Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Fr 19.1.2018 6:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Endstufentransistoren gekillt
BeitragVerfasst: So 22.10.2017 16:52 
Offline
S7
S7

Registriert: Di 7.4.2015 10:27
Beiträge: 73
Soeben hat es mir zum 2. mal bei einem QSO auf 20 Meter die Endstufentransistoren gekillt.
Ich habe die 50 Watt PA (Bausatz) aus dem Funkamateur Online Shop. Seit über einem Jahr betreibe ich sie auf 80 Meter störungsfrei. Seit etwas über 2 Monaten auch auf 40 Meter und 20 Meter. Sie hängt an einem 2x6,5 Meter Dipol und ist über einen Balun und einen symetrischen Koppler (L-Glied) und eine Hühnerleiter an die Antenne angeschlossen. Zu 95 Prozent bin ich abends auf dem 80 Meter und 40 Meter Band unterwegs. Bei den seltenen Fällen, in denen ich auf 20 Metern gesendet habe, hat es mir nun schon zum 2. Mal die Endstufentransistoren zerschossen. Diese Häufung auf 20 Meter ist schon seltsam. Es könnte ein Problem bei der Antennenanpassung sein, aber eigentlich hatte ich die Antenne kurz zuvor abgestimmt. Seltsam ist auch, dass ich das QSO beide mal scheinbar störungsfrei zu Ende führen konnte, erst beim nächsten Versuch fiel mir auf, das die Endstufe nicht mehr sendet. Hat jemand eine Idee? Hat jemand diese Endstufe und vielleicht schon mal ein ähnliches Problem gehabt?
Zur Zeit betreibe ich die Endstufe an einem Motorradakku, der liefert Strom ohne Ende bis die relativ trägen KFZ-Sicherungen in der Zuleitung (das war so im Bausatz dabei) durchbrennen. Würde ein Netzteil mit einer Strombegrenzung auf 8 oder 9 Ampere im Falle eines Falles die Endstufentransistoren retten? Oder ist da durch die in der Endstufe eingebauten Elkos (1500µF) sowiso alles zu spät?

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endstufentransistoren gekillt
BeitragVerfasst: So 22.10.2017 18:55 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30.11.2007 21:00
Beiträge: 1511
Also Überspannung am Kollektor fällt wegen der Motorradbatterie aus.

Mögliche Fehlerursachen wären:
- zu hohe Eingangsleistung
- zu geringe Betriebsspannung (max. zulässiger Ic/Id wird überschritten)

Dabei tippe ich eher auf letzteres...

Mit welchem Steuersender betreibst Du die PA und wie hoch war die Eingangsleistung? Ist der Steuersender zu mehr Sendeleistung als 2-3 Watt fähig? Wie wird die Leistungsreduktion gemacht, damit der Output eingestellt werden kann?

Fragen über Fragen...

73!

Sven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endstufentransistoren gekillt
BeitragVerfasst: So 22.10.2017 19:24 
Offline
S8
S8

Registriert: Do 13.9.2007 20:18
Beiträge: 3672
Wohnort: Elmshorn
Hallo Bernd,
da es offensichtlich schon das 2. Mal die PA-Transistoren gekillt hatte, zeigt der Verdacht auf die 20m Oberwellenfilter. Möglicherweise bedämpft der schon unter 14MHz und liefert der PA ein schlechtes SWR, das man am Ausgang nicht messen kann. Wenn Du einen VNWA haben solltest oder ein OM in der Nähe, wäre es sinnvoll alle TPs für alle Bänder zu messen, ab welcher Frequenz die Bedämpfung einsetzt.

73
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endstufentransistoren gekillt
BeitragVerfasst: So 22.10.2017 21:12 
Offline
S7
S7

Registriert: Di 7.4.2015 10:27
Beiträge: 73
Hallo,

der Steuersender ist Eigenbau. Im 20 Meter Band bringt er maximal 1,5 Watt, damit war die Endstufe noch nicht voll ausgesteuert. Im 40- und 80 Meter Band hat die Endstufe auch versehentliche Aussteuerung mit mehr als 2,5 Watt unbeschadet überstanden, sie verfügt über Suppressor-Dioden.
Den Tiefpass für 20 Meter kann ich mir noch mal anschauen, ich hatte damals beim Aufbau der Endstufe nur die Tiefpässe von 160 Meter bis 40 Meter durchgemessen. Allerdings ist zwischen PA und Tiefpass auch ein Richtkoppler, der bei Fehlanpassung, wie zum Beispiel Vergessen bei Bandwechsel den Tiefpass umzuschalten, die PA abschaltet. Das hat auch schon ein paar mal funktioniert.

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endstufentransistoren gekillt
BeitragVerfasst: So 22.10.2017 21:48 
Offline
S8
S8

Registriert: Mo 25.8.2008 16:36
Beiträge: 553
Es könnte ev. an einem defekten Kondensator vom Tiefpass liegen, der plötzlich durchschlägt.

73, Peter - HB9PJT


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating