Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
Hallo Leute......

Ich weiss - Ferndiagnose geht meistens nicht - und Blick in die Glaskugel auch nicht, aber vielleicht hat jemand doch einen passenden Tip parat......

Ich hab mir erst vor ein paar Tagen ein anderes Auto zugelegt und da muss natürlich wieder ein Funkgerät rein. Also hab ich bereits das Loch ins Dach gebohrt und den Fuss eingebaut, Kabel verlegt, Antenne draufmontiert....
Heute kam dann das Funkgerät rein (ICOM ID 5100). Hauptgerät unter den Beifahrersitz, Stromanschluss am Zigarettenanzünder, abgesetztes Display oben aufs Armaturenbrett montiert.....

Eingeschaltet - läuft. Auf 70cm mit einem Kollegen getestet ob irgendwelche Nebengeräusche oder sonstwas beim senden mit übertragen werden - nix - alles sauber und prima - Empfang ebenfalls astrein....
Dann auf 2 Meter.....Sendeseitig alles super, keine Nebengeräusche, alles top.
Empfangsseitig - MIST!!! Auf dem ganzen 2-m-Band etwa zwischen S9 und 9+10 Dauerträger.....ohne irgendein Gebrumme oder Geratter - einfach nur ein "stiller" Dauerträger! Was ein Sch.....!!

Durch einen ganz blöden Zufall mache ich folgende Feststellung.....
Im Fahrzeug ist ein "Naviceiver" verbaut - also so ein "HighTech-Ding" mit Radio, CD/DVD, Bluetooth-Freisprecher, Navigation, Touchscreen, Rückfahrkamera.
Das Ding geht automatisch mit der Zündung an, kann aber auch separat ausgeschaltet werden. Egal ob das Gerät auf Radio, CD, DVD, Bluetooth oder Navi steht - immer ist der dicke Träger am Funkgerät zu sehen. Auch wenn ich am Gerät ausschalte, bleibt der Träger vorhanden. Nur wenn ich den Rückwärtsgang einlege dass die Rückfahrkamera anspringt, ist der Träger weg. Mach´ich den Rückwärtsgang wieder raus sodass die Kamera ausgeht und das Display wieder auf Radioanzeige umschaltet, ist der Träger wieder da......
....das Auto ist ein Mercedes C 230 Sportcoupe Bj. 2003 - nur falls jemand diese Info braucht.

Hat jemand eine Idee wie man das Problem angehen könnte - besser gesagt - wo ich speziell mal schauen könnte? Irgendein spontaner Einfall? Merkwürdigerweise stört es nicht wenn das Bild der Rückfahrkamera auf dem Display angezeigt wird - Radio, DC/DVD, Menüanzeige, einfach alles andere das angezeigt wird verursacht den Störträger....

..manchmal ist es zum verrücktwerden...


73 de Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
Auch auf die Gefahr hin .......... :-) ..... Hast Du es mal einfach per Batterie (evtl. separate) versucht und NICHT am Zigarettenanzünder ?? Es gehen nicht alle Geräte direkt mit Minus an den Massepunkt. Das kann in vielen Autos ein krasser Unterschied sein ---- und ist eigentlich ein alter Hut, deshalb meine vorsichtige Einleitung :-) . Die meisten Anschlüsse im Frontteil laufen via Kabelbäume irgendwo hin und oft wird noch irgendwo anders "geerdet" und gemeinsames Minus benutzt (auch via Chassis). Du brauchst ja erst mal nur den RX testen, d.h. nicht viel Batterie-Power..

Nur mal als billigen Versuch, 73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
Hi Peter....
Hab ich schon getestet....hat aber auch keine Abhilfe geschaffen.
Hatte es ja schon geschrieben, beim einlegen des Rückwärtsganges schaltet das Ding auf Rückfahrkamera - und schon ist die Störung verschwunden. Das ist ja das merkwürdige.....in allen anderen "Anzeigemodi" wie Radio, CD, Bluetooth, Einstellungsbildschirm, Navi undsoweiter ist die Störung da.....

Mist :x

73 Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
Zunächst mal klären:
- kommt die Störung über die Antenne?
- was passiert bei Anschluss der Funkgeräte-Stromversorgung direkt an der Fahrzeugbatterie ( + und -
Leitung)?
-Was sagen die Einbauvorschriften Deines Kfz- Herstellers zum Einbau von Funkgeräte?

73
Klaus


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
[quote]Zunächst mal klären:
- kommt die Störung über die Antenne?
[color=#0000FF:3brrhulw]Hallo Klaus...
Nein - habe gerade ein Handfunkgerät an die Fahrzeugantenne angeschlossen - keine Störungen..! Selbiges Handfunkgerät via Zigarettenanzünder - Störungen.[/color:3brrhulw]

- was passiert bei Anschluss der Funkgeräte-Stromversorgung direkt an der Fahrzeugbatterie ( + und -
Leitung)?
[color=#0000FF:3brrhulw]...dieselbe Störung[/color:3brrhulw]

-Was sagen die Einbauvorschriften Deines Kfz- Herstellers zum Einbau von Funkgeräte?
[color=#0000FF:3brrhulw]Zum Einbau sagen die gar nichts - lediglich zur Sendeleistung auf den verschiedenen Bändern (VHF/UHF 50/35 Watt,
KW 100 Watt.[/color:3brrhulw]

73
Klaus[/quote]

....bin gerade am überlegen ob das einschleifen eines Entstörfilters was bringen könnte....sowas wie hier ..
https://www.amazon.de/Sinuslive-13766-E ... op?ie=UTF8

73 Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
Hallo Mike

Beim einlegen des Rückwärtsganges wird ( zumindest bei dem Verein wo ich arbeite ) die Lautstärke abgesenkt , das ist somit der einzige Unterschied zwischen " normalen " Betrieb ( Radio , Navi , CD/DVD etc ) und dem einlegen des Rückwärtsganges .

Die Klemme 30 oder Klemme 15 vom Zigarettenanzünder bei halbwegs modernen Fahrzeugen kommt nicht direkt von der Batterie , sondern kommt meistens von einem Leitungsverteiler , entweder über einen Sicherungskasten und / oder in einem Steuergerät , bei meinem Verein heisst das Steuergerät BCM ( body control modul ) .

Somit teilen sich mehrere Verbraucher eine Spannungsversorgung , da kann es dann schon mal zu merkwürdigen Auswirkungen kommen .

Im Innenraum sollte die Leitung von der Starterbatterie ankommen , an dieser Stelle würde ich die Spannung abgreifen ( an diesem Punkt auch die Sicherung setzen ) .

Die Masse würde ich direkt an der Karosserie abgreifen , irgendwo finden sich immer eine gute Massestelle im Fahrzeug .


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
Bei den abgesetzten Bedienteilen (hatte ich bei Alinco) ist das Verbindungskabel evtl. auch kritisch. Kann evtl Einkoppelungen geben. Eigentlich mußte es abgeschirmt sein, kannst Du da mal die Abschirmung durchmessen ?? einseitig, beidseitig ?? und einfach mal Bedienteil/Display weg von der Konsole.

Die Stromversorgung hatte ich bisher immer im Innenraum, aber ... es gibt in der Nähe des Sicherungskastens i.d.R. einen zentralen Massepunkt für Minus, Plus in der Nähe des Zündschlosses (ich habe mich bisher hinter dem Zündschloß mit Zwischenklemmen eingeschliffen). Zu Deinem Fehler hilft Dir das nicht (hast ja schon per Batterie getestet), aber solltest Du in's Auge fassen, wenn Du eh schon überall herum probierst. Spätestens bei einem Filtereinbau, weil ..... wenn der Deine Zigarettenerde kriegt, kannst Du ihn in der Pfeife rauchen, hi. Der braucht auf jeden Fall eine gute Erde.

73 Peter

PS. beim dem "Batterietest" hatte ich schon eine separate Batterie gemeint, nicht die eingebaute, sondern unabhängig vom Bordnetz (2.Auto oder so).


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
[quote]Bei den abgesetzten Bedienteilen (hatte ich bei Alinco) ist das Verbindungskabel evtl. auch kritisch. Kann evtl Einkoppelungen geben. Eigentlich mußte es abgeschirmt sein, kannst Du da mal die Abschirmung durchmessen ?? einseitig, beidseitig ?? und einfach mal Bedienteil/Display weg von der Konsole.
[color=#0000FF:eiqafdhj]...hab ich schon gemacht.....egal wohin ich das Bedienteil lege oder halte.....kein Unterschied..[/color:eiqafdhj]

Die Stromversorgung hatte ich bisher immer im Innenraum, aber ... es gibt in der Nähe des Sicherungskastens i.d.R. einen zentralen Massepunkt für Minus, Plus in der Nähe des Zündschlosses (ich habe mich bisher hinter dem Zündschloß mit Zwischenklemmen eingeschliffen). Zu Deinem Fehler hilft Dir das nicht (hast ja schon per Batterie getestet), aber solltest Du in's Auge fassen, wenn Du eh schon überall herum probierst. Spätestens bei einem Filtereinbau, weil ..... wenn der Deine Zigarettenerde kriegt, kannst Du ihn in der Pfeife rauchen, hi. Der braucht auf jeden Fall eine gute Erde.

73 Peter

PS. beim dem "Batterietest" hatte ich schon eine separate Batterie gemeint, nicht die eingebaute, sondern unabhängig vom Bordnetz (2.Auto oder so).[/quote]
[color=#0000FF:eiqafdhj]Hatte ich ja mittels Handfunke getestet wie beschrieben. Handfunke hat eigenen Akku - das Gerät mittels Adapter an die Mobilantenne angeschlossen, so konnte ich das zumindest testen[/color:eiqafdhj]

..tnx für den Tip mit der guten Erde - kein Problem - ich komm schon an die Karosserie oder den Rahmen sodass ich den Zigarettenanzünder dazu nicht brauche...

73 Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
Hallo,
bevor ich Entstöradapter kaufen würde, würde ich erst mal den Versuch mit dem Handfunkgerät wiederholen, aber zusätzlich die Masse des Handfunkgerätes (Abschirmung Antennenanschluß) mit der Masse Zigarettenanzünder verbinden. Damit könnte man die Einkopplung der Störung über eine Erdschleife (Antennenerde Dach - Geräteerde Zigarettenanzünder) überprüfen. Solange die Erde nicht sauber ist, ist der Erfolg aller anderen Maßnahmen sehr unsicher.
Falls es technisch machbar ist, wäre ein Masseanschluß der Funktechnik am Chassis unterm Beifahrersitz eventuell günstiger, und aus dem Zigarettenanzünder nur die + Spannung holen.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
[quote]Hallo,
bevor ich Entstöradapter kaufen würde, würde ich erst mal den Versuch mit dem Handfunkgerät wiederholen, aber zusätzlich die Masse des Handfunkgerätes (Abschirmung Antennenanschluß) mit der Masse Zigarettenanzünder verbinden. Damit könnte man die Einkopplung der Störung über eine Erdschleife (Antennenerde Dach - Geräteerde Zigarettenanzünder) überprüfen. Solange die Erde nicht sauber ist, ist der Erfolg aller anderen Maßnahmen sehr unsicher.
[i:3oe1qmca]..das werde ich auf jeden Fall noch vorher probieren....
[/i:3oe1qmca]
Falls es technisch machbar ist, wäre ein Masseanschluß der Funktechnik am Chassis unterm Beifahrersitz eventuell günstiger, und aus dem Zigarettenanzünder nur die + Spannung holen.[/quote]
[i:3oe1qmca]Ja - ist machbar.....wird ebenfalls versucht![/i:3oe1qmca]

73 Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
In anderen Ländern findet man ganz andere Lösungen für eim solches Problem: [url:2gfipyti]https://www.youtube.com/watch?v=R5phwZtlowI[/url:2gfipyti] (ab Minute 1).

Hierzulande wohl eher nicht empfehlenswert.

(sorry, OT)

73 Werner


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
Das wird der BUS sein (bei Ford heißt der CAN-Bus) und wenn Du umschaltest auf die RF-Kamera, wird das wohl sogar noch teilweise analog passieren und der Bus ist ebenfalls teilweise oder ganz aus. Jedenfalls der Teil, der stört.

Ich hole mir die Versorgungsspannung immer von der Batterie, wenn zugänglich, oder - wie in diesem Modell - von einer Leitung, die nur über eine Sicherung direkt zur Batterie, bzw. dem Abgang des Hauptverteilers dorthin geht. Also komplett an allem anderen vorbei. Da Dein HaFu nichts über die Antenne fängt, sondern ebenfalls nur übern Zigi - zieh ne Strippe zum Hauptverteiler oder gleich bis zur Batterie. Im Hauptveteiler gibts immer einen leeren Sockel, den man adoptieren kann. So ist der ganze Kram auch gleich abgesichert. Geh aber nicht in einem Baum rein, sonst saugst Du den Dreck vielleicht in der eigenen Leitung mit auf ;-)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
Hi,

Also unterm Sitz ist nicht so der ideale Ort, das mal gleich vorweg. Weil Du dort direkt in die Airbagsensorik einstrahlst mit dem was auf der Kabellage des Funkgerätes so noch an Wellen rumwandert.
Hast Du Sitzheizung ist im Sitz auch ne prima Antenne - Sitzheizung = "~ folie mit Heizleiterbahnen"

Beifahrerseite ist schonmal besser als Fahrerseite, denn dort sitzt der CAN Bus Verteiler ( wahrscheinlich auch bei deinem - kenne nur meinen w204)

Allgemeines:

Mercedes macht die Verteilung ( Deiner nen W203?? - denk ich auch schon) übers sogenannte SAM Modul ( Der Sicherungskastenblock ) Das SAM verteilt die Spannungen im Kfz - sitzt meist im Heck
Mercedes hat CAN, Audio/Entertainment CAN und noch diverse andere Busse.
Bei der RFK könnte ich mir nach meinem Missenstand vorstellen, dass entweder ein Modul abgeschaltet ( z.B. Audioendstufe) o.Ä oder per CAN Wake in den Sleepmode versetztwird.
Als Kurzüberblick und da denke ich wird deiner keine Ausnahme machen (kenne das Modell aber nicht genauer und beschreibe mal wie ichs kenne) wird bei MB und anderen wiefolgt im Entertainment BUS gearbeitet. Audio und Steuerung über Glasfaserringbus (MOST), Dazu hat jedes Modul/Gerät noch Anschlüsse für + , - und MOST Wake praktisch wird dem Modul darüber gesagt - Wach auf du Schnarchnase oder leg dich schlafen :D

Würde folgendes probieren.
- Als Allererstes gucke nochmal dass der Antennenfuss wirklich richtigen Massekontakt zu Karosserie hat- Dach etc pp sind alle beschichtet und man kommt nicht umher hier auch mal was freizukratzen wo die Krampen des Fusses beissen.

- Wie bereits erwähnt Mal mit dem Hafu Massekontakt suchen und gucken.
- Masse nicht nur am Zig- Anzünder suchen sondern auch mal an masseführenden Karosserieteilen ( Gurtbefestigung etc pp ) bei MB liegt davon leider nicht viel frei und ist zur Not lackiert.
(Mal am Türscharnier mit ner Prüfspitze an ner Schraube den Lack durchstechen und hinterher zb mit Edding wenn Kein Lackstift zur Hand versiegeln)

Was passiert denn bei folgenden Szenarien ( Würde ich jetzt mal zusätzlich noch testen wenn nciht schon geschehen):

- Kfz aus ( und im Sleep mode - d.h. Kfz hat mehr als 30min gestanden) - direkt an die Batterie : scheint OK?
- KFz Motor aus, Zündung an - Direkt an Batt :
- KFz Motor aus, Zündung an - Direkt an Batt zus Entertainment System seit 2min aus:
- Punkt 2 und 3 mit laufendem Motor
- Apropos - Batterie in Ordnung? Teils kann ne etwas defekte Batt. zu den sonderbarsten Sachen führen.

Tritt die Störung generell auf sobald dem Comand Ton abverlangt wird - D.H. Radio CD BT whatever ? Auch wenn Audio gemuted wird?

In meinem w204 BJ 2012 - OK is fast 10J jünger hab ich überhaupt keine Störungen HF bis UHF (bemerkt) und man merkt auch dass MB wegen TAXI BOS
etc pp sehr viel Wert auf Einstrahlfestigkeit und Störarmut des Kfz liegt.

Beim Einbau helfen die freundlichen mit den horrenden Stundensätzen aber auch nicht wie bereits geschrieben- Da herrscht Unisono aber bei allen Herstellern das gleiche Pingpong Spiel.
Niederlassung: Wenden Sie sich an zb. Sindelfingen - Sindelfingen sagt dann : Wenden sie sich an die Niederlassung ....

Bedingt durch den Test direkt an der Batterie der ja deiner Aussage anch auch Störungen zur Folge hat würde ich erstmal wirklich drauf tippen,
dass dein Antennenfuss schlechten Massekontakt hat.

Edit - Vom Anschluss m Zig Anzünder würde ich wirklich absehen!!! Da pickst Du Dir leiber am SAM geeignete Highpower Pins raus.
Frage - Batterie im Motorraum oder Kofferraum?
/Edit

Check mal und berichte

73

fx


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
[quote]Hi,
[b:hhjm851y]Hallo Felix...[/b:hhjm851y]

Also unterm Sitz ist nicht so der ideale Ort, das mal gleich vorweg. Weil Du dort direkt in die Airbagsensorik einstrahlst mit dem was auf der Kabellage des Funkgerätes so noch an Wellen rumwandert.
[b:hhjm851y]...also...ich habe unterm Sitz keinerlei Sensoren für die Airbags. Es gibt nur eine Art "Endschalter" der dem Bordcomputer petzt wenn der Beifahrersitz "nicht eingerastet" ist. Der macht beim senden jedoch keinerlei Macken.[/b:hhjm851y]

Hast Du Sitzheizung ist im Sitz auch ne prima Antenne - Sitzheizung = "~ folie mit Heizleiterbahnen"
[b:hhjm851y]..nein - ist keine vorhanden..[/b:hhjm851y]

Beifahrerseite ist schonmal besser als Fahrerseite, denn dort sitzt der CAN Bus Verteiler ( wahrscheinlich auch bei deinem - kenne nur meinen w204)
[b:hhjm851y]..ok...da hab ich noch nicht druntergeschaut. Habe auch keine elektrische Sitzverstellung dass da Motoren und Kabel im Weg herumhängen würden.[/b:hhjm851y]

Allgemeines:

Mercedes macht die Verteilung ( Deiner nen W203?? - denk ich auch schon) übers sogenannte SAM Modul ( Der Sicherungskastenblock ) Das SAM verteilt die Spannungen im Kfz - sitzt meist im Heck
Mercedes hat CAN, Audio/Entertainment CAN und noch diverse andere Busse.
Bei der RFK könnte ich mir nach meinem Missenstand vorstellen, dass entweder ein Modul abgeschaltet ( z.B. Audioendstufe) o.Ä oder per CAN Wake in den Sleepmode versetztwird.
Als Kurzüberblick und da denke ich wird deiner keine Ausnahme machen (kenne das Modell aber nicht genauer und beschreibe mal wie ichs kenne) wird bei MB und anderen wiefolgt im Entertainment BUS gearbeitet. Audio und Steuerung über Glasfaserringbus (MOST), Dazu hat jedes Modul/Gerät noch Anschlüsse für + , - und MOST Wake praktisch wird dem Modul darüber gesagt - Wach auf du Schnarchnase oder leg dich schlafen :D

Würde folgendes probieren.
- Als Allererstes gucke nochmal dass der Antennenfuss wirklich richtigen Massekontakt zu Karosserie hat- Dach etc pp sind alle beschichtet und man kommt nicht umher hier auch mal was freizukratzen wo die Krampen des Fusses beissen.
[b:hhjm851y]Hab ich beim Einbau bereits entsprechend beachtet. Wir haben uns innen einen abgeschliffen dass wir da auch wirklich entsprechenden Kontakt haben. Musste man ja fast machen - trotz nagelneuem Schälbohrer gibt es ja ein paar kleine Grate am Bohrloch und das haben wir dann entsprechend bearbeitet.[/b:hhjm851y]

- Wie bereits erwähnt Mal mit dem Hafu Massekontakt suchen und gucken.
- Masse nicht nur am Zig- Anzünder suchen sondern auch mal an masseführenden Karosserieteilen ( Gurtbefestigung etc pp ) bei MB liegt davon leider nicht viel frei und ist zur Not lackiert.
(Mal am Türscharnier mit ner Prüfspitze an ner Schraube den Lack durchstechen und hinterher zb mit Edding wenn Kein Lackstift zur Hand versiegeln)


Was passiert denn bei folgenden Szenarien ( Würde ich jetzt mal zusätzlich noch testen wenn nciht schon geschehen):

- Kfz aus ( und im Sleep mode - d.h. Kfz hat mehr als 30min gestanden) - direkt an die Batterie : scheint OK?
- KFz Motor aus, Zündung an - Direkt an Batt :
- KFz Motor aus, Zündung an - Direkt an Batt zus Entertainment System seit 2min aus:
- Punkt 2 und 3 mit laufendem Motor
- Apropos - Batterie in Ordnung? Teils kann ne etwas defekte Batt. zu den sonderbarsten Sachen führen.

Tritt die Störung generell auf sobald dem Comand Ton abverlangt wird - D.H. Radio CD BT whatever ? Auch wenn Audio gemuted wird?

In meinem w204 BJ 2012 - OK is fast 10J jünger hab ich überhaupt keine Störungen HF bis UHF (bemerkt) und man merkt auch dass MB wegen TAXI BOS
etc pp sehr viel Wert auf Einstrahlfestigkeit und Störarmut des Kfz liegt.

Beim Einbau helfen die freundlichen mit den horrenden Stundensätzen aber auch nicht wie bereits geschrieben- Da herrscht Unisono aber bei allen Herstellern das gleiche Pingpong Spiel.
Niederlassung: Wenden Sie sich an zb. Sindelfingen - Sindelfingen sagt dann : Wenden sie sich an die Niederlassung ....

Bedingt durch den Test direkt an der Batterie der ja deiner Aussage anch auch Störungen zur Folge hat würde ich erstmal wirklich drauf tippen,
dass dein Antennenfuss schlechten Massekontakt hat.

Edit - Vom Anschluss m Zig Anzünder würde ich wirklich absehen!!! Da pickst Du Dir leiber am SAM geeignete Highpower Pins raus.
Frage - Batterie im Motorraum oder Kofferraum?
/Edit

Check mal und berichte

73

fx[/quote]

...in diesem Falle gleich hier das entsprechende "update"..
Also - die Batterie befindet sich im Motorraum - Beifahrerseite, schön nah an der Zwischenwand zum Innenraum sodass es da mit der Kabelverlegerei keine Probleme gab. Wir hatten jetzt am Wochenende das Kabel direkt zur Batterie verlegt da ja der Abgriff am Zigarettenanzünder nicht so funktioniert hatte. Allerdings ist die Störung immer noch vorhanden....es ist zum verrückt werden..
Mit dem Einbau oder ähnlichen Experimenten hab ich keine Probleme oder Kosten - der Sohnemann ist KFZ-Mechaniker und hat eine eigene Werkstatt zuhause - da kann man nach Herzenslust schrauben wie ein Weltmeister.
Die Batterie ist gerade mal 7 Monate alt und auch völlig in Ordnung.
Ich habe als "Entertainment-System" nicht das typische Comand von Mercedes - der Vorbesitzer hat so ein "allesdrin"-Gerät einbauen lassen....Radio, DVD, Bluetooth, Navi und das ganze Brimborium. Wie gesagt - die Störung ist nur weg sobald ich den Rückwärtsgang einlege und die nicht vorhandene Rückfahrkamera eingeschaltet wird. Das heisst, das Soundsystem schaltet auf Rückfahrkamera und würde dann das Kamerabild anzeigen - ich habe aber keine Kamera verbaut - also zeigt es nur rot-gelbe Markierungen an und den Spruch "kein Kamerabild vorhanden" an. Allerdings ist in diesem Moment die Störung weg.


Die weiteren empfohlenen Tests habe ich bisher noch nicht - oder besser gesagt - nur zum Teil gemacht.

""- Kfz aus ( und im Sleep mode - d.h. Kfz hat mehr als 30min gestanden) - direkt an die Batterie : scheint OK?
[b:hhjm851y]..noch nicht getestet[/b:hhjm851y]

- KFz Motor aus, Zündung an - Direkt an Batt :
[b:hhjm851y]Störung aktiv[/b:hhjm851y]

- KFz Motor aus, Zündung an - Direkt an Batt zus Entertainment System seit 2min aus:
[b:hhjm851y]Störung aktiv[/b:hhjm851y]

- Punkt 2 und 3 mit laufendem Motor
[b:hhjm851y]Störung aktiv. Keinerlei Beeinflussung durch Motor, Lichtmaschine etc. vorhanden.[/b:hhjm851y]

...nun werde ich mal in den nächsten Tagen einen Entstörfilter besorgen und in die Leitung einschleifen. Vielleicht hilfts ja....muss eben alles mögliche probieren......

73 Mike


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autoradio (Display) stört im 2-m-Band........
Hast Du eine Möglichkeit mit Spectrumanalyse (oder SDR bis 2m) einfach von extern mal auf die +12V Bordspannung zu gehen, ob Dir da schon irgend ein Ei gelegt wird und 2m nur irgend eine Oberwelle ist ??

Ich weiß auch nicht, ob schon gefragt wurde: wenn also bei Deinem Einbau gerät die S... pfeift, hast Du dann im Auto mit separater Handfunke auch die Pfeiferei ??

Sorry, aber einfach mal spontan gefragt, 73 Peter


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum