Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
Aufgrund der immensen Zusatzaufände und der drohenden Rechtsunsicherheit durch die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung), wird das Forum ab dem 24.05.2018 nicht mehr zur Verfügung stehen.
irc
Aktuelle Zeit: Mi 23.5.2018 17:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Second Life BLF188XR (Eintakt)
BeitragVerfasst: Do 4.1.2018 19:09 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 23.2.2010 11:32
Beiträge: 529
Wohnort: 27432 Bremervörde
Hallo noch mal, ich habe heute die BN43-7051 Kerne für den Ausgangsübertrager bekommen und gleich getestet.
Der Output ist auf den höheren Bändern minimal besser.
Im Prinzip lohnt es aber aus meiner Sicht nicht, die teuren Kerne zu kaufen.
Ich hatte Ferrithülsen aus alten VGA-Monitorkabeln gewonnen.
Diese Hülsen haben das Maß 28mm Lang x 18mm Durchmesser, mit 9,5mm Loch.
Davon hatte ich zwei genommen und in der bekannten Weise mit Messingröhrchen und FR4 Material (einseitig) und teflonisolierter, versilberter Litze zu einem Ausgangstrafo 9:1 verschaltet.
Offensichtlich geht der (zufällig??) praktisch (fast) genauso gut wie das gekaufte 43er Material.
Ich könnte jetzt noch eine S/E-Umschaltung und Ausgangsfilter bauen und wäre fertig!
Wenn man das Teil wirklich benutzen wollte, was aktuell nicht meine Absicht ist, müsste man natürlich noch einige Schutzschaltungen mit verbauen.
Aber was soll an einem (halb) defekten LDMOS denn noch kaputt gehen.
Höchstens die andere, heile Seite.
Das wäre zu verschmerzen :)
Gruß, Rainer

_________________
73 de DL8BCN
Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Second Life BLF188XR (Eintakt)
BeitragVerfasst: Do 4.1.2018 19:25 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3462
DL8BCN hat geschrieben:
Hallo noch mal, ich habe heute die BN43-7051 Kerne für den Ausgangsübertrager bekommen und gleich getestet.
Der Output ist auf den höheren Bändern minimal besser.
Im Prinzip lohnt es aber aus meiner Sicht nicht, die teuren Kerne zu kaufen.


Teuer? Wie viel hast Du denn bezahlt dafür?

Die kosten normalerweise um die 3,50US$ als Einzelstück und 2,40 bei grösseren Stückzahlen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Second Life BLF188XR (Eintakt)
BeitragVerfasst: Fr 5.1.2018 11:27 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 23.2.2010 11:32
Beiträge: 529
Wohnort: 27432 Bremervörde
Moin, die Kerne kosten bei Amidon.de aktuell 8,95 Euro / Stck.
Teuer ist das zwar immer noch nicht, aber teuer im Gegensatz zu kostenlos aus Elektroschrott. :wink:
Schönes Wochenende!

_________________
73 de DL8BCN
Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Second Life BLF188XR (Eintakt)
BeitragVerfasst: Fr 5.1.2018 23:26 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19.6.2006 18:17
Beiträge: 757
Wohnort: Altenburg JO60FX
DL8BCN hat geschrieben:
Was meinst du mit CPU in Kompression? Die CPU im LP100A?
Ein frohes neues Jahr aus Bremervörde! 73 de DL8BCN.



Meinte PA, t9 hat zu geschlagen

_________________
73´René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Second Life BLF188XR (Eintakt)
BeitragVerfasst: Sa 6.1.2018 14:38 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 23.2.2010 11:32
Beiträge: 529
Wohnort: 27432 Bremervörde
Moin René, du schriebst:
>>Den Eingang mal mit nem BN202-43 in 4:1 + 12,5ohm Sekundärlast aufbauen<<
Was meinst du mit 12,5 Ohm Sekundärlast.
Einfach einen Widerstand mit diesem Wert parallel zur Sekundärwicklung?
Noch mal zur Begrifflichkeit:
Sekundär ist die Seite, die zum Transistor zeigt, oder?

_________________
73 de DL8BCN
Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Second Life BLF188XR (Eintakt)
BeitragVerfasst: Sa 6.1.2018 18:02 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19.6.2006 18:17
Beiträge: 757
Wohnort: Altenburg JO60FX
Hallo Rainer,

Genau das, gehen auch 12 oder 15 ohm, damit verbessert sich die Anpassung, es sinkt zwar etwas sie Leistung im unteren Bereich, dafür steigt diese im oberen drittel um 1-2db an, bei gleicher Ansteuerung natürlich.

_________________
73´René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Second Life BLF188XR (Eintakt)
BeitragVerfasst: Mo 15.1.2018 17:05 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 23.2.2010 11:32
Beiträge: 529
Wohnort: 27432 Bremervörde
Moin, ich bin noch mit den Übertragern am experimentieren.
Ich habe auch den 15 Ohm Widerstand eingelötet.
Ich bekomme nun folgende Ausgangsleistung:
Alles noch ohne Oberwellenfilter:

80m: 320W
40m: 290W
30m: 220W
20m: 220W
17m: 160W
15m: 160W
12m: 120W
10m: 120W

Allerdings hatte ich keine konstante Ansteuerleistung.
Mein QRP-TRX fällt nach höheren Bändern ebenfalls ab.
Das heißt bei 80 und 40m waren es etwa 0,5W.
Bei 30 und 20m ca. 200mW.
Und höher bis 10m nur ca. 100mW.
Das heißt die Tabelle würde nach oben hin etwas linearer aussehen, wenn man mit konstanter Eingangsleistung messen würde.

Kann mir jemand sagen, ob bei dieser Eintakt-PA das Übersetzungsverhältnis des Ausgangstrafo mit 9:1 so richtig ist?
Das heißt die erste Windung bilden die Kupferrohre und die andere Seite sind 3 Windungen.
Der Eingangstrafo sollte wohl 4:1 sein, ist das ok?

Gruß

_________________
73 de DL8BCN
Rainer


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating