Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 17.1.2018 0:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Mi 3.1.2018 19:03 
Offline
S7
S7

Registriert: Mo 6.7.2009 14:38
Beiträge: 92
Hallo

Ich habe mir heute bei dem Sturm folgende Frage gestellt:

In welche Position stelle ich den Beam (4-Elem. Mosley) bei Sturm, Boomrohr oder Elemente in der Windrichtung?

73 de René,HB9EYB


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Mi 3.1.2018 19:04 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 659
Mast runterkurbeln und beten :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Mi 3.1.2018 19:20 
Offline
S7
S7

Registriert: Mi 10.5.2017 9:56
Beiträge: 81
Hat nicht geholfen. War Mitte Dezember ein Eissturm.

Nennt man die Dinger nicht auch "folding beam"? :P


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Mi 3.1.2018 19:29 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 659
:shock: *autsch*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Mi 3.1.2018 20:03 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 6.1.2015 21:35
Beiträge: 208
Wohnort: Dietenhofen JN59IJ
Ich würde immer den kürzesten Teil der Antenne gegen den Wind stellen. Bei dem KW Beam ist das das Boomrohr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Mi 3.1.2018 20:04 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3083
tembaine hat geschrieben:
Hallo

Ich habe mir heute bei dem Sturm folgende Frage gestellt:

In welche Position stelle ich den Beam (4-Elem. Mosley) bei Sturm, Boomrohr oder Elemente in der Windrichtung?

73 de René,HB9EYB


Kommt darauf ob der Boom oder die Elemente die grössere Windangriffsanfläche haben.
Da es bei mir die Booms sind drehe ich die in den Wind.

Dateianhang:
wind.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Mi 3.1.2018 21:28 
Offline
S7
S7

Registriert: Mo 6.7.2009 14:38
Beiträge: 92
danke für die Antworten - bei mir hat das Boomrohr die kleinere Fläche

René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Mi 3.1.2018 21:45 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1017
Bei mir ist eine 10xy (2m) Kreuzmontage mit ihrem Boom parallel zum FB23 Boom. Wegen der Montagehöhe hat die 10XY Vorrang (die hat quer eindeutig mehr Windlast). Außerdem habe ich 3-fach abgespannt und durch die Abspannwinkel eine "Zusatzreserve" in Richtung 255°, logischerweise die Ruhestellung. Heute hat es wieder gepfiffen und es ist noch alles oben. Maximal habe ich vor Jahren mal um 140 km/h abgewettert -- da sah die Nachbarschaft böse aus und ein ~100m entfernter Hopfengarten wurde komplett flach gelegt. Bei mir wurde wenige Dachziegel verschoben (weiter weg vom Mast), sonst nix.

Ich habe mir allerdings die Mühe gemacht, alle Windlastmomente - damals per Mainframe, heute per PC, in Boomrichtung und quer jeweils um 360° über die Abspannmomente laufen zu lassen. Ist ein bißchen Spielerei, aber ............... hat bisher nicht geschadet. Mein Loch ist NNO, in daher pfeift es hier sehr selten. Ich lasse die Antenne auch so stehen, egal wo der Wind her kommt. Bei Frontdurchzug kann sich das schnell auch mal ändern. Die dicksten Brocken kommen jedenfalls meistens aus W bis SW.

Eine Kerze in der Kirche kann auch nicht schaden .............

HNY 73 Peter http://www.db6zh-9.bn-paf.de/db6zh-2.jpg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Mi 3.1.2018 22:04 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 26.3.2009 13:34
Beiträge: 197
Wohnort: Meerbusch JO31hh
Of course, there is the old adage: "If your antenna survived the winter, it was too small." :D

73 Joe

_________________
Radio: it's not just a hobby, it's a way of life

http://www.df2jp.dxx.eu/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Do 4.1.2018 10:58 
Offline
S4
S4

Registriert: Mo 9.10.2006 23:04
Beiträge: 19
Dateianhang:
Vorher.jpg

Dateianhang:
Nachher.jpg


Das Beste wäre Bremse vom Rotor lösen (geht leider nicht)
Antenne (n) dreht sich in die günstigste Stellung.

Herbert


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Do 4.1.2018 14:46 
Offline
S1
S1

Registriert: Mi 3.1.2018 11:18
Beiträge: 1
Wohnort: Niederfell
DK2BR hat geschrieben:
Dateianhang:
Vorher.jpg

Dateianhang:
Nachher.jpg


Das Beste wäre Bremse vom Rotor lösen (geht leider nicht)
Antenne (n) dreht sich in die günstigste Stellung.

Herbert



Dachte immer Funkamateure dürften ihr Equiptment umbauen.
Bin nur ein nichtlizensierter CB-ler.
Meine Antennen haben bisher jeden Sturm heil überstanden.

_________________
CB - Skips: Radio-Koblenz; DRP500;
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
55 + 73


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Do 4.1.2018 15:42 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5314
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Radio-Koblenz hat geschrieben:
Bin nur ein nichtlizensierter CB-ler.
Meine Antennen haben bisher jeden Sturm heil überstanden.


Heisst ja nix ... Gibt halt Antennen die eine grosse Angriffsfläche haben
und solche die nur eine kleine haben.

Rotor umbauen (Bremse offen) könnte man vermutlich schon aber dann eher
nicht ohne Kollateralschäden wie zerstörte Leitungen. Wenn so ein Ding frei
drehen kann wird es das auch tun und sich nicht an Gradzahlen halten ...

:wink: :wink:

Gruss aus Höhr-Grenzhausen

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Do 4.1.2018 16:22 
Offline
S4
S4

Registriert: Mo 9.10.2006 23:04
Beiträge: 19
@ Scherzkeks aus Koblenz

Wir sprechen hier von ANTENNEN .
Meine Antenne von der Handfunke hat bislang auch jeden Sturm überstanden.

Die Bilder von der VDL Quad sind schon etwas älter.
Weihnachten
Eisregen
in kürzester Zeit wuchsen die Drähte auf 3-4cm Durchmesser an
Dann nicht Sturm, sondern Orkanböen
Das Ergebnis sieht man auf den Bildern

Herbert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Do 4.1.2018 16:51 
Offline
S7
S7

Registriert: Mi 10.5.2017 9:56
Beiträge: 81
So auch bei mir. Wenn auch die zusätzlichen Icecords mit 4-5 cm Durchmesser an den Fiberglasstäben zerren und der Sturm sich über noch mehr Angriffsfläche freut, ist halt irgendwann Sense.
Weiß jemand, wo ich schöne neue Fiberglasrohre herkrieg in 25x20, 20x14 und 14x12 (oder so ähnlich, muss halt spielfrei zammsteckbar sein und je ca. 1,3m lang). Meine Websuche verlief nur teilweise erfolgreich. Keiner hat alles da.

Das bisschen CB-Halbwelle vertikal hielt auch 25 Jahre unbenutzt und damit sich selbst überlassen jedem Eissturm stand.

73 de Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beam im Sturm
BeitragVerfasst: Do 4.1.2018 18:40 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3083
Radio-Koblenz hat geschrieben:
Meine Antennen haben bisher jeden Sturm heil überstanden.


Wollte das jemand wissen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating