Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 21.2.2018 10:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Do 8.2.2018 9:42 
Offline
S4
S4

Registriert: Do 10.8.2017 8:55
Beiträge: 22
Wohnort: JO30RR
http://www.darc.de
Zitat:
Jetzt teilnehmen: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
Auf der Webseite des DARC-EMV-Referates ist eine Umfrage zum Grundrauschen onlinegegangen. Die Mitarbeiter des EMV-Referates freuen sich über rege Teilnahme, um ein möglichst genaues Bild über die elektromagnetische Umgebung der Amateurfunkstationen der DARC-Mitglieder zu erhalten. Die Information ist für die Lobbyarbeit des DARC e.V. essentiell.
Die Umfrage erhebt nicht den Anspruch einer wissenschaftlichen Forschungsarbeit, sondern dient dazu, eine Übersicht zu erhalten, wem wo, auf welchem Band der Funkverkehr durch nicht naturgegebene Störungen verleidet wird. Bitte beachten Sie beim Ausfüllen des Formulars auf https://www.darc.de/der-club/referate/e ... ndrauschen folgende Hinweise: 1. Nur die Uhrzeit der Messung eintragen, nicht die Uhrzeit des Listeneintrags verwenden. 2. Bei verwendetem Gerät unbedingt darauf achten, dass der Vorverstärker ausgeschaltet ist und das bei der Gerätebezeichnung nur der Gerätename steht, z.B. FT-991 oder TS-590. 3. Auf allen Bändern dieselbe Bandbreite verwenden. 4. Nur eine der drei Pegel-Spalten benutzen, bei S-Meter nur den S-Wert eintragen, z.B. 9 oder 910 für S9+10 dB.

https://www.darc.de/der-club/referate/e ... ndrauschen
Da dürfen auch Nichtmitglieder mitmachen. Also frisch ans Werk.

73 Willy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Do 8.2.2018 12:32 
Offline
S5
S5

Registriert: Mo 9.10.2006 23:04
Beiträge: 37
Moin Willy,
im Text steht aber was anderes :

Zitat Anfang :
um ein möglichst genaues Bild über die elektromagnetische Umgebung der Amateurfunkstationen der DARC-Mitglieder zu erhalten.
Zitat Ende


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Do 8.2.2018 14:43 
Offline
S4
S4

Registriert: Do 10.8.2017 8:55
Beiträge: 22
Wohnort: JO30RR
Der Text der Verlautbarung ist das eine, die Praxis der Umfrage das andere. Selbst die Angabe des eigenen Rufzeichens ist optional. Vielleicht ist das im DARC noch niemandem aufgefallen, vielleicht sitzen im EMV-Referat des DARC aber auch Leute die etwas über den DARC-Tellerrand hinausschauen. Sinnvoll wäre das allemal.

73 Willy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Do 8.2.2018 16:06 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30.11.2007 21:00
Beiträge: 1514
Vorverstärker ausschalten...aha...

Die einen Geräte haben das S-Meter auf S9 bei eingeschaltetem VV kalibriert (sehr häufig), die anderen bei ausgeschaltetem VV (weniger häufig). Die S-Meter reichen von Messgerätequalität (sehr sehr selten) bis unbrauchbar (nahezu 100%).

Da irgendwelche vergleichbaren Aussagen zu treffen, halte ich für völlig abwegig! Wie wär's wenn der DARC lieber mal seinen Spektrumanalyzer von OV zu OV wandern lässt, damit da vergleichbare Messungen entstehen?

So wird das alles wieder eine Luftnummer...

vy 73!

Sven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Do 8.2.2018 16:20 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5404
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Hallo Willy,

habe mich jetzt mal explizit ausgeloggt und die Umfrage ist tatsächlich auch nvon NM aufzurufen. Macht
ja eigentlich auch Sinn ...

@ Sven

Zum Thema Luftnummer. Das ganze soll ja nur feststellen inwieweit die EMV Störungen zunehmen/zugenommen
haben. Wenn man den Text auf der Seite liest wird das auch deutlich:

Zitat aus der DARC Umfrage:
Zitat:
Die Umfrage erhebt nicht den Anspruch einer wissenschaftlichen Forschungsarbeit, sondern dient dazu, eine Übersicht zu erhalten, wem wo, auf welchem Band der Funkverkehr durch nicht naturgegebene Störungen verleidet wird.


:wink: :wink:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Do 8.2.2018 17:04 
Offline
S8
S8

Registriert: So 18.3.2007 15:37
Beiträge: 2462
Wohnort: Langerringen
hmmm.....
Und wenn man dann weiss, auf welchen Bändern das EMV-Getöse am grössten ist - was passiert dann im "nächsten Schritt"?

_________________
http://do1mde.synthasite.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Do 8.2.2018 17:18 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3218
DF5WW hat geschrieben:
@ Sven

Zum Thema Luftnummer. Das ganze soll ja nur feststellen inwieweit die EMV Störungen zunehmen/zugenommen
haben. Wenn man den Text auf der Seite liest wird das auch deutlich:

Zitat aus der DARC Umfrage:
Zitat:
Die Umfrage erhebt nicht den Anspruch einer wissenschaftlichen Forschungsarbeit, sondern dient dazu, eine Übersicht zu erhalten, wem wo, auf welchem Band der Funkverkehr durch nicht naturgegebene Störungen verleidet wird.



Lass ihn quasseln, ist doch nur wieder der gleich Unfug wie seinerzeit als es um den IC-7300 ging.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Do 8.2.2018 18:15 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2126
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
Die S-Meter reichen von Messgerätequalität (sehr sehr selten) bis unbrauchbar (nahezu 100%).


Das mag sein, wenn man aber die Äuglein schärft, steht dort auch "dbm" - und der Wert ist eben nicht vom S-Meter, wenn mans richtig macht! Wieviele das tatsächlich am Empfänger direkt messen können (oder wollen), ist dann eine andere Frage... Für "Jedermann" ist die Umfrage so sicher nicht umsetzbar, aber als Erhebung bei denen, die es können, ist es dienlicher, als überhaupt nichts zu machen.

_________________
73, Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Fr 9.2.2018 13:32 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9427
Selbst wenn die S Meter nicht kalibriert sind..man kann doch zumindest sagen obs schlimmer als vor 5 Jahren ist...

Man kann dann ev. auch "Rauschquellen" finden...

Ich find die Umfrage gut.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Fr 9.2.2018 13:34 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 5.11.2015 9:24
Beiträge: 152
Wohnort: JO42ui
do1mde hat geschrieben:
hmmm.....
Und wenn man dann weiss, auf welchen Bändern das EMV-Getöse am grössten ist - was passiert dann im "nächsten Schritt"?

Mike,

im nächsten Schritt wird festgestellt, dass der Störnebel in Städten höher ist als in ländlichen Gegenden. Mehr ist m.E. ohne Vorgabe der Parameter nicht möglich.

Vielleicht kommt der DARC ja noch damit um die Ecke, was das alles bezwecken soll und wie es nach der Erhebung dieser nicht rekonstruierbaren Daten weitergeht. Man hat jetzt die Chance, mal nicht nur im Verborgenen und im stillen Kämmerlein zu handeln, sondern öffentlich zu zeigen, dass und wie man sich für den AFu einsetzt. Transparenz und effektive Arbeit wären gute Gründe für mich, wieder über einen Eintritt nachzudenken. Der erste vorsichtige Schritt ist damit gemacht, dass die Afu-Öffentlichkeit einbezogen wird. Ich bin positiv gespannt, wie der DARC diese Sache weiterführt. Vielleicht ja wirklich nach dem Motto: "Tue Gutes und sprich darüber."

Ahoi
Pom

_________________
Play radio outdoors and always get the shack with the best view and the least QRM at the most DX'ish QTH!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Fr 9.2.2018 15:02 
Offline
S8
S8

Registriert: So 18.3.2007 15:37
Beiträge: 2462
Wohnort: Langerringen
@Pom

...auch wenn ein Wiedereintritt für mich nicht in Frage kommt - aber wenns wirklich irgendwas bringt dann kann man ja dennoch mal über die Bänder schauen und den Umfragebogen ausfüllen. Kostet nix.....und vielleicht ist damit irgendjemandem irgendwann mal geholfen.... :wink:

73 Mike

_________________
http://do1mde.synthasite.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Fr 9.2.2018 16:12 
Offline
S5
S5

Registriert: Mo 9.10.2006 23:04
Beiträge: 37
Mal schauen wieviel "Messergebnisse" eingehen.
Das Ergebniss ist ja für die Arbeit des DARC essenziell (unabdingbar).

Wer von den Mitgliedern schaut schon auf die Homepage und wer von den Nichtmitgliedern ?

Ganz kleiner 3stelliger Bereich bzw. 1% derMitglieder schätze ich mal rafft sich auf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Fr 9.2.2018 21:49 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 17.8.2016 15:48
Beiträge: 55
Wohnort: Norderstedt
Ich habe die S-Meter/dbM "Messung" via FiFi-SDR (Hardware) + HDSR (Software) mit der via Yaesu FT-817 mit AGC auf Slow verglichen und habe mich entschieden, die Werte des Yaesu einzuschicken, zumal man damit auch auf 2m "messen" kann.

Durchgeführt um 20:15 UTC

Code:
Band       S-Meter        Antenne
1,8 MHz    8              40m Draht Inv-L
3,6 MHz    8              "
7 MHz      8              "
10 MHz     7              "
14 MHz     7              "
21 MHz     8              "
28 MHz     0              "
144 MHz    0              X-200N


Na, wer bietet mehr QRM? :D

_________________
73 de Sharam DJ4RAM


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Fr 9.2.2018 22:58 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3218
DJ4RAM hat geschrieben:
Ich habe die S-Meter/dbM "Messung" via FiFi-SDR (Hardware) + HDSR (Software) mit der via Yaesu FT-817 mit AGC auf Slow verglichen und habe mich entschieden, die Werte des Yaesu einzuschicken, zumal man damit auch auf 2m "messen" kann.

Durchgeführt um 20:15 UTC

Code:
Band       S-Meter        Antenne
1,8 MHz    8              40m Draht Inv-L
3,6 MHz    8              "
7 MHz      8              "
10 MHz     7              "
14 MHz     7              "
21 MHz     8              "
28 MHz     0              "
144 MHz    0              X-200N


Na, wer bietet mehr QRM? :D


Und die Bundesnetzagentur hat di Quelle(n) nicht gefunden?
Bei solchen Pegeln muss das doch einfach sein.
Wie sieht denn Dein Radialsystem aus?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EMV-Umfrage zum Grundrauschen
BeitragVerfasst: Sa 10.2.2018 7:57 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 16.7.2014 19:07
Beiträge: 1923
Ha, da bin ich "besser"!
80m S9+20
40m S9+5
20m S7

die höheren Bänder sind recht ruhig um die S1 bis S3

Und Peter, die BnetzA war da, die Quelle wurde gefunden, das ist das digitale Kabelfernsehen. Weil aber der Signalpegel an der Dose genau noch eingehalten wird, war die Aussage, dass man nichts dagegen machen könne.

2 x da, 2 x diese Aussage.

Das Interesse im Haus an störungsfreiem Fernsehen sei eindeutig stärker als mein einzelnes Interesse am Afu.

Gruß
Stefan

_________________
Gruß Stefan

"Amateurfunk ist die Technik einer längst vergangenen Zukunft! "


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating