Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: So 21.1.2018 3:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 11:54 
Offline
S2
S2

Registriert: Fr 2.3.2007 19:14
Beiträge: 8
Hallo allerseits

Ich betreibe ein Interface von MX-Elektronik an einer USB Schnittstelle des PC's zur Steuerung des Tranceivers.

Da der Tranceiver i.d.R. bereits läuft bevor der PC hochgefahren wurde, stellt sich das Problem, dass der Tranceiver während des Hochfahrens des PC's mehrere male unkontrolliert auf Sendung schaltet.

Das selbe Problem ergiebt sich auch, wenn an der laufenden Mimik am PC ein weiteres USB Gerät (USB-Stick / Kamera usw.) angeschlossen wird.

Hat jemand einen Tipp, wie man die unkontrollierten Zustände beim Hochfahren des PC's oder bei einem weiteren Anschluss eines USB Gerätes in einen kontrollierten Zustand (Low/High) bringen kann (Windows Einstellungen / BIOS / oder sonstwo).

Benutze hier Windows 10 Pro, der Effekt trat allerdings auch bereits bei WIN 7 auf.

vy 73, Georg, DF7RG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 12:41 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2270
Wohnort: Ludwigshafen
df7rg hat geschrieben:
Da der Tranceiver i.d.R. bereits läuft bevor der PC hochgefahren wurde, stellt sich das Problem, dass der Tranceiver während des Hochfahrens des PC's mehrere male unkontrolliert auf Sendung schaltet.
Diesen Effekt habe ich auch.
Wenn der IC-7100 oder FT-857 noch vom Vortag für einen Digimode vorbereitet war, geht er bei PC-Hochfahren 2x2 kurz auf Sendung.
Beim FT-991 gab es diesen Effekt nicht.

Zitat:
Das selbe Problem ergiebt sich auch, wenn an der laufenden Mimik am PC ein weiteres USB Gerät (USB-Stick / Kamera usw.) angeschlossen wird.
Diesen Effekt habe ich noch nie bemerkt.

Ich habe mir da aber keine Gedanken gemacht, da der TRX auf SSB stand und nichts aussendete.
Abhilfe? Ich habe den TRX erst nach dem PC eingeschaltet.

Ich vermute die Ursache in den Tiefen von BIOS und Interrupt-Steuerung, ich kann mir nicht so recht vorstellen, das an einem PC ein derartiges Feintuning erreichbar ist.
Bin aber trotzdem gespannt, ob jemand eine "Lösung" hat...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 13:07 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Das erste Phänomen kenn ich auch; die einfachste Lösung: der Transceiver erst nach dem Hochfahren des Rechners einschalten und gut ist.

Das zweite Phänomen ist recht komisch und mir noch nie so begegnet; hast du einen externen USB-Hub in der Verwendung oder schliesst du alle Geräte direkt am Rechner an?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 13:08 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1023
Normalerweise, kenne ich bereits vom Mainframe, fährt man von "außen" nach "innen" hoch, da Rechner und Betriebssystem vorhandene Anschlüsse i.d.R. abklappern. Geht ab BIOS bereits los bis zu den Treibern, beim PC. Man kann einiges per Konfiguration vordefinieren, aber ..... eine Grundkonfiguration wird immer abgefragt. Es ist halt die Frage, auf welches Signal die CAT-Steuerung reagiert. Grundsätzlich muß (bzw. sollte) ein Gerät, welches nicht fest "verlötet" (ständig fix angeschlossen), mit allen Pegeln fertig werden und keinen Unsinn beim Anstecken veranstalten. Im USB-Fall sollte der Treiber bereits das Gröbste verhindern. Wenn, dann würde ich hier bei der CAT-Steuerung suchen, oder, falls ein eigener Treiber benutzt wird, beim Treiber.

An sich sollte es auch funktionieren, wenn nur die Verbindung getrennt wird und wieder gesteckt wird. Das muß eine gute S/W und Interface verkraften. Im PC, Basis Betriebssystem und Basis-USB würde ich als letztes suchen. Vermutlich gibt es auch PTT-Unterschiede - Schalten auf Masse oder + / - Spannung. Ohne Relais ist erst einmal der Spannungslevel undefiniert (und vom Wetter abhängig :-) ).

73 Peter (jetzt rein aus der Theorie, bisher nur COMx - auch via USB - mit TNC ohne Probleme genutzt)


Zuletzt geändert von db6zh am Do 28.12.2017 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 13:11 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2088
Wohnort: Karlsruhe
Das ist Systembedingt und nicht änderbar. Das Initialisieren der Schnittstellen beim Booten benötigt natürlich ein gewisses Signal (auch fürs Endgerät), womit diese - grade bei USB - mehrfach resettet und abgefragt werden. Das "Problem" ist keines, dafür aber so alt, wie Schnittstellen an Rechnern.

Beim Anstöpseln eines weiteren USB-Gerätes liegt das wohl eher am eingebauten USB-Hub. Evtl. hilft ein Wechseln des USB-Ports. Meist sind ja heutzutage zwei Hubs auf den Boards verbaut. Kann helfen - muß es aber nicht.

_________________
73, Jörg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 13:30 
Offline
S8
S8

Registriert: So 22.1.2012 21:45
Beiträge: 761
Wohnort: Porta Westfalica
Schau mal bei den Einstellungen von DTR/RTS beim MX interface.
In diesem Bereich mal verschiedene Einstellungen probieren und das Problem sollte behoben sein (vermutlich beide auf ON).

_________________
- ich mag keine sozialen Netzwerke, denn sozial ist was anderes -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 13:58 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
bei den MX interfaces ist RTS mit der PTT und der DTR mit dem CW-Eingang verbunden; wenn die also zusätzlich zur CAT am Transceiver angeschlossen sind, dann triggert es diesen natürlich beim Booten. Wenn man alleine mit PTT over CAT leben kann, kann man den RTS auch abknipsen oder gar nicht erst anschliessen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 15:51 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 19.4.2014 12:22
Beiträge: 596
DL6IB hat geschrieben:
Das ist Systembedingt und nicht änderbar.
So sehe ich das auch, ist bei mir auch so. Einfachste Lösung, Transceiver erst nach dem Initialisieren der Schnittstellen einschalten.

_________________
vy73 de DL6WAB - Juergen - http://www.dl6wab.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 16:10 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30.11.2007 21:00
Beiträge: 1511
DL6IB hat geschrieben:
Das ist Systembedingt und nicht änderbar.


Natürlich ist das änderbar! :)

Einfach Plug'n'Play bei der besagten seriellen Schnittstelle abschalten und schon sendet der TRX beim Booten des Rechners nicht mehr.

73!

Sven


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 16:29 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 20:18
Beiträge: 3672
Wohnort: Elmshorn
DJ2AT hat geschrieben:
DL6IB hat geschrieben:
Das ist Systembedingt und nicht änderbar.


Natürlich ist das änderbar! :)

Einfach Plug'n'Play bei der besagten seriellen Schnittstelle abschalten und schon sendet der TRX beim Booten des Rechners nicht mehr.

73!

Sven


Danke Sven,
ich erinnere mich, das dieses Problem genau mit diesen Tipp lösbar wurde.

73
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 17:31 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 19.4.2014 12:22
Beiträge: 596
DC4LO hat geschrieben:
das dieses Problem genau mit diesen Tipp lösbar wurde.
Ich hab genau das auch schon mal ausprobiert, bei mir ging es leider nicht, weil der Treiber diese erweiterte Funktion nicht hergab. Das funktioniert leider nicht bei allen Schnittstellen. Besonders betroffen davon scheinen die "USB zu RS232 Adapter" zu sein.

_________________
vy73 de DL6WAB - Juergen - http://www.dl6wab.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 19:24 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5330
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Es schadet ja auch nichts da im TRX ja lediglich 2 x das S/E Relais zieht. Es geht ja keine Leistung raus.
Das Phenomen kenne ich länger und mit allen möglichen TRX. Für mich ein Zeichen das der TRX nun über
CAT verbunden ist und ich die weitere Software starten kann.

Beim TS-480 steht zwar auch noch PC im Display wenn die Verbindung steht aber bei den TRX vorher war
dasa nicht der Fall und das 2-malige klappern des Relais ein guter Indikator ..

:wink: :wink:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 29.12.2017 17:53 
Offline
S2
S2

Registriert: Fr 2.3.2007 19:14
Beiträge: 8
Hallo zusammen

Recht herzlichen Dank für die ganzen Info's.
Ich werde die nächsten Tage mal die ganzen Vorschläge ausprobieren.
Der Zustand ist jetzt nicht wirklich lebenswichtig, es nervt halt wenn beim Hochfahren des PC's die Relais klackern...

vy 73 und allen einen guten Rutsch ins neue Jahr
Georg, DF7RG


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating