Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 25.4.2018 23:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 28.11.2017 19:39 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 14.4.2012 16:38
Beiträge: 335
Hertz hat geschrieben:
Wie kann ich denn die Dipollänge variieren und dazu die passende 450Ohm Wiremanleitung berechnen? Gibt es evtl. fertige Rechner hierzu oder muss ich erstmal in 4NEC2 die Antenne einzeichnen und mir die Impedanzen anschauen und dann mit dem TLD Programm berechnen? Ich frage deshalb weil ich schon oft im Internet über "fertige Tools" gestoßen bin für bestimmte Antennenformberechnungen.


4NEC2 und TLD dafür beherrschen zu lernen dauert max. 2 Abende.
Wenn Du die Dipollänge variieren willst, gibt es noch den "Doppelzepp""rechner" http://www.dx-wire.de/dzrechner.xls zum Abschätzen.

(Frag nicht, warum die Multibanddipole "Doppelzepp" genannt werden - eigentlich ist eine Zeppelinantenne eine λ/2 mit λ/4 Paralleldrahtleitung.)

Es ist effizientechnisch vorteilhaft, wenn die Impedanz am Leitungsende innerhalb des Abstimmbereichs interner Tuner liegt.
Daher sind die Längen nach ZS6BKW schon sehr praktisch....


Zuletzt geändert von DJ1SH am Di 28.11.2017 19:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 28.11.2017 19:39 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3431
Hertz hat geschrieben:
welche Längen sollten die zwei Dipole haben, das ist mir jetzt aus der vorherigen Antwort nicht ganz klar. Und sollen die dann 90° zueinander angeordnet sein?


Die sollten nur stark unterschiedliche Längen haben.
Also ein 160m Dipol parallel mit einem 40m Dipol z.B. oder krumme Längen aus dem Bereich wie 2x35m + 2x12m.
Eine Loop für das längste Band lässt sich ebenfalls mit Dipolen parallel betreiben.

Ich habe im Fieldday früher häufig mit einer Stromsummenantenne, also OCF Dipol gearbeitet.
Dem hatte ich dann per Relais am längeren Ende (Spannrichtung USA) noch weitere 40m Draht zu- oder weg geschaltet, auf die Tunerabstimmung hatte das kaum Einfluss, aber USA Stationen wurden dadurch bevorzugt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 28.11.2017 19:44 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3431
DJ1SH hat geschrieben:

(Frag nicht, warum die Multibanddipole "Doppelzepp" genannt werden - eigentlich ist eine Zeppelinantenne eine λ/2 mit λ/4 Paralleldrahtleitung.)


Der Name passt schon, wenn die Dipollänge 2x der der Zeppelinantenne entspricht, die hat dann ebenfalls Spannungskopplung.
Die "Extended Double Zepp" mit 2x 5/8 Länge ist das Basiselement der Vorhangantennen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating