Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 25.4.2018 22:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Difon HF-P1 im Dachstuhl
BeitragVerfasst: Sa 16.12.2017 14:00 
Offline
S4
S4

Registriert: So 28.6.2015 15:11
Beiträge: 22
Hallo liebe Funkfreunde,

ich weiß natürlich dass Antennen unter Dach nicht das optimale sind. Aber momentan habe ich eben nur diese Möglicheit. Ausgangslage ist eine Doppehaushälfte, Dachboden Grundfläche ca. 6 m (L) x 4,5 m (B) Nachbarhaus ist ja, da Doppelhaushälfte gleich daneben.
Da ist ja z.B. eine Drahtantenne G5RV mit 16m abgeknickt spannen auch nicht so doll, weil da bestimmt der Sicherheitsabstand in das Nachbarhaus noch mit reingeht. Ich habe jetzt verschiedentlich Tests mit einer Difona HF-P1 in Digimodes(PSK, RTTY) auf 80, 40, 15, 10m gemacht. Das ging ja eigentlich schon. Nur jetzt meine Frage, ich will da ja das Anzeigeverfahren nach BEMFV machen, damit ich da keine Schwierigkeiten bekomme. An Leistung mache ich je nach Anforderung 20-50 Watt PEP. Hat jemand schon mal eine Anzeige mit so einer Antenne gemacht? Was nimmt man da am besten? Ich habe in dem Programm Wattwächter keine adäquate Antenne (Lambda/4) gefunden.
Hat da jemand noch ne andere Idee was man mit so nem kleinen Dachstuhl machen kann? Im Sommer kann ich raus und portabel machen aber über den Winter mag ich schon auch gerne ein bisschen auf KW unterwegs sein.
Bin dankbar für jede Idee.

_________________
vy 73 Marco, DC6MT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Difon HF-P1 im Dachstuhl
BeitragVerfasst: Sa 16.12.2017 15:17 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19.4.2014 12:22
Beiträge: 659
Hallo Marco, ich habe eine ähnliche Situation allerdings rechts und links nichts neben dem Haus und insgesamt etwas mehr Platz. Bei 6 m (L) x 4,5 m (B) wird es schon schwierig, Möglich wäre eine Inverted-V an der Stirnseite des Hauses und die Enden nach innen wegwinkeln (wie auf dem Bild als Beispiel, grüner Antennendraht). Leistung machst Du ja eh nicht viel, dann mach die Selbsterklärung mit max. 50 Watt (oder weniger), dann werden die Sicherheitsabstände recht klein! Ist natürlich auch ein Kompromiss! Such mal nach der Software "QuickWatt" von DL9KCE, ist in der Handhabung einfacher und hat sehr viele Antennen on Board.

Bild
Bildquelle: http://www.qrpforum.de

Vielleicht bekommst Du ja so was (https://www.funkelektronik.eu/hfcommunication/antennen/kurzwelle-draht/71/diamond-w-8010) irgendwie unter.

_________________
vy73 de DL6WAB (DN6WAB) - Juergen - http://www.dl6wab.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Difon HF-P1 im Dachstuhl
BeitragVerfasst: Sa 16.12.2017 16:48 
Offline
S4
S4

Registriert: So 28.6.2015 15:11
Beiträge: 22
Hallo DL6WAB,

Danke für den Tipp. Hab auch schon mit einer G5RV 16m Länge geliebäugelt.
Werde das mal mit QuickWatt und einer Marconi Antenne probieren. Wie da die ganze Berechnung aussieht.

_________________
vy 73 Marco, DC6MT


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating