Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 21.5.2018 19:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Buchstabe nach dem 'D'
BeitragVerfasst: Mi 28.3.2018 9:04 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 12.1.2018 11:23
Beiträge: 55
Hallo,

ich hab als Anfänger mal eine Frage zu deutschen Rufzeichen. Gibt es eine Bedeutung des Buchstabens nach dem 'D'? Also bestimmte sind ja klar (A, N, O) aber es gibt OMs die haben DL-Rufzeichen, andere DG, DB, DD, DK usw. ... Hat das eine Bedeutung (vielleicht historisch)?

73 de DO9HC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Buchstabe nach dem 'D'
BeitragVerfasst: Mi 28.3.2018 9:17 
Online
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 838
Ja.

http://www.dl4no.de/thema/rufzeich.htm
http://dh2mic.darc.de/afu-kurs/pdffiles/rufzeichen.pdf
http://www.iarums-r1.org/bandwacht/dlcall.pdf
https://de.wikipedia.org/wiki/Amateurfunkrufzeichen

73
Miro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Buchstabe nach dem 'D'
BeitragVerfasst: Mi 28.3.2018 9:30 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 12.1.2018 11:23
Beiträge: 55
Ah danke. Vor allem http://www.dl4no.de/thema/rufzeich.htm ist sehr interessant.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Buchstabe nach dem 'D'
BeitragVerfasst: So 1.4.2018 11:09 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2369
Wohnort: Ludwigshafen
Interessante Links ;-)

hcy hat geschrieben:
Gibt es eine Bedeutung des Buchstabens nach dem 'D'? Also bestimmte sind ja klar (A, N, O)

Das wurde in den zahlreichen Links sicherlich auch genannt:
DN-Rufzeichen sind Ausbildungscalls.
Der Operator selbst hat keine Lizenz, aber der Inhaber des Ausbildungsrufzeichens muss in
"Rufweite" sein. So konnte ich auch mal meine Tochter und Co-Pilotin als DN2PB ans Auto-Funkgerät lassen ;-)
Mich würde mal interessieren, warum angeblich DN9 nicht mehr ausgegeben wird?

Soweit ich weiß, ist DP, DQ und DR nur für besondere Anlässe (?)

Ich habe in den 80er Jahren meine UKW-Lizenz gemacht, damals gab es noch lange keine Wunsch-Rufzeichen ("Vanity-Calls") mit den Initialen nach der Ziffer, so wie dein Call ;-)
Wie in einem Bericht geschrieben, wurden den Oberpost-Direktionen bestimmte Buchstaben nach der Ziffer zugewiesen.
In meinem Fall vergab die OPD Karlsruhe die Buchstaben I und U, entsprechend bekam ich das Rufzeichen DD8UE.
Wegen den zwei gleichen Buchstaben DD wurde ich als junger Funker von den alten Hasen i OV auch mal als "Stotter-Lizenz" gehänselt, aber nicht wirklich erntshaft ;-)
Die "Führerscheine zum Funken" waren wie die richtigen Führerscheine schon fertig ausgestellt und wurden sofort ausgehändigt...oder wieder eingepackt, je nach Prüfungs-Ergebnis.

Umgekehrt hörte man auch im Urlaub schon am Call, ob der bis dahin unbekanntes OM aus meiner Heimat sein könnte, was heute so nicht mehr geht.
2000 waren die Rufzeichen-Präfixe noch nach "Frequenzen" getrennt, also bekam ich mit der nachträglichen Telegrafieprüfung ein neues-gebrauchtes "Alt-Herren-Call", das in den 60er schon mal vergeben war.

...ein schönes Thema zum Schwärmen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Buchstabe nach dem 'D'
BeitragVerfasst: So 1.4.2018 11:32 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5568
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
dj3ue hat geschrieben:
Mich würde mal interessieren, warum angeblich DN9 nicht mehr ausgegeben wird?


Auszug aus dem offiziellen Antrag der BNetzA:

Zitat:
Rufzeichenwünsche können im Antrag angegeben werden. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Zuteilung eines bestimmten
Rufzeichens. Für Klasse -A- Ausbildungsrufzeichen ist die Rufzeichenreihe DN1AA – DN6ZZZ und für Klasse -E- Ausbildungsrufzeichen
ist die Rufzeichenreihe DN7AA – DN8ZZZ vorgesehen.

.
Die 9 und auch die 0 werden nicht vergeben. Hatte kürzlich mal mit Dortmund telefoniert und explizit mal nach der Null
gefragt wegen eines Ausbildungscalls für die Clubstation. Sind aber nicht vorgesehen.

:wink: :wink:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Buchstabe nach dem 'D'
BeitragVerfasst: Di 3.4.2018 8:27 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2369
Wohnort: Ludwigshafen
DF5WW hat geschrieben:
Auszug aus dem offiziellen Antrag der BNetzA:

Ok, streiche "angeblich" ;-) natürlich gibt's dazu einen rechtlichen Hintergrund, die Frage war, warum wird DN9 überhaupt ausgeklammert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Buchstabe nach dem 'D'
BeitragVerfasst: Mi 11.4.2018 20:03 
Offline
S6
S6

Registriert: Sa 15.8.2009 18:09
Beiträge: 44
Wenn ich mich richtig erinnere, wurden DN9 Rufzeichen an Funkamateur der Gaststreitkräfte vergeben. Obs das noch gibt !?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating