Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anytone D868UV
Ich spalte jetzt mal ganz frech den Anytone D868UV vom Thread (ftopic26386.html) ab.

Ich möchte mir das Anytone D868UV zulegen.
Leider habe ich bisher mit DMR noch nichts gemacht und bin deshalb sehr unerfahren.

Derzeit schaue ich mir die Programmiersoftware an. Leider bin ich ein bisschen überfordert ;-)
Hat mir jemand einen Beispielcodeplug für das 868? Mir reicht eigentlich ein Relais um mal ein bisschen zu sehen was wo hingehört.
Channel/Zone/Talkgroup/Slot überfordert mich gerade wirklich?

Verstehe ich das richtig - ich muss für jeden Zeiztschlitz und für jede TG kombination einen eigenen Channel pro relais anlegen?
Wofür sind die Zonen?

Wie lässt sich ein DMO-Mode programmieren? Ich dachte DMO geht bei DMR ohne Zeitschlitze - diese Einstellung habe ich bisher nicht gefunden.

Vielen Dank


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
[quote]Verstehe ich das richtig - ich muss für jeden Zeiztschlitz und für jede TG kombination einen eigenen Channel pro relais anlegen?
[/quote]Ja, dann ist es komfortabler
[quote]
Wofür sind die Zonen?
[/quote]viele Geräte haben nur wenige Kanäle (pro Zone). In die Zonen kannst du dann z.B. die einzelnen Relais mit ihren TGs unterbringen.
[quote]
Wie lässt sich ein DMO-Mode programmieren? Ich dachte DMO geht bei DMR ohne Zeitschlitze - diese Einstellung habe ich bisher nicht gefunden.
[/quote]müsste ich mal schauen wie das eingestellt ist, im 868 habe ich momentan keine DMR Simplexkanäle drin.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
Beispielcodeplug mit jeder Menge eingetragenen Rufzeichenzuordnungen:

https://powerwerx.com/help/software-downloads
Rubrik: Anytone DMR Codeplugs


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
ich habe es nicht geschafft alle 75k digital-Kontakte (nicht identisch mit den normalen Kontakten) zu importieren, obwohl ich am Wochenende teilweise stundenlang rumeditiert, Sonderzeichen entfernt, Einträge berichtigt und viel anderes Zeug probiert habe. Bin hierzu auch mit einem Anytone-Chinesen in Kontakt. Was mir dann aber gelungen ist, ist eine Europa-Kontaktliste (die wie gesagt nicht identisch mit den Kontakten ist, auch nicht im Gerät abgerufen werden kann, sondern nur dazu da ist, die Empfangene ID als Rufzeichen, Name und evtl. noch anderen Daten im Display anzuzeigen. Das ist bei den RT3/380 übrigens genauso) mit ca. 30k Einträgen hochzuladen. Als Basis habe hierzu nicht die MARC-DMR genommen, da fehlen einige Einträge, sondern die, die ich auch bei den 380igern verwende.

Diese teilweise fertigen Codeplugs oder auch digitale Kontaktlisten haben mir regelmässig die Talkgroups zerschossen. Da war dann immer nur noch eine übrig, die hiess dann Contact1 und hatte die ID 12345678. Damit bekommt man dann natürlich keine Verbindungen mehr hin. Am Wochenende kam die Firmware 2.18, brachte einige Verbessungerungen, das Gerät ist jetzt schon ziemlich brauchbar.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
Hallo,
habe auch eine Frage - vielleicht weiss das ja jemand.

Habe das 868 an einem Openspot.
Um die Voiceannouncements zu bekommen habe ich eine ReceiveGroupCallList Openspot eingerichtet.
In der ist nur die TG9

Wenn jetzt der Openspot mir igendwas mitteilt, dass stellt sich das 868 Automatisch auf TG9 (Lokal) zum senden um.
Programmiert ist aber TG262 - so dass diese beim Einschalten automatisch da ist.

Im Moment helfe ich mir so: Erst den Openspot einschalten - dann wenn der fertig ist das Funkgerät.

Lässt sich der automatische TG wechsel irgendwie wegprogrammieren?

Danke


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
Kaum ist CNY vorbei gibt es eine neue Firmware für das 868 ;-)
http://wouxun.us/Software/AnyTone-Softw ... .26_FW.zip

[quote][b:13g58e0o]FW change:[/b:13g58e0o]
1. Change the Auto Repeater offset frequency data
2. Allow play all recording in circle or press Up/Down key to switch the recording.

[b:13g58e0o]CPS change:[/b:13g58e0o]
1. Resolved the CPS2.25 Export/Import issue.
2. Add a function Tool – Export Data Conversion File, it will allow you save a codeplug in .dcf file.
The exported .dcf file can be opened by latest 2.50 Contact Manager. Also you can directly load the .dcf file to CPS2.25 with changing the file open type to .dcf file.[/quote]

[b:13g58e0o]
Edit:[/b:13g58e0o]
Crosspost! ftopic26386-135.html#p208474
In Zukunft bleibe ich für Anytone D868UVE Themen in diesem Thread.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
Funkt ihr mit dem 868 in DMR ?
Ich weiß nicht seit wann, aber seit irgendeiner Firmware oder dem DSP-Update kann unser DR3000 repeater quasi keine Aussendung mehr vom 868 fehlerfrei dekodieren während es bei anderen Geräten am gleichen Standort einwandfrei funktioniert (Brandmeister Papagei). Downgrade, upgrade, 100x zurückgesetzt > bringt alles nichts und das DSP-Update kann man leider nicht rückgängig machen. Zwischenzeitlich tut es dann mal kurz wieder um dann gleich wieder nicht mehr zu funktionieren. Es hört sich an wie ein viel zu schlechtes Signal, Ausgangsleistung ist aber OK.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
Ich hab das DPS Update gemacht und aktuell die 1,26 firmware drauf.
Reports waren die letzten Tage durchweg positiv...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
Nutze das 868UV am Dv4mini derzeit und hab keine Probleme. Verbindungen klappen immer einwandfrei. Einziger Kritikpunkt wäre die extrem verzögerte Soundzuschaltung nach einem Connect. (das "verbunden mit.... wird fast jedes mal verschluckt) Ansonsten bin ich derzeit zufrieden mit dem Gerät.

73 klaus


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
[quote]Nutze das 868UV am Dv4mini derzeit und hab keine Probleme. Verbindungen klappen immer einwandfrei. Einziger Kritikpunkt wäre die extrem verzögerte Soundzuschaltung nach einem Connect. (das "verbunden mit.... wird fast jedes mal verschluckt) Ansonsten bin ich derzeit zufrieden mit dem Gerät.

73 klaus[/quote]

Wir sind mit 8 OM's die u.a. so ein Gerät nutzen. Allesamt Hytera und Motorola Betreiber.
Wir sind aber alle neugierig!

Gekauft haben wir die Geräte für 176€ inkl. Versand von Mirfield Electronics (Martin Stokes) in England. Der dicke 3100mAh Akku war dabei!
Ich selbst habe diese Billigchinezzen immer verachtet und belächelt, muss nun aber gestehen, dass die Anytone echt ein brauchbares Gerät ist.
Zwei deutliche Kritikpunkte habe ich allerdings!
Einmal die PTT mit Verzögerung und der sehr langsame Scan (wie bei der Ailunce HD1).
Die PTT Verzögerung ist zwar nur sehr kurz (ca. 0,5 Sekunden), macht sich im Betrieb aber bemerkbar. Bis jetzt kann ich damit leben, nervt mich aber.

Hotspotnutzer (meißtens PI-Star) haben ausserdem bemerkt, dass es bisweilen Synchronisationsprobleme in Zusammenhang mit MMDVM gibt.
Mit meinem BlueDV/DVMega-Dualband sowie DV4mini funktioniert meine Anytone allerdings sehr gut! Die Bitfehlerkorrektur ist bestens!

Herausragend ist der DMR Monitor/Promiscuous Mode (sogar Alleinstellungsmerkmal!), der nicht nur die Talkgroup und den Color Code ignorieren kann, er kann auch beide Zeitschlitze gleichzeitig hören wenn mal will.
Wer DMR mit Computer, DSD+ und alten DVBT Dongle dekodiert, kennt die fabulösen Vorteile! Zudem sind die Betriebszustände der Monitor Funktion sehr einfach über eine Taste zu "toggeln" und im Display am roten Lautsprechersymbol eindeutig zu erkennen.
Ein Strich vor dem Lautsprechersymbol bedeutet, der Zeitschlitz in dem man sich befindet wird "gemonitored", zwei Striche davor bedeutet es werden beide Zeitschlitze gehört. Echt genial gelöst!

Die NF hat ebenfalls kommerzielle Qualität, die Modulation ist super und in 5 Stufen einstellbar.
Die Anytone kann auch Mixed Mode, zu vergleichen mit dem "Automatic Mode Select" bei Yaesu Fusion Geräten.
Die Konfiguration der Funktionstasten ist vorbildlich. Ich mache nun seit Mitte 2009 mit Hyterageräten rum und kann die Anytone zu 80% genauso konfigurieren!!
Die HD1 hat gerade mal 2 programmierbare Tasten, die Anytone hat 5 plus die Tasten der Zehnertastatur, die über die Funktionstaste (Grüne Taste 1 Sekunde drücken) aktiviert werden können.

Der Dualbandempfang ist "Monoband" :wink: aber gut gelöst. Anders als bei der Ailunce HD1 kann man beide "VFO's" völlig unabhängig voneinander nutzen und einstellen. VFO A eine QRG und VFO B im Speicher, VHF/VHF und UHF/UHF, verschiedene Zonen oder einfach nur eine Einzelanzeige....nach belieben!
Habe ich VFO A gewählt und auf B kommt ein Signal, höre ich das. Während dessen kommt auf A aber nichts an, es sei denn ich drücke die PTT um auf A zu senden.
Wichtig ist, ich bleibe mit meiner PTT im gewählten VFO wenn im Sub VFO ein Signal ankommt. Geräte wie das RT82 haben den Nutzer ja schon mal gerne in den Sub VFO geschossen. Manche merkten gar nicht, dass sie auf dem falschen VFO sendeten.
Das kann mit der Anytone nicht passieren, solange man in der CPS unter Optional Setting->Other->call channel is maintained deaktiviert hat. Aktiviert man diese Funktion, würde man innerhalb von 5 Sekunden nach Signalabfall im Subband senden, sozusagen "automatischer PTT übertrag für 5 Sekunden".
Die Empfindlichkeit ist sehr gut, FM Signale empfinde ich aber etwas rauschig.

Für Echo Link Nutzer könnte wichtig sein, dass die Anytone, anders als die Ailunce HD1, über DMTF verfügt.
Die Firmwareentwicklung bei Anytone scheint auch recht fix zu sein, was man von Retevis ja nicht so wirklich behaupten kann.
Schaut man sich hier die Historie an http://www.connectsystems.com/software/ ... D868UV.htm
stellt man fest, dass in einem durchaus angemessenen Zeitraum reagiert wird.

Die CPS ist sehr einfach und simpel zu bedienen, wenn man die Betriebsart DMR kennt.
Mit Hilfe des Contact Managers von N0GSG http://n0gsg.com/contact-manager/
bastelt man sich binnen Minuten einen umfangreichen Codeplug aus irgendwelchen alten RT3, RT8, MD2017, RT82 etc. Codeplugs. Dieser "Manager" kann nämlich die Kanäle und/oder Kontakte aus alten Codeplugs extrahieren und in dem neuen Anytone Codeplug -anfügen-! Spitzenmäßig gemacht!

Eine sehr gute, weltweite DMR Nutzer-Kontaktdatenbank gibt es hier. Die zeigt sogar die Lizenzklasse an. http://www.mpython.com/KM4VIG/downloads.html

Das Laden der weltweiten Kontaktdatenbank wie auch Firmwareupdates macht man über die CPS!

Es gibt noch einiges zu berichten und ich bin gespannt, was andere Nutzer für Erfahrungen machen werden. Die Ausfallquote scheint weltweit sehr gering zu sein.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
Besten Dank an den unbekannten OM für diesen ausgezeichneten Bericht mit all den Details. Ich habe zwei Fragen, welche Du mir vielleicht noch beantworten könntest:
[list:3kbfpkyr]
[*:3kbfpkyr]Kann man das Gerät bedienen, während es DMR Stationen empfängt? (Das geht ja bei den meisten Chinesen nicht.)[/*:m:3kbfpkyr]
[*:3kbfpkyr]Kann man das Display im prallen Sonnenlicht lesen? (auch das geht ja bei den meisten Chinesen nicht.)[/*:m:3kbfpkyr][/list:u:3kbfpkyr]

Besten Dank.

73, Peter - HB9PJT


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
[quote][list:1deucym0]
[*:1deucym0]Kann man das Gerät bedienen, während es DMR Stationen empfängt? (Das geht ja bei den meisten Chinesen nicht.)[/*:m:1deucym0][/list:u:1deucym0][/quote]
Wenn du im Menü bist bevor einer Spricht ja.
Wenn due bedienen willst während einer spricht nein.
[quote][list:1deucym0]
[*:1deucym0]Kann man das Display im prallen Sonnenlicht lesen? (auch das geht ja bei den meisten Chinesen nicht.)[/*:m:1deucym0][/list:u:1deucym0][/quote]
bisher keine probleme


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
Besten Dank für die Info!

73, Peter - HB9PJT


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
Wenn jemand einen Beispielcodeplug für das Anytone D868UV sucht, dem kann ich helfen.
Ich habe Wimo einen von mir erstellten Codeplug mit vielen Deutschen Repeatern zur
Verfügung gestellt und die haben den auf Ihrer Angebotsseite des D868UV eingestellt.
Ausprobieren konnte ich den nicht da das Gerät noch nicht ausgeliefert wird.
Aber als Beispiel Codeplug kann man die Datei ja durchsehen und nach eigenen Wünschen anpassen.
Wie geschrieben weis ich nicht ob der so funktioniert, ich hoffe es aber und würde euch bitten
hier ein Feedback zu hinterlassen was man verbessern könnte.
Gruss
Werner


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anytone D868UV
@ catch
War bei deiner Bestellung bei Mirfield Elektronics auch der Standlader des Anytone D868UV dabei?


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum