Maunder-Minimum" ähnliches Phentomän zusteuern.

https://sonnen-sturm.info/mini-eiszeit-im-jahr-2030
http://www.kaltesonne.de/die-sonne-im-j ... rn-konnte/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Do 5.4.2018 10:30 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5568
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Hätte, könnte, wäre, wenn. Die Frage war eindeutig und bezog sich auf das bevorstehende
Minimum und auf die Erwartung ab wann es wieder aufwärts gehen könnte.

Die Funkbasis hat für Deine Beiträge sicher noch Platz.

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Do 5.4.2018 11:07 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3453
DF5WW hat geschrieben:
Hätte, könnte, wäre, wenn. Die Frage war eindeutig und bezog sich auf das bevorstehende
Minimum und auf die Erwartung ab wann es wieder aufwärts gehen könnte.


Hoffentlich nicht so schnell, damit es auf den langen Bändern so gut weiter geht wie momentan.
Momentan ist es auf 40m wieder für mich so, dass nur Mittags für kurze Zeit kein DX möglich ist, ansonsten rund um die Uhr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tal der Tränen
BeitragVerfasst: Do 5.4.2018 11:19 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 26.3.2009 13:34
Beiträge: 214
Wohnort: Meerbusch JO31hh
Zitat:
Weiß jemand, wo im Tal des Sonnenfleckenminimums wir uns statistisch befinden. In welcher Zeit könnte man damit rechnen, dass es wieder auffwärts geht? Also, theoretisch ... :D


Für den Einen "das Tal der Tränen", für den Anderen "der Gipfel der Glückseeligkeit"!

Kommt doch nur darauf an, was man draus macht. Die Low-Bands werden von Tag zu Tag besser, bei mir ist die Freude über das kommende Minimum entsprechend groß.
Letzte Woch gab es z. B. das erste CW-QSO zwischen USA und Europa auf 137.500 kHz, zwischen N1BUG und 2E0ILY.
In EbNaut werden tagtäglich neue Entfernungsrekorde aufgestellt.
Auf 630m werden wohl schon das ganze Jahr über transkontinentale Verbindungen möglich sein.

Alternativen zu den sonnenfleckenabhängigen "Taschenlampen-Frequenzen" :mrgreen: sind vorhanden und müssen einfach nur genutzt werden.

73 Joe

_________________
Radio: it's not just a hobby, it's a way of life

http://www.df2jp.dxx.eu/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating