Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mo 19.2.2018 18:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Handfunkgeräte über USB laden
BeitragVerfasst: Sa 20.1.2018 8:48 
Offline
S7
S7

Registriert: Mo 26.3.2012 22:29
Beiträge: 74
Hallo,

habe eben was interessantes bei Ebay gefunden: http://www.ebay.de/itm/USB-5-5x2-1mm-Step-up-Kabel-5V-12V-DC5521-Interface-Konverter-fur-Arduino-X06/172370121421?hash=item28220f52cd:g:nC0AAOSwYIxX-37J

ist doch die ideale Lösung um HFG auf Reisen oder im Büro zu laden.. bestelle mir mal so ein Ding und werde berichten bezüglich Störungen/Ladedauer..

weiss jemand wie es bei Icom oder Yaesu aussieht wenn der Ladestecker eingesteckt ist und gesendet wird?
Bei Kenwood (TH-F7) wird beim einstecken eines Steckers der Akku nur geladen aber nicht zum Betrieb verwendet, das heisst Sendebetrieb wird mit so einem Kabel wenn überhaupt nur auf Low möglich sein


73 DM1AH


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handfunkgeräte über USB laden
BeitragVerfasst: Sa 20.1.2018 18:39 
Offline
S6
S6

Registriert: Di 15.12.2015 20:42
Beiträge: 51
Ich habe mir für mein Yaesu FT1DE einen USB-Ladeadapter gebaut. Der besteht aus einem "DC-DC Buck converter adjustable step up down" aus China (über eBay gekauft - gefühlte 3-4Euro inkl. Versand, Gehäuse und Kabel gehen extra.). Den angegebenen Maximalstrom kann man nur kurzzeitig entnehmen, da die Dinger sonst durchbrennen. Beim Kauf darauf achten, dass es überhaupt einen Kühlkörper auf der Platine gibt.
Bei dem Teil kann man die Ausgangsspannung einstellen. Zum Laden empfiehlt es sich da z.B. beim FT1DE nur etwa 9Volt einzustellen statt der 12Volt, die das originale Netzteil abgibt. Das führt zu weniger Hitzeentwicklung innerhalb des FT1DE beim Laden, ohne dass der Ladevorgang länger dauern würde. Im Handfunkgerät selber muß beim Laden ja eh wieder auf die 7,x bis 8,x Volt, die der 2S Li-Ion Akku hat runtergeregelt werden.

Zeitgleiches Senden/Laden halte ich nicht für sinnvoll, da weder ein übliches USB-Netzteil, noch ein so preiswerter DC-DC Wandler den nötigen Strom dazu bereitstellen können (außer vielleicht bei eng begrenzter Sendeleistung).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating