Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 25.4.2018 22:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 30.11.2017 14:59 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 19.4.2011 11:20
Beiträge: 216
Was ist besser? Und wie hoch müssen die Antennen oberhalb des Daches angebracht werden? Für den Hexbeam gibts ja auch eine Erweiterung für 40m, taugt die?
Und, noch ne andere Frage: Es gibt ja tatsächlich, auch 80m lange Dipole zu kaufen. Müssen die dann tatsächlich auch in mindestens 80m Höhe angebracht werden, oder funktionieren die auch noch in 12m? Platz hätte ich, nur nicht so hohe Bäume :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 30.11.2017 15:05 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 28.12.2009 12:17
Beiträge: 2175
Wohnort: Karlsruhe
Zitat:
Müssen die dann tatsächlich auch in mindestens 80m Höhe angebracht werden,


Wie war das? Viertel- oder Halbwelle Abstand zum Grund in Bezug auf die Sendewellenlänge. Das ist Physik und hat mit der Antennenlänge erstmal nichts zu tun. Zu tief werden es Steilstrahler - kommt also eher darauf an, ob Du DX möchtest, oder nicht. Meine Loop hängt auch nur auf etwa 13 m, da ist auf 80m nicht mehr viel DX zu wollen (war aber so auch nicht angestrebt) und auch innerdeutsch wirds teilweise schon eng. Ich kann auch nicht höher.

Wer sich aber 80m lang spannen kann, hat meist auch kein Höhenproblem, weil er ein freies Gelände hat und die Baugenehmigung für die Haltetower Formasache ist ;-)

_________________
73, Jörg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 30.11.2017 22:38 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 19.4.2011 11:20
Beiträge: 216
Mh ok aber auch viertel-Welle ist hart, zumindest bei 160m. Nen 40m hoher Mast, wie soll das gehen?
20m dürfte bereits auch nicht so einfach sein, auch wenn die so furchtbar viel nicht halten müssen.
Ok, aber wie ist das bei diesen Hexbeams, gilt das da analog? Oder kann der auch in 2m Höhe aufs Flachdach?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 30.11.2017 23:41 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3431
kob hat geschrieben:
Mh ok aber auch viertel-Welle ist hart, zumindest bei 160m. Nen 40m hoher Mast, wie soll das gehen?

Das geht schon, Bauantrag stellen und aufbauen.
Lambda/4 Aufbauhöhe macht jedoch Steilstrahlung, ist OK für DL auf 160m.
Auf 160m werden daher meist Vertikalantennen für DX benutzt.

20m dürfte bereits auch nicht so einfach sein, auch wenn die so furchtbar viel nicht halten müssen.
Ok, aber wie ist das bei diesen Hexbeams, gilt das da analog? Oder kann der auch in 2m Höhe aufs Flachdach?


Lambda/2 Aufbauhöhe geht schon einigermassen gut, 2m Höhe über Flachdach wird wegen des Stahlbetons nicht richtig funktionieren, selbst der Abgleich ist dann ein Problem.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 2.12.2017 9:15 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 19.4.2011 11:20
Beiträge: 216
Der Typ von dem Hexbeam empfiehlt übrigens min. 6 Meter oberhalb des Daches. Das geht ja noch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 2.12.2017 9:52 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3431
kob hat geschrieben:
Der Typ von dem Hexbeam empfiehlt übrigens min. 6 Meter oberhalb des Daches. Das geht ja noch.


Klar, wenn das Dach hoch genug ist und nicht aus Stahlbeton geht das durchaus gut.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating