Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Di 24.4.2018 19:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Helixfilter
BeitragVerfasst: Do 2.11.2017 22:18 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3016
Hi zusammen

Ich brauche für die Masterclock eines DDS (AD9854) einen 300MHz Helixfilter.
Welche Art Aufbau verspricht das beste Ergebnis. Zur Zeit habe ich testweise einen Aufbau mit 100MHz Oszillator und freistehenden 2 Helixspulen auf einem Print - die koppeln an sich recht gut, allerdings ist es mechanisch nicht wirklich ausgereift, und ob die Signalqualität auf Dauer ausreicht, lässt sich auch nicht abschätzen.
Welcher Approach wäre hier erfolgsversprechend?

vy 73


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: Fr 3.11.2017 6:43 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30.11.2007 21:00
Beiträge: 1522
Fertige Helixfilter von Neosid nehmen?

73!

Sven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: Fr 3.11.2017 7:47 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 16.12.2009 10:19
Beiträge: 857
DJ2AT hat geschrieben:
Fertige Helixfilter von Neosid nehmen?


Die sind zwar erst ab 305 MHz spezifiziert. Durch kleine externe Anpassung (Leiterbahninduktvität) lassen sie sich bestimmt auf 300MHz runter trimmen.

http://www.neosid.de/produktblaetter/neosid_Filter_Spulen_Helixkreise_7_10.pdf

73, Günter

_________________
Günter, DL4ZAO


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: Fr 3.11.2017 12:33 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3016
Ja, deswegen hab ich vom Kauf abgesehen, da 305MHz ja schon die untere Grenzfrequenz ist.
Und kaufen, ja, kann man bekanntlich alles, aber das Thema Selbstbau für Helixfilter geistert doch durchs Web, allerdings mit ganz unterschiedlichen Vorgehensweisen. Im momentanen Aufbau erreiche ich immerhin, dass die Grundwelle sowie die anderen Harmonischen bis zu -50dBc liegen; allerdings ist die Durchlassdämpfung nicht gerade klein; ich brauche ~2Vpp, zwar ist der MCLK-Eingang hochohmig, aber der Pegel ist gerade etwas an der Grenze.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: Fr 3.11.2017 12:38 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9525
Hi,
kleiner Drahtbügel und UHF Trimmer sollte doch auch noch gehen oder ?
Wie bei den alten UHF TV Tunern.

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: So 5.11.2017 18:54 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 16.12.2009 10:19
Beiträge: 857
HB9EVI hat geschrieben:
Ja, deswegen hab ich vom Kauf abgesehen, da 305MHz ja schon die untere Grenzfrequenz ist


Die 305 MHz sind der vom Hersteller spezifizerte und damit garantierte Wert der unteren Grenzfrequenz. Man kann getrost davon ausgehen, dass sie bis 2% (6MHz) darunter abgleichbar sind. Ansonsten hilft ein kleine Leiterschleife von einigen mm Länge in der Zuleitung. Das ist auch im Datenblatt so beschrieben.

Günter

_________________
Günter, DL4ZAO


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: So 5.11.2017 19:11 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3016
Na, danke für die Info, Günter; für den Fall eines neuerlichen Bedarfs, werd ich das nicht so eng sehen; im konkreten Fall hab ich jetzt eine stabile Konstruktion, die den Pegel liefert, den der DDS braucht. Der einzige Knackpunkt könnte jetzt noch der Einbau ins Schirmgehäuse sein, wenn sich das Ganze verstimmen sollte, aber das sehen wir dann die Tage, wenn ich noch fehlenden Komponenten erhalten hab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: So 5.11.2017 21:11 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 11.4.2016 20:18
Beiträge: 104
HB9EVI hat geschrieben:
Ich brauche für die Masterclock eines DDS (AD9854) einen 300MHz Helixfilter.
Welche Art Aufbau verspricht das beste Ergebnis. Zur Zeit habe ich testweise einen Aufbau mit 100MHz Oszillator und freistehenden 2 Helixspulen auf einem Print - die koppeln an sich recht gut, allerdings ist es mechanisch nicht wirklich ausgereift, und ob die Signalqualität auf Dauer ausreicht, lässt sich auch nicht abschätzen.
Welcher Approach wäre hier erfolgsversprechend?


In der Zeitschrift DUBUS wurde mal der VHF/UHF Transceiver SSCW702 (7-teiliger Artikel) beschrieben. Für etliche Bandpässe 4. Ordnung (darunter auch eines bei ca. 300MHz) werden Fertigspulen hoher Güte vom Typ Neosid BV5118 verwendet. Die einzelnen Selektionskurven sind auch dargestellt.

_________________
73, Robert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: So 5.11.2017 21:21 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3016
Hi Robert
Weisst du per Zufall, in welcher Ausgabe das war? Ich habe etliche Dubushefte hier.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: So 5.11.2017 23:45 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 11.4.2016 20:18
Beiträge: 104
HB9EVI hat geschrieben:
Hi Robert
Weisst du per Zufall, in welcher Ausgabe das war? Ich habe etliche Dubushefte hier.


Die Seite mit den Dubus PDF-Dateien hatte ich ja schon verlinkt. Im Browser mit STRG+F nach "SSCW702" suchen, um schnell zu allen 7 Teilen zu springen.

_________________
73, Robert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: So 5.11.2017 23:54 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3016
Ja, danke; ich hab den Link überhaupt nicht realisiert und bin stattdessen zu den Heften gerannt; wer lesen und richtig die Augen öffnen kann, ist klar im Vorteil...

Dank dir!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: Mo 6.11.2017 20:08 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 11.4.2016 20:18
Beiträge: 104
HB9EVI hat geschrieben:
Ja, danke; ich hab den Link überhaupt nicht realisiert und bin stattdessen zu den Heften gerannt


Vielleicht noch darauf achten dass die exzellente Selektionseigenschaft offenbar von einer Kaskade aus zwei Bandpässen 4. Ordnung herrührt.

_________________
73, Robert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixfilter
BeitragVerfasst: Di 7.11.2017 13:07 
Offline
S1
S1

Registriert: Mi 13.3.2013 14:14
Beiträge: 2
Wohnort: Langen bei Bremerhaven
Hallo
in meinen Eigenbau-Speki habe ich ein 300MHz-Helixfilter verwendet.
Leider habe ich nicht alle kleinen Details dokumentiert, aber vielleicht
ist mein Bericht trotzdem brauchbar.
http://www.hcp-hofbauer.de/speki2.htm

Gruß Peter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating