Amateurfunk Forum - Archiv

Fragen und Antworten zum Thema Funk


Impressum

Verantwortlich für dieses Angebot gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:
Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Michael Ott
Dorpater Straße 11
70378 Stuttgart
Deutschland



Arten der verarbeiteten Daten:

- Meta-/Kommunikationsdaten (siehe Abschnitt „Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles“)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Vom Websiteinhaber angepasst
Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke




 [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
.


"Soziale Netze" ??? Kommerziell wäre wohl die treffendere Bezeichnung! :x
Danke Jörg, für die treffende Zusammenfassung auch meiner Gedanken!


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
[quote] "Auf dem Weg in die Zukunft stehen einem progressiven Geist an jeder Kreuzung tausend mittelmäßige Köpfe gegenüber, deren Aufgabe es ist, die Vergangenheit zu bewahren."[/quote]

Aha, wer also FB nicht nutzen möchte, ist mittelmäßig. Ich bedanke mich als [b:1x72m86x]DARC-Mitglied[/b:1x72m86x] für Tritt in den Allerwertesten von einem [b:1x72m86x]DARC-Funktionär![/b:1x72m86x]
Ich glaube kaum, daß Maurice Maeterlinck diese Sichtweise im Sinn hatte. Aber wer mit Gewalt beleidigen möchte, der schafft es auch im Namen eines Nobelpreisträgers. Er würde sich sicher im Grabe umdrehen!

Solangsam überlege auch ich, ob meine Mitgliedsbeiträge bei den richtigen Personen ankommen.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
@DL6IB: Na da hat Dir der Tom aber ne prima Steilvorlage gegeben um gleich wieder den DARC im Allgemeinen anzweifeln zu können!

geht es Dir jetzt besser?

Wenn man den Service von Tom nicht nutzen will - OK. Deswegen dagegen hetzen: nicht OK!

Leben und leben lassen... 73!

...irgendwie läuft in diesem Forum fast jedes Thema irgendwann an die Wand... Schade eigentlich...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Warum kann man sich nicht einfach mal darüber freuen, dass jemand etwas für die Gemeinschaft macht? :roll:
Wenn man sich die Nicks bzw. Rufzeichen anguckt, die gleich wieder nörgelnd aus ihren vermutlich miefigen Löchern gekrochen kamen, fragt man sich, ob die noch etwas anderes können als miesepetern.
Oder gilt das heutzutage als Ham Spirit? :evil:

Ich find's toll, auch wenn ich in keinem Netzwerk bin und meine Condx-Vorhersage von einer voll unmodernen Website hole.

Ahoi!


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
[quote]@DL6IB: Na da hat Dir der Tom aber ne prima Steilvorlage gegeben um gleich wieder den DARC im Allgemeinen anzweifeln zu können!
geht es Dir jetzt besser?[/quote]

Wenn Du meine Beiträge kennen würdest hättest Du festgestellt, daß ich den DARC [b:14lvpp5h][u:14lvpp5h]immer[/u:14lvpp5h][/b:14lvpp5h] in Schutz genommen habe! Es gibt in jedem Verband Kritikpunkte, die man ansprechen DARF und MUSS. Aber ich habe immer ein Tuch drübergehalten, und die "Austreter" kritisiert. Bis heute gegen 11.30 Uhr etwa, denn wenn Funktionäre schon öffentlich Andersdenkende diffamieren, ist es mit einem Verband nicht mehr weit her!

Von daher ist Deine Absonderung hier völlig neben der Spur! Denn NOCH bin ich Mitglied.

[quote]Wenn man den Service von Tom nicht nutzen will - OK. Deswegen dagegen hetzen: nicht OK![/quote]
Auch hier hast Du keinen Durchblick! Ich kritisiere nicht Toms Service, sondern allein das [b:14lvpp5h]Verbreitungsmedium![/b:14lvpp5h] Das habe ich inzwischen auch mehrfach betont. Von daher fand ich es auch völlig absonderlich, daß man nun als mittelmäßig abgetan wird, nur weil man mit FB und Twitter nicht nutzen möchte. Den Zusammenhang verstehe ich nicht - aber gut Mittelmaß halt... Bin ich halt ein bißchen doof. Wenn ihr meint, daß das so sein muß - fein!

[quote]...irgendwie läuft in diesem Forum fast jedes Thema irgendwann an die Wand... Schade eigentlich...[/quote]
Das läuft nur immer gegen die Wand, weil Typen wie Du Dinge aus dem Zusammenhang reißen und latent beleidigend werden! Hier soll die Diskussion unterdrückt werden - das ist nicht Sinn des Forums! Das läuft auf FB so, aber nicht hier. Von daher bist Du da drüben sicher BESTENS aufgehoben.

[quote]Warum kann man sich nicht einfach mal darüber freuen, dass jemand etwas für die Gemeinschaft macht? [/quote]
Siehe oben. Es geht nicht um die Sache, sondern ums Verbreitungsmedium!

[quote]Oder gilt das heutzutage als Ham Spirit?[/quote]
Es gilt aber als Hamspirit, daß ein Verbandsarbeiter die Mitglieder öffentlich diffamiert? AHA! Dann doch lieber nicht.... Also ich bin auch in einem Verband tätig, aber das hab ich mich noch nicht getraut!

Hier wird man echt fürs Finger-auf-die-Wunde-Legen angefeindet, das ist nicht mehr schön!

Das Mittelmaß verabschiedet sich aus diesem Thread. Gegen überlegene Intelligenz bin ich einfach machtlos. Und Tom wird aus seiner Beleidigung sicher keinen Rückzieher machen. Ergo - machts mal ganz schön "gut".


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
@DL6IB: Da habe ich Dich wohl falsch interpretiert. Ich kenne Deine Meinung(en) hier im Forum im Allgemeinen nicht. Ich verfolge nicht jeden Deiner Schritte. So interessant bist Du nicht. So, dass war jetzt beleidigend. Das vorher ja wohl nicht. Adios.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
[quote] "Auf dem Weg in die Zukunft stehen einem progressiven Geist an jeder Kreuzung tausend mittelmäßige Köpfe gegenüber, deren Aufgabe es ist, die Vergangenheit zu bewahren." - Maurice Maeterlinck, belg. Nobelpreisträger (1911)[/quote]@DL6IB: ich verstehe beim besten Willen nicht, warum Du darauf so heftig reagierst. Ich bin IT-ler i.R. nutze Internet in Maßen (Mail und Recherche) und habe ansonsten alles verriegelt und verrammelt wo Google die Finger drin. Nur zu einem Bruchteil zur Sicherheit, sondern weil ich es einfach nicht mag, wenn jemand in meinem PC herumschnüffelt. Dadurch bin ich bei Facebook und Twitter völlig außen vor - kann machen wer will (Trump macht es, Korea macht es, einige Erkenntnisse aus dem Firewall-Log verkneife ich mir hier, wer alles noch die Finger drin hat, bzw. es versucht). FB & Co bleiben bei mir im Firwall hängen, tutto completto.

Ich bewahre auch die Vergangenheit als Röhren-Nerd, per RTTY anstelle Soundtracks, ich mag DV nicht, also ???? Ich fühle mich absolut nicht betroffen von Tom's, DF5JL, Anmerkungen und finde in der heutigen Zeit seinen Versuch völlig ok und gut. Wenn die Kids schon dauernd an dem Smartphone Geraffel hängen, kann man ja da auch mal was Vernünftiges unterbringen, wie Amateurfunk anstelle von Kochrezepten, den Busen eines Klasse-C VIPs, oder einige hochwichtige Journalisten-Ergüsse.

Man muß sich dem nicht in den Weg stellen, muß es nicht mitmachen, und kann es trotzdem gut finden. Wenn später auch nur 1 neues Mitglied dadurch einsteigt, hat es sich schon gelohnt. Wir können es uns nicht leisten, an neuen Medien einfach vorbei zu laufen. Diese Elite-Arroganz steht uns ganz schlecht zu Gesicht und verprellt höchstens noch die "Erstlinge", die gerade den Begriff Amateurfunk erschnuppern. Ich bin einfach zu alt und habe keinen Bock, auf dem Gebiet neu einzusteigen. Unser Hobby hat noch genug Facetten, wo ich herunstöbere und meine Zeit ist nun mal begrenzt. Es geht weniger um Können, sondern ich will einfach nicht. Ich finde es deshalb sehr positiv, wenn andere in diese, von mir ungeliebten Medien, einsteigen und dort versuchen, den Amateurfunk - wie auch immer - an die Öffentlichkeit zu bringen.

Also, Tom, ich werde kein Nutzer Deiner App, aber mach bitte weiter :-) .

55 73 Peter

vergessen: Ich bin auch kein Smart-/I-phone Besitzer, sondern nur wenig benutztes Telefon-Handy (Urlaub, unterwegs).


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Facebook ist jetzt auch nicht mein Freund, ich bin dort auch nicht angemeldet. Ich finde es auch schade, dass man hin und wieder mehr oder weniger gezwungen wird dort nachsehen zu müssen, weil es kein anderes Angebot (eine HP z.B.) mehr gibt. Frei nach Loriot, ein Leben ohne FB ist möglich aber sinnlos? :D

Amateurfunk und Handy. Ein Thema das so irgendwie gar nicht zusammen passen will, oder vielleicht doch?
[url:22q9fc32]http://www.amateurfunkpraxis.de/handy.html[/url:22q9fc32]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Hallo Jürgen,

das trifft im Falle des Funkwetters nicht zu, denn umfassendere Informationen liefert täglich die Webseite [url:patw2amp]http://dk0wcy.de/magnetogram/[/url:patw2amp].

[quote]Ich finde es auch schade, dass man hin und wieder mehr oder weniger gezwungen wird dort nachsehen zu müssen, weil es kein anderes Angebot (eine HP z.B.) mehr gibt.[/quote]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Hallo Tom,

das war jetzt auch nicht unbedingt auf die Funkwettervorhersage gemünzt. Man merkt aber deutlich, dass sich das Informationsangebot immer mehr in diese Richtung verlagert. Der Markt und die Nutzer sind dort (bei FB), auch wenn das einigen Funkamateuren nicht schmeckt.

Und deshalb bringt totale Verweigerung (und Verteufelung) genauso wenig (neue Amateurfunker) wie ausschließliche Zustimmung. Die Mischung macht´s! Kein neuer Funkamateur wird deshalb auf sein Handy verzichten, keiner!

Ergo, nutzbringende Koexistenz anstreben! :!:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Danke Jürgen,

jede Art von System, und Mediensysteme sind da nicht ausgeschlossen, wird mit der Zeit immer ausdifferenzierter und komplexer. Man kann sich dem verweigern, das ist aber so, als ob man sein Haus nicht mehr verlässt. Wenn einer das für sich so handhabt, ist das völlig okay und zu respektieren.

Es gibt aber auch diejenigen, die meinen, ihr Haus sei die Welt.

[quote]Hallo Tom,

das war jetzt auch nicht unbedingt auf die Funkwettervorhersage gemünzt. Man merkt aber deutlich, dass sich das Informationsangebot immer mehr in diese Richtung verlagert. Der Markt und die Nutzer sind dort (bei FB), auch wenn das einigen Funkamateuren nicht schmeckt.

Und deshalb bringt totale Verweigerung (und Verteufelung) genauso wenig (neue Amateurfunker) wie ausschließliche Zustimmung. Die Mischung macht´s! Kein neuer Funkamateur wird deshalb auf sein Handy verzichten, keiner!

Ergo, nutzbringende Koexistenz anstreben! :!:[/quote]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Oft, wenn ich von meinem spannenden Hobby erzähle höre ich, "Was, Funk? Das gibt's wohl noch?"

In diesem Zusammenhang noch die folgenden Anmerkungen. Ich bin auch nicht mehr der Jüngste (Baujahr 1961) stelle aber immer wieder fest, dass sich der Amateurfunk sehr gern aus der Vergangenheit heraus präsentiert. Das liegt nun mal an der Tatsache, dass die meisten Funkamateure älteren Semesters sind und deshalb gern dazu neigen, überwiegend aus dem "Nähkästchen" zu sinnieren. Das ist auch völlig ok, stellt auf Dauer aber den heutigen und ganz wichtig, den kommenden Amateurfunk manchmal in einem völlig falschen Licht dar. Gerade bei Jugendlichen! Der heutige Funkamateur ist in den Augen vieler Jugendlicher der alte Mann aus der Nachbarschaft!

Etwas beleibte und ältere Männer sitzen in dunklen kleinen Räumen voll mit antiquierter Technik, es herrscht Unordnung und riecht nach Strom .... große und gefährliche Antennen (Blitz) , schwere und unförmige Röhrengeräte, gefährliche Strahlen, hell leuchtende Röhren, Morsen, Marconi, Untergang der Titanic! So in der Reihenfolge. LMAO

Nicht, dass der Eindruck entsteht, ich würde die Historie und vor allem das heutige Wirken der älteren OMs und YLs nicht wertschätzen. Ganz falsch! Mein erster Kontakt in Sachen Amateurfunk war auch zu einem Pensionär, der damals auch genau so eine "Funkbude" hatte die mich als Jugendlicher total fasziniert hat (deshalb bin ich heute dabei).

Heute würde sie das aber ganz sicher nicht mehr, die olle Funkbude! Heute faszinieren mich persönlich andere Dinge und dazu gehört eben aktuelle Technik. Was fasziniert wohl heutige Jugendliche? FB klammere ich für mich mal aus, auf Dauer wird sich der Amateurfunk dieser Technik aber nicht verschließen können zumindest dann nicht, wenn neue Funkamateure gewonnen werden sollen. Der Knochen kommt nun mal nicht zum Hund! Hat er noch nie gemacht.

Amateurfunk muss attraktiver werden und zwar nicht nur für die alteingesessenen Funkamateure. Dazu gehört neue Technik und Entwicklung nach vorn!

[img:1tip7bxz]http://www.hamradio-friedrichshafen.de/ham-wAssets/fotos/news/weblication/wThumbnails/Ham01_Web-96f101d71e007a2g7af73425a8bbf03e.jpg[/img:1tip7bxz]
Bildquelle: http://www.hamradio-friedrichshafen.de

Geht doch! :-)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Hallo Jürgen, es ist immer etwas gefährlich zu verallgemeinern. Zieh von Deinem Jahrgang noch 19 Jahre ab und einen Teil einer unaufgeräumten Funkerbude mit Geräten aus dem 50er bis 70er Jahren siehe http://www.db6zh-9.bn-paf.de/db6zh-2.jpg . In der "Bude" hatte ich zwei Realschüler plus Mutter zu Besuch, die als Schulreferat eine CW-Taste gebaut haben und über Morse &Co referieren wollten. Die haben dann am PC CW-QSOs mitverfolgt (RX-Modus, mein CW ist nicht vorführtauglich mangels Übung). Das hat die Jungs ziemlich fasziniert und untereinander waren sie am überlegen, ob sie das Tempo mit "simsen" überhaupt schaffen würden. Mit den CW-Kürzeln hatten sie (für mich anfangs verblüffend) sehr wenig Probleme, weil die Simserei in Kauderwelsch-EN und Kürzeln läuft. Nur 73 usw., also sehr wenig mußte erklärt werden.

Wenn die Youngster an Technik interessiert sind, kriegst Du sie auch an Funktechnik ran, egal wie alt. D.h. wenn irgendwo noch ein Lötkolben herumliegt und irgend ein Teil mit 4-x "Füßen", spielt auch ein Röhre keine negative Rolle mehr. Auf Deinem Bild sind "nur" Handfunken zu sehen. Ich weiß nicht, ob daß mehr zieht als ein Handy oder IPhone -- keine Kritik, nur etwas "kitzeln" :-) .

Es gibt schon jede Menge Unterschiede zwischen Alt und Alt, und logo, eine Schnitzel-Abend mit Großvätern ist nicht gerade das Non-plus-Ultra für Kids. Aber es gibt ja auch noch andere Gelegenheiten und nicht jeder Technikvortrag löst Begeisterungsstürme aus, weder bei jung noch alt ......

73 Peter (ich habe Dich schon verstanden, aber bitte nicht verallgemeinern)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Hallo Peter,

[quote]Es gibt schon jede Menge Unterschiede zwischen Alt und Alt, und logo, eine Schnitzel-Abend mit Großvätern ist nicht gerade das Non-plus-Ultra für Kids. [/quote]
Da hast Du völlig Recht, es ist ja nicht überall so. Leider überwiegt der von mir geschilderte Eindruck allzu oft. Zumindest ist das meine persönliche Erfahrung. Ich möchte als Funkamateur nicht als "Erzkonservativer Bastler" aus dem 20. Jahrhundert angesehen werden, Amateurfunk ist doch mehr, viel mehr und dazu absolut innovativ!

Wie war das, das Feuer weitergeben und nicht die Asche! Und zum Feuer gehören heute nicht unbedingt Röhrentechnik, mechanische Fernschreiber und Morsen! Wenn das für Einsteiger alles sooooooo interessant wäre, wie von einigen immer wieder gern und vehement behauptet wird, wo sind denn dann die vielen neuen Funkamateure, die wegen der Röhrentechnik, dem mechanischen Fernschreiber und dem Morsen eigentlich hätten kommen müssen? Ich kenne keinen.

Ja, Traditionen bewahren aber bitte auch offen für Neues sein! Und deshalb begrüße ich sehr, dass es Menschen gibt, die neueste Technik (z.B. Apps) entwickeln um sie im Amateurfunk zu nutzen. Vielleicht gelingt es ja so, neue Funkamateure zu begeistern. Die Auszeichnung der Morsetelegrafie als Weltkulturerbe hat jedenfalls keinen einzigen neuen Funkamateur gebracht! :-)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche Funkwettervorhersage...
Wenn man die Beiträge hier und die recht emotionale Diskussion über die Benutzung von Facebook und anderer sozialer Medien sieht, kann einem schon ein wenig Angst und Bange werden. Es geht mal wieder um den Untergang des Abendlandes.

Ich oute mich hiermit mal:

Ich betreue den Facebook Auftritt unseres OVs (H02 Walsrode).
Zu den Sachen, die wir dort veröffentlichen, bekommen wir eine Menge Feedback aus allen Altersschichten.
Genausoviel Feedback bekommen wir zu unseren OV Seiten auf der DARC Homepage, obwohl wir dort in das starre Konzept eines CMS gezwungen wurden.
Vielschichtigkeit ist also nichts falsches und nur, weil man ein Konzept wie Facebook ablehnt, bedeutet das nicht, das man es nicht benutzen kann.

Unser Facebookauftritt ist auch ohne Facebookaccount für jedermann benutzbar, dieses Argument oder Möglichkeit hat mir in der bisherigen Diskussion gefehlt.

Schaut es euch doch einfach mal an, bevor ihr weiterdiskutiert.

https://www.facebook.com/DARCOrtsverbandWalsrodeH02

http://www.darc.de/der-club/distrikte/h ... rbaende/02

73 de Martin DO1MF


  
 

Elektronikforum Elektroshop PostgreSQL Forum