Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Mi 17.1.2018 3:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Do 16.11.2017 11:30 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 2.3.2010 11:49
Beiträge: 678
Wohnort: Berlin
In der Rubrik Amateurfunk Prüfung/Klasse K wurde der Thread vom Moderator geschlossen, wobei mir nachstehender Hinweis auffiel:
"bremse ich jetzt mal den Datenverkehr, den OM Michael DB3OM bezahlen muß. Ich schließe den Thread und teile das Michael mit."

Ich hatte mir bisher darüber keine Gedanken gemacht, da ich bisher immmer von Pauschalen ausgegangen war.
Sollten wir uns also kurz fassen, und auf das Wesentliche beschränken, um keine Kosten hochzutreiben ?
Manchmal entfernen sich die Posts ja etwas vom eigentlichen Sinn, was aber dem Kommunikationsgedanken geschuldet ist.
Unter diesem Aspekt würde mich die Kostenfrage tatsächlich mal interessieren, da auch ich vielfach nur aus Gründen der Auflockerung z.B. Bilder gepostet hatte, welche nicht unbedingt die Kernfrage eines Themas betrafen.
Ich erinere unter anderem zum Beispiel an: ftopic18920-750.html wo es schon mal um eine AFU Klasse (E) ging und der Thread auf 50 Seiten ausuferte und die Sinnfrage natürlich nur negativ zu beantworten wäre.
Meine Kernfrage ist also: Muß OM Michael DB3OM also bei höhertem Datenverkehr mehr bezahlen? oder wie wird das überhaupt berechnet?
Da wir (zumindest ich) ja mit unserer Lizenz das Wort "Rücksichtnahme" ungesehen im Rufzeichen mitführen, würde mich das interessieren.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Fr 17.11.2017 8:20 
Offline
S8
S8

Registriert: Fr 28.10.2016 10:27
Beiträge: 288
Selbst Moderatoren müssen nicht zwangsläufig durch Kompetenz glänzen! Von daher..... ->[Tonne]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Fr 17.11.2017 20:16 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9411
Normal mietet man ein kleinen Server (oder nur einen virtuellen) in nem Rechenzentrum für ne Pauschale inklusive Datenvolumen. Solange wir hier nicht kiloweise Videos verteilen sollte das kein Problem sein ... ;))

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Fr 17.11.2017 20:23 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3013
Wer heute noch für ein Hosting oder auch ein DSL pro Dateneinheit zahlt, hat wohl den falschen Vertrag unterschrieben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: So 19.11.2017 17:09 
Offline
Site Admin
Site Admin

Registriert: So 11.1.2004 20:04
Beiträge: 1235
Wohnort: Stuttgart
Hallo zusammen,

das ist zwar nett aber um das Datentransfervolumen braucht ihr euch keine Gedanken machen.


Grüße
Michael

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Mo 20.11.2017 17:38 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 21.10.2006 3:15
Beiträge: 643
Wohnort: Aachen
Jeder kann ein Forum erstellen, die meisten sind kostenlos.
Einfach Tante Google fragen!
Das Problem ist NICHT die Anzahl der Seiten bzw die MB Zahl
sondern die
verantwortliche Person der im Impressum mit voller Adresse steht .
Er ist haftbar für das was die User im Chat von sich geben !


Es macht ständig Arbeit für den Betreiber alles zu lesen und zu prüfen
ob kein rechtlicher Verstoß vor liegt.
Ansonsten
..........................................Bild

Bild Quelle google

_________________
Mein Hobby (Diashow)http://i.picasion.com/pic86/919141ee2580dd41bc10b6391d05b26d.gif


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Mo 20.11.2017 18:07 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 12.3.2008 14:28
Beiträge: 871
Wohnort: Wüstenrot (keine Schleichwerbung)
Charly hat geschrieben:
....
Er ist haftbar für das was die User im Chat von sich geben !

Es macht ständig Arbeit für den Betreiber alles zu lesen und zu prüfen
ob kein rechtlicher Verstoß vor liegt.
....

Das ist genauso ein Unsinn wie den Datenverkehr zu bremsen, damit der Betreiber nicht so viel zahlen muss.
Es ist eben nicht seine Pflicht, ständig alles zu lesen und zu prüfen, ob ein rechtlicher Verstoß vorliegt. Haftbar ist erst einmal der Urheber und dann eventuell der Forenbetreiber, aber nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen. Und da muss er schon verdammt grob fahrlässig vorgehen.

_________________
-----------------------------------------
Peter (DF7DQ)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Di 21.11.2017 10:31 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 19.6.2010 19:37
Beiträge: 332
Wohnort: JN48 / Zollernalbkreis
Charly hat geschrieben:
Es macht ständig Arbeit für den Betreiber alles zu lesen und zu prüfen
ob kein rechtlicher Verstoß vor liegt.
Bild Quelle google

Du möchtest eine Abmahnungen wegen unerlaubter Bildernutzung provozieren? :)

Ich empfehle hierzu diesen vorzüglichen Kochbuch-Bilder-Artikel aus 2007: https://www.heise.de/ct/artikel/Abgekocht-291092.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Mi 22.11.2017 17:35 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 21.10.2006 3:15
Beiträge: 643
Wohnort: Aachen
Mit Angabe von Bildquelle ist es erlaubt und nicht Bild kopieren dann sein eigen nennen !
Also alles in grünen Bereich :mrgreen:

_________________
Mein Hobby (Diashow)http://i.picasion.com/pic86/919141ee2580dd41bc10b6391d05b26d.gif


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Sa 25.11.2017 21:35 
Offline
S8
S8

Registriert: Sa 30.9.2006 23:32
Beiträge: 163
Mit dem Urheberrecht ist echt nicht zu spassen, wenn sollte man immer sauber Zitieren und auch die Zitatlänge beachten.

Sowohl im eigenen Intresse (der Betreiber haftet nur, wenn er Widerrechtliche Inhalte nicht entfernt), sowas kann schenel,l teuer werden, für ein Bild können das auch mal schnell 250Eur sein..

Klar, es mag andere Foren geben, da ist dem Betreiber alles egal (auch das er eigendlich schon halb im Knast ist mit einem Bein und das vermutlich nur eine Sach der Zeit ist).

Ansonsten kann Michael ja vielleicht auch einen Spendenlink einrichten, falls nötig. Und machen Leute sollten vielelicht einmal mehr nachdenken, bevor Sie posten..


Gruß JAn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Sa 25.11.2017 21:53 
Offline
S8
S8

Registriert: So 5.4.2015 14:35
Beiträge: 3083
Charly hat geschrieben:
Mit Angabe von Bildquelle ist es erlaubt


Aber Du hast die Quelle nicht angegeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zum Forenkosten
BeitragVerfasst: Sa 25.11.2017 22:08 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3.11.2008 20:51
Beiträge: 5314
Wohnort: Höhr-Grenzhausen, JO30tk
rejection hat geschrieben:
Charly hat geschrieben:
Mit Angabe von Bildquelle ist es erlaubt


Aber Du hast die Quelle nicht angegeben.


Eben, mit Google hat er die Quelle gefunden aber Google ist nicht die Quelle ... :lol: :lol:

_________________
73´s Jürgen, DF5WW (DL0AK) RIG: TS-480SAT (Club) und SDR auf Red Pitaya Basis, 5 - 10 Watt an eine 2 x 6,5 m Doublet mit CG-3000 Automatik Tuner.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating