Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Do 18.1.2018 14:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 16:51 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2078
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
Will ich nicht.
Ich habe nur gesagt das die Kerne und das Teflonkabel die 1KW Vertragen würden.
So!!


Achso - na das sah vor ein paar Tagen völlig anders aus:

Zitat:
An der Antenne wollteich meine FL 2100 mal dran hängen.


Deshalb auch meine unterschwellige Kritik an dem Vorhaben. Es ist schlicht und ergreifend zu kurz gedacht.

Zitat:
Ich mus im moment mit den Dingen auskommen die mir zur verfügung stehen und das beste daraus machen.

Eine minderwertige Würgeantenne mit einer PA davor ist aber nunmal nicht das Beste. In der Konstellation wäre mir die Auswahl leicht: PA meistbietend verkaufen und sich DANN nochmal Gedanken machen, was man wie sinnvoll verwirklichen kann. Vom Balkon aus über den Garten kannst Du sehr wahrscheinlich keine Schutzabstände einhalten, welche die knapp 700 W der PA benötigt.

Wenn Du mit dem auskommen willst, was Du hast, dann baue Dir eine Draht-Mehrband-Vertikal mit ausreichend Radial und Gegengewicht. Die kannst Du an den HFT-1500 mit 100 Watt spielend ankoppeln und hast sicher auch brauchbare Ergebnisse. Wenn Du die Drahtlänge nicht erreichst, kannst Du hier mit einem einfachen 4:1-Balun arbeiten und bist voll ausgerüstet.

Aber ich wieß: HiEndFed oder City-Windom. In dem Fall würde ich die City-Windom vorziehen. Sie hat die geringsten Kompromisse.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 17:03 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Naja, das ist eben das übliche: man hat ne PA, weiss der Teufel warum, aber man muss sie um jeden Preis an jeden noch so rostigen Nagel hängen; dabei vergisst man gleich, dass man seine Sinne etwas mehr auf die Antenne richten sollte.
Olvier, ich wette jetzt mal: du hast bestimmt nicht, so wie ich ganz am Anfang vorgeschlagen habe, den Draht einmal in die Simulation gestellt um zu prüfen, wo du auf 450 oder 2500 Ohm real kommst - sonst würde die Diskussion nicht immer wieder auf diesen ollen Unun heruntergebrochen werden.

Und einfach auch mal grundsätzlich überlegen: eine PA ersetzt keine ordentliche Antenne; immerhin es so, dass du damit nicht nur sendest, sondern auch empfängst - und was nützt es dir, wenn dich die Gegenstation hört, du sie aber nicht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 18:21 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 24.1.2017 8:33
Beiträge: 150
Eine Vertikale Antenne währe auch nicht schlecht.
Wenn das Haus mir gehören würde währe mir das egal wie die Antenne aussieht.
Aber wenn ich hir ein sagen wir mal ein 20 Meter hohen Vertikal Strahler aufstellen würde den man ja auch noch abspanen
müßte das würde mein Vermieter nicht tolerieren.
Warum reitet ihr ewig auf der PA rum?
Das mit den Abständen zu den nachbarn würde schon passen.
Aber mal so neben bei kenne ich kein Funkamateur der nur mt 10 Watt funkt.
Geschweige den wenn er noch ein PA hat die laufen alle über 750 Watt (von den die ich kenne meine ich)
Meist so um die 1,5KW also auch nicht erlaubt.

_________________
MFG. Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 18:48 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
oliver hat geschrieben:
Eine Vertikale Antenne währe auch nicht schlecht.
Wenn das Haus mir gehören würde währe mir das egal wie die Antenne aussieht.
Aber wenn ich hir ein sagen wir mal ein 20 Meter hohen Vertikal Strahler aufstellen würde den man ja auch noch abspanen
müßte das würde mein Vermieter nicht tolerieren.
Warum reitet ihr ewig auf der PA rum?
Das mit den Abständen zu den nachbarn würde schon passen.
Aber mal so neben bei kenne ich kein Funkamateur der nur mt 10 Watt funkt.
Geschweige den wenn er noch ein PA hat die laufen alle über 750 Watt (von den die ich kenne meine ich)
Meist so um die 1,5KW also auch nicht erlaubt.


Ich funke überwiegend mit 5W.

Vielleicht solltest Du Dich wirklich erst mal etwas ausführlicher mit den physikalischen Grundlagen von Antennen befassen.
Dann würdest Du auch feststellen, dass eine 20m hohe Vertikalantenne für den gewünschten Zweck viel zu lang ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 18:52 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 24.1.2017 8:33
Beiträge: 150
Aber 8,5 Meter beim 80 Meterband alle male sag ich mal so und dann steht si noch auf dem Boden.
Und dann noch zig Meter Radiale.
Und das alles in 40 qm Garten da wird meine Frau sich freuen.

_________________
MFG. Oliver


Zuletzt geändert von oliver am Mi 27.12.2017 18:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 18:54 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 14.10.2016 20:29
Beiträge: 109
Mit 5 Watt an einer guten Antenne geht einiges , es ist auch weitaus spannender mit geringer Leistung eine Verbindung zustande zu bekommen als mit mehreren Hundert Watt .

_________________
Gruss

Uli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 18:55 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2078
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
Aber mal so neben bei kenne ich kein Funkamateur der nur mt 10 Watt funkt.
Geschweige den wenn er noch ein PA hat die laufen alle über 750 Watt (von den die ich kenne meine ich)
Meist so um die 1,5KW also auch nicht erlaubt.

Wenn das Deine Argumentation für Dein Vorhaben ist, mach bitte dringend weiter. Ich klinke mich hier aus, das macht wenig Sinn. Und daß man beim Anführen einer Vertikalen gleich mit 20m kommen muß unterstreicht den geringen Denkeinsatz.

Zitat:
und was nützt es dir, wenn dich die Gegenstation hört, du sie aber nicht?

Krokodil-Prinzip: kleine Ohren, große Klappe... Paßt doch auch zum o.a. Argument.

Guten Rutsch allerseits. Obs 2018 besser wird?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 19:12 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 24.1.2017 8:33
Beiträge: 150
Aber weit weg von 10 Länge ist sie nicht wenn mann das 80 Meter Band mit nehmen will eher länger.
Und sie steht dann immer noch auf dem Erdboden.
Und Abgespannt werden mus sie ja auch noch.
Dann bleit noch die Frage wie gut ist sie bei 80 Meter?

_________________
MFG. Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 20:43 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
oliver hat geschrieben:
Aber weit weg von 10 Länge ist sie nicht wenn mann das 80 Meter Band mit nehmen will eher länger.
Und sie steht dann immer noch auf dem Erdboden.
Und Abgespannt werden mus sie ja auch noch.
Dann bleit noch die Frage wie gut ist sie bei 80 Meter?


Du schriebst selbst:

Zitat:
Ach ja die antenne soll von 10 bis 80 Meter laufen.


Also darf die unter den Umständen nicht länger als 7m werden.
Da Du ja eine eierlegende Wollmilchsau haben willst statt Dich auf ein einzelnes Band zu konzentrieren, ist es auf 80m natürlich eine Kompromissantenne.

Sie muss jedoch nicht zwangsläufig auf dem Erdboden stehen noch muss sie abgespannt werden, auch dann nicht, wenn es sich um eine 20m lange Vertikal nur für 80m handelt. Ist nur eine Frage des Materials.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Mi 27.12.2017 22:32 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 30.5.2014 12:14
Beiträge: 104
Wenn du 40m spannen kannst probier doch einfach die HyEndFed, sie wird gehen und zehntausende funken auch so.
Du darfst nur nicht die Kerne stapeln, ein FT240-43 reicht für 500W.
Damit wirst du EU-weit gut gehört und kannst auch hin und wieder ein DX loggen.

Folgst du aber dem Rat einiger anderer hier und baust eine "kleine" Vertikalantenne wirst du wie Peter öfter meint "angenehm leise" sein :D

Eine weitere Möglichkeit wäre die gute alte Zeppantenne, dazu muss aber der Tuner ran und die HL aufs Dach.

73 und probier einfach


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 8:35 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 24.1.2017 8:33
Beiträge: 150
So werde ich es auch machen.
Ich baue mir eine HyEndFed und dann werden ja was passiert.
Das mit der Vertikalantenne ist sowie so nicht machbar.
Wenn sie mittig in unserem kleinen Garten stehen würde müste ich sie mitten in
unseren Pavillion bauen.Und meine Frau würde sie als Rankhilfe für Clematis verwende. :? :? :shock:
Abgesehen von dem Radialnetz was auch noch ein großer aufwand wäre und bei einer
Fläche von 7 mal 7 Meter zu kurz werden würde sage ich mal so.
Oder soll ich den Ganzen Garten mit Maschendraht auslegen?
Abgesehen davon würde mein Vermieter nicht mitspielen.
Dem ist schon meine Antennengruppe 2 Meter 70 cm ein Dorn im Auge aber die darf bleiben.
Davon ab ist der 40 Meter lange Draht kaum zu sehen im gegensatz zu anderen Konstrukten.
Endlich versteht mich mal wer.
Die anderen zeigen zwar auf was besser wer aber es geht nu mal nicht.
Ich würde auch lieber was anderes aufbauen.

_________________
MFG. Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 9:16 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
oliver hat geschrieben:

Davon ab ist der 40 Meter lange Draht kaum zu sehen im gegensatz zu anderen Konstrukten.
Endlich versteht mich mal wer.
Die anderen zeigen zwar auf was besser wer aber es geht nu mal nicht.
Ich würde auch lieber was anderes aufbauen.


Ein 40m langer Draht ist als Allbandantenne für 10-80m nicht zu toppen.
Aber nur dann wenn er verlustarm eingespeist wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 10:00 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 24.1.2017 8:33
Beiträge: 150
Ich wuste schon das wieder einer was zu meckern hat.
Mich wundert das keiner mehr auf der PA rum reitet.

_________________
MFG. Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 10:31 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3091
oliver hat geschrieben:
Ich wuste schon das wieder einer was zu meckern hat.
Mich wundert das keiner mehr auf der PA rum reitet.


Und wie kommst Du jetzt auf meckern, wo Du dich jetzt endlich von dieser merkwürdigen "City-Windom" verabschiedest hast?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endgespeiste Antenne
BeitragVerfasst: Do 28.12.2017 10:39 
Offline
S8
S8

Registriert: So 1.10.2006 14:03
Beiträge: 477
Wohnort: Hannover
rejection hat geschrieben:
Und wie kommst Du jetzt auf meckern, wo Du dich jetzt endlich von dieser merkwürdigen "City-Windom" verabschiedest hast?
Die ist nicht "merkwürdig" (= wert, sich zu merken), sondern man sollte sie besser gleich vergessen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating