Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 25.4.2018 15:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 12.12.2017 20:45 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 23.2.2010 11:32
Beiträge: 513
Wohnort: 27432 Bremervörde
Moin, ich frage mich gerade mit welchem Filter ich bei digitalen Betriebsarten am besten arbeite:
Schmales SSB-Filter?
Breites SSB-Filter?
Oder sogar 500Hz CW-Filter?
Wer weiß es?
Schönen Abend!

_________________
73 de DL8BCN
Rainer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12.12.2017 21:22 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 28.7.2015 8:21
Beiträge: 818
https://www.physics.princeton.edu/pulsa ... 1.6.0.html

5. Transceiver Setup


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12.12.2017 22:35 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5538
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
Definitiv breites SSB Filter. Die Bereiche für Modes wie JT65/9/FT8 etc. gehen über eine Breite von 2 kHz
und man will ja sehen wenn jemand innerhalb dieses Bereiches CQ ruft oder sich dort gar ein DX tummelt.

Macht also wenig Sinn dort mit schmalen Filtern anzusetzen. Da kriegt man dann einiges nicht mehr mit.

:wink: :wink:

P.S. Breit deshalb weil mittlerweile auch viele über die 2 kHz rausgehen ... :?

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12.12.2017 23:34 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 14.2.2013 9:25
Beiträge: 213
Wohnort: Jesteburg
Moin,

Mit meinem FT897D und 857D habe ich in Digimodes oft mit einem schmalen Filter angrenzende sehr starke Stationen ausgeblendet, aufgrund derer schwächere Signale nicht mehr dekodierbar waren. Auch habe ich mit der IF Shift den oberen bzw.unteren Bereich aus diesem Grund öfters abgeschwächt, insbesondere das hat mir oft geholfen. (Anmerkung, AGC ist grundsätzlich aus, Gain regele ich manuell) Mit meinem FT-DX3000 habe ich solche Probleme nicht, der bleibt sozusagen offen.

73 de Marc, DL1MRD


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.12.2017 8:13 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 23.2.2010 11:32
Beiträge: 513
Wohnort: 27432 Bremervörde
Hallo zusammen!
Danke für die Infos.
Ich fragte, weil sich mein FT897 neulich durch HF-Einstrahlung in den "Default"-Zustand versetzt hat und alle individuellen Einstellungen weg waren.
Da lief JT65 zuerst gar nicht, weil bei dem Menüpunkt für digitale Betriebsarten "RTTY" eingetellt war :shock:
Gruß

_________________
73 de DL8BCN
Rainer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.12.2017 8:50 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 6.8.2013 6:56
Beiträge: 1275
Wohnort: Aurich
Ich habe noch Stationen in weniger als 500Hz Abstand zu einem 40dB stärkeren Signal dekodiert (wenn mein Nachbar sendet). So kritisch ist das also nicht, ich verwende eine Bandbreite größer als 2 kHz.

_________________
73
Karsten
DK7BY


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.12.2017 9:32 
Offline
S8
S8

Registriert: So 18.3.2007 15:37
Beiträge: 2502
Wohnort: Langerringen
DL8BCN hat geschrieben:
Hallo zusammen!
Danke für die Infos.
Ich fragte, weil sich mein FT897 neulich durch HF-Einstrahlung in den "Default"-Zustand versetzt hat und alle individuellen Einstellungen weg waren.
Da lief JT65 zuerst gar nicht, weil bei dem Menüpunkt für digitale Betriebsarten "RTTY" eingetellt war :shock:
Gruß


..arbeitest Du mir einem externen Interface?

73 Mike

_________________
http://do1mde.synthasite.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.12.2017 11:09 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 14.2.2013 9:25
Beiträge: 213
Wohnort: Jesteburg
DK7BY hat geschrieben:
Ich habe noch Stationen in weniger als 500Hz Abstand zu einem 40dB stärkeren Signal dekodiert (wenn mein Nachbar sendet). So kritisch ist das also nicht, ich verwende eine Bandbreite größer als 2 kHz.


Was für einen Transceiver nutzt Du denn? Ich denke nicht, dass man das veralgemeinern kann. Wie gesagt hat mein FT-DX3000 auch keine Probleme mit starken Signalen. Bei meinem FT897D hatte der Einsatz eines (300Hz) Filters definitiv schon mal geholfen, wenn ein extrem starkes Signal dicht daneben lag.

Gruß
Marc


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.12.2017 12:10 
Offline
S6
S6

Registriert: Sa 16.2.2013 14:01
Beiträge: 52
Wohnort: JO43xu
Hallo,

Ich verwende sogar 5kHz Bandbreite für die JT-Modes. Ist von Vorteil bei dem Kombinationsmodus JT65/JT9 von WSJT-X.
Da ich einen Direktsampler-SDR (IMDR>100dB) und ein virtuelles Soundinterface (verlustfreie direkte digitale Audioverbindung ohne Umweg über Analogwandlung) verwende habe ich keinerlei Probleme mit starken Signalen.

Der Rekord lag bei 55dB SNR-Unterschied in 38Hz (Mitten-) Abstand zweier JT9 Signale, wobei das schwächere Signal reproduzierbar bei jedem Durchgang mit -25dB dekodiert wurde. Allerdings ist so etwas nur möglich wenn die stärkere Station ebenfalls High-End Equippment verwendet, das Phasenrauschen eines Standardtransvceivers hätte das schwache Signal gnadenlos platt gemacht...

73 Walter [DL2XY]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.12.2017 12:48 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 6.8.2013 6:56
Beiträge: 1275
Wohnort: Aurich
Zitat:
Was für einen Transceiver nutzt Du denn?
IC-7300

_________________
73
Karsten
DK7BY


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.12.2017 13:05 
Offline
S7
S7

Registriert: Mi 17.6.2015 12:17
Beiträge: 87
ich nehme 2,4 Khz beim 7300


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 14.12.2017 17:51 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 8.12.2010 18:23
Beiträge: 257
Wohnort: Leipzig
Hallo,
es hängt davon ab, was man will und was das Gerät kann.
Mein aktueller IC7300 hat keine (bemerkbare) Intermodulation beim Empfang, deshalb steht meine (Empfangs)Bandbreite im Digitalbetrieb auf 3kHz, die Verstärkung auf voll, Vorverstärker aus, verringern bringt keine Vorteile.
Mein früherer DX-70 war da nicht so gut, die Verwendung eines schmalen Filters (200Hz, nachgerüstet) brachte deutliche Vorteile beim Dekodieren schwacher Signale, vor allem bei PSK, RTTY usw. und wurde vor allem bei eigenem CQ-Ruf angewendet sowie schwachen DX-Stationen im belegten Band.
Bei FT8/JT65 bringt Zuschalten eines schmalen Filter auch Nachteile:
- Der Wasserfallpegel stimmt nicht mehr (wird völlig übersteuert), die Rapporte werden stark geschönt (sie sind auf die Normalbandbreite SSB bezogen)
- Anrufer (im Splitbetrieb) liegen eventuell nicht im Empfangsbereich, man sieht nur noch einen Bandausschnitt.
Meine Meinung: SSB-Bandbreite (oder etwas mehr) ist Standard, bei Intermodulations- (Phantomsignale im Wasserfall) oder Dynamikproblemen (Wegdrücken) der Empfangssignale kann man in speziellen Fällen auch mal die Bandbreite verringern. Hilfreich ist in Problemfällen oft auch eine Hand-Verstärkungsregelung des Empfängers.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15.12.2017 9:05 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 5.9.2008 9:23
Beiträge: 271
DL8LRZ hat geschrieben:
- Der Wasserfallpegel stimmt nicht mehr (wird völlig übersteuert), die Rapporte werden stark geschönt (sie sind auf die Normalbandbreite SSB bezogen)


Das kann ich bestätigen. Signale mit 3khz Filter decodiert, werden mit einem 500 Hz Filter fast 10db besser angezeigt.
Allerdings habe ich oft auch die Erfahrung gemacht, dass gerade schwache Stationen die an der Grenze der Decodierbarkeit für mich sind, so überhaupt erst so lesbar werden.
Klassisches Beispiel in dieser Woche BV2FB auf 80m nachmittags zw. 16-17 Uhr lokal Zeit. Mit 3 khz Filter überhaupt nicht lesbar.
Wahrscheinlich weg gedrückt von den ganzen dicken 59+ Signalen der EUs.
Ich werde erst auf Grund der ihn anrufenden Gegenstationen auf ihn aufmerksam. Wenn ich dann auf das 500 Hz Filter umschalte, wird er plötzlich decodiert, was mit dem breiten Filter nicht gelang !
Allerdings muss man in etwa halbwegs wissen wo er denn sitzt, um das Filter richtig zu platzieren.
Bei split Betrieb nicht ganz so einfach raus zu bekommen, hi..

Frank


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating