Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 17.1.2018 3:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 7.12.2017 16:53 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
DC4LO hat geschrieben:
Hallo Jens,
es gibt eine HFPACK Gruppe, die portabel arbeitet und auch Antennen-Vergleich-Tests durchgeführt hatte.
Die passende Rubrik dazu: http://hfpack.com/antennas/

73
Gerhard

Hallo Gerhard,

Dort schaue ich gerne mal. Man findet ja fast alles im Internet...

73
Jens


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7.12.2017 16:59 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Naja, 'no positive gain over a theoretical dipole in free space', das überrascht ja mal wenig; aber eine Orientierung, wieviel man denn nun draufgeben kann um die 10W EIRP nicht zu überschreiten, ist es auch nicht wirklich.

Im Zweifel muss du sie halt simulieren, 4NEC2 oder MmanaGal sind gefragt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7.12.2017 17:24 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2076
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
aber eine Orientierung, wieviel man denn nun draufgeben kann um die 10W EIRP nicht zu überschreiten,

Kein Hersteller schmückt sich gerne mit Negativ-Werten ;-)

Interessant ist aber diese Aussage:
Zitat:
Get the power of a Super Antenna. A big signal in a small package.

Der zweite Satz etwas direkter ausgelegt sagt jedenfalls aus, wo das Signal bleibt...

Sorry, ich wollte die Antenne nicht unnötig verreißen, aber etwas Unerfahrene, die einfach was Kleines zum Einstieg suchen, werden hier gegen teuer Geld mit verwaschenen Tatsachen gefüttert, die eigentlich nichts Positives aussagen, aber das Negative gekonnt verbergen.

Manche können nicht mehr aufbauen, für die ist das evtl. noch eine Alternative. Wobei ich hier eher auf die Diamond Mobil-Monobander gehen würde und mich dann auf 10-20m beschränken. Weil bei 40 steigen die auch irgendwann aus. Die sind preislich günstig und mit etwas Metall als Gegengewicht gut beherrschbar. WENN man keine Möglichkeit hat, einen Draht zu spannen oder eine Wendel an einem GFK-Mast aufzubauen und über einen kleinen Koppler, bzw. Autotuner (CG-3000 eben) ranzugehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7.12.2017 17:52 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
DL6IB hat geschrieben:
Zitat:
Get the power of a Super Antenna. A big signal in a small package.

Der zweite Satz etwas direkter ausgelegt sagt jedenfalls aus, wo das Signal bleibt...

Sorry, ich wollte die Antenne nicht unnötig verreißen, aber etwas Unerfahrene, die einfach was Kleines zum Einstieg suchen, werden hier gegen teuer Geld mit verwaschenen Tatsachen gefüttert, die eigentlich nichts Positives aussagen, aber das Negative gekonnt verbergen.

Genau so einer bin ich - und das war (trotz kurzer Recherche auf der bekannten Website) ein Schnellschuß.

Meine Konfiguration ist übrigens 1.1dB schlechter als deren Referenzklingeldraht... :)

Wenigstens beim IC-7200 hat noch niemand gesagt: "Ogottogott... wie konntest Du nur?" :D

Macht aber alles nichts - ich sehe das Ganze auch als eine Methode, zu lernen. Das ging mir mit den RTLSDRs auch so.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7.12.2017 18:04 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5314
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
jensstark hat geschrieben:
Genau so einer bin ich - und das war (trotz kurzer Recherche auf der bekannten Website) ein Schnellschuß.


Naja, hinterher ist man immer etwas klüger aber man kann natürlich auch vor einem "Schnellkauf" mal
eben mit eqivalenten Antennen vergleichen.

Wenn ich das als Test-/Spiellösung haben wollte würde ich mich für den Nachbau (HF-P1) entscheiden
der dann doch einige T€uros günstiger zu haben ist oder gar auf dem Gebrauchtsektor nachschauen.

Gerade der genannte Nachbau wurde zuletzt gebraucht recht günstig angeboten und der "teuerste"
Verkäufer (90.- €) hatte sogar ein Stativ dazu geliefert.

Aber das Kind liegt ja nun schon im Brunnen also was soll man zetern. Da muss man dann mit seinem
"Fehlkauf" erstmal durch. Aber zwischen 14 und 30 MHz wird das Ding schon ganz brauchbar sein wenn
man nicht täglich VK/ZL im Log sehen muss.

Aber wenn ja ein Tuner a´la CG-3000 sowieso eingeplant ist kann man ja dann mal vergleichen mit
6,5 m Draht an einer Angelrute und der MP1 ...

:wink: :wink:

Zunächst sollten halt mal QSO´s ins Log :!:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Zuletzt geändert von DF5WW am Do 7.12.2017 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7.12.2017 18:05 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Ja, da bist du nicht alleine. Im Zweifel tut man gut daran, einfach mal nur einen Reissdipol zu bauen; damit sind maximal ein paar Cents verbraten.

Das Plus beim IC7200 ist der robuste Aufbau und der kleine Preis; die technischen Parameter sind eher (unter)/durchschnittlich; eine Fehlinvestition ist der sicherlich nicht; wobei man für ein wenig mehr den TS-480 mit wesentlich besseren technischen Werten bekäme.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7.12.2017 18:25 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
HB9EVI hat geschrieben:
Das Plus beim IC7200 ist der robuste Aufbau und der kleine Preis; die technischen Parameter sind eher (unter)/durchschnittlich; eine Fehlinvestition ist der sicherlich nicht; wobei man für ein wenig mehr den TS-480 mit wesentlich besseren technischen Werten bekäme.

Der robuste Aufbau ist für den Einsatz auf dem Boot durchaus wesentlich. :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7.12.2017 18:40 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Ja, das stimmt allerdings; und mit einem Transceiver ist man ja nicht zwangsläufig sein ganzes Afuleben hindurch verheiratet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8.12.2017 0:33 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2076
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
Genau so einer bin ich - und das war (trotz kurzer Recherche auf der bekannten Website) ein Schnellschuß.

Ich glaube, das haben die meisten schonmal durch.

Zitat:
Wenigstens beim IC-7200 hat noch niemand gesagt: "Ogottogott... wie konntest Du nur?"

Über den wirst Du nur wenig Kritik hören! Einziger Punkt wäre das fehlende FM für 10m-Relais. Für alles andere ist der absolut in Ordnung. Ich hatte das Dingens selbst mal - und bereute es ein halbes Jahr später, ihn verkauft zu haben! Er war auch mal mit in Urlaub.

Nebenbei hatte Icom sicher GUTE Gründe, das Gerät nach drei Jahren Abstinenz doch nochmal neu aufzulegen :-)

Zitat:
die technischen Parameter sind eher (unter)/durchschnittlich;

Durchschnitt ja, Unterdurchschnitt ein klares JEIN. Einen Contest wollte ich sicher nicht mit ihm machen, aber für den Normalbetrieb war er immer gut, sowohl portabel als auch stationär.
Bei Digimodes konnte er damals groß punkten. USB plug-and-play, Soundkarte integriert. Ich habe Stunden zugebracht, damals meinen TS-870 dranzuknoten und korrekt zu konfigurieren. Der IC-7200 war nach knapp 15 Minuten in Betrieb - die berühmten zwei Treiberinstallationen für den virtuellen COM inbegriffen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8.12.2017 10:14 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Ja, deswegen hab ich das 'unter' auch in Klammern gepackt; zudem hab ich das auch eher auf die Sende/Empfangseigenschaften bezogen; dass die Ausstattung ganz ok, ist mir klar. Mir wär er jedenfalls zu klobig; für Urlaub reicht mir der 817, vorallem auch wegen 2m/70cm.
Und ja, dass man ein Gerät discontinued und dann nach Jahren wieder neu auflegt, ist schon ungewöhnlich; also mögen ihn scheinbar viele.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.12.2017 15:19 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
Man kann zu der Antenne allerdings eines sagen:

Mindestens 20 dBdl (dl = dummy load).

Ich lese jetzt erst einmal (auch aus Zeitmangel) ein wenig im Rothammel.
(Und im ARRL-Buch über kleine Antennen.)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.12.2017 18:17 
Offline
S8
S8

Registriert: So 9.7.2006 11:36
Beiträge: 2270
Wohnort: Ludwigshafen
jensstark hat geschrieben:
Ansonsten ist die räumliche Situation eingeschränkt.

Wie wäre es mit einer "Magnetic Loop"?
http://www.classicinternational.de/_clientfiles/producten3/mfj1786lal.jpg
https://i.pinimg.com/236x/b9/dd/44/b9dd448e80f3884f3329449741d35115.jpg
Das ist z.b. ein Modell für 10-30Mhz und einem Durchmesser von 85cm.
Der Gewinn ist nicht "brachial", aber besser wie nichts auf kleinem Raum....

Achim


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.12.2017 18:32 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
dj3ue hat geschrieben:
Der Gewinn ist nicht "brachial", aber besser wie nichts auf kleinem Raum....

Leider ebenso der finanzielle Gewinn des Händlers... :)
Magnetantennen hatte ich angeschaut, aber in nicht selbstgebaut werden die einfach zu teuer.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15.12.2017 12:45 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
Ah... Ich habe mal etwas nachgeforscht.
Es geht auch günstiger, mit manueller Abstimmung, aus Blechprofilen.

Wäre eine Überlegung wert.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating