Amateurfunk Forum

Fragen und Antworten zum Thema Funk
irc
Aktuelle Zeit: Di 24.4.2018 19:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: NF digital mischen unter Linux
BeitragVerfasst: So 22.10.2017 13:16 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 13.2.2008 7:48
Beiträge: 53
Liebe Funkfreunde,

ich benutze einen RX mit CW-Quartz-Filter für WSPR-Empfang.
Die BFO-Frequenz meines RX liegt bei 650 Hz.

Die Decoder-Software WSJT-X erwartet das Empfangssignal bei 1500 Hz Mittenfrequenz.
(bei früheren Programmversionen - z.B. WSPR-X - war die BFO-Frequenz einstellbar.
Aktuell liegt sie aber fest bei 1500 Hz für den RX)

Unter Windows habe ich das so gelöst, dass ich das Audiosignal um 850 Hz hochmische mit dem Programm "Spectrum Lab" von DL4YHF.
Das funktioniert gut mit geringer Latenzzeit.

Wie kann ich das ganze unter Linux Mint machen?

Mit WINE könnte ich Spectrum Lab unter Linux laufen lassen.
Da habe ich aber Bedenken wegen der Stabilität.

Gibt es Linux-Programme, die ich zum Hochmischen der NF verwenden könnte?


Ich habe bisher einige Programme gesehen, vornehmlich aus dem Musik-Bereich.
Das Hochmischen heißt dort "pitch scaling" oder "pitch shift".

Viele Programme bieten das, allerdings nur in Schrittweiten von 1/2 oder 1 Musiknoten.
Ich möchte dagegen genau 850 Hz.

Wer kann mir ein Programm für Linux dafür empfehlen ?
Es sollte nicht unbedingt die große Software-Suite für das semi-professionelle Tonstudio sein.

Etwas ressourcen-schonendes wird bevorzugt :-)

Danke,

Tom, DL2WB & DE1TBK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NF digital mischen unter Linux
BeitragVerfasst: So 22.10.2017 15:21 
Offline
S8
S8

Registriert: Mi 25.8.2010 22:37
Beiträge: 3016
Mit Audacity sollte das eigentlich gehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NF digital mischen unter Linux
BeitragVerfasst: So 22.10.2017 17:38 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 13.2.2008 7:48
Beiträge: 53
Ich möchte nachtragen:

Das ganze soll in Echtzeit laufen.
D.h. der input vom Mikrofon-Eingang wird "live" hergenommen, um 850 Hz nach oben verschoben und dann wieder ausgegeben.

Soweit ich sehe, kann Audacity das nur auf Aufnahmen anwenden, nicht "live".
Andere Programme können das auf einen stream anwenden, z.B. ein Video.
Das passt für meine Anwendung leider auch nicht.

73,
Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NF digital mischen unter Linux
BeitragVerfasst: So 22.10.2017 18:59 
Offline
S8
S8
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30.11.2007 21:00
Beiträge: 1522
Warum suchst Du Lösungen für Probleme, die ein anderer verzapft hat?

Schreib' den Autor der Software an und erkläre ihm Dein Problem. Wenn er es nicht rückgängig zu machen vermag, dann nimmst Du halt eine andere Software. Ich finde den Ansatz die NF zu shiften ziemlich behämmert, weil das Problem an ganz anderer Stelle entsteht.

73!

Sven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NF digital mischen unter Linux
BeitragVerfasst: Do 26.10.2017 13:39 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 13.12.2011 20:45
Beiträge: 1412
DL2WB hat geschrieben:
Liebe Funkfreunde,

ich benutze einen RX mit CW-Quartz-Filter für WSPR-Empfang.
Die BFO-Frequenz meines RX liegt bei 650 Hz.

Die Decoder-Software WSJT-X erwartet das Empfangssignal bei 1500 Hz Mittenfrequenz.
(bei früheren Programmversionen - z.B. WSPR-X - war die BFO-Frequenz einstellbar.
Aktuell liegt sie aber fest bei 1500 Hz für den RX)

Unter Windows habe ich das so gelöst, dass ich das Audiosignal um 850 Hz hochmische mit dem Programm "Spectrum Lab" von DL4YHF.
Das funktioniert gut mit geringer Latenzzeit.

Wie kann ich das ganze unter Linux Mint machen?

Hallo,

probiere es mal mit wine und starte spectrum lab mit wine.


peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NF digital mischen unter Linux
BeitragVerfasst: Do 26.10.2017 15:05 
Offline
S8
S8

Registriert: Di 26.8.2008 22:59
Beiträge: 9525
Oder gleich analog auf der NF Ebene hochmischen und erst dann in den PC..

73 de DL3FOX Uwe

_________________
Heute im Angebot: Die Service Wüste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NF digital mischen unter Linux
BeitragVerfasst: Sa 20.1.2018 20:13 
Offline
S6
S6

Registriert: Mi 13.2.2008 7:48
Beiträge: 53
Das ganze funktioniert nun unter Linux Mint mit sox:

Siehe auch:
https://askubuntu.com/questions/421947/ ... fly/810447

Mittlerweile habe ich aber auf einen SDR umgestellt.
Die Daten werden vom wspr-Dekoder nun direkt auf IQ-Ebene verarbeitet.
Damit entfällt das Umsetzen der NF ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:


Amateurfunk Elektronikforum Physik-Lab Auto Blog Elektroshop PostgreSQL Forum SEO-Blog Inline Skating