Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 21.2.2018 9:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wen höre ich da sprechen?
BeitragVerfasst: Mi 7.2.2018 21:23 
Offline
S1
S1

Registriert: Mi 7.2.2018 20:44
Beiträge: 1
Guten Abend,

ich bin der Thomas und komme aus dem schönen Hochsauerland, aus der Gegend 59955 Winterberg.
Mein Vater hat immer gern öffentlichen Funk (kein BOS Polizei/Feuerwehr) mit seinem Handscanner gehört.

Nun habe ich mich zu diesem interessanten Thema etwas eingelesen und folgende, erfreuliche Entdeckung gemacht:
Unter der Frequenz 438,550 kann ich ein paar nette Kollegen (zum Beispiel einen Holger!) bei Ihrer Unterhaltung zuhören - offensichtlich Hobbyfunker.

Nun habe ich zu dem Thema drei Fragen:
**1.**
- Wie kann ich herausfinden, welchen Personen ich dort zuhören kann? Ein netter Mann hat seinen Standort kommuniziert: Thüringer Wald.
Ich habe folgende Relais-Liste gefunden: http://www.amateur-funk.de/Dateien/2m.htm
Unter der Frequenz 438,550 finde ich unter anderem Remscheid und Schwerte.
Mir macht es neben meiner Computerarbeit sehr viel Spaß, den Personen beim freundlichen Gespräch zuzuhören.

**2.**
- Gibt es eine Liste mit aktiven Frequenzen? Ich habe zusätzlich ein paar Relais aus meiner Umgebung eingestellt, zum Beispiel 439,150 für den Kahlen-Asten. Allerdings scheint dort keine Aktivität zu sein. Muss ich jede Frequenz absuchen, oder gibt es da eine Liste?

**3.**
Der Scanner meines Vaters besitzt eine Suchfunktion und einen Squelch-Regler. Versuche ich nun einen Suchlauf zu starten habe ich folgendes Problem:
Entferne ich mit dem Squelch-Regler das Rauschen, so bekomme ich keine Frequenzen rein --> er sucht und sucht und sucht und findet keine Funker.
Lasse ich den Squelch-Regler auf der optimalen Position für die Frequenz 438,550, so bekomme ich bei dem Suchlauf jede Frequenz mit einem Rauschen angezeigt und muss wieder manuell durchklicken.
Gibt es hierzu eine Lösung? Ich habe etwas Angst, da ich auf keinen Fall private Frequenzen (BOS / Polizei / Feuerwehr) empfangen möchte; wobei diese laut Aussage eines Kollegen bei uns wohl sowieso digital sind.


Darauf, dass ich noch viel lernen mag!
Es grüßt herzlich
Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wen höre ich da sprechen?
BeitragVerfasst: Mi 7.2.2018 22:15 
Offline
S3
S3

Registriert: Do 29.1.2015 18:58
Beiträge: 11
Hallo Thomas,

viel Spaß beim Zuhören.

zu 1: warte bis dort Rufzeichen genannt werden. Mit denen kannst Du in der Rufzeichenliste der Bundesnetzagentur nachschauen, wer sich dahinter verbirgt. Oder Du suchst mit Tante Google oder in qrz.com

zu 2: mögliche aktive Frequenzen sind die bei Dir hörbaren Relais oder sogenannte Ortsfrequenzen der umliegenden Ortsverbände des des DARC --> http://www.darc.de

zu 3: evtl muss der Squelch etwas feiner eingestellt werden oder aber, was wahrscheinlicher ist, es gibt nix hörbares bei Dir in der Gegend.
Gerade auf dem 70cm-Band wäre eine gute Richtantenne mit Gewinn und ein exponierter Standort mehr als nützlich, sonst ist die Reichweite arg gering. Seitdem auch die Einsteigerlizenzen (eingeschränkten) Kurzwellenbetrieb erlauben, ist auf VHF und UHF weniger los.

Wenn Du Angst hast, auf "unerlaubten" Frequenzen zu lauschen, dann begrenze den Suchbereich vom Suchlauf. Vorausgesetzt Dein Scanner hat diese Funktion.

Vielleicht hilft man Dir hier gerne persönlich: https://www.darc.de/der-club/distrikte/o/ortsverbaende/44/

Peter, DK4BF


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wen höre ich da sprechen?
BeitragVerfasst: Mi 7.2.2018 23:08 
Offline
S8
S8

Registriert: So 31.1.2016 12:07
Beiträge: 127
Also generell ist das Zuhören auf den Afu-Frequenzen völlig legal. Auf diesen Frequenzen brauchst Du also keine Angst haben etwas illegales zu tun.
Zum Suchlauf kann man die Frequenzen der Relais eingeben. Im 70cm Bereich (also der Bereich um 440 Mhz) sind da die Frequenzen von 438,600 bis 439,450 Mhz bei einem Raster von 12,5 Khz sinnvoll. Also 438,600, 438,6125, 438,6250... und so weiter. Wenn der Scanner auch 2m kann (sehr wahrscheinlich, kannst Du noch die 2m Frequenzen von 145,600 bis 145,800 programmieren. Auch da kann man oft etwas hören.
Nicht auf allen diesen Frequenzen wirst Du etwas empfangen. Je nachdem welche Relaisstationen in Deiner umgebung sind. Im laufe der Zeit wirst Du rausbekommen, auf welchen Frequenzen bei Dir im Umfeld was los ist.
Die Relaiskarten, auf denen man sehen kann wo die Relais stehen, wurde ja schon genannt. Aber nicht immer sind die Relais die Dir am nächsten Sind, auch am besten zu hören. Manche Relais werden stärker genutzt als andere. Also nützt Dir ein Relais daß zwar direkt in Deiner Nähe ist, aber auf dem keiner Betrieb macht, nicht viel. Zudem können verschiedenen Bedingungen auch beeinflussen, wie stark ein Relais bei Dir zu empfangen ist. Da kann ein weiter entferntes Relais auch mal stärker ankommen als ein näheres. Da hilft nur ausprobieren.
Wer dann spricht, das erfährst Du aus den Rufzeichen. Offiziell müssen Rufzeichen am Anfang, am Ende und in Laufe des Gespräches ca alle 10 Minuten genannt werden. Das wird aber im Eifer des Gespräches auch gerne mal vergessen.... Die Rufzeichen kannst Du dann bei der Bundesnetzagentur eingeben:
https://ans.bundesnetzagentur.de/Amateu ... ichen.aspx
Dann erfährst Du wer sich dahinter verbirgt.
Bezüglich Squelch wurde ja schon was gesagt. Eine Stummelantenne auf einem Scanner ist nicht gerade Ideal. Am besten ist natürlich eine Antenne draußen auf dem Dach. Was genau da bei Dir möglich ist, müsste man dann sehen.

_________________
Vy 73 DL8CBM
QRV auf DF0ANN, DB0VOX
DOK B-12


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wen höre ich da sprechen?
BeitragVerfasst: Do 8.2.2018 9:28 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Do 5.11.2015 9:24
Beiträge: 152
Wohnort: JO42ui
Zitat:
- Wie kann ich herausfinden, welchen Personen ich dort zuhören kann? Ein netter Mann hat seinen Standort kommuniziert: Thüringer Wald.
Ich habe folgende Relais-Liste gefunden: http://www.amateur-funk.de/Dateien/2m.htm
Unter der Frequenz 438,550 finde ich unter anderem Remscheid und Schwerte.

Hej Thomas,

ich vermute, dass Du die Relaisstation DB0WUR auf dem Wurmberg im Harz gehört hast. Vorschlag für den nächsten Empfangsversuch: Wenn dort ein Gespräch läuft, hör' mal auf 438,425 MHz rein. Das ist die Relaisstation DB0KB auf dem Köterberg/Weserbergland. Sie ist mit dem Wurmberg zusammengeschaltet. Wennste magst, drehst Du dann auf 438,950 MHz weiter und hörst eventüll schon wieder (!) das gleiche Gespräch, weil die Relaisstation DB0WAS auf der Wasserkuppe ebenfalls mit den beiden anderen zusammengeschaltet ist. Und zu guterletzt ist da noch DB0SUN auf dem Annaturm/Deister auf 438,8875 MHz, ebenfalls mit allen vorgenannten zusammengeschaltet. 8) Vielleicht hörst Du diese Relaisstelle auch.
Mehr Infos: http://www.DB0WUR.de

Karte mit deutschen Relaisfunstellen: http://elschenbroich.com/relais/rel70str.pdf

Viel Spaß beim Erforschen der Frequenzen!
Aber pass' auf, das kann süchtig machen.

Ahoi
Pom

_________________
Play radio outdoors and always get the shack with the best view and the least QRM at the most DX'ish QTH!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating