Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Di 16.1.2018 20:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 5.12.2017 18:17 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 19.4.2014 12:22
Beiträge: 595
jensstark hat geschrieben:
Wenn man das sehr großzügig auslegt, könnte man sogar in einem zugelassenen Frequenzbereich ein Radargerät bauen - auch das wäre ja eine Anwendung von Radiowellen...
So isses!

_________________
vy73 de DL6WAB - Juergen - http://www.dl6wab.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5.12.2017 18:21 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
HB9EVI hat geschrieben:
wenn man Elektronik mit Mechanik vergleicht, arbeitet die Elektronik mit Toleranzen, die um mehrere Dekaden grösser sind als in der Mechanik

Ich habe ziemlich geschluckt, als es um die Toleranzen von Widerständen ging. :)
Vor einigen Jahren habe ich mich mit optischer Astronomie amüsiert - auch da gibt es übrigens viel Selbstbau. Dort redet man über Toleranzen irgendwo im Bereich 1/8 Lambda - oder besser. Und die Wellenlängen sind ein wenig kürzer...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5.12.2017 21:12 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 26.3.2016 19:45
Beiträge: 1017
jensstark hat geschrieben:
HB9EVI hat geschrieben:
wenn man Elektronik mit Mechanik vergleicht, arbeitet die Elektronik mit Toleranzen, die um mehrere Dekaden grösser sind als in der Mechanik
Ich habe ziemlich geschluckt, als es um die Toleranzen von Widerständen ging. :)
Vor einigen Jahren habe ich mich mit optischer Astronomie amüsiert - auch da gibt es übrigens viel Selbstbau. Dort redet man über Toleranzen irgendwo im Bereich 1/8 Lambda - oder besser. Und die Wellenlängen sind ein wenig kürzer...
Vor allem, da die Meßtoleranz bei Feldstärke-Messungen bis ±3dB (-50% bis +100%) könntest Du so rein astronomisch mit einer PA und Richtantenne aus unserer Sonne eine Nova machen ..... na ja, etwas übertrieben, aber nur ein kleines bißchen *duck*
73 Peter (viel Spaß und einfach experimentieren, ohne Sonne bitte ......)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5.12.2017 23:20 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3081
jensstark hat geschrieben:
Ist das folgende OK? Oder fehlt noch was? Irgendwelche gravierenden Fehlkäufe dabei?

- IC7200 (gebraucht gekauft, ein Jahr Händlergarantie)
- Super Antenna MP1 (mit Balkonhalterung und Radialkit)
- LDG IT-100 Antennentuner
- PSU-1228 als preiswertes Schaltnetzteil


Diese MP1 würde ich als Fehlkauf betrachten, das Netzteil eventuell auch, wird wohl Störungen verursachen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5.12.2017 23:28 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
rejection hat geschrieben:
Diese MP1 würde ich als Fehlkauf betrachten, das Netzteil eventuell auch, wird wohl Störungen verursachen.

Schauen wir mal. Zum Spielen sicher erst einmal beides okay, auch wenn das Schaltnetzteil einen Regler besitzt, mit dem man Störungen kreuz und quer verschieben kann... Spricht nicht unbedingt für Qualität.

Auf dem Boot wird beides kein Thema - da gibt es Batterien (das störende Ladegerät ist außerhalb des Hafens aus) und eine komplett andere Antenne.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5.12.2017 23:30 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3081
jensstark hat geschrieben:
Ich habe ziemlich geschluckt, als es um die Toleranzen von Widerständen ging. :)

[b][i]Wieso? Eine Toleranz von 0,1% reicht im allgemeinen selbst für ein RIAA Netzwerk.[/i][/b]

Vor einigen Jahren habe ich mich mit optischer Astronomie amüsiert - auch da gibt es übrigens viel Selbstbau. Dort redet man über Toleranzen irgendwo im Bereich 1/8 Lambda - oder besser. Und die Wellenlängen sind ein wenig kürzer...


Dafür wäre eine Toleranz im Bereich von 1/8 Lambda bei unseren Antennen völlig untragbar.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5.12.2017 23:46 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
rejection hat geschrieben:
[b][i]Wieso? Eine Toleranz von 0,1% reicht im allgemeinen selbst für ein RIAA Netzwerk.[/i][/b]

Dafür wäre eine Toleranz im Bereich von 1/8 Lambda bei unseren Antennen völlig untragbar.

Ich rede eher so von den normalen Bauteilen aus der Billigkiste. Die Widerstandsreihen wären bei größeren Toleranzen nicht immer eindeutig.
Verkaufe mal jemand Schrauben mit der Toleranz...

Lamda liegt bei (ganz grob) 500nm.
1/8 also bei 60nm.
Das ist etwas mehr als ein Virusdurchmesser - und auf die Genauigkeit (oder natürlich besser) schleifen Leute im Keller parabolische Spiegel in teils beachtlichen Größen. Das (und die dazugehörigen Kontrollen) ist/sind schon was für Leute mit viel Zeit und hoher Frustrationstoleranz.

Fiese Genauigkeiten in der Bewegung gibt's dann noch bei der Astrophotographie - von der Ausrichtung der Achsen bis zur genauen (Bogensekunden) Nachführung der Optik über Zeiten bis zur Viertelstunde. Das geht dann schon in Richtung schwarzer Magie. :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6.12.2017 3:18 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2075
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
Lamda liegt bei (ganz grob) 500nm.
1/8 also bei 60nm.
Das ist etwas mehr als ein Virusdurchmesser


Das ist für Licht, da gehts auch um mechanische Grenzen. Den Virusdurchmesser möchte ich nicht schleifen wollen ;->. Rechne das mit "gängiger Amateur-HF". 70 cm sinds "nur" rund 8,75 cm - statt 430 MHz 380 MHz. Bei der Annahme, daß die Antenne zu lang wäre. 1/8-Lambda ist also eine sehr große Abweichung.

Bei der Elektronik sind nicht umsonst bei entsprechend "empfindlichen" Schaltungen immer mehrere Stufen bzw. es werden zwei Werte so kombiniert, daß benötigter Wert und Tolleranz im Rahmen bleiben. KW und die unteren VHF/UHF-Bereich sind da noch beherrschbar. Gigahertz, besonders wenn sie zweistellig werden, sind dann schon spannender.

Die MP-1 ist nicht sonderlich beliebt. Es SOLL eine eierlegende Wollmilchsau sein. Anders ausgedrückt: nicht Fisch, nicht Fleisch. Sie KANN funktionieren, muß sie aber nicht. Kombination mit freiem, hochhängenden Draht an einem CG-3000 wäre performanter und zusammengerechnet knapp 130 EUR billiger. Die Physik läßt sich halt nicht überlisten. 1,80 sind spätestens für 40m deutlich zu kurz. Für den Einstieg: tob Dich aus, dann vergleiche. Jetzt ist das Zeug ja da, Fehlkauf hin, Fehlkauf her. Oder lies nochmal nach und tausche um, bevor Du auspackst ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6.12.2017 8:58 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3081
jensstark hat geschrieben:


Ich rede eher so von den normalen Bauteilen aus der Billigkiste. Die Widerstandsreihen wären bei größeren Toleranzen nicht immer eindeutig.
Verkaufe mal jemand Schrauben mit der Toleranz...


Sind die genauer als 1/100 gefertigt?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6.12.2017 9:32 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
DL6IB hat geschrieben:
Das ist für Licht, da gehts auch um mechanische Grenzen. Den Virusdurchmesser möchte ich nicht schleifen wollen ;->.

Das geht schon... Die Leute nehmen ganz feine Polierpaste, dann wird der Daumen als Schleifer eingesetzt und zärtlich feinste Unebenheiten entfernt. Habe ich nie selbst gemacht, aber viele Leute haben an sowas Freude.
Ach so - beim Schleifen generell auch den späteren Spiegel auf der Unterlage drehen, eine Glasplatte von mehreren cm Dicke biegt sich sonst ungleichmäßig durch. (Meins ist das nicht...)
DL6IB hat geschrieben:
Bei der Elektronik sind nicht umsonst bei entsprechend "empfindlichen" Schaltungen immer mehrere Stufen bzw. es werden zwei Werte so kombiniert, daß benötigter Wert und Tolleranz im Rahmen bleiben. KW und die unteren VHF/UHF-Bereich sind da noch beherrschbar. Gigahertz, besonders wenn sie zweistellig werden, sind dann schon spannender.

Das erklärt so manches. :) Auch die Existenz einer Menge an Trimmern...
DL6IB hat geschrieben:
Die MP-1 ist nicht sonderlich beliebt. Es SOLL eine eierlegende Wollmilchsau sein. Anders ausgedrückt: nicht Fisch, nicht Fleisch. Sie KANN funktionieren, muß sie aber nicht. Kombination mit freiem, hochhängenden Draht an einem CG-3000 wäre performanter und zusammengerechnet knapp 130 EUR billiger. Die Physik läßt sich halt nicht überlisten. 1,80 sind spätestens für 40m deutlich zu kurz. Für den Einstieg: tob Dich aus, dann vergleiche. Jetzt ist das Zeug ja da, Fehlkauf hin, Fehlkauf her. Oder lies nochmal nach und tausche um, bevor Du auspackst ;-)

40m und 80m werden eh' nichts - selbst dafür bräuchte man größere Spulen. Ich nehme allerdings an, daß ich das CG-3000 eh' brauche, um das Achterstag anzupassen, was ja nicht mehr ist, als ein langer Draht.
Im Augenblick will ich nur spielen. :D
rejection hat geschrieben:
jensstark hat geschrieben:
Ich rede eher so von den normalen Bauteilen aus der Billigkiste. Die Widerstandsreihen wären bei größeren Toleranzen nicht immer eindeutig.
Verkaufe mal jemand Schrauben mit der Toleranz...

Sind die genauer als 1/100 gefertigt?

Die meisten haben ja einen silbernen Ring, also 10% :D
Ansonsten is das eine gute Frage!
Die Verwendung mehrerer Radmuttern/Radbolzen hat wahrscheinlich andere Gründe, als Toleranzen durch Mittlung zu minimieren... :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6.12.2017 10:02 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3081
jensstark hat geschrieben:

rejection hat geschrieben:
jensstark hat geschrieben:
Ich rede eher so von den normalen Bauteilen aus der Billigkiste. Die Widerstandsreihen wären bei größeren Toleranzen nicht immer eindeutig.
Verkaufe mal jemand Schrauben mit der Toleranz...

Sind die genauer als 1/100 gefertigt?

Die meisten haben ja einen silbernen Ring, also 10% :D


Ja, vor 50 Jahren wurden noch überwiegend Widerstände mit 10% Toleranz verkauft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6.12.2017 10:12 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
rejection hat geschrieben:
jensstark hat geschrieben:

Die meisten haben ja einen silbernen Ring, also 10% :D

Ja, vor 50 Jahren wurden noch überwiegend Widerstände mit 10% Toleranz verkauft.

Grad' mal geschaut.
Billigsortiment Conrad: 5%
Pollin: Keine Angabe! :)
Reichelt: 5%

(Und es waren die Schrauben mit dem silbernen Ring gemeint... :D )

Ich sehe allerdings regelmäßig Widerstände mit 0.1% - was zu erwarten war. Halt etwas teurer.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6.12.2017 20:10 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Also, keine Ahnung, nach was für Widerständen du suchst; Standard sind heute bedrahtet Metallfilm bzw. für Ploss=1-2W MOX Widerstände oder Dickschicht-R in SMD mit 1% Toleranz aus der E24 Reihe, ansonsten gibt's auch noch die E48 und E96 Reihe für feinere Abstufungen.
Und ganz bestimmt kauft man die nicht beim Blauen C.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6.12.2017 21:08 
Offline
S6
S6

Registriert: Fr 4.1.2013 11:58
Beiträge: 46
HB9EVI hat geschrieben:
Und ganz bestimmt kauft man die nicht beim Blauen C.

Wenn man in, oder in der Nähe von, Hamburg wohnt, ist das allerdings die einzige Quelle, die sowas über den Tresen verkauft. Zumindest meines Wissens nach. Die kleinen Elektronikhändler sind alle verschwunden...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6.12.2017 21:20 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Das sind sie leider, das ist wahr; aber für den etwas engagierteren Bastler macht es Sinn, einen kleinere Stock verschiedener Bauteile anzulegen; auf ali kriegt man 1/4W Metallfilm-Rs der E24-Reihe mit 1% Toleranz für 75 Dollarcents pro 100 Stück


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating