Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tägliche Funkwettervorhersage...
...unter [url:2z56r1yv]https://facebook.com/groups/darchfref/[/url:2z56r1yv] bzw. [url:2z56r1yv]https://twitter.com/darc_hf_referat[/url:2z56r1yv]. Per Push-Funktion direkt auf euer Smartphone. Jeden Morgen, 365 mal im Jahr.

73 Tom DF5JL, DARC HF-Referat


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Facebook, Twitter......mein Gott........
...und schon ist der Kram im wahrsten Sinn des Wortes durchgefallen :(


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Ich versuche seit Jahren, alle wichtigen Daten auf meiner HP zu vereinigen

Guckst Du HIER:
[url:1j3tasaa]http://dl3baa.ham-radio-op.net/solar.htm[/url:1j3tasaa]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
[quote]Facebook, Twitter......mein Gott........
...und schon ist der Kram im wahrsten Sinn des Wortes durchgefallen[/quote]

Sehe ich genauso. Wenn das Leben ohne nicht mehr geht, stimmt irgendwas nicht. Ich bin in keinem der beiden Datensammelkraken angemeldet - habe "nicht mal" WhatsApp.... Schade, daß man heute offenbar keinen anderen Weg mehr gehen möchte, als sich an diese zweifelhaften Dienste anzuheften. Irgendwas läuft völlig falsch. :shock:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Twitter sei geschuldet, dass es halt nicht wirklich viele Zeichen in einem Tweet zulässt!
Die Info, die dort verbreitet wird, langt mir nicht wirklich!


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Na ja, ich habe es im anderen Thread zum 6.9.17 Ausfall etwas freundlicher formuliert und die Antwort "Zusatzangebot" ist ok. ftopic26495-15.html#p201210 Die Youngster brauchen halt so etwas, also was solls. DF5JL hat sicher Spaß am Programmieren gehabt und die Kids ................. finden alles cool, was aufs IPhone paßt.

Wenn Adam und Eva schon so was gehabt hätten, gäbe uns es sowieso nicht, die wären noch am simsen und twittern. Ich sehe heute, QTH nahe bei Schule, die Kids auf dem Nachhause- Weg dauernd am IPhone hängen. Laufen mit 30cm Zwischenraum und .."Hast Du meine Msg gekriegt??". Auf den Parkbänken Päarchen jeder mit IPhone am klickern. Das verstehe wer will. Ich war bei solchen Gelegenheiten froh, die Hände verfügbar zu haben ............. *LOL*

Lassen wir ihnen den Spaß, gesünder als Rauchen (war es früher auch schon).

73 Peter


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Hallo Michael,

1. sind die Daten von N0NBH sind für Europa nur begrenzt gültig, wir liegen einige Stunden auseinander und damit können Ereignisse auf den jeweiligen Teil wirken, ohne den anderen zu beeinflussen.

2. versuche ich mit Facebook und Twitter diejenigen zu erreichen, die schon lange nicht auf Webseiten gehen (Webseiten sind out), sondern direkt auf deren Smartphone zu gelangen. Das geht nur mit Pushnachrichten, und deswegen sind FB und Twitter so wertvoll - weil wir damit dahin gehen können, wo potentielle Nutzer sind. Diese kommen nicht zu uns (Webseite), sondern wir müssen mit unseren Angeboten dorthin, wo sie sind (in D vor allem FB, sonst Twitter).

3. Beide Angebote zusammen kommen inzwischen auf mehr als 700 Nutzer. Das erreichst Du heutzutage nicht mehr mit einer thematisch entsprechenden und fokussierten Webseite. No way!



[quote]Ich versuche seit Jahren, alle wichtigen Daten auf meiner HP zu vereinigen

Guckst Du HIER:
[url:315ov1yq]http://dl3baa.ham-radio-op.net/solar.htm[/url:315ov1yq][/quote]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Genau so reden andere über den Amateurfunk... ;)

[quote][quote]Facebook, Twitter......mein Gott........
...und schon ist der Kram im wahrsten Sinn des Wortes durchgefallen[/quote]

Sehe ich genauso. Wenn das Leben ohne nicht mehr geht, stimmt irgendwas nicht. Ich bin in keinem der beiden Datensammelkraken angemeldet - habe "nicht mal" WhatsApp.... Schade, daß man heute offenbar keinen anderen Weg mehr gehen möchte, als sich an diese zweifelhaften Dienste anzuheften. Irgendwas läuft völlig falsch. :shock:[/quote]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Du willst uns aber nicht weiß machen, daß die Mehrheit der Funkamateure nur noch FB und Push Nachrichten verwenden, oder? Und HP sind out? Was soll denn jetzt in sein?

Ich habe gar nichts dagegen, wenn Funkamateure mit eingeschränkten Horizont FB benutzen, nur bezweifle ich, daß FB heute noch in ist. Warum der DARC glaubt, da mitmachen zu müssen, erschließt sich mir nicht. Macht aber nichts, ich bin seit Jahren kein DARC Mitglied mehr.

Andreas DF2TB, weder auf FB, Twitter, Whats up oder wie der Mist auch immer heisst


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Hallo Andreas, meinst Du wirklich, das solche Pauschalbeleidigungen irgend etwas bei einer Diskussion bringen?
Für mich disqualifizierst Du dich mit solchen Aussagen selbst, unabhängig davon, ob sie sachlich begründet sind.

73 de Martin DO1MF


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Andreas, es geht um neue Gruppen, die angesprochen werden können. Zusätzlich zu denen, die schon angesprochen werden. Und hier steckt ein großes Potential in Twitter und Facebook. Nicht als Ersatz, sondern additiv.

Aber es ist schwer, jemanden von den Vorteilen sozialer Medien zu überzeugen, der sich ihnen verweigert.

Dennoch nur mal einen Gedankenschritt: Browser öffnen, Suchbegriff(e) in Google eingeben (so ist das überwiegende Nutzerverhalten), Ergebnis anklicken, Webseite scrollen - das sind eine Menge Schritte. Ungeachtet dessen, dass ich einen Computer, Laptop etc. erst einmal hochfahren muss.

Smartphones sind durchgängig "on", die Pushnachricht erscheint als Benachrichtigung und ist dann mit einem Klick erreichbar. Ein deutlich direkterer Weg.

Jüngere Menschen (und vor allem auch die Gruppe der 35- bis 55-Jährigen) nutzen zunehmend genau diesen Weg. Wir bieten unseren Service genau hier an. Denn es geht nicht um die, die wir eh schon erreichen. Sondern um die, die wir noch erreichen könnten.

Wie gesagt, additiv. Ansonsten geht es vgl. auch hier: http://dk0wcy.de/magnetogram/

Das wollte ich nur mal klarstellen.

73 Tom DF5JL


[quote]Du willst uns aber nicht weiß machen, daß die Mehrheit der Funkamateure nur noch FB und Push Nachrichten verwenden, oder? Und HP sind out? Was soll denn jetzt in sein?
[/quote]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
[quote]Genau so reden andere über den Amateurfunk... ;)[/quote]
Die wird man mit einer FB+Twitter-App auch nicht als Funkamateure einfangen. Zumal diese auch nichts mit "Funkwetter" anfangen können.

[quote]Und hier steckt ein großes Potential in Twitter und Facebook. Nicht als Ersatz, sondern additiv.[/quote]
Durch ein zusätzliches Angebot kannst Du auch nur vorhande technophile Funkamateure bereichern. Neue bekommt man damit immer noch nicht. Das ist aber wohl auch nicht das Ziel.

[quote]Aber es ist schwer, jemanden von den Vorteilen sozialer Medien zu überzeugen, der sich ihnen verweigert. [/quote]
Es geht um ganz bestimmte soziale Medien. Und zwar um die, die sich durch zweifelhafte Praktiken auszeichnen, ihre Datensammelwut OFFEN zugeben und sich auch durch Gerichtsurteile nur sehr schleppend zum Umdenken und einhalten nationaler Gesetze zwingen lassen. Das Web hinterläßt heute schon genug Spuren, diese zwei sorgen aber seit gut einem Jahrzehnt dafür, daß auch FALSCHE Spuren extrem lange erhalten bleiben und damit ungewollt weitere Verbreitung erfahren. Sie haben auch schon Menschen damit geschadet, daß der Löschwunsch erst per Gericht erwirkt werden mußte - und genau das kreide ich ihnen an. Sie interessieren sich nicht für die Geschädigten, nur für ihr eigenes "Bad-Boy-Image".

[quote]Browser öffnen, Suchbegriff(e) in Google eingeben (so ist das überwiegende Nutzerverhalten), Ergebnis anklicken, Webseite scrollen - das sind eine Menge Schritte. [/quote]
Der Sinn von Apps ist klar - Abkürzung, ggf. schnellere Verfügbarkeit der Daten, wenn sie wirklich nur Daten lädt und nicht komplette Inhalte also eine Seitenkopie darstellt. Jedoch siehe 1. und 2. Absatz. Der zusätzliche Nutzen erschließt sich nur für "vorhandenes Personal".

[quote]und vor allem auch die Gruppe der 35- bis 55-Jährigen[/quote]
Ich liege genau in der Mitte und gehöre demnach wohl zur Ausfallquote...

[quote]Denn es geht nicht um die, die wir eh schon erreichen. Sondern um die, die wir noch erreichen könnten.[/quote]
Also geht es nicht um "mich", sondern doch um Neugewinnung? Ich bin verwirrt. Entweder zusätzlich oder Neugewinnung. Bei Letzterem bin ich skeptisch, wünsche dennoch Erfolg - im eigenen Sinn! Es gibt bestimmt genügend, die diese App nutzen werden. Mich -persönlich - ärgert nur das Verbreitungsmedium. Es hätte genauso gut ein Script auf dem DARC-Server sein können, welches die App über JSON (oder Old-School XML) anzapft und die Daten optisch aufbereitet darstellt. Warum man sich ausgerechnet an diese Wege heften muß, erschließt sich mir einfach nicht. Ob der DARC ein FB-/Twitter-Angebot anbietet, ist eine Sache. Dagegen ist nichts einzuwenden, das läßt sich eh nicht vermeiden und spricht die Aufgeschlossenen natürlich an.

Eine App ist eine App - die kann man auch "stand-alone" programmieren. Sowas hätte ich mir sogar tatsächlich installiert... Und sei es nur aus Neugier.

Wie oben erwähnt: dennoch viel Erfolg.
73 Jörg


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Hi,
mal ne Erfahrung von hier: Ich war unterwegs, Nachbar hat die Post für mich gesammelt. Da kam auch ne Funkamateur Zeitung an. Er hat die Zeitung gelesen und interessant gefunden.
Ich denke mal das viele "Normalos" keine/falsche Vorstellungen davon haben was Amateurfunk heutzutage ist.
Von daher finde ich es gut wenn mögliche Interessenten auch mal über Facebook ins Boot gezogen werden. Kleine Nachrichten auf FB, die grossen Infos dann auf normalen Webseiten.
Ich mag die "asozialen Netze" auch nicht besonders.aber wenn die schon mal da sind..

73 de DL3FOX Uwe


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Danke für Deinen Einsatz Tom und lass Dich von den Unverbesserlichen nicht unterkriegen!
...und wer die sozialen Netze nicht nutzen will soll die die sie nutzen nicht verurteilen!

Schönen Tag noch!

73 de Uli DG7NFX


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Danke Uli, keine Sorge: "Auf dem Weg in die Zukunft stehen einem progressiven Geist an jeder Kreuzung tausend mittelmäßige Köpfe gegenüber, deren Aufgabe es ist, die Vergangenheit zu bewahren." - Maurice Maeterlinck, belg. Nobelpreisträger (1911)

73 Tom DF5JL


[quote]Danke für Deinen Einsatz Tom und lass Dich von den Unverbesserlichen nicht unterkriegen!
...und wer die sozialen Netze nicht nutzen will soll die die sie nutzen nicht verurteilen!

Schönen Tag noch!

73 de Uli DG7NFX[/quote]


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum