Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 8 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1,
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ICOM ID 5100 Frust
Ich muß mir das mal von der Seele schreiben, denn das Gerät frustriert mich doch etwas.
Diejenigen, die 100 % zufrieden sind, mögen gerne schmunzeln und meine Kritik sofern si eunsachlich ist, gerne
verteufeln oder gerne schweigen.

Über die spartanische Ausstattung wurde ja schon so einiges im Netz geschrieben, nicht mal eine Halterung zur Montage
liegt dem Gerät bei, kostet schlapppe 20 € extra und wenn man nach einer Möglichkeit sucht, dass Bedienfeld irgendwie ohne die
Extrakosten für die Magnetplatte ca. 23.00€ und den Saugfuß mit schlappen 65 € zu befestigen, muß man schon einges basteln.
Ein Standard Mobilfunkgeräte-Halter für 8,00 € und ein Tesa Klettband selbstklebend brachten den gewünschten Effekt: jetzt kann ich mein Bedienfeld
bedienen ohne dass ich zwei Hände dazu benötige. Doch was noch viel ungeschickter gelöst ist, ich spreche jetzt nicht davon, dass man das Bedienteil
in keiner Weise an dem eigentlichen Gerät befestigen kann, ist die Tatsache, dass das Mikrokabel nicht etwa wie bei Alinco am abnehmbaren Bedienteil eingesteckt werden kann, sondern dazu muß man nun doch mit dem Mikrofonkabel wieder an das eigentliche Gerät (bequem im Kofferraum verstauen = Wunschdenken)

Den absoluten Frust stellt für mich die Kanalsuche dar, so einen Murks habe ich bisher noch bei keinem Gerät erlebt.
Nachdem mir bekannt war ,dass das Icom ID 5100 "nur" bis ca. 50 KM Umkreis FM sucht, erstellte ich mir mit viel Mühen
eine Extra-Liste von meinem QTH mit Relais im Umkreis bis 100 KM, das Erstellen und einlesen mittels Software und der SD-Karte ging auch
einigermaßen "problematisch", doch am Ende stelle ich leider fest, dass diese Liste mir nichts nützt, es sei denn, ich "weiß" schon vorher, weches
FM Relais ich auswählen will, ein Drehen am Knopf bringt mich sofort aus dieser Liste heraus:

Icom ID5100 geht nach dem per Touch Screen ausgewählten Repeater aus meiner Umkreisliste sofort heraus, wenn ich weiter drehe:
"Salzgitter 165 KM" und dann "Pretoria 8704 KM" welch ein Schmarren...

Beide, Salzgitter und Pretoria :shock: :shock: :shock: befinden sich selbstverständlich nicht im Umkreis von 100 KM in der von mir erstellten Liste.
Die Auswahl und die Suche von Relais aus einer Liste ist ein großer Krampf !!!

Mein Handgerät Wouxun KG8UVD ist da weitaus cleverer, auch mein Yaesu FT8800 konnte das, nur beim ID5100 muß man wohl diesbezüglich Abstriche machen ?

73 Heinz


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM ID 5100 Frust
dass man basteln muss, stimmt! Aber Funkamateure sind ja geboren, um zu basteln. Das liest man hier ja jeden Tag. Wer nicht bastelt, ist kein FA!

[quote], dass das Mikrokabel nicht etwa wie bei Alinco am abnehmbaren Bedienteil eingesteckt werden kann, sondern dazu muß man nun doch mit dem Mikrofonkabel wieder an das eigentliche Gerät (bequem im Kofferraum verstauen = Wunschdenken)[/quote]

das Problem löst ein billiges Netzwerkkabel.

[quote]Den absoluten Frust stellt für mich die Kanalsuche dar, so einen Murks habe ich bisher noch bei keinem Gerät erlebt.
Nachdem mir bekannt war ,dass das Icom ID 5100 "nur" bis ca. 50 KM Umkreis FM sucht, erstellte ich mir mit viel Mühen
eine Extra-Liste von meinem QTH mit Relais im Umkreis bis 100 KM,[/quote]

die Repeater in der Nähe legt man im normalen Speicher ab und scannt die ggf. durch oder dreht mal eben hin. Ich käme nicht auf die Idee, den DR-Modus zu nutzen, um bekannte Repeater anzuwählen. Das ist eine Funktion für fremde Orte, an denen man wissen will, was in der Nähe ist. Und wenn man weiß, dass man eher nicht so häufig nach Pretoria mit dem Auto fährt, dann löscht man solche Orte aus der Liste, oder welchen Sinn machen die dort?

Der Vergleich mit den China-Dingern ist Dir wohl nur im Frust rausgerutscht. Das kann man geflissentlich überlesen. Die genannten Geräte können im Vergleich zum ID-5100 so ziemlich genau....nichts! Oder haben die jetzt GPS und eine Benutzeroberfläche, die ein Handbuch überflüssig macht?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM ID 5100 Frust
Ich weiss ja nicht; kürzlich hast du deinen FT817 verkauft, weil du endlos Frust damit geschoben hast, jetzt ist es dieselbe Situation mit dem ID5100; ich konnte dieses einmal antesten und es macht genau das, was es sollte und erschien mir mehr als nur benutzerfreundlich. Ich denke langsam, das Problem sitzt vor dem Gerät.
Wenn du alles einfach pfannenfertig serviert haben willst, ist der Afu vielleicht nicht die richtige Freizeitgestaltung.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM ID 5100 Frust
[quote]ch weiss ja nicht; kürzlich hast du deinen FT817 verkauft, weil du endlos Frust damit geschoben hast, jetzt ist es dieselbe Situation mit dem ID5100; ich konnte dieses einmal antesten und es macht genau das, was es sollte und erschien mir mehr als nur benutzerfreundlich. Ich denke langsam, das Problem sitzt vor dem Gerät.
Wenn du alles einfach pfannenfertig serviert haben willst, ist der Afu vielleicht nicht die richtige Freizeitgestaltung.[/quote]

Du kannst es anscheinend auch nicht lassen, herumzupöbeln...
Das FT 817 hat einen Defekt, mußte eingeschickt werden und konnte auch dort nicht repariert werden, seit knapp drei Wochen ist es bei einem Yaesu Spezialisten, vlt.beschränkst Du Deine Kommentare künftig auf konstruktive Beiträge und unterläßt Deine Pöbelstreifzüge.

Im Ünrigen wüßte ich nicht, was daran "unehrenhaft" sein soll, ein Gerät mit dem man nicht zufrieden ist und das nicht funktioniert,
weiter zu verkaufen und gleichzeitig nach Lösungen hier im Forum zu suchen :lol:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM ID 5100 Frust
So, ich habe es nun endlich geschafft, das IC5100 so einzurichten wie ich es mir vorgestellt hatte.
Letzlich war der Hinweis von miniwelle [quote]die Repeater in der Nähe legt man im normalen Speicher ab[/quote]
sehr hilfreich. Das Thema DV und der DR Modus, normale und nicht normale Kanäle mußte ich erstmal begreifen
da ich wie der sprichwörtliche Ochse vor dem Scheunentor stand :D
Getreu dem Motto: Lieber dumm fragen als dumm sterben habe ich es endlich geschafft :)


Dennoch hatte ich meine liebe Mühe, zahlreiche cvs Dateien zu erstellen und zu importieren, das ergab nur Fehler über Fehler.
Eingepflegt habe ich die gewünschten FM Repeater dann letztlich der Reihe nach in der Cloning-Software
im Bereich Memopry / Bankchannel / Bankname und hier unter dem ersten Buchstaben einen Namen vergeben,
danach alle Relais im Umkreis von Hand eingetragen und zuletzt mit dem IC5100 via SD Card eingelesen, aber hier nicht
einlesen "nur Repeater" was eigentlich für mich logisch klingt, sondern ein komplettes Einspielen des Systems gewählt, und dann sind die Kanäle endlich auch an Ort und Stelle

73 Heinz


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM ID 5100 Frust
Gut, dass es geklappt hat. Das Problem, welches ich bei Einsteigern sehe, ist der DR-Modus. Jeder, der mit D-Star anfängt, beginnt sein Gerät mit irgendwo geladenen Listen zu füttern, ohne genau zu wissen, was da passiert. Dadurch blockiert man sich selbst.

Ich finde es am sinnvollsten, zuerst mal einige FM-Repeater in die normalen Speicher abzulegen, z.B. unter den Speichernummern 1-20. Unter 21-40 dann die D-Star-Relais und/oder Direktfrequenzen bzw. evtl. Hotspot QRGs. Das geht mit dem ID-5100 ja extrem komfortabel direkt am Gerät. Ganz wichtig finde ich, dass man einen D-Star Repeater völlig manuell in die normalen Speicher bringt, also mit allen Parametern, UR/R1/R2/MY... usw. Das schult enorm und bringt mehr Verständnis für die Repeaterlisten, auf die man dann im DR-Modus Zugriff hat.
[u:tuxgv6va]Dieser DR-Modus spielt eigentlich nur eine Rolle, wenn man in fremdem Terrain unterwegs ist und nach unbekannten Relais sucht.[/u:tuxgv6va] Regionen, die man eh nie bereist, schmeißt man raus.

Zu 99% ist man im normalen Speichermodus. Da kann man dann ja auch nach Belieben scannen: nur FM, nur DV oder FM/DV... usw.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM ID 5100 Frust
Ich nutze den DR-Mode auch, wenn ich in bekannten Gegenden unterwegs bin, z.B. auf der Autobahn oder zwischen zwei Großstädten pendle. Es ist schon praktisch, automatisch das nächstgelegene Relais angezeigt zu bekommen.
Natürlich wähle ich aber meine ständig genutzten Relais auch über den Hauptspeicher aus und hab diese auch dort abgelegt.
Ich muss dem OP aber recht geben: Wenn man im DR-Modus ein Relais nach Distanz auswählt und dann weiter scrollt, scrollt man alphabetisch, und nicht der Distanz entsprechend weiter. Das hat mich auch schon geärgert, man muss dann fummelig immer wieder auf den Repeater-Eintrag und erneut nach Distanz suchen, um zum nächsten Relais in der Umgebung zu kommen (und man hat die nächstgelegenen Relais ja auch nicht immer im Kopf, daher ist die GPS-Suche schon praktisch).
Außerdem gibt es da noch diese Memory-Banks. Deren Sinn habe ich allerdings nie wirklich verstanden.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ICOM ID 5100 Frust
[quote]Außerdem gibt es da noch diese Memory-Banks. Deren Sinn habe ich allerdings nie wirklich verstanden.[/quote]
Das mit den Speicherbänken ist wohl so zu verstehen, dass man diese (A-Z) wie Ordner bzw. Verzeichnisse nutzt.
Trägt man nachdem man einen Namen für eine freie Bank vergeben hat, dort analoge Relais ein, "schreibt" die Cloningsoftware automatisch parallel dazu in einen freien Speicherplatz zusätzlich noch einmal die Kanäle sowie den Offset.

Nun hat man ein Verzeichnis oder eine "Bank" die man später im IC5100 auch findet, anwählen und sogar scannen lassen kann. Einfaches importieren einer selbst erstellten Liste mit analogen Relais im *csv Format funktioniert nicht,
da hier offensichtlich das automatische zusätzliche "Einschreiben" der parallelen Kanalliste nicht funktioniert oder funktionieren kann.

Noch ein Tipp zur Halterung die man ja bekanntlich für 70,00 € dazu kaufen muß, wenn man das Display nicht wie einen Gameboy :busch: mit beiden Händen halten will:

Abhilfe schafft ein Handy-Magnethalter mit Saugfuß zum Preis von 14,95 €
In der Packung befindet sich neben einer runden selbstklebenden Platte noch eine zweite, rechteckige Platte die nicht selbstklebend ist, gedacht um sie hinten in die Handyhülle zu schieben ohne etwas kleben zu müssen.

Wie es der Zufall aber will, paßt diese kleine Platte exakt zwischen die beiden Löcher an der Rückseite des Displays.
Also zwei Schrauben M2,5, x 8 mm zwei Unterlegscheiben und fertig ist die praktische Halterung sowohl für zu Hause als auch für unterwegs.


[img:10we6cu9]https://abload.de/img/p1130099cesfc.jpg[/img:10we6cu9] [img:10we6cu9]https://abload.de/img/p1130100uwsnd.jpg[/img:10we6cu9] [img:10we6cu9]https://abload.de/img/p1130101w3se5.jpg[/img:10we6cu9]


Das Bild mit dem Display zeigt meine Liste FM im Umkreis, diese Bank oder Ordner läßt sich (nicht im DR-Modus) auswählen und sogar scannen :-)


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum