Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 17.1.2018 0:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Antennen für Satbetrieb
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 19:53 
Offline
S5
S5

Registriert: So 24.5.2015 14:14
Beiträge: 25
Hallo ich möchte auch mal versuchen über Satelliten zu arbeiten. Geräte für 2 Meter 70 und 23 Zentimeter sind vorhanden. Einen Rotor für h und v habe ich auch und eine 11 Element für 2 und 20 Element für 70. Wie baue ich die Antennen am besten auf horizontal oder vertikal. Vom Aufbau ist beides möglich aber was ist besser. Kreuzyagis wollte ich mir eigentlich nicht noch kaufen.Ich habe hier noch so einiges an VHF und UHF Antennen rumliegen. Wie sieht es eigentlich mit Duobandyagis aus liegt hier auch noch im Keller hat das schon mal jemand versucht. Aber wenn ich so in manchen Foren lese das es mit Mobilantenne aus dem Haus geht sollte es doch eigentlich mit jeder Yagi auf dem Dach klappen. Über Erfahrungen und Tipps würde ich mich sehr freuen
73. DG4BBV. und einen guten Rutsch ins neue Jahr


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antennen für Satbetrieb
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 20:33 
Offline
S1
S1

Registriert: Fr 28.7.2017 21:22
Beiträge: 4
Für einen Anfänger empfehle ich erstmal FM-Betrieb. Birds,wie der SO-50,AO-85 oder AO-91 lassen sich relativ leicht mit Handfunkgeräten und Duobandantennen arbeiten. Sehr beliebt sind auch Arrow-Antennen,also Yagi-Antennen die in der Polarisation um 90° versetzt sind. Für den Anfang auch günstig mit zwei Geräten zu arbeiten,eins für Uplink und eins für Downlink,so daß man sich auch hören kann,ob man noch auf dem Sat ist!
Rotoren sind dabei nicht unbedingt notwendig,man kann auch anhand von Handy-Apps die Antenne händisch nachführen!

Der Kollege erklärt das ganz gut hier:
https://www.youtube.com/watch?v=UehZFXfomX4


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antennen für Satbetrieb
BeitragVerfasst: So 14.1.2018 13:40 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 24.1.2017 8:33
Beiträge: 149
Ich wollte auch mal Satfunk ausprobieren.
Der weile grübel ich über ein Rotor nach.
Ich suche günstige 12 Volt Getriebemotoren dafür.
Hat jemand eine Idee?
Und mechanisch weis ich auch noch nit wie ichs anstelle.
Wer hat sowas schon gebaut und das noch ohne ein Drehbank zu besitzen.
Sollte irgendwie einfach zu bauen sein.
Die beiden Antenne wigen ca. 5KG.
Das ding soll auch nicht aufs Dach.
Wollte es mal nur zum testen mobiler weise bauen.

_________________
MFG. Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antennen für Satbetrieb
BeitragVerfasst: So 14.1.2018 21:54 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 8.12.2010 18:23
Beiträge: 237
Wohnort: Leipzig
Hallo,
ich hatte in dem 90zigern mit TR751/TM455 mal SAT-Funk über AO-10 und tieffliegende SAT gemacht. Antenne war Tonna 9el 2m und Tonna 16el 70cm, beide auf ein 1,5m Tragerohr (vertikal polarisiert) und dieses drehbar (Klapperpassung) an einem Gardena-Teleskop (2,8m), Höhenverstellung durch Zugleine, mit Gummiseil am Gardenarohr geklemmt. Das Gardenarohr kam mit Gummiseilen an einen Pfosten und alles wurde von Hand gedreht, die Antennen gingen mit kurzen Kabeln auf die TRX. Dazu einen (386)-Laptop für das Satprogramm, wegen Position und Frequenz. Einfach und zuverlässig für /P
Es war blanker Stress, Dopplerfrequenz am RX ausgleichen, Höhe und Seite nachdrehen, Mikrofon bedienen und mitschreiben, besonders bei den tieffliegenden wegen der hohen Winkelgeschwindigkeit (AO-10 war zwar sehr schwach (damals schon halb tot), aber bewegte sich auch sehr langsam, war mein Lieblingssat), aber die Antenneneinstellung von Hand war sehr zuverlässig, man musste nur eine Hand frei haben. Gesessen wurde natürlich direkt am Antennenmast.
Motoreinstellung verlangt aus meiner Sicht eine volle Steuerung der Antenne vom Computer, zumindest aber eine Steuerung, bei der man nur die Position eingibt. Ein Scheibenwischermotor und die Position aus dem Empfangssignalpegel ermitteln/nachstellen kann man vergessen, ist zu ungenau, zu langsam, man weis nie, wo man ist, und die Signale haben Fading.
Und da man, zumindest in SSB und CW, nur vernünftig arbeiten kann, wenn die eigene Sendung über den SAT zurückgehört wird, darf der Empfänger nicht während der Sendung zustopfen oder runterregeln. Bei den einkanaligen FM-SATs ist das zwar nicht so kritisch, und es geht wirklich mit der (größeren) Gummiantenne, aber mir ist es nur einmal gelungen. Man ist immer der letzte in der Warteschlange.
Bei den tieffliegenden SATs schwören ja manche auf viel Power und einfache Festantennen, aber ich hatte damals nur 25W und da brauchte man in der Regel Yagis. Zuletzt noch - Bäume sind Gift, wenn sie in der Funklinie stehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antennen für Satbetrieb
BeitragVerfasst: Mo 15.1.2018 18:31 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 24.1.2017 8:33
Beiträge: 149
Die Steuerung solte ein Labtop übernehmen vieleicht geht das auch mit
Ham Radio Deluxe weis ich nicht muß ich mal sehen sonst giebt es bestimmt Software die das
Übernehmen kann.
Der rest der Steuerung sollte wohl mit ein Adruino Bord mit Motorendstufen gehen.
Ein 2 Meter und 70 cm Kreuzyagie hätte ich auch noch.
Als TRX nehme ich mein TS-790E und wenn die Leistung nicht reicht hätte ich noch zwei Pa die machen 200 Watt
Das sollte aber dann reichen.
Aber die braucht mann nicht glaube ich.
Aber erst mus das Mechanische Problem gelöst werden.
Leider habe ich keine Fräse una auch keine Drehbank.

_________________
MFG. Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antennen für Satbetrieb
BeitragVerfasst: Mo 15.1.2018 20:52 
Offline
S1
S1

Registriert: Fr 28.7.2017 21:22
Beiträge: 4
Ich habe das Ding in einem Video gesehen und nachgebaut.
Ist was für leichtere Antennen so 1-2 kg max.,also Arrow,LPDA etc.
Die mechanischen Bauteile gibts bei Servocity.com,aber bedingt durch die Einfuhrumsatzsteuer und den hohen Versandkosten ist es besser,bei
einem europäischen Partnerunternehmen von Servocity zu bestellen! Die elektronischen Teile gibts bei Digikey.de!
Platine hab ich beim Platinenbelichter anfertigen lassen. Wenn jemand die Unterlagen dafür benötigt,Layout,PIC-Firmware,Schaltplan etc. -> PN an mich

Der Rotor funktioniert gut,ist allerdings ein 360° Rotor! Das bedeutet,wenn der Nullpunkt überschritten werden muß,dreht der um eine komplette Umdrehung zurück und sucht anschliessend den Satelliten!Kommerzielle Rotoren haben 540°!Die Steuerung funktioniert über SATPC32,aber es soll Leute gegeben haben,die per Gpredict und rotctld das Ding unter Linux zum Laufen gebracht haben!
Hier noch das Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=5p5XiZ_IA98


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antennen für Satbetrieb
BeitragVerfasst: Di 16.1.2018 17:26 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 24.1.2017 8:33
Beiträge: 149
Sowas habe ich gesucht.
Was mus man dafür ausgeben?

_________________
MFG. Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antennen für Satbetrieb
BeitragVerfasst: Di 16.1.2018 20:27 
Offline
S1
S1

Registriert: Fr 28.7.2017 21:22
Beiträge: 4
Die Kosten belaufen sich etwa bei 300€ (USB-Variante). XBees kosten dann zusätzlich!
Die mechanischen Teile bekommt man bei http://www.servocity.com allerdings +EUSt.+ Versand
Billiger wäre es,wenn man bei Servocity-Distributoren in der EU bestellt.
Einige Sachen,wie U- und Flachprofilalu müssen auch im Baumarkt gekauft werden!

Bauanleitung und alles nötige findet man hier
Da ich mit dem Dateityp *.pcb nicht klar kam,habe ich das Layout nochmal neu mit Sprintlayout aufgelegt!


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating