Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 19.2.2018 18:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 6.2.2018 21:13 
Offline
S6
S6

Registriert: Mo 10.12.2012 18:49
Beiträge: 47
Wohnort: Hohenahr-Erda
Hallo zusammen,

ich habe günstig einen X1M Transceiver gekauft. Das ist das kleine Ding, was vor 3-4 Jahren von China zu uns rüber schwappte.
Leider musste ich fest stellen, das der Drehregler für die Frequenz leicht springt und auch etwas Spiel in der Achse hat.
Daher meine Frage, kann man irgendwo Ersatz bekommen, bzw. den Drehregler reparieren?

73 DO5DKL


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 7.2.2018 12:23 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 20:18
Beiträge: 3697
Wohnort: Elmshorn
DO5DKL hat geschrieben:
Hallo zusammen,

ich habe günstig einen X1M Transceiver gekauft. Das ist das kleine Ding, was vor 3-4 Jahren von China zu uns rüber schwappte.
Leider musste ich fest stellen, das der Drehregler für die Frequenz leicht springt und auch etwas Spiel in der Achse hat.
Daher meine Frage, kann man irgendwo Ersatz bekommen, bzw. den Drehregler reparieren?

73 DO5DKL


Moin OM,
leider haben fast alle Drehencoder etwas Spiel, welches durch den flachen Aufbau ensteht und die Achse nicht lang genug gelagert ist. Ein weiteres Problem entsteht durch prellen der Tastkontakte. Dazu findet man auf folgenden urls Hinweise dazu:

http://www.loetstelle.net/praxis/entpre ... rellen.php
http://www.loetstelle.net/praxis/drehge ... hgeber.php
https://www.mikrocontroller.net/topic/20955
https://www.mikrocontroller.net/articles/Entprellung

Eventuell hilft auch ein optischer Drehencoder weiter, sofern er passt und nicht zu teuer ist.

73
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 7.2.2018 16:47 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2122
Wohnort: Karlsruhe
Soweit ich weiß, hatten wir genau das schonmal hier diskutiert und es hat sich herausgestellt, daß die Software das "Prellen" nicht berücksichtigt. In sofern wird man vermutlich mit jedem Drehgeber gewisse Probleme haben.

Ich weiß aber nicht mehr, wie das Thema ausgegangen ist. Da müßte man mal die SuFu bemühen.

_________________
73, Jörg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 8.2.2018 14:26 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 20:18
Beiträge: 3697
Wohnort: Elmshorn
DL6IB hat geschrieben:
Soweit ich weiß, hatten wir genau das schonmal hier diskutiert und es hat sich herausgestellt, daß die Software das "Prellen" nicht berücksichtigt. In sofern wird man vermutlich mit jedem Drehgeber gewisse Probleme haben.

Ich weiß aber nicht mehr, wie das Thema ausgegangen ist. Da müßte man mal die SuFu bemühen.


Die SuFu fand folgende Lösung:
ftopic25654.html

73
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 9.2.2018 13:36 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9427
Als VFO Geber NUR optische Encoder verwenden..guckt doch mal auf die Lebensdauer mech/optisch Drehgeber...

Die mech. Dinger werden mit Sicherheit innerhalb der Gerätelebensdauer ausfallen.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating